Einbau eines Ofens

Ferienhaus-Urlaub in Schweden:
Du suchst noch ein passendes Ferienhaus in Schweden? Schau Dich gern bei uns um; über 5000 Häuser in allen schwedischen Regionen stehen zur Verfügung:

Ferienhäuser in Schweden

Einbau eines Ofens

Beitragvon Saab9-3 » 6. April 2014 19:13

Hej!

Wir haben in unserem Sommerhaus einen offenen Kamin und es ist eine gute Wärmequelle, doch er zieht auch leider die Wärme gleich den Kamin hinauf!
Außerdem muß man immer ein Fenster leicht offen haben wegen dem Luftaustausch, da doch leider Rauch sich im Haus verteilt durch den offenen Kamin!

Jetzt Planen wir einen zusätzlichen Ofen einzubauen!
Bei uns im Baumarkt gibt es schöne Öfen um die 500 Euro plus Rohre dazu!

Meine Frage an das Forum....wir haben ein Holzhaus in Schweden und hat jemand vielleicht eine Zeichnung parat, wie ich den Ofen anschließe mit dem Kaminzug nach aussen?
Ich weiß leider nur, daß ich ein rundes Loch aussägen muß, weiß aber nicht wie ich die Lücke vom Rohr zum Holz abdichte?
Wäre um Hilfe und Rat sehr dankbar!
Würdet ihr den Ofen in SCHWEDEN kaufen?
Mit dem Anhänger 1300 Km fahren ist halt schon sehr weit....

Viele Grüße
Saab9-3 :fahne:
Saab9-3
 
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 20:43
Wohnort: Eksjö
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Dalsländer » 6. April 2014 20:27

ich würde in Schweden kaufen....

Die Auswahl ist fast noch größer und Bauhaus und Co. gibt es auch.
Denk dran das der Ofen samt Einbau vom Schornsteinfeger in der Komune in der Regel abgenommen wird.
Also bitte kein Pfusch.... :D

Bei Holzwand gilt es einen Brandschutz zwischen
Wand und Rohr zu setzen:

"Den brännbara väggen ska därför schaktas med
tändskyddande beklädnad (Masterboard, Minerit eller likvärdigt)
och isoleras med minst 100 mm tjock eldfast
isolering runt anslutningsröret. Det får därmed
inte finnas något brännbart material närmare än 100
mm från rökröret.
Då rökröret är ∅153 mm utvändigt ska schaktet således
minst vara 353 mm x 353 mm."

so steht es in der schwedischen Anleitung..... :flagge3:

http://www.kaminoefen.com/kaminofen/anschluss2.htm
Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
Dalsländer
 
Beiträge: 503
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Has thanked: 31 times
Been thanked: 43 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Schwedenfahrer007 » 7. April 2014 08:16

Wie Dalsländer schon geschrieben hat - immer zuerst bei der Kommun nachfragen.
Wir mussten einen Bauantrag incl. Zeichnung einreichen.
Dann erfolgt eine Abnahme durch den Schornsteinfegermeister.
Dann bekommst Du die Erlaubnis zum Betreiben des Ofens durch die Kommun. :champion:

Wünsche einen schönen Tag :-flagge2
Schwedenfahrer007
 
Beiträge: 74
Registriert: 10. September 2013 07:19
Wohnort: NRW / Kommun Hultsfred
Has thanked: 0 time
Been thanked: 6 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon insa » 7. April 2014 09:13

http://www.contura.se/Kaminer/Insatser/

wir hatten vor jahren uns auch eine kasette einbauen lassen. der schornsteinfeger hat danach alles abgenommen und wir konnten danach heizen.
insa
 
Beiträge: 850
Registriert: 18. März 2009 18:31
Has thanked: 39 times
Been thanked: 18 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon vinbergssnäcka » 7. April 2014 09:34

Ich denke, wenn man das unbedingt selber machen will, dann unbedingt mit dem Schornsteinfeger absprechen, wie es gemacht werden soll, der muss es dann abnehmen, macht er das nicht hat man eldförbud und dann wirds teuer.

Aus diesem Grund würde ich auch immer den Ofen und vor allem die Schornsteinelemente aus Schweden beziehen. Es ist nicht sicher, das in Deutschland erhältliche Ware auch in Schweden zugelassen ist.....
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 894
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 65 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Ayla » 7. April 2014 11:16

Wir haben uns auch schon mit diesem Thema beschäftigt. Fast alle qualitativ guten Öfen deutscher Firmen werden auch in Schweden angeboten, hier allerdings für erheblich mehr Geld. Als wir diverse Vergleiche angestellt haben, kamen wir auf eine Differenz von bis zu 70% !! Und auch die schwedischen Marken sind erheblich teurer. Selbst unser schwedischer Nachbar hat uns angeraten, in Deutschland einzukaufen. Einfach mal ein paar Prospekte von schwedischen Öfen besorgen, und diese dann mit deutschen Marken verglichen. Da es sich hierbei um Europäische Standards handelt, sollte einem Einbau in Schweden nichts im Wege stehen. Je nach Bedarf lohnt sich m.E. die Strapaze des Transportes in den meisten Fällen.

Beim Einbau würde ich dann allerdings wirklich auf alle hier vorhandenen Vorschriften explizit achten.

M.v.h.

Bettina
Auch die längste Reise beginnt mit einem einfachen Schritt
Ayla
 
Beiträge: 65
Registriert: 11. März 2008 21:47
Wohnort: Smaland
Has thanked: 38 times
Been thanked: 26 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Dalsländer » 7. April 2014 11:30

Auch gut zu Wissen....

ohne Abnahme auch kein Versicherungsschutz im Brandfalle !

Hatte grad wieder den schwarzen Mann im Haus der die Kamine überprüft hat.
Den Nachweis braucht man dann im Ernstfall für die Hausversicherung.
Mal wieder 700,- SEK fällig.

Das ging jetzt 30 Jahre ohne...... die EU läßt grüßen :wink:

genau wie das regelmäßige technische Überprüfen der 3 Kammer Anlage.....
Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
Dalsländer
 
Beiträge: 503
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Has thanked: 31 times
Been thanked: 43 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Timmerhugaren » 7. April 2014 13:11

Hej Saab

Wir haben unseren eigenen Ofen aus der CH mitgebracht, angeschlossen, durch den Kaminfeger abnehmen lassen aber vorgängig bei der Kommune unsere Pläne eingereicht.
(die wollten noch ein Attest und die Prüfnummer haben)

Wichtig ist einfach, wie bereits erwähnt, dass man die Vorschriften einhält (ist ja auch im eigenen Interesse, weil so verkehrt sind die nicht)

Alles in Allem geht das schon, das selber machen, ist halt ein wenig mühsam mit dem Ämtern...

Aber als die Rechnung (1200 SEK) kam, wussten wir, dass es akzeptiert ist :champion:

Gruss
Christian
Dateianhänge
DSC02202.JPG
Benutzeravatar
Timmerhugaren
 
Beiträge: 111
Registriert: 3. Januar 2012 13:47
Wohnort: CH/Skån-Ljusdal
Has thanked: 4 times
Been thanked: 14 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Renovatio » 7. April 2014 13:55

Moin,

wir planen in unseren Kamin eine sog Kaminkasette einzubauen, da wird ein Einsatz einfach in den vorhanden Kamin eingesetzt.

Muss man natürlich fachmännisch machen oder machen lassen, eventuell ne Alternative ? Der Kanin bleibt optisch erhalten.


Gruß

Reno
Renovatio
 
Beiträge: 148
Registriert: 26. Juli 2011 13:16
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Saab9-3 » 8. April 2014 06:59

Hej!

Ich stelle gleich mal die Frag an Timmerhugaren.....Bist du mit dem Autoanhänger von der SCHWEIZ nach SCHWEDEN gefahren??
Ist schon saumäßig Weit aus Deutschland, und du kommst aus der Schweiz...Respekt!

Die Kassetten für die Kamine sind schon teuer und wenn ich einen zusätzlichen neuen Ofen einbaue, komme ich auf das gleiche Geld und habe trotz allem zwei Öfen bzw, einen Ofen und einen offenen Kamin!

Ab wieviel Euro bekommt man einen guten Ofen?
Sind die Baumarkt Öfen genauso gut wie die vom Fachgeschäft?

Viele Grüße
Saab 9-3 :fahne:
Saab9-3
 
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 20:43
Wohnort: Eksjö
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon insa » 8. April 2014 07:39

wir hatten beim einrichten der ferienwohnung uns erkundigt, und sind damals auf ein baumarktangebot gestoßen. der ofen hatte die schwedische norm. so dass es uns nur recht war,den ofen mit zunehmen. wir hatten uns vorher erkundigt,
aber: der ofen ist nicht zum täglichen gebrauch ....ein bekannter hatte auch so einen ofen. der hatte ihn täglich in gebrauch und nach kurzer zeit waren die schamottsteine durch geglüht.

http://www.furulund-jamtland.com/?page_id=13

unsere kasette für den kamin hat vor 5 jahren 8000 kronen gekostet
insa
 
Beiträge: 850
Registriert: 18. März 2009 18:31
Has thanked: 39 times
Been thanked: 18 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Dalsländer » 8. April 2014 09:09

Eine schöne Seite ( Haus Furulund ) :flagge3:

Aber ein Ofen der nicht zum täglichen Gebrauch taugt....
und das in der Region Östersund ?
Dann doch lieber einmal vernünftig gekauft, sonst spart man doch am falschen Ende.

Na ja, jetzt steht ja erst mal der Sommer vor der Tür :wink:
Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
Dalsländer
 
Beiträge: 503
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Has thanked: 31 times
Been thanked: 43 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon Saab9-3 » 8. April 2014 12:17

Hej!

Aha, wieder was gelernt....es kommt also auf die Steine an im Ofen!!!!

Ich weiß nicht ob da einen Zusammenhang besteht , aber es gibt doch ein Spruch und der heißt....das war ein "Schuss in den Ofen"....ist das so gemeint, daß man kein Feuerzeug mehr braucht und mit dem "Schuß" das FEUER entfacht??

Ich als stolzer Baden-( WÜRTTEMBERGER) habe keine Lust mehr den Länderfinanzausgleich nach Nordrhein-Westfalen zu bezahlen :oops: :oops: :oops: :tongue: und bezahl lieber dafür meinen Ofen fürs Schwedenhäusle!
Das ist besser angelegt!

Saab 9-3 :fahne:
Saab9-3
 
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 20:43
Wohnort: Eksjö
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon insa » 8. April 2014 15:09

deshalb haben wir uns für unsere wohnung in unserem haus einen schwedischen kamineinsatz gekauft....allein schon wegen der garantie
insa
 
Beiträge: 850
Registriert: 18. März 2009 18:31
Has thanked: 39 times
Been thanked: 18 times

Re: Einbau eines Ofens

Beitragvon vinbergssnäcka » 8. April 2014 15:16

Also, es ist schon ein gewaltiger Qualitätsunterschied, ein Ofen vom Fachhändler bzw einOfen vom Baumarkt. Ein genauer Blick zeigt die Unterschiede. Mein fast 20 Jahre alter Scan Täljstenkamin ist immer noch so schön und funktioniert wie am ersten Tag....den Schamott muss ich bald tauschen.....aber das ist ein Alltagsofen. 25 000 kr inkl Einbau waren damals teuer, aberaus heutiger Sicht gut investiert....vor allem bei Gudrun, Per und zahlreichen anderen Stürmen mit Stromausfall.
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 894
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 65 times

Nächste

Zurück zu Schwedenimmobilien, Hauskauf, Bau, Renovierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!