Mit Sonne und Wind nach Åland

Alles über die schwedischsprachige Inselgruppe in der Ostsee

Mit Sonne und Wind nach Åland

Beitragvon Alandica » 18. Januar 2010 15:34

Die åländische Viking Line plant in Zukunft mit Sonne und Wind nach Åland zu segeln

So oder so ähnlich zumindest lauten die Visionen der Reederei aus Mariehamn, die Anfang September 2008 auf einem Seminar der Ålandsbanken erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Der erste Prototyp ist fertig und soll die Wind- und Sonnenenergie zum Antrieb der Fähre nutzen und somit den Kraftstoffverbrauch erheblich einschränken. Seit 1980 arbeitet die Reederei an der als Unternehmensziel ausgegebene Reduzierung der Abgaswerte und an verschiedenen Lösungen zu alternativen Antrieben.

Bild
So sieht die neue aerodymanische Fähre von Viking Line aus
Die Solarkollektoren sind in den Segeln integriert

Für diese scheinbar "revolutionären" Ideen der Reederei gibt es bereits schon Techniken, die wegen der hohen Kosten jedoch noch nicht in Serie gegangen sind. In erster Linie sind es Deutschland, Japan und Australien, die diese Technik bereits beherrschen. Angewendet ist die Idee jedoch bisher nur in Deutschland. Das Containerschiff MS Beluga SkySails, welches dieses Jahr bereits ausgeliefert worden ist, ist das erste Containerschiff, welches zusätzlich mit Wind angetrieben wird. Das Schiff hat ein computergesteuertes Segel mit 160 m² Fläche, welches den üblichen Motor beim Antrieb unterstützt. Laut den Angaben der Bremer Beluga Shipping GmbH werden damit 15% Kraftstoff eingespart. Mit Hilfe anderer Techniken werden weitere 5 - 10% eingespart.

Nils Erik Eklund, Chef von Viking Line, will aus Konkurrenzgründen keine weiteren Angaben zu dem Vorhaben machen, welches laut seinen Angaben nicht nicht allzu ferner Zukunft bereits realisiert werden wird. Wegen den weiter steigenden Energiekosten müssen wir uns Gedanken um zusätzliche alternative Antriebsquellen machen, wenn wir am Markt überleben wollen. Mit dem Einsatz der Fähre wäre Viking Line die erste Reederei weltweit, die eine Fähre im Liniendienst zusätzlich mit Segeln und Solarkollektoren betreiben wird.

Auch die Zukunft des Rot-Weiß von Viking Line stand auf dem Seminar in Geta auf dem Programm. Rot-Weiß bleibt erstmal die Farbe von Viking Line, doch in der zukunft sind auch alle anderen denkbaren Farbkombinationen möglich - so der Reedereichef.


Quelle: Nya Åland, Beluga Shipping GmbH (September 2008)
Många bäcka små, blir en stor å

www.mino.ax
Benutzeravatar
Alandica
 
Beiträge: 291
Registriert: 1. Dezember 2009 11:28
Wohnort: Bunde
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Zurück zu Åland-Inseln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron