Ist Schweden ein rassistisches Land?

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Sapmi » 5. Januar 2016 10:25

desinderia hat geschrieben:@ Sampi: das hat nichts mit Rassismuss oder Sexismus zu tun....


Naja, es las sich halt so, als seinen Dir bestimmte Nationen lieber als andere, und evtl. auch Frauen lieber als Männer. Das meinte ich.

desinderia hat geschrieben:Leider habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass viele nur nach Deutschland wollen, weil "hier viel Geld und nix arbeiten".


Das es nicht nur gute Menschen auf der Welt gibt, war ja schon vorher bekannt. Da braucht man noch nicht mal in die Ferne zu schweifen. Wobei ich selbst bisher noch von keinem konkreten Fall weiß, in dem diese Einstellung einem Kriegsflüchtling nachgewiesen werden konnte. Aber wieso nicht, schwarze Schafe gibt's bekanntlich überall.

Wiederum ist es bei einer Freundin im Dorf so, dass sich Flüchtlingsfrauen ehrenamtlich engagieren.

desinderia hat geschrieben:Generell JEDEN als hilfsbedürftig anzusehen oder JEDEN als Schmarotzer ist falsch.


Ganz genau. Aber solange man die einzelnen Individuen nicht kennt, sollte für alle erst mal die Unschuldsannahme gelten. Eben so, wie wir es selbst auch wünschen würden, wenn wir in derselben Lage wären.
Sobald sich jemand daneben verhält, sieht die Sache natürlich anders aus, aber eben erst dann und dann auch nur für diese einzelne Person. Denn wir wollen als Deutsche ja auch nicht, dass man uns pauschal mit Nazis, Pegida & Co. in einen Topf wirft, oder?
Benutzeravatar
Sapmi
 
Beiträge: 802
Registriert: 14. März 2005 15:41
Has thanked: 2 times
Been thanked: 9 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Sapmi » 5. Januar 2016 10:40

siltal hat geschrieben:ob Schweden ein rassistisches Land ist. Es hat sich zu einem solchen entwickelt.
Und zwar in einem rasend schnellen Tempo. Innerhalb von nicht mal vier Monaten ("mein Land errichtet keine Mauern" Staatsminister Löfven am 6.Sept.2015) bis gestern die Abschottung an der Grenze eingeführt wurde.


Hier sehe ich es in etwa wie Grizzly2. Nicht das ganze Land hat sich so schnell zu einem rassistischen entwickelt, sondern die Regierung. Die Einstellung der Bevölkerung wird sich in diesem Zeitraum nicht völlig umgekehrt haben. Die Schwedendemokraten hatten ja schon 2014 so zugelegt, d.h. der rechtsradikale Bevölkerungsanteil ist nicht erst kürzlich entstanden. Und ich gehe mal davon aus, dass es wie in D nach wie vor ausreichend Menschen gibt, die diese rassistische Gesinnung überhaupt nicht teilen, sondern ihre Artgenossen aus anderen Kulturen eben auch als Artgenossen ansehen.
Nur ein evtl. wackliger, irgendwie unentschiedener Rest dazwischen, bzw. der vermutlich etwas bildungsfernere Teil davon, konnte ggf. von der Hetze z. T. mitgerissen werden. Wobei ich persönlich trotzdem nicht glaube, dass ein normaler Mensch einfach so zum Rassisten werden kann, weil irgendjemand anderes ihn mit entsprechenden Parolen zulabert. Andererseits: Was ist schon ein "normaler Mensch"? :?
Benutzeravatar
Sapmi
 
Beiträge: 802
Registriert: 14. März 2005 15:41
Has thanked: 2 times
Been thanked: 9 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Elbfalas » 5. Januar 2016 12:53

Die Regierung ist wohl auch kaum rassistisch geworden, aber möchte auch ungern die Schwedendemokraten an der Macht sehen also dachte die Regierung das wäre wohl richtig. Naja mal schauen ob das wirkt. Vielleicht hilft der Druck ja auch auf Europäischer Ebene. Ich bezweifle es leider. Würden nämlich alle EU Staaten zumindest ein paar Flüchtlinge aufnehmen hätten wir das Problem zumindest gelöst.
Ich glaube auch nicht das auf einmal alle Schweden rassisten sind. Jedoch überwiegen in den Medien die schlechten Geschichten über Flüchtlinge (inzwischen versucht man immer gute Geschichte zu bringen ;)) und die verunsichern natürlich Menschen. Genauso wie wenn man selbst mit Flüchtlingen schlechte Erfahrungen macht. Das schreckliche ist die Mehrheit durch eine sehr kleine Minderheit in den Dreck gezogen wird. Ich habe aber leider überhaupt keine Ahnung ob eine Aufklärungskampagne den nötigen Erfolg bringen würde oder was auch immer den Erfolg bringen würde.
Elbfalas
 
Beiträge: 33
Registriert: 3. Januar 2016 20:44
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon vinbergssnäcka » 5. Januar 2016 14:46

Da ich auf dem Land wohne und auch noch in einer Gemeinde, die einen der grössten prozentualen Anteil an Flüchtlingen aufgenommen hat....frage ich jetzt mal: Wo gährt es denn? Doch nur bei der Regierung, die wohl Gespenster sieht...

jedenfalls gährt es nicht, ich habe selten so viele Menschen gesehen, die sich so engagieren und zwar von beiden Seiten....
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Lukä » 5. Januar 2016 22:16

So siehts aus. Meine kleine Stadt hatte 2500 Einwohner. Inzwischen sind 600 Fluechtlinge dazugekommen. Hier gibt es keine Aufregung, hier gibt es Hilfe...
Hälsningar Luki



"Mit Hand, Herz und Verstand"
Benutzeravatar
Lukä
 
Beiträge: 1232
Registriert: 10. April 2009 17:04
Wohnort: Tornedalen
Has thanked: 95 times
Been thanked: 105 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Elbfalas » 6. Januar 2016 20:59

In Schweden scheint es also nicht wie in Deutschland zu sein wo sich Fremdenhass offen zeigt. Pegida Demos, brennende Unterkünfet oder gar wie neulich sogar Schüsse auf eine Unterkunft....... Beängstigend was hier abgeht. AfD scheint ja immerhin nicht so stark zu werden wie andere Rechte woanders. In Frankreich und in GB konnte man nur durch das dortige Wahlsystem nochmal die Rechten zurück drängen (wobei das dort nur ein Problem in England zu schein seint).

Jetzt ist halt die Frage wo sind den die ganzen Schwedendemokraten Wähler und warum genau wählen sie die? Zum Glück ist ja vor der nächsten Wahl noch ein bisschen Zeit die SD wieder zurück zu drängen.
Elbfalas
 
Beiträge: 33
Registriert: 3. Januar 2016 20:44
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon vinbergssnäcka » 6. Januar 2016 21:27

Doch Elbfalas, das gibt es hier auch leider zur genüge...es gibt rechte Propaganda und viel zu viele die nicht hinterfragen. Es gibt brennende Unterkünfte und es gibt Anschläge, der auf die Schule in Trollhättan...

Es gibt auch sehr viele Probleme mit Personen mit Migrationshintergrund, kriminellen Gruppierungen. Und es gibt noch mehr, die die durcheinanderwerfen mit den Flüchtlingsströmen momentan.....aber, ich glaube je näher die Menschen dran sind am Thema, je mehr sie miteinander Kommunizieren, desto grösser ist die Bereitschaft zur Hilfe und auch die, auf den anderen zuzugehen...

Es gab hier sehr viele Aktionen, den Flüchtlingen zu helfen, zu spenden, Weihnachtsfeiern und Geschenke für die Kinder...bei uns im Ort haben im Gegenzug syrische Flüchtlinge auf der Weihnachtsfeier (!) gekocht...

Es gährt nur dort, wo die Menschen keinen Bezug zueinander haben. Und ich denke, das leider in den Städten die Problematik von Natur aus viel grösser ist, weil eben alles viel anonymer...

Hier auf dem Dorf, da kennt eben jeder jeden...und da kennt man auch schnell die Menschen, die neu dabei sind...mag hier vielleicht eine Ausnahme sein und woanders nicht so sein...
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Elbfalas » 6. Januar 2016 23:06

Ah danke für die Aufklärung! Dann müsste die Politik ja eigentlich wissen was sie zu tun haben....... .
Elbfalas
 
Beiträge: 33
Registriert: 3. Januar 2016 20:44
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon vinbergssnäcka » 6. Januar 2016 23:09

tja, wenn nicht die Politiker in Stockholm wären und das liegt manchmal glaube ich auf einem anderen Planeten...
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Gislaveds Tjej » 29. Januar 2016 18:43

desinderia hat geschrieben:Von dem her finde ich es von den Schweden super, dass sie jetzt Grenzkontrollen eingeführt haben. Da kann sich die deutsche Regierung noch einiges abschauen.

Das hat jedoch nichts mit Rassismus oder Ausgrenzung wie Diskriminierung zu tun, sondern war durchaus eine Notwendigkeit. Es wurde ja bereits bekannt, dass viele ihre Pässe absichtlich wegwarfen, um mit dem Flüchtlingsstrom mitreisen zu können und ihre Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Das war eine unkontrollierbare Situation, die von anderen mit ausgenutzt wurde.

Ich würde nicht behaupten, dass viel Rassismus vorliegt. Mehr Vorsicht, Unsicherheit und Unverständnis ist aufgetreten, wenn kulturelle Probleme sichtbar werden. Aber das ist natürlich und sie versuchen zu helfen, wenn dies möglich ist.
Bild
Benutzeravatar
Gislaveds Tjej
 
Beiträge: 95
Registriert: 29. April 2014 07:12
Wohnort: Gislaved kommun, Jönköpings Län, Sverige
Has thanked: 16 times
Been thanked: 21 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Grizzly2 » 23. Februar 2016 10:55

Lukä hat geschrieben:Meine kleine Stadt hatte 2500 Einwohner. Inzwischen sind 600 Fluechtlinge dazugekommen. Hier gibt es keine Aufregung, hier gibt es Hilfe...

Das ist schön zu hören. Anscheinend habt Ihr auch die Unterbringungsprobleme, über die Du meiner Erinnerung nach vor einiger Zeit geschrieben hast, lösen können ?

Ich erlebe immer wieder (kann jetzt nur von D sprechen), dass es in lebendigen Gemeinschaften gelingt, eine - im Verhältnis zur Einwohnerzahl - große Menge an Menschen zu versorgen und durch sie sogar neuer Schwung ins Dorfleben kommt, z.B. in Sprötze/Niedersachsen (wo mehr Flüchtlinge hinkamen als es bisher Einwohner gab), während es in kaputten Gemeinschaften v.a. in Ostdeutschland, wo nach Abwanderung der Fitteren und Aufgeschlosseneren eine überdurchschnittliche Anzahl an Deklassierten (v.a. Männern) übrig geblieben ist, zu abscheulichen Terroranschlägen kommt, wie zuletzt in Glaubitz und Bautzen.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 973
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Framsidan » 20. März 2016 19:44

Kein Mensch hat von Abschottung geredet. Das ist rein der Wortscha<tz/gebrauch von einigen hier.
Framsidan
 
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Sapmi » 29. März 2016 12:58

Framsidan hat geschrieben:Kein Mensch hat von Abschottung geredet. Das ist rein der Wortscha<tz/gebrauch von einigen hier.


??
Ist "von Abschottung reden" nicht identisch mit "Abschottung als Wortschatz gebrauchen"? *grübel*

69% (von den läppischen 1000 Befragten) sind schon recht viel, aber das heißt ja nicht, dass die alle radikal sind. Manche denken vermutlich einfach nicht so sehr über mögliche Alternativen für die Betroffenen nach.
Benutzeravatar
Sapmi
 
Beiträge: 802
Registriert: 14. März 2005 15:41
Has thanked: 2 times
Been thanked: 9 times

Re: Ist Schweden ein rassistisches Land?

Beitragvon Grizzly2 » 29. März 2016 13:58

In Deutschland gibt es das Phänomen, dass rassistische Resentiments und die Wählerstimmen für faschistische Hetzparteien wie AfD/NPD umgekehrt proportional zum Migrantenanteil der betreffenden Region zu- bzw abnehmen. D.h. die Leute lehnen das ab, wovon sie keine Ahnung haben da Migrantenanteil gering (zB ostdeutsche ländliche Regionen) bzw geben den Rassisten wenig Chancen dort wo es schon immer viele Migranten gab (zB Hamburg St. Pauli oder Berlin-Kreuzberg).
Ob es in Schweden ähnliche aufgeklärte bzw umgekehrt Dumpfbacken-Regionen gibt bzw ob die Umfrager auf eine entsprechende Verteilung geachtet haben, weiss ich nicht. Es sollte bei der Bewertung dieser Umfrage aber berücksichtigt werden.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 973
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 82 times
Been thanked: 58 times

Vorherige

Zurück zu Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste