Umzug steht an!

Umzug steht an!

Beitragvon Schattenengel » 5. Juli 2015 22:29

Hallo ihr lieben, ich möchte in diesem eventuellen vorerst letztem Beitrag mitteilen was wir so an Erfahrung hinter uns haben und wie unser Umzug in 4 Wochen von statten gehen wird. Auch für die nächsten neuen Mitglieder.

Ich habe hier vieles gelesen, was hilfreich war und manches wo ich einfach nur den Kopf geschüttelt habe.

Als mein Mann im November die Arbeitsstelle angenommen hat, konnte er schon schwedisch und hat es sich selbst bei gebracht!
Die Schweden sind mittlerweile so begeistert wenn sie ihn hören, das sie ihn fragen ob er mit einer Schwedin verheiratet wäre.
Was nicht der Fall ist.

Dann ist unser Sohn seit Ostern bei meinem Mann, sie wohnen bei befreundeten Nachbarn eines Arbeitskollegen.
Mein Sohn hat hier in D schulisch total abgebaut, das wir dann die Entscheidung getroffen hat, das mein Mann ihn dann Ostern schon holen kommt und es war die beste Entscheidung die wir treffen konnten! In der Sprachschule kommt er super klar, konnte sich am Anfang mit den anderen Kindern auf Englisch unterhalten und kann jetzt nach 9 Wochen schon super schwedisch!
Den ersten Schwedischtest hat er mit "jätte bra" bestanden und kam vom Anfängerkurs schon in den nächsten Kurs.

Beantragt euch in D einen Reisepass wenn ihr nach Schweden geht!
Mein Mann hat die Erfahrung gemacht, das er mit seinem Ausweis nichts beantragen konnte und mußte nach Stockholm um sich da einen Reisepass zu beantragen, was wesentlich teurer ausfiel als wenn wir es hier schon gemacht hätten.
Zu dem Papierkram muß ich sagen, das mein Mann lange darauf gewartet hat und lange kein Konto hatte!
Er hatte dann das Glück, sich das Geld auf das Konto von den Vermietern wo er noch wohnt drauf auszahlen zu lassen, hat auch immer alles gestimmt.
Meine Kinder und ich haben schon unsere Pers.nr, da wir die beim Wochenendbesuch im März schon beantragt hatten beim Skatteverket. Da sind die Mitarbeiter ja auch alle sehr nett, die füllen den Antrag mit einem vor Ort aus und nicht wie hier in D, Papierkram mitnehmen und wenn fertig wieder abgeben oder hinschicken.

Jedenfalls ziehen meine Tochter und ich in 4 Wochen nach! Ich freu mich.
Der Umzugs LKW kostet uns über die Sixt app 510 Euro für 5 Tage.
Wir werden die Strecke Puttgarden-Rödby-Öresundbrücke nehemen. Da kostet uns die Fähre 123 Euro und für die Brücke 94 Euro.
Es wird nichts gebucht, wir zahlen alles vor Ort.

Wir haben dann über "Blocket" ein Haus in Malmbäck für 300.000 SEK gefunden und auch den Zuschlag bekommen, da die anderen Besichtiger nichts für das Haus geboten hatten.
Wenn ihr euch Häuser anguckt, teilt ihr dem Makler mit was ihr bereit seit für das Haus zu bezahlen ab dem Preis mit dem es veranschlagt ist.
Vorher bekommt ihr von der schwedischen Bank wo ihr seit, eine Zustimmung mit der bestimmten Kreditsumme die euch zugesagt wird, die nehmt ihr für den Makler mit. (Jedenfalls war es bei uns so.)

Ich gehe jetzt noch 3 Tage arbeiten und habe dann Urlaub, bzw ich habe meine Arbeit ja schon gekündigt.
Dann muß ich hier in der Wohnung noch bischen machen und dann gehts los.

Wir zahlen für den Strom 8,3 cent pro Kw/h, Müllgebühren weiß ich noch nicht.

Dann muß ich noch ganz schnell Schwedisch lernen und haben unseren Traum dann verwirklicht!
Das was ich hier lerne bleibt einfach nicht im Kopf, weil ich es auch nirgendwo anwenden kann.
Aber aller ermutigen mich wenn ich erstmal da bin und mich damit auseinander setzen muß, wird das schon.

Ach und mein Mann kann sich über zurückhaltung der Schweden nicht beklagen. Immer wenn seine Vermieter iwo eingeladen waren, war er auch herzlich mit eingeladen und das ist bis heute noch so.
Ich denke man muß offen auf die Menschen zugehen, zeigen das man sich bemüht mit Sprache etc und dann ist das alles kein Thema.

Liebe Grüße
Marion
Schattenengel
 
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 17:50
Wohnort: Malmbäck
Has thanked: 9 times
Been thanked: 6 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Speedy » 6. Juli 2015 12:13

Hej, ich wuensche Euch,dass Euer Optimismus keine Spruenge bekommt. Nur tu mir einen Gefallen und lass das mit der Sprache und der Offenheit. Leider funktioniert das nicht immer und ueberall: Ich und eineige Deutsche Bekannte hier in Schweden haben da ganz andere Erfahrungen gemacht. Wo seid ihr denn gelandet??? Gruss Erika
Speedy
 
Beiträge: 343
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 124 times
Been thanked: 20 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon geku » 6. Juli 2015 19:30

Hallo Schattenengel, ich wünsche Euch viel Glück und alles Liebe.
Vllt schreibst du dann irgendwann deine Erlebnisse nach Eurem Umzug nochmal.

Erika , Sie sind in der Nähe von Vaggeryd gelandet, ca. 30km von Jönköping , sehr schöne Gegend , wir sind bei Hok immer in Urlaub.

Ist dein Mann noch in Taberg ?

LG
Benutzeravatar
geku
 
Beiträge: 48
Registriert: 13. Februar 2012 17:34
Wohnort: 18375 Wieck/Darss
Has thanked: 10 times
Been thanked: 2 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Schattenengel » 12. Juli 2015 07:34

Hallo,

ja mein Mann arbeitet in Taberg, bzw der Sitz ist dort.
Wir werden in 3 Wochen in Malmbäck wohnen.

zu Erika: Den Gefallen tu ich dir nicht, denn warum sollte ich unsere positiven Erlebnisse hier nicht berichten?
Wenn ihr diese Erfahrung nicht gemacht habt, dann tut mir das leid für dich aber mein Mann hat in den 8 Monaten nicht eine negative Situation mit irgendwelchen Einheimischen gehabt!
Ganz im Gegenteil, sie haben ihm immer so geholfen wie sie konnten.
Aber es liegt vielleicht auch immer an der Ausstrahlung desjenigen an, mein Mann geht offen auf die Leute zu.

Klar werde ich wenn wir mal richtig angekommen sind und alles ausgepackt und angeschlossen haben wie es uns bis dato geht.
Schattenengel
 
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 17:50
Wohnort: Malmbäck
Has thanked: 9 times
Been thanked: 6 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Framsidan » 12. Juli 2015 08:14

Wünsche euch auch viel Glück.
Ich bin seit 35 1/2 Jahren hier und kann auch nicht jammern. Klar ist ein auswandern kein Zuckerlecken aber das weiss man ja vorher. ;)

Framsidan
Framsidan
 
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Schattenengel » 12. Juli 2015 08:18

Richtig Framsidan. Ich sehe du hast mich verstanden.
Schattenengel
 
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 17:50
Wohnort: Malmbäck
Has thanked: 9 times
Been thanked: 6 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Speedy » 12. Juli 2015 08:52

Hallo Schattenengel,

schade das Du gleich so einen agressieven Ton anschlägst. Ich bin Auch offen (gewesen) und ich habe sogar einen schwedischen Mann, aber das alles hilft nicht immer.

Erika
Speedy
 
Beiträge: 343
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 124 times
Been thanked: 20 times

Wir sind eingezogen!

Beitragvon Schattenengel » 13. August 2015 18:50

Hallo Forengemeinde,

als aller erstes an Erika, tu mir bzw allen einen Gefallen und hör auf negatives zu vermitteln, wenn andere bisher gute Erfahrungen gemacht haben!!! Und ich schlage keinen negativen Ton an!

So, wir wohnen nun seit fast 2 Wochen in Malmbäck in einem sehr schönen und schnuckeligem Haus. Mit soviel Platz und soviel Türen muß ich erst mal klar kommen.
Aber wir sind jetzt wohnlich eingerichtet, das man sich wohl fühlen kann.
Der Umzug mit der Katze war auch kein Problem, er hat kurz vor der Abfahrt eine Beruhigungsspritze bekommen und war dann für die nächsten 3-4 Stunden sehr entspannt und hat auch während der Fahrt kaum Terror gemacht, nur als wir stehen geblieben sind, das fand er wohl doof.
Die Kinder sind an der Schule angemeldet und gehen ab Dienstag in die Schule. Heute hatten wir den Termin in der Parkskolan in Bodafors, wo meine Tochter hin gehen wird.
Die Rektorin der Schule und ihre Sekretärin waren sehr aufgeschlossen und haben das Gespräch hauptsächlich mit meiner Tochter erst mal auf Englisch gemacht, da sie noch gar kein schwedisch kann.
Was ich hier an den Schulen toll finde ist, das die Kinder keine Schulsachen mitnehmen müssen! Nie wieder eine schwere Schultasche mit Büchern mit sich schleppen.
Alle Lehrer sind bemüht meine Tochter so gut wie möglich zu integrieren.
Alles in allem fühle ich mich sehr wohl und muß dann jetzt auch zusehen das ich die Sprache lerne, kann zwar ein paar Brocken aber wenn mich jemand anspricht, würde ich es wahrscheinlich nicht verstehen.

Geku, seit ihr noch in Hok im Urlaub? Waren heute in Hok zum Kanu fahren.

Geku, seit ihr noch in Hok im Urlaub? Waren heute in Hok zum Kanu fahren.
Schattenengel
 
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 17:50
Wohnort: Malmbäck
Has thanked: 9 times
Been thanked: 6 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Framsidan » 14. August 2015 07:08

siltal hat geschrieben:
Speedy hat geschrieben:Hallo Schattenengel,

schade das Du gleich so einen agressieven Ton anschlägst. Ich bin Auch offen (gewesen) und ich habe sogar einen schwedischen Mann, aber das alles hilft nicht immer.

Erika


@ Erika,

ich habe ne schwedische Frau, hilft auch nicht immer.

schöne grüsse
siltal


Unsere schwedischen Männer oder Frauen können halt auch nicht den Himmel für uns runterholen. Etwas muss man schon selber dazutun.
Framsidan
 
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon StudentUppsala » 14. August 2015 14:47

Hallo Schattenengel
Ich hoffe, ihr seid gut in eurem neuen Zuhause eingezogen!
Ende August beginnt mein 2jähriges Studium an der Uni Uppsala. Darum ziehe ich nächste Woche aus der Schweiz nach Schweden um. Auf tullverket habe ich nichts darüber gefunden, wie ich meinen Umzug anmelden muss, bzw. ob ich irgendein Formular ausfüllen muss, um problemlos durch den Zoll zu kommen. Weisst du irgendwas darüber? Wie hast du das gemacht als du mit dem Mietwagen eingereist bist?
Danke für eure Antwort(en)
StudentUppsala
 
Beiträge: 1
Registriert: 14. August 2015 14:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Umzug steht an!

Beitragvon geku » 14. August 2015 15:59

Hallo Schattenengel

Schön zuhören das alles soweit super geklappt hat, wünsche Euch das ihr den Optimismus nicht verliert auch wenn nochmal Steine kommen.

Leider können wir dieses Jahr nicht in Urlaub, da ich seit 4 Wochen eine neue Arbeit habe und ich noch nicht genau weiss ob ich im September Urlaub bekomme u wie lange

Aber für nächstes Jahr ist reserviert für Ende September- Anfang Oktober.

Ich hoffe es hat Euch gefallen.

Ganz liebe Grüsse von der O-Küste
Benutzeravatar
geku
 
Beiträge: 48
Registriert: 13. Februar 2012 17:34
Wohnort: 18375 Wieck/Darss
Has thanked: 10 times
Been thanked: 2 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Speedy » 15. August 2015 09:38

Unsere schwedischen Männer oder Frauen können halt auch nicht den Himmel für uns runterholen. Etwas muss man schon selber dazutun.[/quote]
Hallo Framsidan,

das musst Du mir nicht zum wiederholten Masse vorkauen. Aber die Verhältnisse sind nun mal unterschiedlich. Hat man kleine Kinder ist es sicher einfacher Kontakt zu bekommen. Kommt man hierher und ist ueber ein gewisses Alter hinaus wird es schwieriger. Kommt dazu noch Eine Erkrankung macht es das noch schwerer.

Ich will Auch niemandem etwas madig machen, aber die Realität ist nun mal nicht rosarot. Unschön finde ich nur den Ton der hier manchmal herrscht. Nur Weil ich nicht grundsätzlich alles himmelblau sehe bin ich noch lange nicht die "böse Erika", oder???

Schattenengel wuensche ich alles Gute, das hatte ich ja Auch eingangs geschrieben.

Gruss Erika
Speedy
 
Beiträge: 343
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 124 times
Been thanked: 20 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Framsidan » 15. August 2015 10:45

Erika glaubst du wirklich mir ist was zugefallen? Ich habe mir ganz alleine mein neues Leben hier aufgebaut. Meinen Schweden lernte ich ja erst hier kennen.

Da musste ich viele Probleme alleine meistern, war nicht immer einfach. Schon bloss alleine die kleinen Alltagsprobleme, z.B ein a<uto das nicht geht wenn man zur Arbeit muss. Oder beim Auto kaufen, Wohnung suchen und Arbeit natürlich auch. Ja da könnte man einen Roman darüber schreiben.

UNd über Krankheiten und dem Gesundheitswesen hier könnte ich ein dickes Buch schreiben. Kaufte z.B. mein 1. Bostadsrätt vom Krankenbett aus da ich wegen einem Notfall ins Krankenhaus kam.

Geschenkt wurde mir nichts aber ich habe mich durchgekämpft......

Ich hatte auch keine Kleinkinder als ich hierher kam, habe mir aber trotzdem einen netten Freundes/Bekanntenkreis aufgebaut.
Die Sprache ist halt da schon der Schlüssel zu vielem und dass man offen auf alles zugeht.
Und das mit böse Erika war nicht ich also hänge mir nix an von a<nderen

Framsidan
Framsidan
 
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Speedy » 15. August 2015 16:02

nein das glaube ich nicht. mir im uebrigen Auch nicht. Auch ich habe viel selber machen muessen bis ich meinen mann getroffen habe. Auch ich kann Romane schreiben, also Du bist nicht alleine. Aber darum geht es ja gar nicht. Es geht darum, das wir nicht immer alle rosaroten Ansichten teilen muessen/sollen, sondern Auch auf die negativen Seiten dieses Landes hinweisen muessen, ohne das böse worte fallen.

Lg Erika
Speedy
 
Beiträge: 343
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 124 times
Been thanked: 20 times

Re: Umzug steht an!

Beitragvon Gislaveds Tjej » 19. August 2015 12:17

Framsidan hat geschrieben:Unsere schwedischen Männer oder Frauen können halt auch nicht den Himmel für uns runterholen. Etwas muss man schon selber dazutun.

Das grösste Kompliment, was man immer bekommen kann, ist, wenn man selbst für eine Schwedin gehalten wird. Das fühlt sich richtig gut an! Wenn ich dann aber erzähle, nein, ich wäre keine Schwedin, wird immer davon ausgegangen, dass ich wenigstens einen schwedischen Mann hätte. Aber nein, auch er ist Deutscher. :pfeif:

@ll

Es liegt wirklich viel an einem Selber und mit an der Umgebung, ob die Erfahrungen positiv oder negativ ausfallen. Aber ein gesunder Optimismus hilft oftmals vielmehr weiter und schützt mehr vor dem Scheitern als pessimistisch vorwärts zu schauen. Die Grundeinstellung ist viel freundlicher, was jeder Mensch gerne mag. Das schätzten all meine Lehrer an mir, dass ich selbst an schlechten Tag oder Dingen noch etwas Positives daran sah.

Es ist wirklich nicht alles einfach und ich erfahre ebenso ständig Rückschläge, weil vieles Zeit braucht und kostet, aber es geht weiter und ich nutze jederzeit all meine schwedischen Kontakte. Ich falle auf und hinterlasse einen positiven Eindruck! Die beste Reklame, die man machen kann. Das schafft man nur mit einer optimistischen Einstellung.

Wer mit einem Lächeln und einem Tack auf den Lippen durch die Welt geht, wird es definitiv immer leichter haben als alle anderen.

Lycka till i framtiden, Schattenengel!
:bowler:
Bild
Benutzeravatar
Gislaveds Tjej
 
Beiträge: 95
Registriert: 29. April 2014 07:12
Wohnort: Gislaved kommun, Jönköpings Län, Sverige
Has thanked: 16 times
Been thanked: 21 times


Zurück zu Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast