Visum, SFI, Erzieherin, Au Pair in Schweden

Visum, SFI, Erzieherin, Au Pair in Schweden

Beitragvon uppsala » 24. November 2013 19:09

Ich habe versucht die Suchfunktion zu nutzen, aber leider kam nichts so richtiges dabei raus.

Erstmal will ich erwähnen, dass dies alles Pläne sind, wo ich am Ende gar nicht weiß, ob ich es doch machen kann, denn ich habe einfach zuviele Fragen.

Mein Freund ist Schwede und ich würde gern ca. 2015 nach Schweden "ziehen". Da tut sich schon die erste Frage auf: Welches Visum brauche ich? Bekommt man das so einfach? Und mit ziehen meine ich mindestens erstmal ein Jahr!

Mit dem Visum will ich gerne ersteinmal eine Sprachschule besuchen, um die Sprache zu lernen. (Vielleicht so 3 Monate)
Jetzt habe ich etwas von SFI (Swedish for immigrants) erfahren und kann es gar nicht glauben: das soll wirklich kostenlos sein? Wo ist der Haken? Habe ich etwas falsch verstanden? Nie und nimmer, kann das alles kostenlos sein! Dann habe ich auch gelesen, dass man an der folkuniversitet machen kann, ist dass denn auch kostenlos? Ist SFI mehr zu empfehlen? Und wieso sollte man teueres Geld an einer Sprachschule ausgeben, wenn man auch SFI machen kann? Da muss es doch einen Haken geben? Was übersehe ich?

Da ich hier in Deutschland staatlich anerkannte Erzieherin bin und auch ein vollwertiges Abitur habe, würde ich am liebsten in Zukunft auch eine Stelle als Erzieherin antreten, in Schweden natürlich. Reichen dafür die deutschen Qualifikationen?

Und da ich am Anfang, wenn ich überhaupt eine Stelle als Erziehern bekommen WÜRDE, ich sicher nicht als Erziehern arbeiten kann, schon wegen meiner Sprache, habe ich mir überlegt, vielleicht als Au Pair zu arbeiten. Dann könnte ich doch nebenbei auch auf eine Sprachschule oder SFI oder welche Optionen es auch immer gibt besuchen, oder?

Wäre auch ein soziales Jahr in Schweden Möglich?

Wisst ihr, ich will einfach nur nach Schweden. Kein Job ist mir zu blöd, solange ich davon meine Miete und Essen bezahlen kann. (Gerade ist Göteborg im Gespräch, da mein Freund dort evtl studieren wird). Nur am Anfang will ich eben auch die Sprache lernen, muss aber leider auch nebenbei irgendetwas arbeiten, da ich quasi kein Geld habe.

Habt ihr vielleicht Vorschläge oder Antworten auf meine Fragen? :)
Danke schonmal im Vorraus!
uppsala
 
Beiträge: 3
Registriert: 23. September 2013 17:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Visum, SFI, Erzieherin, Au Pair

Beitragvon vinbergssnäcka » 25. November 2013 07:12

Visum nach Schweden?
Ich nehme mal an, Du bist Deutsche? Schweden gehört zur EU! Also brauchst Du kein Visum.

Ich schlage mal vor, fahr mal in den Urlaub nach Schweden, und beschäftige Dich ein wenig damit....Du hast doch Abitur!
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Visum, SFI, Erzieherin, Au Pair in Schweden

Beitragvon uppsala » 25. November 2013 17:30

Danke!
So doof es auch klingt, ich wusste nicht, dass man kein Visum braucht, wenn man länger in einem andereren Land leben will. Ich war jetzt öfters im Raum Asien unterwegs, bin deswegen sicher ein wenig Visum-Beschädigt. ;)

Es wäre das erste Mal ein längerer Aufenthalt in der EU, deswegen fragte ich. Besonders weil ich ja auch da arbeiten will (muss), dachte ich, dass es dann doch ein (besonderes) Visum benötigt.

Dein Vorschlag, ich solle erstmal nach Schweden gehen und Urlaub machen (was ich übrigens schon gemacht habe), verstehe ich aber nicht ganz, was das mit meinen anderen Fragen zutun hat. Mein Urlaub in Schweden hat mir gezeigt, dass mir das Land und die Sprache gefällt. Ich kann mir also ein Leben, bzw. erstmal ein Auslandsjahr gut vorstellen. Mehr kann ich bei einem Urlaub leider auch nicht herausfinden. Und besonders viel Geld um immer wieder in den Urlaub nach Schweden zu fahren, habe ich leider nicht.
Auch mein bescheidenes Abitur hilft mir in dem Falle nicht weiter.

Deswegen gehe ich ja auch in ein Schwedenforum, um Leute anzutreffen, die vielleicht die Antwort wissen, dass ist meine Art von "mich damit beschäftigen", weil ich ja auch spezifische Fragen zu meinen bisherigen Recherchen habe. Irgendwo muss ich ja anfangen ...

Deswegen danke für die Antwort zum Visum, das hilft mir schonmal weiter ...
uppsala
 
Beiträge: 3
Registriert: 23. September 2013 17:57
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Visum, SFI, Erzieherin, Au Pair in Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 25. November 2013 17:41

Hallo Uppsala,

tut mir leid, wenn ich etwas forsch war. Diese Anfragen kommen hier ständig so nach dem Motto: ich habe keine Ahnung von dem Land, aber ich will dorthin auswandern, bitte helft mir...und dann kommt da auch noch der schwedische Freund!

Du sitzt doch an der Quelle der Informationen! Die Meisten von uns, die ausgewandert sind hatten keinen schwedischen Freund an ihrer Seite.

Ich würde Dir auf jeden Fall raten, Dich mit dem EU Recht auseinander zu setzen....daher mein Hinweis auf das Abitur....danach kann man ja googeln.

Wenn Du eine Arbeit in Schweden hast, dann hast Du automatisch auch Aufenthaltsrecht (trotzdem beim migrationsverket beantragen, bzw bestätigen lassen). Du brauchst eine Personnummer und damit hast Du dann auch das Recht die kostenlosen SFI Kurse zu besorgen.

Die Frage ist, wieweit Dein Freund behilflich ist? Er könnte zB versuchen, Dir eine Arbeit zu beschaffen, damit Du Dich versorgen kannst. Ich denke durch ihn sind die Chancen grösser, als wenn Du von Deutschland aus versuchst.

Er kann aber auch mit Dir zusammenziehen, als sambo hast Du bessere Chancen auch ohne Arbeit ein längerfristiges Aufenthaltsrecht zu bekommen...allerdings muss er für Deinen Unterhalt bürgen.

übrigens, 3 Monate kannst Du Dich ohne Anmeldung in einem anderen EU Staat aufhalten...
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Visum, SFI, Erzieherin, Au Pair in Schweden

Beitragvon Herowina » 28. November 2013 10:50

vinbergssnäcka hat geschrieben:Hallo Uppsala,
...
Wenn Du eine Arbeit in Schweden hast, dann hast Du automatisch auch Aufenthaltsrecht (trotzdem beim migrationsverket beantragen, bzw bestätigen lassen). Du brauchst eine Personnummer und damit hast Du dann auch das Recht die kostenlosen SFI Kurse zu besorgen.

Die Frage ist, wieweit Dein Freund behilflich ist? Er könnte zB versuchen, Dir eine Arbeit zu beschaffen, damit Du Dich versorgen kannst. Ich denke durch ihn sind die Chancen grösser, als wenn Du von Deutschland aus versuchst.

Er kann aber auch mit Dir zusammenziehen, als sambo hast Du bessere Chancen auch ohne Arbeit ein längerfristiges Aufenthaltsrecht zu bekommen...allerdings muss er für Deinen Unterhalt bürgen.

übrigens, 3 Monate kannst Du Dich ohne Anmeldung in einem anderen EU Staat aufhalten...


genau so ist es. Eigentlich ganz einfach für einen EU-Bürger mit "Familienanschluß" nach Schweden. Aber trotzdem muss man natürlich einige Behördenpapiere bei "migrationsverket" und "skatteverket" ausfüllen, ehe alles geritzt ist.
Nach Schweden? Auswanderer-Blog
Herowina
 
Beiträge: 313
Registriert: 14. November 2009 09:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 35 times


Zurück zu Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste