Preise Häuser

Preise Häuser

Beitragvon ulrike.wirges » 8. April 2016 08:44

In Deutschland haben wir aktuell eine Wohnungsknappheit, die durch die Flüchtlinge sehr verschärft wird vor allem in den Ballungsgebieten. Mich würde interessieren, ob das in Schweden aktuell ähnlich ist und dadurch vielleicht die Preise in den letzten 12 Monaten angestiegen sind.
ulrike.wirges
 
Beiträge: 13
Registriert: 28. Juli 2014 09:11
Wohnort: Speyer
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Preise Häuser

Beitragvon Ekbygg » 8. April 2016 11:10

Schweden hat nicht soviele Flüchtlinge aufgenommen. Die Preise sind marktüblich gestiegen.
Mvh
Ekbygg
https://www.ekbygg.com/
Benutzeravatar
Ekbygg
 
Beiträge: 75
Registriert: 4. März 2016 11:49
Has thanked: 0 time
Been thanked: 6 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Timmerhugaren » 8. April 2016 15:32

Ekbygg hat geschrieben:Schweden hat nicht soviele Flüchtlinge aufgenommen. Die Preise sind marktüblich gestiegen.

Entschuldigung meine Ausdrucksweise, aber diese Aussage ist Schwachsinn!

Hier ein Auszug aus der Handelszeitung:

Schweden ist eines der EU-Länder, das die meisten Flüchtlinge aufnimmt. 2013 erhielten 26 400 Menschen Asyl in Schweden. Das waren 300 genehmigte Anträge mehr als in Deutschland. Gemessen an der Bevölkerungsanzahl nahm nur Malta mehr Flüchtlinge auf als Schweden. Der Großteil der Menschen, die nach Schweden kamen, stammte aus Syrien. Vor Ausbruch des Krieges kamen die meisten Flüchtlinge aus dem Irak. Södertälje, südlich von Stockholm, ist die Stadt, in der weltweit die meisten Iraker außerhalb des eigenen Landes leben.

Die Frage nach dem Anstieg der Preise ist absolut gerechtfertigt. Markant ist für uns, dass nun ganz Mittelschweden mit Einwanderern überschwemmt wird....

Dazu kommen die vielen Arbeitstouristen aus den baltischen Ländern ....

Wir alle beobachten dies mit einemgewissen Argwohn, teilweise gar ängstlich, was diesbezüglich die Zukunft bringen wird.

Wir sind beileibe keine Fremdenhasser, jedoch sind die vielen Bettler, vor jedem Laden hier, schon ein wenig befremdlich für uns... da stellt man sich halt schon die Frage, wen lässt man da ins Land? Sind es Kriegsflüchtlinge, oder sind es Wirtschaftsflüchtlinge?

die Idee dahinter können wir als Nicht-Schweden nicht nachvollziehen.

Christian
Benutzeravatar
Timmerhugaren
 
Beiträge: 116
Registriert: 3. Januar 2012 13:47
Wohnort: CH/Skån-Ljusdal
Has thanked: 4 times
Been thanked: 15 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Framsidan » 8. April 2016 16:08

Timmerhugaren hat geschrieben:
Ekbygg hat geschrieben:Schweden hat nicht soviele Flüchtlinge aufgenommen. Die Preise sind marktüblich gestiegen.

Entschuldigung meine Ausdrucksweise, aber diese Aussage ist Schwachsinn!

Hier ein Auszug aus der Handelszeitung:

Schweden ist eines der EU-Länder, das die meisten Flüchtlinge aufnimmt. 2013 erhielten 26 400 Menschen Asyl in Schweden. Das waren 300 genehmigte Anträge mehr als in Deutschland. Gemessen an der Bevölkerungsanzahl nahm nur Malta mehr Flüchtlinge auf als Schweden. Der Großteil der Menschen, die nach Schweden kamen, stammte aus Syrien. Vor Ausbruch des Krieges kamen die meisten Flüchtlinge aus dem Irak. Södertälje, südlich von Stockholm, ist die Stadt, in der weltweit die meisten Iraker außerhalb des eigenen Landes leben.

Die Frage nach dem Anstieg der Preise ist absolut gerechtfertigt. Markant ist für uns, dass nun ganz Mittelschweden mit Einwanderern überschwemmt wird....

Dazu kommen die vielen Arbeitstouristen aus den baltischen Ländern ....

Wir alle beobachten dies mit einemgewissen Argwohn, teilweise gar ängstlich, was diesbezüglich die Zukunft bringen wird.

Wir sind beileibe keine Fremdenhasser, jedoch sind die vielen Bettler, vor jedem Laden hier, schon ein wenig befremdlich für uns... da stellt man sich halt schon die Frage, wen lässt man da ins Land? Sind es Kriegsflüchtlinge, oder sind es Wirtschaftsflüchtlinge?

die Idee dahinter können wir als Nicht-Schweden nicht nachvollziehen.

Christian


Im Verhältniss zu der hier wohnenen Bevölkerung kamen hier viele Flüchtlinge. Das ist ja wirklich zu berücksichtigen denn wir Steuerzahler müssen ja bezahlen.

Und ja es sind viele Wirtschaftsflüchtlinge dabei.

Da vorher schon grosse Wohnungsnot war, sind na<türlich die Preise gestiegen. Aber das ist natürlich auch von Län zu Län unterschiedlich. Dort wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, gibts immer noch was günstiges.

Framsidan
Framsidan
 
Beiträge: 2652
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Robur » 8. April 2016 22:13

Macht euch keine Sorgen! Es gibt auch genug Gegenden in denen die Preise gesunken sind oder sinken werden.... (Stichwort Ghettoisierung)
Als Deutscher, der die Gnade der späten Geburt, genießt möchte ich das Themengebiet der aktuellen Flüchtlinge lieber den besser Wissenden überlassen! Aber aus meinem Geschichtsunterricht weiß ich noch das Deutschland (West) ohne seine Flüchtlinge/Immigranten niemals die Nation geworden wäre die Sie heute ist. (Heute ist in diesem Fall relativ zu betrachten. (vielleicht auch vor 10 Jahren war))

Aber hier ging es ja um Haus/Wohnungs Preise-Mieten.....
God save the Ted's!
(Lou Cifer)

Für mich bitte die nächsten 24.000 Jahre keine Shiitake-Pilze mehr!
Benutzeravatar
Robur
 
Beiträge: 263
Registriert: 20. Februar 2009 20:25
Wohnort: Nånstans i Sverige
Has thanked: 14 times
Been thanked: 11 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Ekbygg » 9. April 2016 09:24

Nehme nochmal Bezug auf Deine Frage und auf meine Antwort. Was ich damit eigentlich ausdrücken wollte ist das die Preise für Häuser durch die Flüchtlinge von bis zu 190.000/2015 nicht stärker gestiegen sind. Und damit meine ich in erster Linie die Häuser die der Deutsche in Schweden sucht. Selbstverständlich sind auch in Schweden die Preise in den Ballungsgebieten gestiegen. Sie waren aber auch schon davor exorbitant z.B. in Stockholm.

Hier noch ein Artikel zu diesem Thema:
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/mei ... 43289.html

Im übrigen finde ich die Äusserungen von Timmerhugaren befremdlich aber das Land ist ja zum Glück sehr groß.
Mvh
Ekbygg
https://www.ekbygg.com/
Benutzeravatar
Ekbygg
 
Beiträge: 75
Registriert: 4. März 2016 11:49
Has thanked: 0 time
Been thanked: 6 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon vinbergssnäcka » 9. April 2016 15:48

Timmerhugaren hat geschrieben:
Wir sind beileibe keine Fremdenhasser, jedoch sind die vielen Bettler, vor jedem Laden hier, schon ein wenig befremdlich für uns... da stellt man sich halt schon die Frage, wen lässt man da ins Land? Sind es Kriegsflüchtlinge, oder sind es Wirtschaftsflüchtlinge?



Zum Thema Bettler: das sind weder Kriegs- noch Wirtschaftsflüchtlinge sondern EU-Mitbürger. Von daher stellt sich nicht die Frage wer die reingelassen hat, sondern die dürfen bis zu 3 Monate, so wie Deutsche, Holländer, Dänen usw.....

begeistert ist davon hier sicher keiner und das Grundproblem kann nicht nur von schwedischer Seite behoben werden...
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Dalsländer » 9. April 2016 21:58

mag stimmen.... aber auch EU-Bürger die vor Supermärkten betteln werden im allgemeinen als Wirtschaftsflüchtlinge wahrgenommen.

Hier vor Ort regt man sich auch nicht unbedingt über den einzelnen Bettler auf sondern eher darüber das es meist gut organisierte "Banden" sind die ihre Mitarbeiter in Lumpen vor dem Markt absetzen und zum Schichtwechsel mit dem Auto zum nächsten Markt bringen.

Funktioniert aber auch in Deutschland sehr gut..... die einen betteln und die anderen nehmen das Geld.
Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
Dalsländer
 
Beiträge: 514
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Has thanked: 32 times
Been thanked: 47 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon vinbergssnäcka » 9. April 2016 22:15

Also man hat ja festgestellt, das die meisten eben nicht organisiert sind, da mag es aber Ausnahmen geben...aber wie auch immer. Das Problem liegt doch eher daran, das es Länder in der EU gibt, die eben nicht für ihre Mitbürger sorgen können. Ich denke, das Problem kann nur hier angepackt werden.

Auf der anderen Seite sind mir die Bettler noch 10 mal lieber als die Banden aus den Ostblockstaaten, die hier das eine oder andere auf Bestellung "ausführen". Von Bootsmotoren, fabrksneuen LKW, vollständigen Haushalten, Automobilersatzteilen, Kupferkabeln...oder was es sonst noch so gibt....dank Schengen verschwindet alles über die Ostsee, schneller alsdu gucken kannst..
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Dalsländer » 9. April 2016 22:29

stimmt auch.....

Ausserdem sind Bettler ja nur ein Spiegel der Gesellschaft - sie zeigen uns wie gut es uns geht !
Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
Dalsländer
 
Beiträge: 514
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Has thanked: 32 times
Been thanked: 47 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon vinbergssnäcka » 9. April 2016 22:47

das ist auch der Grund, warum man in Schweden nicht grundsätzlich das betteln verbieten will. Und vielleicht auch der, warum viele doch etwas geben. Es ist noch nicht so lange her.....irgendwo steckt das tief drinnen, das Armut kein Fremdwort war. Es gibt wohl kaum eine Familie aus der niemand nach Amerika ausgewandert wäre und das nicht unbedingt aus abenteuerlust.
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon ulrike.wirges » 12. April 2016 07:52

Also um ehrlich zu sein, ging es mir mehr um die Preise der Häuser, als um die Flüchtlinge oder arme Eu Bürger. Wir haben unser Haus Zentrum von Blidsberg, Kommune Ulricehamn, und es würde mich interessieren, ob in der Region die Preise gestiegen sind. Vielleicht weiß jemand etwas darüber.
ulrike.wirges
 
Beiträge: 13
Registriert: 28. Juli 2014 09:11
Wohnort: Speyer
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Preise Häuser

Beitragvon vinbergssnäcka » 12. April 2016 08:30

ulrike.wirges hat geschrieben:In Deutschland haben wir aktuell eine Wohnungsknappheit, die durch die Flüchtlinge sehr verschärft wird vor allem in den Ballungsgebieten. Mich würde interessieren, ob das in Schweden aktuell ähnlich ist und dadurch vielleicht die Preise in den letzten 12 Monaten angestiegen sind.



Hallo Ulrike, du hast das Thema Flüchtlinge doch selber in Verbindung mit den Hauspreisen gebracht....wundert mich, das Du Dich da jetzt beklagst.

Wenn es Dir nur um die Hauspreise geht, dann schaust du mal auf hemnet.se Bei uns werden auch immer mal Statistiken veröffentlicht wo und wie die Hauspreise steigen (oder eher selten fallen). googel doch mal danach....findest sicher was.

http://www.hemnet.se/tjanster/statistik
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Dalsländer » 12. April 2016 08:49

the only way is up.......
http://www.scb.se/sv_/Hitta-statistik/Statistik-efter-amne/Boende-byggande-och-bebyggelse/Fastighetspriser-och-lagfarter/Fastighetspriser-och-lagfarter/10957/10964/39157/

unsere Hütte steht innerhalb der Strandschutzlinie und wir haben ständig Makleranfragen im Briefkasten.
Da zahlt man dann zwar auch mehr Grundsteuer aber man weiß wofür.

Der Index hat sich in 15 Jahren mehr als verdreifacht.
Was es damals für 30 Tsd € gab hat jetzt eine 100 auf dem Preisschild.

Was auch in Schweden fehlt sind mittlerweile bezahlbare Wohnungen in Stadtnähe.
Die Leute zieht es nach wie vor in die Stadt.
Neubauten in Karlstad und Speckgürtel haben schon Großstadtniveau erreicht.
Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le
Dalsländer
 
Beiträge: 514
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Has thanked: 32 times
Been thanked: 47 times

Re: Preise Häuser

Beitragvon Sweden Spy » 12. April 2016 08:55

Um ehrlich zu sein: Ich verstehe Ulrike´s Aufriss ebenfalls nicht.
Eine Immobilienbewertung gibt es bei den meisten Banken, Versicherungen oder lizensierten Marklern kostenfrei.
Beispiel siehe hier: http://www.lansfast.se/vardera-bostad/
Sollten Kosten für eine Bewertung anfallen liegen diese, meinen Ehrfahrungen nach, nicht höher als umgerechnet 20 Euronen.
(Für das Geld hat ein deutscher Schwedenhausbesitzer man grad den Rechner hochgefahren und sich in einem Forum eingeloggt und die Rubrik rausgesucht)
Nun bin ich nicht unbedingt ein glühender Fan von Bankern und Maklern, räume Ihnen aber eine solide Kompetenz, was die Bewertung von Immobilien anbelangt, ein. Warum also versuchen "halbseidene" Informationen in Foren zusammenstoppeln wenn ich eine gestempelte und beglaubigte Aussage für nen Zwanni in jeder Kleinstadt oder über die Internetpräsenz von Maklern und Banken bekomme?
I stilla väder, är alla en bra seglare.
Benutzeravatar
Sweden Spy
 
Beiträge: 67
Registriert: 15. Oktober 2015 11:12
Wohnort: Blekinge
Has thanked: 37 times
Been thanked: 23 times

Nächste

Zurück zu Schwedenimmobilien, Hauskauf, Bau, Renovierung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste