Mit Stena Line auf Kurzreise nach Göteborg


             

Campen im August/September in Südschweden

Ferienhaus-Urlaub in Schweden:
Du suchst noch ein passendes Ferienhaus in Schweden? Schau Dich gern bei uns um; über 5000 Häuser in allen schwedischen Regionen stehen zur Verfügung:

Ferienhäuser in Schweden

Campen im August/September in Südschweden

Beitragvon Taxilan » 25. Februar 2017 22:54

Hallo,
Wir kommen am 19 August in Trelleborg an, und sind dann für 3 Wochen in Südschweden unterwegs.
Ungefähre Strecke ist:

Trelleborg, Kallmar, Jönkoping und dann wieder runter nach Trelleborg.

In diesem Bereich wollen wir uns bewegen.

Zu den Fragen meinerseits:

-Wie schauts da mit dem Mücken aus? Was sollte man mitnehmen/beachten?

-Hat irgendwer Insidertipps für Sehenswürdigkeiten/Geheime schöne Plätze die man mit einem 4jährigen Kind besuchen sollte/Muss?

- Campingplätze habe ich raus gelesen muss man nicht vorher reservieren da es keine Ferien mehr sind.

- Wir wollen einfach 3 Wochen gemütlich in Schweden verbringen ohne großen Stress und einfach die Landschaft und die Natur genießen.

Zeitlich haben wir ca. 3 Wochen Zeit, sprich den 9.9.17 fahre wir wieder zurück nach Trelleborg bzw. da geht die Fähre dann wieder nach Sassnitz.


Michael
Taxilan
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Januar 2017 20:50
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Campen im August/September in Südschweden

Beitragvon Raschkralle » 21. März 2017 08:54

Servus!

Das mit den Stechmücken hängt ganz vom Wetter ab und ist auch regional sehr unterschiedlich. Feucht-schwüle Wetterlage ist immer schlecht.
Wir haben schon erlebt, dass es an dem einem Ort kaum auszuhalten war und bloß ein paar Kilometer weiter war so gut wie gar nichts.
Der beste Rat, den ich diesbezüglich daher geben kann, ist: einfach weiterziehen. Das ist einer der großen Vorteile am Camping.

Mückenspray kaufen wir immer direkt in Schweden, (Apotheke oder Outdoor-shop). Das hat uns erfahrungsgemäß mehr geholfen als Autan und Co.

4-jähriges Kind?
Hm, Astrid-Lindgren Land in Vimmerby ist da sicher noch zu früh. (Solltet ihr aber in späteren Jahren unbedingt nachholen,)

Am wohlsten haben sich unsere Kleinen damals in Nord-Öland gefühlt. Da ist es ruhig, die Strände sind flach, und es gibt jede Menge feinen Sand. Ich muss hinzufügen, dass gerade an solchen Orten in Südschweden kein Mangel herrscht, egal ob an Ostsee oder Binnenseen.
Du wirst feststellen, dass der Spätsommer die beste Zeit zum Campen ist. Gerade Anfang September habt ihr die meisten Plätze beinahe für euch allein. Allerdings sind die Servicehäuser oft nur noch eingeschränkt geöffnet.
Raschkralle
 
Beiträge: 18
Registriert: 23. April 2007 19:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Campen im August/September in Südschweden

Beitragvon Gitte » 29. Mai 2017 09:50

Wir haben letztes Jahr in den ersten beiden vollständigen Augustwochen in Südschweden keine Mücke gesehen. Öland ist super. Aber auch die Schärenküste ab Oskarshamn. Wir waren in SüdÖland. Aber für eich ist sicher Nordostöland durch die tollen Strände in Bödasand super. Evtl würden wir das nächste Mal auch dorthin fahren. In der ersten Augustwochen War es uns auf den CPs da aber noch zu voll.
Ales Stenar fanden wir toll. DOrt gibt es auch einen prima Stellplatz.Kåseberga. Allerdings nur, wenn ihr autark seid. Wobei es Duschen, Toiletten und Wasser gibt. Aber nur 3 oder 4 Plätze mit Strom.
Gitte
 
Beiträge: 4
Registriert: 28. Mai 2017 13:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time


Zurück zu Camping in Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

babbel.com - jetzt kostenlos ausprobieren!