Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreicht"

Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreicht"

Beitragvon Karsten » 6. November 2015 14:55

Nach der Kehrtwende von Schwedens Regierung in der Flüchtlingskrise diskutiert Schweden die künftige Richtung der Asylpolitik. Migrationsminister Morgan Johansson hatte erklärt, Schwedens Kapazitäten seien erschöpft. Es gäbe keine Garantie mehr für ein Dach über dem Kopf. Die Botschaft des Migrationsministers ist eindeutig: Schweden ist voll. Vor dem Hintergrund der kürzlich veröffentlichten Prognose von 190.000 Flüchtlingen allein in diesem Jahr und der Tatsache, dass es nicht genügend Wohnplätze für die Ankommenden gibt, kam die Ankündigung am Donnerstag nicht wirklich überraschend. Schweden habe in der jetzigen Situation mehr als jedes andere Land der EU geleistet, so Migrationsminister Morgan Johansson auf der eilends einberufenen Pressekonferenz, aber: „Auch wir haben unsere Grenzen, was wir schaffen können, und die sind jetzt erreicht. Wer jetzt an unsere Grenzen kommt, kann nicht mehr mit einer Bleibe rechnen.“

Zum kompletten Artikel:

http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=2108&artikel=6296379

(Quelle: Radio Schweden)
Karsten
Site Admin
 
Beiträge: 16079
Registriert: 8. Juni 2008 23:52
Wohnort: Lübeck
Has thanked: 2 times
Been thanked: 39 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Grizzly2 » 6. November 2015 19:04

Ich will mich nicht in die innerschwedische Diskussion einmischen - aber als ehrenamtlicher Flüchtlingsbetreuer am Hamburger Hauptbahnhof bin ich indirekt mitbetroffen. Jetzt sollte sich Schweden dafür einsetzen, dass die Länderregierungen, die ihre humanitäre Pflicht verweigern, sämtliche EU-Gelder gestrichen bekommen, allen voran die faschistische Orban-Administration. Unmenschlichkeit muss hart bestraft werden.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 991
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon gamla tyska » 10. November 2015 18:14

:bowler: @grissly, was ist bitte daran unmenschlich , wenn ein staatsoberhaupt sein volk beschützt???? wenn noch mehr so handeln würden , gäbe es das problem doch garnicht !!!! wenn natürlich deutschland sein waffenexport allein in 2015 verdreifacht , bedarf es jede menge leute wie dich , die im zweifelsfall jeden der die einwanderungspolitik kritisiert als nazi , faschist etc betitulieren !!!!! fg uwe
gamla tyska
 
Beiträge: 3
Registriert: 14. Oktober 2014 23:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Grizzly2 » 11. November 2015 18:22

Orban und sein Volk beschützen, dass ich nicht lache.
Er kriecht vor einer faschistischen Mörderbande namens "Jobbik" zu Kreuz, weil die bei der letzten Wahlen mW 12% herbeimanipuliert haben. Das hat die Harzburger Front aus lauter Angst vor Hitler auch mal probiert, mit dem "Erfolg" von 55 Millionen Toten, und Deutschland bzw. halb Europa in Trümmern.
Wir haben kein Flüchtlings- sondern ein Rassistenproblem.
P.S.
Korrektur:
Das war nicht die Harzburger Front, sondern die später "gleichgeschaltete" Deutsch-Nationale Volkspartei. Auch ich kann irren.


By the way:
Heut war eine junge Afghanin in meinem Erste-Hilfe-Container, mit Magen-Darm-Problemen. Bei der Bauchinspektion fiel mir eine große Unterbauchschrägnarbe auf. Auf Frage: Sie ist an der Niere operiert worden. Nochmal Nachfrage: Nierenexplantation zwecks Reisefinanzierung ... Wie mir ein Kollege berichtete, war sie nicht die einzige.
Und die wollt Ihr aufhalten ???????

Merke:
1. Keine/r verlässt seine/ihre Heimat aus Jux und Dollerei.
2. Eine Reduktion der Flüchtlingszahlen ist ausschliesslich über die Beseitigung der Fluchtursachen möglich, alles andere ist nicht nur unmenschlich, sondern auch unrealistisch.
OK, zu den Fluchtursachen gehören natürlich auch die deutschen Rüstungsexporte (und so ganz abstinent sind manche Schweden da auch nicht, mW).
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 991
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Lukä » 11. November 2015 22:53

gamla tyska hat geschrieben: wenn natürlich deutschland sein waffenexport allein in 2015 verdreifacht , bedarf es jede menge leute wie dich , die im zweifelsfall jeden der die einwanderungspolitik kritisiert als nazi , faschist etc betitulieren !!!!! fg uwe


Hast du dir das alles eigentlich noch mal richtig durchgelesen, bevor du das abgeschickt hast? Vielleicht bist du so gut, und erklärst mir mal, was genau du uns mit diesem Satz sagen willst? Ansonsten bleibt es nur zusammenhangloses Geschwafel, welches keinerlei Sinn ergibt.

P.S. Was bedeutet eigentlich "gamla tyska"?
Hälsningar Luki



"Mit Hand, Herz und Verstand"
Benutzeravatar
Lukä
 
Beiträge: 1235
Registriert: 10. April 2009 17:04
Wohnort: Tornedalen
Has thanked: 95 times
Been thanked: 105 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Skandinavienfreund » 12. November 2015 09:03

"Die Grenze ist erreicht" ... und nun ist sie dicht.
Vorerst für 10 Tage gibt es nun wieder Grenzkontrollen bei der Einreise nach Schweden.
http://web.de/magazine/politik/schweden ... n-31123416
Skandinavienfreund
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.
Skandinavienfreund
 
Beiträge: 125
Registriert: 12. Juli 2013 07:36
Has thanked: 16 times
Been thanked: 5 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Framsidan » 12. November 2015 09:48

Skandinavienfreund hat geschrieben:"Die Grenze ist erreicht" ... und nun ist sie dicht.
Vorerst für 10 Tage gibt es nun wieder Grenzkontrollen bei der Einreise nach Schweden.
http://web.de/magazine/politik/schweden ... n-31123416


Was heisst da die Grenze ist dicht? Passkontrolle gibt es ab heute und das ist alles.
Framsidan
 
Beiträge: 2652
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Grizzly2 » 12. November 2015 11:12

Framsidan hat geschrieben:Was heisst da die Grenze ist dicht? Passkontrolle gibt es ab heute und das ist alles.

Wohl wahr.

Meinen Perso schlepp ich seit Jahrzehnten immer mit mir rum - könnte ja sein, dass man mal in eine Polizeikontrolle kommt, bei einer Demo oder so :pfeif:
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 991
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Skandinavienfreund » 12. November 2015 12:44

Grizzly2 hat geschrieben:
Framsidan hat geschrieben:Meinen Perso schlepp ich seit Jahrzehnten immer mit mir rum - könnte ja sein, dass man mal in eine Polizeikontrolle kommt, bei einer Demo oder so :pfeif:


Scheinst ja ein harter Hund zu sein.
Das du allerdings auch von dem Flüchtlingsstrom als Asylsuchender betroffen bist hätte ich nicht gedacht, denn darum geht es doch in diesem Thema.

Wenn man sich an dem Wort "dicht" so aufhängt kann man gerne auch die Worte "Grenzkontrollen reaktiviert/wieder eingeführt" wählen.
Skandinavienfreund
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.
Skandinavienfreund
 
Beiträge: 125
Registriert: 12. Juli 2013 07:36
Has thanked: 16 times
Been thanked: 5 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Framsidan » 12. November 2015 13:06

Skandinavienfreund man sollte sich halt an die Tatsachen halten denn zwischen dass die Grenze dicht ist oder Passkontrollen sind, ist ein meilenweiter Unterschied.
Framsidan
 
Beiträge: 2652
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Grizzly2 » 14. November 2015 10:16

Zwischendrin frag ich mich ja schon, warum die Leute alle nach Schweden wollen. Insbesondere wenn ich auf Grund meiner haus/notärztlichen Tätigkeit in unserem provisorischen Erste-Hilfe-Container der Meinung bin, dieser Mensch (Schwangere mit Komplikationen/krankes Kind/Mensch mit Lungenentzündung) sollte sich jetzt mal dringend ein paar Tage ausruhen, und wenn es im Massenschlafsaal einer Hamburger Erstaufnahme oder einem Krankenhaus ist. Aber die meisten wollen weiter, weiter, weiter - auch aus Angst, dass der Grenzübertritt demnächst noch schwieriger wird als jetzt schon.

Manche haben Angehörige in Schweden, dann versteh ich natürlich, dass sie da auch hinwollen. Aber andere haben einfach gehört, dass es da besser ist als hier, und davon bin ich jetzt nicht mehr unbedingt überzeugt. Insbesondere wenn die Leute in ein entlegenes Dorf nördlich des Polarkreises einquartiert werden, wo es Monate nicht richtig hell wird - die ersten sind schon zurück geflüchtet nach Deutschland.

Schwedische Faschisten haben auf Lesbos Flugblätter verteilt, in denen sie Flüchtlinge davon abhalten wollen, nach Schweden zu kommen. Natürlich wissen die Betroffen inzwischen auch, dass es sich bei den Autoren um Migranten hassende Hetzer handelt, gehen folgerichtig davon aus, dass das Gegenteil von dem richtig ist, was auf den Flugblättern steht, und kommen jetzt erst recht. Ähnliches erreichen die Herren de Maiziere und Seehofer mit ihren Tiraden von wegen Grenzen dicht und Familiennachzug verbieten - die Menschen machen sich in Panik auf den Weg, bevor es womöglich zu spät ist.

Heisst also, alle diese Herrschaften erreichen so das Gegenteil von dem was sie bezwecken wollen. Schlimmer noch: Wenn jetzt ein Wohlmeindender wie ich einzelnen Flüchtlingen einen guten Rat hinsichtlich ihres weiteren Reisewegs geben will (zB sich zwecks Genesung in Hamburg registrieren zu lassen und hier zu bleiben), hören sie darauf womöglich auch nicht mehr.
Vor allem wenn sie im Familienverband unterwegs sind und der Familienrat nun mal beschlossen hat, wir gehen nach Schweden, egal wie.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 991
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Lukä » 14. November 2015 18:08

Das Problem ist einfach, dass es hier keine angemessenen Kapazitäten gibt, fuer eine menschenwuerdige Unterbringung. Meine Stadt hatte 2500 Einwohner und hat 600 Fluechtlinge dazubekommen. Wohnraum war hier eh schon knapp, und nun sind alle ehemaligen Bauarbeiterunterkuenfte, freien Hotelbetten und alten Schulen belegt. Die Wohneinrichtung fuer alleinkommende Minderjährige hat eine Kapazität von 16 Betten. Einquartiert sind jedoch 22, und das zu teil unwuerdigen Bedingungen in Kellerräumen. Und warum? Weil das Migrationsverket schickt, ohne vorher zu ueberpruefen, was geht. Als Antwort bekommt man "dann muesst ihr die Leute eben in anderen Kommunen unterbringen" Wie denn? Als wenn das Problem der Unterbringung ein alleiniges Problem "meiner" Kommune wäre... Wo sollen die Menschen denn leben bei Temperaturen zwischen 20-40 Grad minus? Wenn ich könnte, wuerde ich jedem Fluechtling abraten, nach (Nord)Schweden zu kommen.
Hälsningar Luki



"Mit Hand, Herz und Verstand"
Benutzeravatar
Lukä
 
Beiträge: 1235
Registriert: 10. April 2009 17:04
Wohnort: Tornedalen
Has thanked: 95 times
Been thanked: 105 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Grizzly2 » 15. November 2015 10:34

Lieber Lukä,
so ähnlich hab ich mir das vorgestellt, und einem Flüchtling, mit dem man darüber reden kann, und der keine Angehörigen in Schweden hat wo er unbedingt hinwill, rate ich inzwischen auch davon ab. Im übrigen gibt es in Deutschland noch einiges an freien Gebäuden, so in Heidelberg nach dem Abzug der US-Truppen. Es ist zwar ein kleiner Teil davon für Flüchtlinge eingerichtet worden, im wesentlichen die abgelegene ehemalige US-Siedlung Patrick Henry Village und ein einzelner Bau im ausgedehntes Gelände der Patton Baracks, aber es steht noch jede Menge leer, was schon angesichts der Wohnungsnot für Studenten ein Verbrechen ist. Warum die, zusammen mit den Flüchtlingen, diese schönen Gebäude nicht besetzen, ist mir ein Rätsel. Der OB will, am Gemeinderat vorbei, dieses Gelände meistbietend an Spekulanten verschachern.

Bild
Das ehemalige US-Headquarter, Heidelberg Römerstraße (eig. Bild 7/14)

Bild
Leer stehende Gebäude der Patton Baracks, Heidelberg-Kirchheim (eig. Bild 10/15)
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 991
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon gamla tyska » 15. November 2015 14:58

hallo zusammen
@ lukä, also gamla ( alt ) tyska ( deutscher ) ist wohl nicht allzu schwer , oder ??? zu dem restlichen post , hab ich wohl erwartet das jeder das verstehen kann !!!! habe wohl vergessen im nachsatz : sarkassmus aus , hinzuzufügen .....

zur passkontrolle in schweden . jedweder der in schweden von der fähre kommt , gleich welcher nationalität , zückt seinen perso und wird auch gefragt was er in schweden tut bzw zu tuen hat !!!! so erlebt am 12.11 in trellebvorg .

seit dem geschehen in paris , steht auch die deutsche polizei mit maschinenpistolen im anschlag zum kontrollieren auf deutscher seite , erlebt 15.11 . um 7.00 ankommend in rostock


abgesehen das die zeit für mich sehr kurz war muss ich sagen : es gibt auch orte , die froh sind flüchtlinge bzw asylanten zu haben da sonst zb schulen schon geschlossen wären .... da die einheimischen zuwenig kinder sind und viele aus den kleinen orten ( fagelfors ca 700 einwohner ) in die städte wollen
da ich mich diesmal nur in den komunen husfred und högsby auf gehalten habe , habe ich natürlich von dem viel und oft zitierten flüchtlingschaos nichts mit bekommen ... auch die überfahrt rostock - trelleborg war sehr ruhig ......


@ lukä , ich hoffe das du meine permanente kleinschreibung lesen kannst ( ironie aus !!!

gruss uwe
gamla tyska
 
Beiträge: 3
Registriert: 14. Oktober 2014 23:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times

Re: Schwedischer Migrationsminister: "Die Grenze ist erreich

Beitragvon Grizzly2 » 15. November 2015 18:40

hab ich wohl erwartet das jeder das verstehen kann !!!! habe wohl vergessen im nachsatz : sarkassmus aus , hinzuzufügen .....

Sorry lieber Uwe,
zumindestens mein Sarkasmus- bzw. Ironieverständnis ist beim Thema Rassismus etc. eingeschränkt bzw. weil ich den Orban eh gefressen hab, so dass ich Dich leider missverstanden und in der Folge auf der falschen Seite verortet hab.
Ursäkta !
Grizzly.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 991
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times


Zurück zu Aktuelle Nachrichten aus Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron