Ostseelachs ist keine Delikatesse

Ferienhaus-Urlaub in Schweden:
Du suchst noch ein passendes Ferienhaus in Schweden? Schau Dich gern bei uns um; über 5000 Häuser in allen schwedischen Regionen stehen zur Verfügung:

Ferienhäuser in Schweden

Ostseelachs ist keine Delikatesse

Beitragvon goteborgcity » 4. März 2011 15:08

Als Europa im Jahre 2001 Höchstwerte für Dioxine in Lebensmittel festlegte, beantragten zwei Länder eine Ausnahmegenehmigungen, die ihnen auch bewilligt wurden. Seit dieser Zeit dürfen im Ostsee gefischter Lachs und Strömming höhere Dioxinwerte aufweisen als alle anderen europäischen Länder. Die Voraussetzung ist nur, dass der Fisch nicht exportiert wird, sondern in Schweden, bzw. Finnland, in den Verkauf geht.

Im März läuft dieses Abkommen aus, aber der Fisch in der Ostsee überschreitet immer noch die Höchstwerte an Dioxin. Dies ist der Grund, warum die schwedische Regierung für die nächsten Jahre erneut eine Sondergenehmigung beantragen will, unabhängig davon, dass das schwedische Gesundheitsamt und die schwedischen Naturschutzverbände davor warnen.

Ein Kind, das nur einmal im Monat Ostseelachs isst, hat damit die europäische Maximalgrenze für Dioxin überschritten und kann entsprechende Schäden davontragen. Das schwedische Livsmedelverket warnt auf seinen Seiten vor dem Genuss an Ostseefisch und weist darauf hin, dass Kinder und schwangere Frauen auf gar keinen Fall öfter als zwei- bis dreimal im Jahr Ostseefisch genießen sollen.

Natürlich landet nicht jeder mit Dioxin belastete Fisch aus der Ostsee auf dem Tisch, sondern ein Großteil wird in Dänemark entgiftet und dann zu Fischmehl und Fischöl verarbeitet, das in ganz Europa als Tiernahrung verkauft wird und daher nicht direkt vom Menschen gegessen wird.

Mit Dioxin belasteter Fisch kommt jedoch nicht nur in der Ostsee vor, sondern auch im Vänern und Vättern, wo viele ausländische Freizeitfischer ihre Grillfische angeln.

Herbert Kårlin

Dokumentation des Livsmedelverkets zur Dioxinbelastung und der schwedischen Ausnahmegenehmigung.
Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.
goteborgcity
 
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 20:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times

Re: Ostseelachs ist keine Delikatesse

Beitragvon brummbaer » 4. März 2011 18:29

hej göteborgcitty,
wie entgiftet man dioxin verseuchte fische???
mit grossem interesse sehe ich einer antwort etgegen
gruss brummbaer
Zitat: Wer an die Quelle will, muss auch mal gegen den strom schwimmen.
brummbaer
 
Beiträge: 379
Registriert: 11. März 2009 17:59
Wohnort: Schweden
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Ostseelachs ist keine Delikatesse

Beitragvon goteborgcity » 4. März 2011 19:40

@brummbaer
Danke für die Frage, auf die ich gewartet habe!

Nach schwedischem Landwirtschaftsministerium, Lebensmittelwerk und "Entgifter" in Dänemark spricht man nur von "entgiften". Die Methode wird nicht bekannt gegeben. Ich habe mich daher etwas auf die Suche gemacht und inoffiziell von der Methode erfahren.

Nachdem Dioxin ja nicht so einfach verschwindet, wird in Dänemark soviel nicht kontaminierter Fisch zugefügt, dass der Durchschnittswert unterhalb die europäische Norm sinkt und der verabeitete (!) Fisch also überall verkauft werden kann, auch in andere europäische Länder. Bei Fischmehl und Fischöl findet man also nur noch zugelassene Werte, so einfach ist das.

Nach "offizieller" Therminologie nennt man das "entgiften".

Grüsse aus Göteborg, göteborgcity
Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.
goteborgcity
 
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 20:10
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times


Zurück zu Aktuelle Nachrichten aus Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste

babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!