Mit Stena Line auf Kurzreise nach Göteborg


             

Wir würden gerne nach Schweden

Ferienhaus-Urlaub in Schweden:
Du suchst noch ein passendes Ferienhaus in Schweden? Schau Dich gern bei uns um; über 5000 Häuser in allen schwedischen Regionen stehen zur Verfügung:

Ferienhäuser in Schweden

Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon anna1981 » 26. Juni 2014 11:26

Hallo ihr lieben,
ich war noch nicht in Schweden, kenne es nur von Bildern und habe mich verliebt.
Wir würden gerne mal für eineige Zeit ins Ausland gehen... nach :-flagge2

Mein Mann ist Leher am Gymnasium und hat sich nun beworben für den ADLK Auslandslehrkraft!
Viel gutes habe ich schon über die Deusche Schule Stockholm gelesen.
Hat jemand von euch Erfahrung und ist selbst Leher?
Wie stehen unsere Chancen, denk mir dass diese Schule bestimmt sehr beliebt ist....

Ich selbst leite den Elternkreis Autismus mit! Engagiere mich viel im Ehrenamt.

Wer kann mir weiter helfen, was können wir noch tun.....???
Hoffe es findet sich jemand zum Austausch und bin um jeden kostbaren Tipp dankbar!

Danke schön,

Anna :wink: :D
anna1981
 
Beiträge: 1
Registriert: 22. April 2014 17:39
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon Framsidan » 26. Juni 2014 13:41

Anna ich bin zwar keine Lehrerin und wohne auch nicht in Stockholm sondern an der schönen Westküste aber ich würde euch raten, macht erst mal einen längeren Urlaub hier.

Schweden ist schön ja aber es ist nich alles Gold was glänzt ;)
Framsidan
 
Beiträge: 2591
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 21 times
Been thanked: 44 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 26. Juni 2014 20:21

kann Framsidan nur zustimmen. Vor allem ist Stockholm nicht nur die schönen Bilder, die man im Fernsehen sieht. Sondern im Alltag ist das Grosstadt, grauer Beton, Ghettos, Staus...usw, alles was wir aus Deutschland so hassen.

In Schweden ist es ausserdem üblich, das alle arbeiten (müssen). Ein Gehalt reicht selten zum Leben, schon gar nicht in Stockholm. Nebenbei scheint Lehrer auch ein undankbarer Jobb....schaut mal die aktuellen Beiträge...da ging gerade die letzten Tage ein Artikel durch die Presse.
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 881
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 61 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon calle » 26. Juni 2014 20:30

vinbergssnäcka hat geschrieben:kann Framsidan nur zustimmen. Vor allem ist Stockholm nicht nur die schönen Bilder, die man im Fernsehen sieht. Sondern im Alltag ist das Grosstadt, grauer Beton, Ghettos, Staus...usw, alles was wir aus Deutschland so hassen.

Naja, über diesen Geschmack lässt sich aber wirklich streiten. :thumbsdown:
calle
 
Beiträge: 365
Registriert: 16. Januar 2012 23:57
Has thanked: 19 times
Been thanked: 67 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon vinbergssnäcka » 26. Juni 2014 20:37

ich weiss, viele Schweden finden Stockholm ganz toll...aber wenn man mal in die Vorstädte schaut...wo ist da der Unterschied zu zB Frankfurt? Wenn du im Stau stehst...wo ist da die schöne Landschaft?

Es gibt sicher viele die Stockholm ganz toll finden...aber man sollte doch eher mit realistischen Vorstellungen rangehen...
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 881
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 61 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon Urho » 10. November 2014 19:18

vinbergssnäcka hat geschrieben: Ein Gehalt reicht selten zum Leben, schon gar nicht in Stockholm.


das hängt denk ich mal von dem gewünschten Lebensstandart und dem Lebensumfeld ab ...

Ich hab derzeit keine Probleme von einem Gehalt einen 2 Personen Haushalt zu bestreiten und wir futtern auch kein trocken Brot ...
Urho
 
Beiträge: 39
Registriert: 15. Oktober 2012 19:42
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon insa » 10. November 2014 19:43

wenn man eine bezahlbare unterkunft hat

die sind schwer zu kriegen
insa
 
Beiträge: 848
Registriert: 18. März 2009 18:31
Has thanked: 39 times
Been thanked: 18 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon insa » 10. November 2014 19:47

:flagge3:
insa
 
Beiträge: 848
Registriert: 18. März 2009 18:31
Has thanked: 39 times
Been thanked: 18 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon Urho » 10. November 2014 19:50

insa hat geschrieben:wenn man eine bezahlbare unterkunft hat

die sind schwer zu kriegen



auch hier wieder, hängt vom gewünschten Standart ab ...

ich bezahl mit meinen knapp 6000 Kronen fast schon viel für meine Hütte, sofern ich meinen Kollegen trauen darf (was ich eigentlich auch tue ;) ) und ich hab 'ne 100qm Doppelhaushälfte
Urho
 
Beiträge: 39
Registriert: 15. Oktober 2012 19:42
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon maggan » 10. November 2014 22:39

[quote="vinbergssnäcka"]ich weiss, viele Schweden finden Stockholm ganz toll...aber wenn man mal in die Vorstädte schaut...wo ist da der Unterschied zu zB Frankfurt? Wenn du im Stau stehst...wo ist da die schöne Landschaft?quote.

Wenn ich im Stau stehe in Frankfurt bewundere ich die schönen alten Häuser, die vielen Parks, die imposante Skyline, schau mir die Leute an und freue mich, dass es auch schöne Ecken hier gibt.
Klar, jede Großstadt hat auch häßliche Ecken, aber hat die nicht jede Stadt?

Welche Vorstadt von Frankfurt mienst du eigentlich? Und wann warst du das letzte Mal hier? Was Ffm angeht bin ich sehr empfindlich....Wir haben den schönsten Wanderweg Deutschlands hier, den Grüngürtelweg, 65 km rund um die City, so viel Grün gibt es in keiner anderen Stadt hier! Bin ihn dieses Jahr gewandert, es stimmt.

Wer die Stadt an sich nicht mag, ja, der kann doch auf´s Land ziehen, ist doch alles möglich.

Für euch, Anna, drück ich die Daumen, dass es mit Schweden klappt! Stockholm ist mit die schönste Stadt, die es gibt!
Besser als Jahre der Unwissenheit ist ein Tag der Einsicht
maggan
 
Beiträge: 2541
Registriert: 24. November 2009 22:07
Wohnort: Hessen
Has thanked: 28 times
Been thanked: 23 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon halvar-von-flake » 22. November 2014 23:27

Rate euch von einer Auswanderung dringend ab da meiner Ansicht nach -Bilder- nicht ausreichen um eine Auswanderung fundiert durchzufuehren.
Auch ein Urlaub ist mitnichten ausreichend um sich eine Meinung bezüglich einer Auswanderung zu bilden.
Man sollte das Land in das man auswandert schon kennen bevor die nächsten Schritte vollzogen werden.
Ausserdem sollte man sich in eurem Fall ueber folgendes klar werden.

Verlust des Beamtenstatus.
Verlust des -sicheren Arbeitsplatzes-
Aufgabe des sicheren Status gegen Tausch eines Trugbildes.
Aufgabe der sozialen Kontakte.
Eine komplett andere Mentalität.

Es erwarten euch starke Fremdenfeindlichkeit (rechtsradikale SD haben fast 13pp erreicht)
Probezeit.
Ein komplett neues wirres Schulsystem das Lehrer und Eltern überfordert.
usw usw.
Was in Bild und Ton projeziert wird gibt die Realität Schwedens sehr unzureichend wieder und ich glaube ihr solltet eure Pläne schnell auf Eis legen und die Energie nicht vergeuden, stattdessen lieber eure gute Situation in De ausbauen und diese keinesfalls gegen eine unsichere in Stockholm tauschen.
Die grössten Kritiker der Elche waren selber welche!
halvar-von-flake
 
Beiträge: 103
Registriert: 7. Juni 2011 17:06
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon Urho » 23. November 2014 06:20

also wenn ich das richtig lese in dem Eingangspost, ist das keine Auswanderung sondern ein befristeter Auslandsaufenthalt.

Lehrer yu sein, heiszt schon lange nicht mehr automatisch Beamtenstatus, also kannst du nicht wissen ob der verlustig geht ...


der Rest was du dazu schreibst ist in meinen Augen gequirlter Mist, gerade wenn man sich über eine zeitlich befristete Stelle aufmacht.

Du weiszt nicht, ob er für die Stelle an der deutschen Schule Stockholm überhaupt seine deutsche Anstellung aufgeben muss oder ob die pausiert wird.
Du schreibst, man sollte eine Auswanderung nicht nach Bildern oder Urlaub planen, aber von einem zeitlich befristeten Aufenthalt mit Arbeit rätst du auch ab. Ergo sollte man es nach deiner Ansicht besser überhaupt nicht planen und am besten sein Leben lang nicht aus dem Dunstkreis seiner Dorfkirche entfernen.

Weil noch mehr Möglichkeiten ein evtl. Wunschland kennen zu lernen fallen mir nicht ein.
Starke Fremdenfeindlichkeit wie du schreibst, hab ich persönlich hier noch nirgends erlebt und nicht jeder Wähler der SD ist automatisch fremdenfeindlich ...
Urho
 
Beiträge: 39
Registriert: 15. Oktober 2012 19:42
Has thanked: 2 times
Been thanked: 3 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon Schattenengel » 25. Januar 2015 12:14

Hallo,
also ihr solltet vielleicht bevor ihr euren Trip nach Schweden machen möchtet wirklich erst mal als Urlaubsziel dort hin fahren und mir das ganze "live" anschauen.
Wir sind immoment auch dabei auszuwandern aber wir sind im Vorfeld schon 5 Jahre dort gewesen im Urlaub. Zwar nicht Stockholm, sondern Südschweden (Nybro, Kalmar, Öland kenen wir schon gut).
Im Urlaub hat mein Mann auch bezüglich Arbeit zu bekommen die Klinken geputzt!
Jetzt hat es endlich bei uns geklappt, mein Mann hat seit dem 10.11.2014 bei UPS in Taberg eine Arbeitsstelle gefunden.

Ihr solltet euch erst mal Informationen einholen über euer Vorhaben! Und nicht hier im Schwedenforum. Zu meinen Themen kam auch nur Blödsinn.
Informiert euch z.B. über die Seite der deutschen Botschaft in Berlin oder gebt so etwas im Inet ein.

Gruß,
Marion
Schattenengel
 
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 17:50
Wohnort: Malmbäck
Has thanked: 9 times
Been thanked: 6 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon Rallaren » 27. Januar 2015 19:47

halvar-von-flake hat geschrieben:Rate euch von einer Auswanderung dringend ab da meiner Ansicht nach -Bilder- nicht ausreichen um eine Auswanderung fundiert durchzufuehren.
Auch ein Urlaub ist mitnichten ausreichend um sich eine Meinung bezüglich einer Auswanderung zu bilden.
Man sollte das Land in das man auswandert schon kennen bevor die nächsten Schritte vollzogen werden.
Ausserdem sollte man sich in eurem Fall ueber folgendes klar werden.

Verlust des Beamtenstatus.
Verlust des -sicheren Arbeitsplatzes-
Aufgabe des sicheren Status gegen Tausch eines Trugbildes.
Aufgabe der sozialen Kontakte.
Eine komplett andere Mentalität.

Es erwarten euch starke Fremdenfeindlichkeit (rechtsradikale SD haben fast 13pp erreicht)
Probezeit.
Ein komplett neues wirres Schulsystem das Lehrer und Eltern überfordert.
usw usw.
Was in Bild und Ton projeziert wird gibt die Realität Schwedens sehr unzureichend wieder und ich glaube ihr solltet eure Pläne schnell auf Eis legen und die Energie nicht vergeuden, stattdessen lieber eure gute Situation in De ausbauen und diese keinesfalls gegen eine unsichere in Stockholm tauschen.

Mein lieber Halvar von Flake,
nun mal mal nicht ganz so schwarz.
Auch ich war Beamter, sicherer Jobb, ja, das wohl, aber wenn Du nix zu tun hast, immer nur hörst: sei doch froh, daß Du Arbeit hast und Politiker (gerade die) Dich als Faul und doof beschimpfen, dann willste nur weg. In die private Wirtschaft? In Deutschland? Nee, da musste noch Geld zum Arbeiten mitbringen.
Das ist schon deutlich besser hier. Und glaube mir, ich will nicht mehr zurück.
Dann die Fremdenfeindlichkeit. Also ich bin ja hier auch Fremder, aber feindlich ist Niemand zu mir. Vielleicht hätte ich mehr Probleme, wenn ich nicht so wär, wie ich bin, locker und aufgeschlossen. Und ich spreche Schwedisch. Dann wuerde man mich aber eher meiden, weil es unbequem ist sich mit mir zu unterhalten. Nicht so einfach sich mit mir in Deutsch oder Englisch zu unterhalten, obwohl man es kann. Und von den allgegenwärtigen SD weiß ich nur aus dem Forum oder den Zeitungen. Gesehen habe ich noch Niemanden von denen. Je einmal wurde ich aufgrund meines deutschen Dialektes in der Aussprache Stasi und Nazi genannt, aber das haben keine Original - Schweden zu mir gesagt.
Richtig froh war ich, als ein peruanischer Kollege feststellte, Hitler hätte an mir keine Freude gehabt.
Das ist aber auch Alles, was ich aufgrund meiner Herkunft zu hören bekam.

Und Heike hat völlig recht, wenn man in einer Stadt arbeitet, wird sie langsam grau und unansehnlich. So geht es mir in Göteborg.
Stadt ist Stadt. Da kann man als Tourist noch so viel schwärmen, der Alltag einer Stadt ist immer trist. Besonders im verregneten Winter. Jetzt wird sicher kein Tourist von Stockholm schwärmen. Oder von Tjörn. Im Sommer ein Paradis, im Winter ett helvete.

Jeder soll seine Erfahrung selber machen können. Es liegt doch an Jedem selbst, wie er die Aufgabe löst, wie er mit dem neuen Leben fertig wird.
Nur einfältige Menschen glauben, was in den Auswanderersendungen gezeigt wurde. Gibts die eigentlich immer noch?
Benutzeravatar
Rallaren
 
Beiträge: 265
Registriert: 14. März 2013 17:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 43 times

Re: Wir würden gerne nach Schweden

Beitragvon Skandinavienfreund » 27. Januar 2015 20:53

Lasst Euch bitte nicht entmutigen,
natürlich sollte man vorher nicht nur das positive sehen, was vielleicht garnicht auf euch wartet sondern nur vorgegespielt wird.
Wenn diese Filme, Dokus & co. ungeschnitten währen könntest du dir vielleicht annähernd ein Bild von dem Leben dort machen, aber nur auf Grund dessen einen solchen Schritt zu gehen halte ich für Suizid.
Natürlich lieben (warscheinlich wir alle hier) die schwedischen Landschaften, unterschiede der Warenangebote, Teile der Menthalität dort, Kulturelles und und und, dennoch ist es kein Land oder Leute die sich nur auf dich freuen oder einstellen werden, denn das ist deine Aufgabe.
Ich meine dazu das Probleme die du hier hast (Zwischenmenschlich, wirtschaftlich, etc.) sich dort nahezu verdoppeln dürften und ohne vernünfige Sprachkenntnisse sogar vervielfachen.
Wie weit hast dich denn schon vorbereitet? Wie ist denn dein Ablauf um für euch ersteinmal an eine Personummer zu kriegen? Denn ohne der geht nicht viel!
Aber wenn Ihr wirklich diesen Schritt machen wollt dann müßt ihr im klaren sein das es von jedem von Euch 200% der Energie braucht um dort klarzukommen. Ganz wichtig ist natürlich auch das die Partnerschaft/ehe stimmt denn diese wird mit am stärksten geprüft und beansprucht ...
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.
Skandinavienfreund
 
Beiträge: 111
Registriert: 12. Juli 2013 07:36
Has thanked: 14 times
Been thanked: 4 times


Zurück zu Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!