Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lappland

Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lappland

Beitragvon carola1 » 3. Juni 2017 07:53

Hallo Leute,
vor einiger Zeit kam mir der Gedanke, nach Schweden gehen zu wollen. Ich bin nun das vierte mal hier, in schwedisch Lappland und arbeite jetzt auch hier. im letzten Winter habe ich bei einem großen Veranstalter für Schlittenhundetouren gearbeitet. Hier lernte ich jemanden kennen, der versucht, nach jeder Saison, möglichst viele der "aussortierten" Huskys zu retten. Aussortiert bedeutet: Hunde, die acht bis zehn Jahre alt sind und die nächste Saison nicht mehr laufen können, werden erschossen. Manche großen Veranstalter lassen sie vielleicht auch einschläfern aber das ist in der Regel anders, da es was kostet. Es gibt natürlich auch Veranstalter, die ihre "alten" Hunde nicht umbringen sondern ihnen ein schönes, verdientes Rentnerdasein, ermöglichen. Hierbei handelt es sich um kleinere,"private" Anbieter, die ihre Hunde gut behandeln. Ok, so weit, so schlecht. Mein Bekannter konnte nun sechs Hunde vor dem sicheren Tod retten. Einen konnte er erst vermitteln. Es sind alles sehr liebe, ruhige Hunde, das weiss ich, weil ich selber mit diesen Hunden gearbeitet habe. Eine Hündin ist z. B. erst sieben Jahre alt, hat aber null Bock einen Schlitten zu ziehen, also braucht man sie nicht mehr, bringt kein Geld ein und kostet nur Geld. Also weg damit, damit sind manche hier ziemlich schmerzfrei. So, nun meine Frage, ist jemand unter euch, der einem alten, lieben, gesunden äußerst fitten Hund noch ein paar schöne, ruhige Jahre bieten kann und möchte? Oder jemanden kennt, der das könnte? Wäre natürlich super! Falls ihr Fragen habt, werde ich sie gerne beantworten und Anfragen weiterleiten. Bis dahin wünsche ich euch alles Gute und ein schönes Wochenende.
Viele Grüße aus dem hohen Norden, Carola
carola1
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014 17:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon vinbergssnäcka » 3. Juni 2017 08:22

Hallo Carola,
Aus dem Katzenschutz weiss ich, das man hier möglichst viele Menschen über Facebook erreichen kann...schau doch mal ob es nicht schon geeignete Vermittlungsseiten gibt...in Schweden , aber vielleicht auch in Deutschland....oder wenn die Schlittenhunderettung ein bestehendes Projekt werden soll, dann bau doch selber was auf bei Facebook....viel Erfolg und hoffentlich viele gute Zuhause für die Hunde


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon vinbergssnäcka » 3. Juni 2017 08:25

Falls du ein Facebookkonto hast, dann suche mal Gruppen mit dem Wort omplacering da findest du einige.....und hoffenlich auch was geeignetes für die Schlittenhunde


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon carola1 » 3. Juni 2017 08:34

Hallo Heike, danke für die Info, bin bei facebook und habe auch eine Katzenschutzseite abonniert, will mal sehen, was ich machen kann
carola1
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014 17:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon carola1 » 3. Juni 2017 10:17

Du kannst ihn auch erschlagen.........
carola1
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014 17:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon carola1 » 3. Juni 2017 10:30

Die Tierschutzgestze sind theoretisch sehr gut jedoch dauert die Umsetzung etwas länger...... aber die meisten halten sich schon an bestehenden Gesetze......hoffe.....
carola1
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014 17:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon carola1 » 3. Juni 2017 15:51

Hallo, Tierschutzgesetze eben. Für Anzeigen braucht man Beweise, wenn die Hunde plötzlich weg sind ist das schwer mit irgendwelchen Beweisen. ....was ist Svensk tiger
carola1
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014 17:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon vinbergssnäcka » 3. Juni 2017 19:40

Meines wissens ist es nicht verboten, einen Hund oder eine Katze zu erschiessen als Alternative zum Einschläfern....insofern ist es unnötig über eine Anzeige nachzudenken......weiterhin gibt es keine Richtlinie, die verbietet gesunde Tiere einzuschläfern.....bei Katzen ist das Gang und Gäbe........vor allem von Amts wegen bei herrenlosen Katzen....


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon Framsidan » 4. Juni 2017 10:10

Carola hast du selber gesehen dass jema<nd die Hunde erschiesst? Oder ist es nur Hörensagen? Wenn man sowas behauptet dann muss man das schon genau wissen denn sonst wird es schnell Verleumdung.....

Aber zu den Hunden. Ich verstehe dass jemand der diese Fahrten mit den Schlittenhunden macht, nicht jeden Hund beha<lten kann. Man sollte da schon ein bisschen weiter denken.
Aber was da<mit machen, ja< ich habe keine Lösung aber sicher gibt es viele Leute die gerne einen solchen Hund aufnehmen.

Und seien wir doch mal ehrlich, es sind doch meisten Turisten die sowas machen oder? Viele deutsche Turisten sind dabei und man sollte nicht erst das mitmachen wollen und hinterher dann Märchen verbreiten.

Ganz schlimm hier sind die Djurrättsaktivisten, die verbreiten gerne zusammengelogene Stories.

Framsidan
Framsidan
 
Beiträge: 2646
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon vinbergssnäcka » 4. Juni 2017 15:02

Ja, in Deutschland oder Österreich mag das so sein, aber nicht in Schweden....wenn du nachlesen magst, bei Jordbruksverket. Selber weiss ich das skyddsjakt auf Katzen zulässig ist.....und weiss auch sicher, das avlivning von herrenlosen Katzen normal ist...das steht sogar so in den Zeitungen......wenn du zum Tierarzt gehst, hier in Schweden, dann wird er auf Wunsch auch deine gesunde Katze oder Hund einschläfern...
Beim Erschiessen vs Einschläfern bin ich noch nicht mal sicher....viele Jäger erschiessen ihre alten Hunde lieber, weil sie das als humaner empfinden als einschläfern.....in gewissen masse kann ich das durchaus verstehen.....


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon vinbergssnäcka » 4. Juni 2017 15:08

http://www.jordbruksverket.se/amnesomra ... 00230.html

Weiter unten geht es um Hunde und Katzen


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon vinbergssnäcka » 4. Juni 2017 15:38

http://www.aftonbladet.se/nyheter/article10467623.ab
Auch das mag interessant sein zu lesen....leider ist es so und das Recht ist auf der Seite der Veranstalter....
Das heisst ja nicht, das man es akzeptieren muss und nicht dagegen vorgehen kann...im Falle der Schlittenhunde wäre sicher die Information der Touristen eine gute Möglichkeit und deren Möglichkeit von Schlittenfahrten abstand zu nehmen, wenn fest steht, das ausgemusterte Hunde getötet werden....

Das man hier eine Gesetzesänderung durchbringt...da sehe ich wenig Chancen, dazu ist ein zu grosser Teil der Bevölkerung mit involviert, der gerne mal seine Tiere loswird....der Staat wird auch nicht freiwilig Geld ausgeben für Tierheime....so obliegt der Schutz herrenloser Hunde und Katzen weiterhin den engagierten Privatleuten, denen gerne mal von Behördenseiten Steine in den Weg gelegt werden...


Skickat från min iPad med Tapatalk
liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com
vinbergssnäcka
 
Beiträge: 897
Registriert: 3. September 2012 10:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Has thanked: 41 times
Been thanked: 66 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon Robur » 4. Juni 2017 19:44

Angeblich sollen auch schon Leute auf Elche geschossen haben. Das habe ich selber nicht gesehen, aber Menschen die mit Gewehr in den Wald gegangen sind.
Und vom Hörensagen "weiß ich", das auch Kühe und Schweine mit einem "Bolzenschußgerät" getötet worden sein sollen.

Wahrscheinlich weil es sich dabei um sogenannte "Nutztiere" handelt.
God save the Ted's!
(Lou Cifer)

Für mich bitte die nächsten 24.000 Jahre keine Shiitake-Pilze mehr!
Benutzeravatar
Robur
 
Beiträge: 254
Registriert: 20. Februar 2009 20:25
Wohnort: Nånstans i Sverige
Has thanked: 13 times
Been thanked: 10 times

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon carola1 » 4. Juni 2017 20:03

:thumbsup:
carola1
 
Beiträge: 10
Registriert: 9. April 2014 17:07
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Aussortierte, vor dem Tod gerette Schlittenhunde in Lapp

Beitragvon Framsidan » 4. Juni 2017 20:17

Robur hat geschrieben:Angeblich sollen auch schon Leute auf Elche geschossen haben. Das habe ich selber nicht gesehen, aber Menschen die mit Gewehr in den Wald gegangen sind.
Und vom Hörensagen "weiß ich", das auch Kühe und Schweine mit einem "Bolzenschußgerät" getötet worden sein sollen.

Wahrscheinlich weil es sich dabei um sogenannte "Nutztiere" handelt.


Robur du siehst keinen Unterschied zwischen Hunden oder Tiere auf einem Hof die alle mal geschlachtet werden oder geschlachtet werden müssen?

Ausserdem macht das der Metzger.
Framsidan
 
Beiträge: 2646
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 24 times
Been thanked: 51 times

Nächste

Zurück zu Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste