Mit Stena Line auf Kurzreise nach Göteborg


             

Fährüberfahrt mit TT-LINE

Ferienhaus-Urlaub in Schweden:
Du suchst noch ein passendes Ferienhaus in Schweden? Schau Dich gern bei uns um; über 5000 Häuser in allen schwedischen Regionen stehen zur Verfügung:

Ferienhäuser in Schweden

Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon Ebbe » 6. Januar 2015 21:03

Es war einmal eine Fährlinie, die man guten Gewissens empfehlen konnte. Sie hob sich deutlich ab von Mitbewerbern durch besten Service und angenehme Atmosphäre an Bord: TT-LINE. Seit geraumer Zeit wird hartnäckig daran gearbeitet, dass dieser Standard verschwindet. Gestern ist es nun endlich gelungen.
Gebucht auf die Überfahrt am 04.01.2015 von Trelleborg nach Travemünde um 16:45 Uhr mit PKW, vier Erwachsenen und zwei Hunden sollten wir bis spätestens 15:45 Uhr einchecken. Als "Deutsche" waren wir natürlich überpünktlich vor Ort. Um 16:15 Uhr war es dann soweit: erlöst vom Stehen in der Kälte durften wir auf’s Schiff. Bedingt durch Werftarbeiten stand unfahrplanmäßig die Fähre Tom Sawyer zur Überfahrt bereit. Froh, an Bord zu sein, machten wir uns auf den Weg zur Kabine 5004. Überraschenderweise stand diese weit offen und wir blickten auf ungemachte Betten…
Nun – der Gang zur Rezeption ist ja nicht weit. Eine Warteschlange galt es zu überwinden, ehe ich mein Problem vortragen konnte. Inzwischen warteten die anderen mit Gepäck und Haustieren im Flur vor der Kabine. Die hektischen Recherchen der Purserin ergaben leider keine Wechselmöglichkeit in eine andere Haustierkabine – alle belegt - aber die Reinigungskolonne sollte nun doch gleich kommen und sich kümmern. Da die Fähre seit Vormittag im Hafen von Trelleborg gelegen haben dürfte, ist mir die Dienstplanung der Reinigungskräfte mit asiatischem Aussehen, die dann tatsächlich sogar auftauchten, etwas suspekt. In wenigen Minuten waren die Betten neu bezogen und eine Oberflächenreinigung vorgenommen. Das der betriebene Aufwand den Aufpreis von 10 EUR für die Haustierkabine in keiner Weise widerspiegelte, bemerkten wir, nachdem wir die Kabine bezogen und uns eingerichtet hatten: das kleine Bad stank erbärmlich! Offenbar hatte hier ein Vierbeiner mit seinem Herrchen sehr üble Geschäfte vorgenommen. Betreten konnte man diesen Raum nur, wenn man sich die Nase fest zuhielt! Offenbar waren die Reinigungskräfte bei ihrer sog. Reinigungsaktion bis dorthin gar nicht durchgedrungen … Also wieder zur Rezeption und warten bis ich an der Reihe war.
Dann kam etwas mehr Bewegung in die Sache, die Purserin kam sogar mit zur Kabine, traute sich aber nicht, die Tür zum Bad zu öffnen, sondern entschied unseren Umzug in die Nachbarkabine 5005. Sie ging neue Schlüssel fertigen, während wir den Umzug organisierten. Warum nicht gleich so? Die neue Kabine war sauber und roch angenehm …
Ungewohnt auf der Tom Sawyer hatte ich mich vorsichtshalber bei meinen Kontakten an der Rezeption nach der Hundetoilette erkundigt und auch erfahren, dass das Restaurant bis zur Ankunft in Travemünde geöffnet sei, der Shop jedoch erst ab etwa 0:00 Uhr. Etwas erschöpft ließen wir unsere Tiere in der Kabine zurück und entschlossen uns bis zum von uns für 19:30 Uhr geplanten Abendessen im am Restaurant angrenzenden Raum Sequenze zu spielen. Die ausgelegte Menü Karte ist zwar nicht der Hit – aber wir hatten nach den Erfahrungen sinkender Qualität auf Nils Holgersson und Peter Pan ja auch nicht mit französischer Küche gerechnet. Die Überraschung war dennoch groß, als wir dann zur geplanten Abendbrotzeit zum Buffet schritten: warmes Essen nur bis 17:30 Uhr und ab 0.00 Uhr – was natürlich nirgendwo stand und wohl auch erst neu war – möglicherweise der Einführung des Mindestlohns (?) - geschuldet! Die neben dem Kapitän (hoffentlich!) noch einzig greifbare Person an Bord – Rezeption geschlossen – war die Kassiererin im Restaurant. Sie bot uns an, noch ein paar Brötchen schmieren zu können. Hungrig entschieden wir uns für den schon vorbereiteten Lachstoast zu 7,99 EUR, nicht wirklich sättigend; unser mitreisender Vegetarier und unsere Tochter verspeisten die restlichen, selbstgemachten Lyssekatter. Was soll’s: Weihnachten ist ja eh gelaufen …
Nun, den Abend im Frust haben wir überstanden, nachher in der Kabine eine DVD auf dem Laptop angesehen, da TT es auch immer noch nicht geschafft hat, deutsche Fernsehprogramme nicht nur im Raucherraum zu zeigen. Um 0.00 Uhr kam dann die „Erlösung“: warmes Essen! Die Kinder hatten keinen Bedarf mehr – sie hatten das Hungergefühl besiegt. Die Gulaschsuppe entsprach unseren bisherigen Erfahrungen, die Tagessuppe war mit frischen Erbsen verlängert worden, die noch recht hart waren. Um unser Restaurantbudget "nicht zu überschreiten", teilten wir uns ein Brötchen dazu für 90 Cent. Schließlich sollte ja auch noch ein Bordeinkauf erfolgen.
Da fand sich nun auch die Purserin wieder – an der Kasse. Mit einer Plastikente zu 2,50 EUR als Erinnerung an diese Überfahrt waren wir auch hier frustriert schnell wieder draußen – das Dosenbier war bis auf Karlsberg dunkel ausverkauft, schwedischer Whisky ist nicht mehr im Angebot.
Fazit: wären wir über Öresund- und Große-Beltbrücke gefahren, hätten wir einige Stunden früher in Hamburg im Bett gelegen und uns EINIGES erspart.
Finnlines und Scandlines sind für uns keine Alternativen, der Service ist jedenfalls nicht besser. Jetzt setzen wir auf die Fehmarnbeltquerung und hoffen, dass die Bauplanungen halten. Gute Nacht TT-LINE!
Zuletzt geändert von Ebbe am 9. Januar 2015 21:09, insgesamt 3-mal geändert.
Ebbe
 
Beiträge: 9
Registriert: 4. April 2013 15:04
Wohnort: Hamburg (D) und Gullaskruv (S)
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon Speedy » 7. Januar 2015 09:37

Alternative und viel billiger ist evtl. die Ueberfahrt Varberg - Grenå mit Stena Line. Dauert nur 4 Stunden. Die Fähre ist zwar Auch nicht komfortabel und das Essen im bordeigenen Restaurant miese. Aber das kann man ja vermeiden indem man sich selbst was mitbringt. Die Fahrt von Grenå nach Deutschland dauert ca. 1 1/2 Stunden und dann ist es ja nicht mehr weit. Alles kommt natuerlich darauf an wo in Schweden ihr Euch aufhaltet.

Gruss Speedy
Speedy
 
Beiträge: 305
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 56 times
Been thanked: 14 times

TT-LINE: Passenger Departement hat geantwortet!

Beitragvon Ebbe » 7. Januar 2015 11:38

Wer noch mehr Info's zu TT-LINE braucht, dem sei die Lektüre des gestrigen Antwortschreibens hiermit ermöglicht - ohne weiteren Kommentar:

Sehr geehrter Herr Krieger,

wir danken Ihnen für Ihr Schreiben und die damit verbundenen Mühen. Bedauerlicherweise hatten Sie auf Ihrer Reise Anlass zu Kritik.

Unsere Unternehmenspolitik ist es, unseren Service zu analysieren, Schwachpunkte zu erkennen und diese abzustellen. Wir danken Ihnen daher ausdrücklich, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, uns die Vorkommnisse auf Ihrer Rückreise zu schildern und uns damit auf mögliche Schwachpunkte aufmerksam zu machen. Nur Ihre konstruktive Kritik ermöglicht es uns, zukünftig allen Kunden einen rundum guten Service zu bieten.

Wir haben die von Ihnen genannten Kritikpunkte aufmerksam zur Kenntnis genommen und versichern Ihnen, dass es natürlich in unserem Interesse liegt, die Schwachpunkte schnellstmöglich zu beheben. Ihre Kritik wurde den verantwortlichen Stellen zugestellt, um entsprechende Maßnahmen einzuleiten. Gerne möchten wir zu einigen Punkten Stellung nehmen. Tom Sawyer lief am 04.01.15 erst um 15:30 Uhr aus Rostock kommend in Trelleborg ein. Das erklärt, warum Ihre Kabine zur Einschiffung um 16:15 Uhr noch nicht gereinigt war. Auf Tagesabfahrten stehen die Kabinen spätestens 1 Stunde nach Abfahrt zur Verfügung. Selbstverständlich sollte die Kabine dann in einem einwandfreien Zustand sein. Wir bedauern sehr, dass dies nicht der Fall war und wir Ihnen erst mit einem Umzug in eine andere Kabine weiterhelfen konnten.

Die Angebotszeiten für warme Gerichte sind auf den Abfahrten der Komfortschiffe an das Nachfrageverhalten unserer Kunden angepaßt. Da auf diesen Abfahrten überwiegend Lkw-Fahrer gebucht sind, sind wir gezwungen, unsere Öffnungszeiten an Bord diesen Umständen anzupassen. Unser Bemühen ist es, eine Balance zwischen der Passagiernachfrage und dem wirtschaftlichen Aspekt herzustellen. Normalerweise sollten die Öffnungszeiten an Bord veröffentlich sein. Das werden wir noch einmal prüfen lassen.

Herr Krieger, wir bedauern sehr, dass wir Ihre Erwartungen auf dieser Reise nicht erfüllen konnten. Wir würden uns jedoch freuen, wenn Sie und Ihre Familie uns noch einmal die Möglichkeit geben, Sie von unserer Leistungsfähigkeit zu überzeugen.

Wir verbleiben mit freundlichem Gruß
i. A. Anja Jodat
Passenger Department
TT-Line GmbH & Co. KG
Zum Hafenplatz 1
23570 Lübeck-Travemünde
Phone: + 49 (0) 4502 801 359
Fax: + 49 (0) 4502 801 265
Ebbe
 
Beiträge: 9
Registriert: 4. April 2013 15:04
Wohnort: Hamburg (D) und Gullaskruv (S)
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon Lukä » 7. Januar 2015 14:02

Ärger über miesen Service bei den hohen Preisen kann ich nachvollziehen und der ist auch völlig berechtigt. Ich habe diese Erfahrungen bei TT Line zum Glueck noch nie machen muessen.
Das mit dem deutschen TV finde ich persönlich eher uninteressant.

Was ich nicht so richtig nachvollziehen kann, ist der Hinweise darauf, dass es sich beim Reinigungspersonal um "Asiaten" handelte. Hatte das was mit der Reinigungsleistung zu tun, oder waren sie besonders asiatisch freundlich, oder was bedeutet das?
Hälsningar Luki



"Mit Hand, Herz und Verstand"
Benutzeravatar
Lukä
 
Beiträge: 1195
Registriert: 10. April 2009 17:04
Wohnort: Tornedalen
Has thanked: 88 times
Been thanked: 93 times

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon Knäckebröd:) » 7. Januar 2015 16:17

Das frag ich mich auch...
Ett gott skratt förlänger livet
Benutzeravatar
Knäckebröd:)
 
Beiträge: 734
Registriert: 30. August 2012 10:17
Wohnort: bei WÜ
Has thanked: 20 times
Been thanked: 9 times

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon Ebbe » 7. Januar 2015 18:28

Hej, hej,
anscheinend können meine Ausführungen zum Reinigungspersonal mißverstanden werden. Das bedauere ich. Gemeint ist, dass man den Personen ihre asiatische Herkunft ansehen kann. Sie unterhalten sich - offenbar in ihrer Muttersprache - und sprechen kaum oder gar nicht deutsch. Ich hoffe, dass TT-LINE diese Leute angemessen und nicht zu Dumpingstundenlöhnen oder gar nach der Anzahl der gereinigten Kabinen bezahlt! Eine Stigmatisierung dieser Mitarbeiter wegen ihrer Herkunft oder deren Arbeitsleistung ist von mir in keiner Weise beabsichtigt oder gewollt.
Ebbe
 
Beiträge: 9
Registriert: 4. April 2013 15:04
Wohnort: Hamburg (D) und Gullaskruv (S)
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon Missi » 7. Januar 2015 21:38

Hej in die Runde
Wir sind schon so oft mit TT-LINE gefahren
Alles war ok. Nix zu meckern. Bei Zeiten gebucht kann man auch echt sparen.

LG de Missi
Benutzeravatar
Missi
 
Beiträge: 1305
Registriert: 24. Oktober 2011 19:28
Wohnort: Burgenlandkreis
Has thanked: 1 time
Been thanked: 25 times

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon vinbergssnäcka » 7. Januar 2015 22:38

also, ich hatte im April ähnliche ERfahrung mit der TT-Line von Trelleborg nach Rostock. Dazu kam, das das Schiff um 9 Uhr auslaufen sollte, und um 11.30 immer noch im Hafen lag. Das lag nicht am Wetter sondern daran, das sie gerade den Fahrplan umgestellt hatten und die Fähre sowoh für Rostock als auch Travemünde geladen werden musste.

Das war aber noch nicht das schlimmste. Bis um 13 Uhr, als das Restaurang öffnete gab es nichts zu beissen, nichtmal einen Keks und nicht mal eine Tasse Kaffe. Der Laden öffnete nach dem Auslaufen so gegen 12 Uhr und da haben wir uns auf eine Dose Cola und eine Dose ERdnüsse (war das einzige was den Hunger etwas zügeln konnte).

Schade, ich kann mich noch an ganz andere Zeiten erinnern, als so eine Überfahrt noch ein Erlebnis war....nun muss man vermutlich froh sein, das man auf der anderen Seite ankommt... ;-) ich bevorzuge wirklich Brücke und die kurze Puttgarden Fähre...
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 881
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 61 times

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon michaelch » 8. Januar 2015 21:38

Hej,
Die gute alte Tom.. muß mal wieder herhalten... Nee mal spaß beiseite ,Ihr müßt wirklich daran denken die beiden rostocker Schiffe sind nun mal reine Frachtfähren... und eigentlich iss die tom noch das bessere weil es unter deutscher besatzung fährt... auch die vietnamesen die den zimmerservice erledigen.. das was mir aufgefallen ist, ist wirklich das essen was nachgelassen hat, was aber viel mit den zu tun hat was sich da abspielte... wenn die ausländer sich für die ganze woche eindeckten.. ich hoffe das ich noch öfters viel glück habe wenn ich mit der tt reise..gut ich sehe das aus meiner lkw- sicht auch wenn ich mit den pkw fahre..
gruß vom michaelch
michaelch
 
Beiträge: 560
Registriert: 25. März 2010 23:12
Wohnort: sachsen
Has thanked: 33 times
Been thanked: 4 times

Re: Fährüberfahrt mit TT-LINE

Beitragvon vinbergssnäcka » 8. Januar 2015 21:46

achso,bei mir wars die Peter Pan, was ja eher die "Luxusvariante" sein sollte, jedenfalls als das Schiff neu war....die Heimfahrt auf einem der Frachtfähren...war wohl die Tom, war dann eher ok.....
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 881
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 61 times


Zurück zu Unterwegs nach Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!