Switch to full style
Antwort erstellen

Haus in Schweden

4. April 2014 20:02

Hallo
VIELLEICHT KANN MIR DIESE fRAGE JEMAND BEANTWORTEN.
WIR HABEN 2012 EIN HAUS IN SCHWEDEN GEKAUFT MIT KNAPP 5000QM GRUNDSTÜCK.HEUTE HABEN WIR POST VOM SKATTEVERKET BEKOMMEN .WIR LEBEN ABER IN DEUTSCHLAND.JETZT MÜSSEN WIR EINE INKOMSTDEKLARATION 1 MACHEN.KENNT SICH DA JEMAND AUS??
50% MUSS ICH BEZAHLEN UND DIE ANDEREN 50% MEINE FRAU.
UNDERLAG FÖR FASTIGHETSAVGIFT
SMAHUS 0,75% 55000 KR UND DAS MAL 2
SUMMA 412 KR UND DAS MAL 2

VIELEN DANK :bowler:

Re: Haus in Schweden

4. April 2014 20:07

Hallo Bergmann,

ich vermute mal, das du das erstemal in einem Forum bist? Dir Grossschreibung kommt da etwas unhöflich rüber, sie ist nämlich synonym für schreien.

Zu Deinem Problem. Fastighetsskatt müsst ihr auch zahlen, wenn ihr in Deutschland lebt.Wichtig, Formular unterschreiben und einschicken (muss bis 5. Mai imAmt sein) und den ausgewiesenen Betrag einzahlen.....und dann ist alles gut...

Re: Haus in Schweden

4. April 2014 20:16

Hallo vinbergssnäcka

Ausfüllen muss ich da nichts?

Danke

Re: Haus in Schweden

5. April 2014 09:08

Hej,

die Zahlen für euer Haus/Grundstück sind ja schon eingetragen.
Wenn ihr sonst in Schweden keine Einnahmen habt ( Zinserträge / Mieten etc )
braucht ihr auch nichts eintragen.

Wie schon geschrieben wurde, rechtzeitig einzahlen! Mahnkosten und Zinsen sind recht hoch.
Du kannst das ganze dann auch online einstellen.
Das geht ganz einfach und du kannst deinen fertigen Bescheid gleich ausdrucken.

Viel Spaß....

Re: Haus in Schweden

5. April 2014 13:52

oder, falls Du nichts ändern brauchst....wie schon geschrieben, keine anderen Einnahmen in Schweden, dann kannst Du auch via SMS deklarieren.....

Nebenbei Zinserträge müssen/müssten in Deutschland versteuert werden, wenn Du dort Deinen Wohnsitz hast....frage mich nicht, wie....ich allerdings muss meine Zinsen aus Deutschland in Schweden versteuern....

Re: Haus in Schweden

5. April 2014 19:21

Vielen Dank :bowler:

Re: Haus in Schweden

7. April 2014 13:29

Vielleicht interessiert es ja auch wen aus der Schweiz....

Auch wir haben zu je 50-50 ein Haus in Schweden. Die Steuererklärung kam am Samstag bei uns Beiden an. Ich hatte (zum ersten mal) die Erklärung im Internet gemacht, das ging sehr einfach, am Ende elektronisch unterschrieben und abgeschickt.

Aufwand 15 Minuten für beide Deklarationen, anschliessend gleich bezahlt. erledigt :champion:

Auch wir haben Einnahmen aus unserem Haus in Schweden. Diese jedoch müssen wir in der Schweiz versteuern, jedoch kann ich (für das Satzbestimmende Einkommen) sämtliche Unterhalts- und Isolations-Massnahmen in Abzug bringen.

Ich finde das Ganze wirklich äusserst einfach, auch wenn man der schwedischen Sprache nicht grossartig mächtig ist :thumbsup:

Gruss
Christian
Antwort erstellen

Weitere spannende und empfehlenswerte Webseiten
Schwedenstube.de | Schwedenladen.de | Schwedenferienhaus.de | Fähren nach Schweden | NORR-Skandinavien-Magazin | Datenschutzerklärung