Mit Stena Line auf Kurzreise nach Göteborg


             

Windparks in Lappland

Ferienhaus-Urlaub in Schweden:
Du suchst noch ein passendes Ferienhaus in Schweden? Schau Dich gern bei uns um; über 5000 Häuser in allen schwedischen Regionen stehen zur Verfügung:

Ferienhäuser in Schweden

Windparks in Lappland

Beitragvon Trollo » 2. Juni 2013 14:39

Als Ferienhäuschenbesitzer in Västerbotten in Schwedisch Lappland, werde ich nun mit der Tatsache konfrontiert, dass die wunderbare, ursprüngliche und so typische Landschaft von Schwedisch Lappland, die unendlich scheinenden Weiten von Wälder, Seen und Flüssen, nach und nach mit Windkraftparks verbaut werden.
Die Landschaft entlang des Flusses Vindelälven, der von Amarnäs bis nach Ümea fliesst, ist eine der wenigen noch nicht durch Flussverbauungen veränderte Naturlandschaft. Deshalb wird sie von vielen Lappland- und Schwedenfans geschätzt und immer wieder gerne für Ferien-, Natur-, Wander- und Wildnisaktivitäten besucht.
Die Nordkapplinie E45 führt zwischen Storuman und Arvidsjaur ebenfalls durch diese ganz besonders wilde und ursprüngliche Landschaft.
Viele Fischercamps, Campingplätze, Feriencamps und Ferienhäuser sowie einige kleine Dörfer und Weiler haben sich entlang dieser Strasse und dem Vindelälven angesiedelt und etabliert.

Nun hat das Energieunternehmen Vattenfall, in dieser Region, noch zwei Windkraftparks geplant und ist in der Vorbereitungsphase, auf den beiden Bergen, Sandberget und Abmoberget, insgesamt 40 Rotoren zu platzieren.

Mir bricht es das Herz, wenn ich zusehen muss, wie diese wunderbare und einzigartige Landschaft so entstellt wird.

Die vier bereits bestehenden Windparks von Juktan, Norrbäck, Fäbodberget und Blaikliden, befinden sich bereits in dieser Region, auf den Anhöhen zwischen Umeaälven und Skellefteaälven, die meisten davon befinden sich jedoch nicht in besiedelten und für den Tourismus genutzten Gebiete. diese Anlagen sind natürlich auch nicht gerade ästhetisch, aber belasten die Anwohner und Gäste durch die grossen Distanzen zu den Bewohnten Gebieten durch Windgeräusche, Schattenwurf und negative optische Einflüsse nur wenig.

Es ist mir natürlich bewusst, dass die Gemeinden und Kommunen, auf die finanziellen Entschädigungen und Einkünfte, sowie auf Arbeitsplätze in der Region angewiesen sind.
Diese kurzfristigen Gedanken sollten aber nicht auf Kosten der wertvollen und einzigartigen Kulturlandschaft, der Gesundheit der Bevölkerung, der Tier und Pflanzenwelt gemacht werden.

Kurzfristig werden sicher die Ökonomischen Vorteile überwiegen aber langfristig werden mit diesen Eingriffen in die Natur und Umwelt neue unabsehbare Probleme verursacht, die das vielfache an wichtigen Einnahmen aus Tourismus, Durchgangsverkehr, Gewerbe und Gastronomie verhindern.
Wenn Tourismusunternehmen und Campingplätze schliessen müssen, werden durch die fehlenden Feriengäste und dem Tourismusangebot, weitere Arbeitsplätze verschwinden.
Das wiederum wird zur Folge haben, dass die Abwanderung vor allem der jungen Bevölkerung aus dieser Region noch zunehmen wird und die Schaffung von teuren Gegenmassnahmen nötig werden.

Vordergründig werden wohl Arbeitsplätze neu geschaffen, aber ebenso viele werden durch die unattraktive Landschaft auch verschwinden.
Ein Windpark kann sicher von einem Büro in Stockholm überwacht und unterhalten werden und für Wartungsarbeiten werden die Spezialisten von Wattenfall aus Südschweden beauftragt.

Es macht wohl wenig Sinn, eine Wertvolle Naturlandschaft zu verbauen, anschliessend Schutzgebiete zu schaffen in denen Mensch, Flora und Fauna in Zukunft geschützt werden müssen wie in Mitteleuropa mit Naherholungsgebieten.
Es wundert mich auch, dass die Sami, die sonst extrem empfindlich auf solche Einflüsse reagieren, nichts gegen diese Störung der Natur und dem Lebensraum Ihrer Rentiere unternehmen.
Und ich bin auch der Meinung, dass die Fläche der nordischen Wildnis über noch genügend geeignete und unbesiedelte Flächen verfügt, dass nicht bewohnte und schützenswerte Regionen mit diesen Windkraftparks verbaut werden müssen, auch wenn die Windverhältnisse, nach Aussage der Stromkonzerne, gerade auf diesen Anhöhen besonders vielversprechend sein sollen.

Ich bin der Letzte, der gegen den Ausstieg aus dem Atomstrom ist, keine alternativen Energiequellen nutzt, zulässt und fördert, mein Ferienhaus hat auch keinen Stromanschluss und wird mit Wind und Solarenergie betrieben.
Wir sollten aber trotzdem nicht blindlings jede Dachfläche und Naturlandschaften mit Solaranlagen und Windrotoren verbauen. Einige Bemühungen in diese Richtung, sind in Mitteleuropa bereits spürbar.

Wie aus der Schwedischen Presse zu vernehmen war, werden die schwedischen Atomkraftwerke trotz allem noch lange am Netz bleiben. So muss ich mich doch fragen, Ist es denn gerecht, wenn die Kunden der Energiekonzerne mit überhöhten Strompreisen die erneuerbaren Energiequellen und Transportleitungen finanzieren, während die Grosskonzerne die überschüssige Energie aus den Solarkraftwerken, Windparks und AKWs teuer exportieren und grosse Gewinne einstreichen?

Die Attraktivität und Einzigartigkeit dieser wunderbaren Region und Natur, wird sehr darunter leiden und wieder wird eine Einzigartige Landschaft verschwinden und langfristig nicht mehr so sein wie sie einmal war.
Trollo
 
Beiträge: 3
Registriert: 21. Mai 2013 17:50
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon ronib64 » 3. Juni 2013 18:46

Hej
Das tut weh. :( Wir sind soeben aus dem sommerlichen (+25°C) Lappland zurück. Waren für 10 Tage im Sandsjögarden (bei Blattnicksele). Wir haben die Strecken Storuman - Arvidsjaur und Sorsele - Amarnäs auch abgefahren. Es wäre wirklich schade, wenn diese "Dinger" aufgestellt würden. Die Natur ist wirklich grossartig.
Haben auch mit den Besitzern des Sandsjögarden darüber gesprochen, sie machen sich im Moment noch nicht zu grosse Sorgen.
Wir hörten auch, dass die Kommunen vermehrt mit den aus Deutschland, Österreich und Schweiz stammenden Auswandern zusammenarbeiten möchten, um den Tourismus zu fördern. Das würde sich wohl gewaltig mit dem Vorhaben von Vattenfall beissen.
Nun die Hoffnung stirbt zuletzt.
Wir müssten uns vielleicht auch ein anderes "Auswanderungsgebiet" suchen, denn unser Ziel ist es, in 5-6 Jahren die Nähe von Arvidsjaur zu ziehen.
Grüsse aus der Schweiz
Roni
ronib64
 
Beiträge: 2
Registriert: 2. Juni 2013 18:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon Saab9-3 » 13. Juni 2013 10:50

Hallo Ronib64!
Entschuldigung, daß ich kurz vom Thema abweiche! Aber fährt ihr von der Schweiz bis nach Lappland öfters im Jahr? Es ist schon weit!
Wir fahren von Freudental zu unserem Ferienhaus bei Nassjö 3 mal im Jahr...und ihr müsst noch weiter Fahren...Krass!
Zum Thema...Irgendwo muß doch der Strom herkommen??
Klar ist ein Eingriff in die Natur immer unschön, aber in Lappland bei dünner Besiedlung stört es doch kaum wie zb. an der Westküste bei Göteborg!

Saab9-3
Saab9-3
 
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 20:43
Wohnort: Eksjö
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon esbjoern » 20. November 2014 15:33

Zufällig lese ich den Bericht über Windparks in Schwedisch-Lappland:
Meine Position aus eigener Erfahrung:
1. Die Geräusche sind wegen der fehlenden Grundgeräusche über Kilometer zu hören,
2. Wildtiere meinen solche Anlagen weitläufig,
3. es werden so gut wie keine Arbeitsplätze in den Standortkommunen geschaffen,
4. wegen des völlig anderen Steuersystems im Vergleich zu Deutschland profitieren die Kommunen so gut wie nichts,
5. einzige Profiteure sind die Stromunternehmen und "Waldgroßbesitzer" wie Sveaskog.
6. In Schweden ist Stromsparen noch nicht angekommen.
Gruß,
Esbjörn
esbjoern
 
Beiträge: 26
Registriert: 25. März 2006 19:06
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon kanuman » 3. Februar 2016 19:55

Ja, wir sind wirklich sehr besorgt, Vattenfall hat zwar Abmoberget verworfen, aber ist nach wie vor heftig dabei, Sandselehöjdenar zu untersuchen und voranzubringen. Es wird aber nun im März 2016 in der Gemeinde Sorsele (www.sorsele.se) eine 'Folkomröstning' geben.
Leider ist es auch hier so: Das schnelle Geld verführt die Waldbesitzer, und alle andren Einwohner der Gemeinde spüren in keiner Art und Weise Kompensation, z. B. Frikraft, was soviel wie mindestens eine gewisse Menge Strom zum Nulltarif heißen könnte.
Natürlich brauchen wir Alternativen, GANZ KLAR! Nur im Bereich Sandberget wohnen einfach zu viele Menschen, permanant und in der Freizeit. Die gesundheitlichen Folgen werden uns immer wieder eines besseren belehren, -Atomkraft nej tack- ,
Menschen sollten doch auch wie Greifvögelvorkommen (Abmoberget) als besonders schützenswert eingestuft sein, oder ?
kanuman
 
Beiträge: 22
Registriert: 19. April 2010 17:50
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon Elbfalas » 7. Februar 2016 21:06

Da ich ja in Schleswig-Holstein wohne wo sehr viele Windkraftanlagen stehen kann ich mal sagen das ich sie, wie viele andere, als überhaupt nicht störend empfinde. Mir würden sie auch keine Natur oder ähnliches kaputt machen und sowas würde ich trotzdem in Kauf nehmen, da es ja noch immer besser ist als ein Atomkraftwerk neben der Haustür. ;)

Natürlich ist es für einen selbst ärgerlich, aber die werden wohl ihre Gründe haben grade dort was zu bauen. Sonst frag doch einfach mal nach warum man es dort baut und nicht woanders.
Elbfalas
 
Beiträge: 33
Registriert: 3. Januar 2016 20:44
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon calle » 8. Februar 2016 19:09

Spannend wäre mal zu untersuchen wieviele dieser geplanten Windräder der neue Facebookserver der nun bei uns im hohen Norden sitzt braucht, ich habe den Eindruck,fast niemanden ist wirklich bewusst wieviel Strom allein der tagtägliche Datenkonsum braucht. Stromsparen sieht wirklich anders aus.
calle
 
Beiträge: 364
Registriert: 16. Januar 2012 23:57
Has thanked: 19 times
Been thanked: 66 times

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon Lukä » 8. Februar 2016 21:36

Hälsningar Luki



"Mit Hand, Herz und Verstand"
Benutzeravatar
Lukä
 
Beiträge: 1195
Registriert: 10. April 2009 17:04
Wohnort: Tornedalen
Has thanked: 88 times
Been thanked: 93 times

Re: Windparks in Lappland

Beitragvon kanuman » 9. Februar 2016 08:50

Hi,
spannend zu hören , Lukä! Habe den Artikel gelesen, und das fand ich schon sehr interessant. Natürlich schade, dass die Wärme nicht gleich in angrenzende Gewächhäuser geleitet wird. Aber auch hier wieder zu kurz gesprungen, auf lange Sicht werden die Großinvestoren erst eines besseren belehrt, so hoffen wir mal. Vattenfall will mit den Windparks abschöpfen, ganz klar, weil ja hier im hohen Norden es 'so günstig' ist, Windkraft zu erzeugen. Strohhalm...., Grundbesitzer, nein -eigentümer freuen sich, kurzfristig, sie bekommen ihre Abfindung, aber die Leute, die am Windpark wohnen bekommen weder 'Frikraft' noch sonst was, wahrscheinlich nur Migräne, das ist schon mal klar. Vattenfall speist die Gemeinden mit lächerlichen Summen ab, die Landflucht wird noch mal mehr stattfinden, die Preise für Immobilien werden mehr verfallen, und der Tourismus kann sich nicht weiter entwickeln. Wer angelt schon gerne 'unterm' Windpark? Wandern ist gefährlich, schon jetzt ist Blaiken dauerhaft für Durchgangsverkehr gesperrt.
Elbafas, da brauch ich nicht fragen , warum 'die' gerade hier bauen, -Diese Region hängt bereits am Tropf, Holzpreise verfallen, Land kostet nichts, und nur zu gern investiert V. an der vhd. Stromtrasse, die irgendwann natürlich ausgebaut werden wird. Vergiss ERDkabel. Die Kommune SORSELE hat genug gelitten, z. B. ist das Wasser des Juktan ungeniessbar, ein wunderschöner Fluss, aber in traurigem Zustand. 'Die' haben es gewusst, und nun haben wir den Salat, alle Verantwortlichen sind nicht mehr da, 'die' haben das Problem sogar noch weiter verkauft, und waschen ihre Hände in Unschuld.
Windparks sind zu begrüßen, nur nicht da, wo die Population es nicht zulässt. Es gibt hier nicht nur Raubvogelarten, sondern auch Menschen....!
Knuman
kanuman
 
Beiträge: 22
Registriert: 19. April 2010 17:50
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times


Zurück zu Lappland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!