Karolinska Krankenhaus

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 3. März 2018 10:49

hallo,

es geht immer weiter mit dieser Geschichte. Der Ermittlungsleiter der Polizei, Paul Beijer, wundert sich, warum bisher so wenige Anzeigen zu dieser Problematik eingegangen sind. Warum vermisst Stockholm Läns Landstinget keine 57 Mio. SEKronen, für die es keine Belege gibt? Warum sieht sich das Krankenhaus nicht verantwortlich für die OP-Warteschlangen bei Krebspatienten und vor allem das ausgeschlagene Hilfsangebot anderer Krankenhäuser berührt Karolinska nicht im geringsten. Wieso ist man Anzeigen durch das Personal nicht nachgegangen? Viele Leute, nicht nur Politiker, mussten von diesen Vorgängen gewußt haben. Niemand hat sich darum gekümmert, konstatiert Paul Beijer.

https://www.dn.se/sthlm/polisen-som-anm ... arolinska/

Es scheint eine Verquickung von Politik und Führungsebene zu geben, die zu dieser Situation führte.

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 12. März 2018 18:35

hallo,

ein weiteres Gutachten, beschrieben im Artikel der Dagens Nyheter, bestätigt, dass man von Seiten der BostenConsultingGroup das System Värdebaserad Vård einführt, welches aus den USA und dort von einem Markt kommt in welchem viele private Anbieter miteinander konkurrieren. Wie man so etwas in Schweden in einem System welches kaum private Gesundheitsakteure kennt, implementieren will und wollte, wird deutlich, wenn man den Beratungsbedarf zur Einführung dieses neuen Systems betrachtet.

Selbst die BCG hat es schwer zu erklären, wo der Gewinn in einem staatlich gesteuerten Gesundheitssystem liegen soll.

https://www.dn.se/sthlm/forskare-vardeb ... av-varden/

Aber die schwedischen Steuerzahler werdens schon richten, zum Wohle aller Beteiligten.

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 14. März 2018 11:07

hallo,

der heutige Debattenbeitrag einer Hebamme in der Dagens Nyheter, beschreibt warum das Hebammenpersonal (und nicht nur dieses) den Job kündigt. Neben Arbeitsüberlastung gibt sie auch den politischen Fehleinschätzungen, Umorganisationen (BostonConsulting läßt grüssen) und versuchte Effektivisierungsmaßnahmen die Schuld ohne dass die Betroffenen gefagt werden. Chefs würden zum Einhalten der Budgets gezwungen ohne auf das Wohl ihrer Untergebenen Rücksicht zu nehmen.

https://asikt.dn.se/asikt/debatt/darfor ... arnmorska/

In Schweden sind politische Beschlussgremien für die Gesundheitsversorgung zuständig. Gewählte Politker sitzen im Landstingrat und beschliessen Region-bzw. Länmäßig über die Verwendung der Mittel aus der Landstingsteuer, die auch für den ÖPNV!!! zuständig ist.

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 14. März 2018 11:36

hallo nochmals,

habe nochmals etwas geforscht zu dem Thema, warum es so schwierig ist, zufriedenstellende Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. Bin auf einen Artikel in der Dagenssamhälle gestossen. Dort wird sehr deutlich die ethische Problematik der landstingpolitischen Beschlüsse (ohne Verantwortung für die Konsequenzen auf Seiten der Politiker) und deren Reflex diese Verantwortung dem ausführenden Personal (sprich Schwestern und Ärzten) zuzuweisen, ohne dass dieses bei den Beschlüssen gefragt wurde.

Ein Beispiel dort erwähnt, ist die Regelung (Vårdgaranti), welche garantieren soll, innerhalb 3er Monate operiert zu werden. Diese garantie führt dazu, dass immer der zuerst operiert wird, der die zeitliche Grenze von 3 Monaten zu überschreiten droht. Das kann dann dazu führen, dass eine frische z.b. Bauchspeicheldrüsenkrebsdiagnose erstmal auf die Warteliste kommt, da noch keine drei Monate verstrichen sind für diesen Patienten!!!!!!!!

Das erzeugt ethische Konflikte, die auch mit mehr Geld nicht zu lösen sind. Das kann auch Grund sein warum Pesonal den Dienst kündigt.

https://www.dagenssamhalle.se/debatt/va ... iker-20876


Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 15. März 2018 11:56

hallo,

ein weiteres Ethikproblem in der Gesundheitsversorgung ist nach Nils-Eric Sahlin, Prof. med.Ethik Universität Lund, dass es in jedem Landsting unterschiedliche Versorgung und Tests gibt, um z.b. Schwangere während ihrer Schwangerschaft zu begleiten. Obligatorisch sind nur Ultraschalluntersuchnungen. Der Rest an Betreuung und Untersuchungen obliegt den einzelnen Landstings. Und die sind nach einem Beitrag von SVT in Schweden sehr unterschiedlich, je nach Kassenlage und Politik in den einzelnen Landstings. So gibt es also eine Klassengesellschaft in der Gesundheitsversrogung, aufgrund der Tatsache wo man wohnt. Dies wiederspricht aber der offiziellen Politik (und rechtlichen Lage), dass im Land überall die gleichen Leistungen, Betreuung usw. seitens des Staates für die Bevölkerung zur Verfügung stehen soll, ohne Rücksicht wo die Patienten wohnen.

https://www.svt.se/nyheter/vetenskap/st ... k-i-landet

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 17. März 2018 11:11

hallo,

noch so ein Fall, dass Kommunen sehr eigenwillig handeln. SVT berichtet von Björn Ulvaeus, der von der Kommune Västervik ein "Sahnegrundstück" für 750000 SEK 2013 kaufen durfte. Wert zwischen 7,2 und 10 Mio SEK!!!!!

Entgegen den damaligen Plänen baute Björn kein Gemeindezentrum sondern eine Luxusbostadsrättförening, und verkaufte das ganze für mehrere 100 Mio SEK. Die Kommunalpolitiker von damals geben sich unschuldig und Björn bedauert seine Planänderungen.

https://www.svt.se/nyheter/granskning/u ... 000-kronor

Man muss immer die richtigen Kontakte haben, dann wird das was mit guten Geschäften.:-)

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon Speedy » 17. März 2018 15:44

ja hier kann jeder machen was er will...
Speedy
 
Beiträge: 331
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 118 times
Been thanked: 19 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 27. März 2018 16:20

hallo,

es gibt wieder neue Meldungen zum Thema Karolinska. Heute meldet DN, dass der Vorstandsvorsitzende von Karolinska, Anders Ekblom, in den Jahren von 2014 bis 2016, über seine eigene Konsultingfirma NxtScience dem Krankenhaus, dem er selbst als Vorstandvorsitzender dient (mit 612000 SEK + Sozialabgaben pro Jahr als Aufwandsentschädigung) 2,3 Millionen SEK an Beratungsaufwand in Rechnung gestellt hat. Ausserdem ist er noch Vorsitzender einer Firma die Arzneimitteltests an Patienten des Karolinska vermittelt. Wahrscheinlich auch nicht unentgeltlich. Einen Interessenkonflikt sieht er selbst nicht, und von politischer Seite ist es ebenfalls ruhig.

https://www.dn.se/sthlm/karolinskas-ord ... arolinska/

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 28. März 2018 09:31

Hallo,

das weltbeste neue Krankenhaus hat nun die Stiftung Barncancerfonden (Kinderkrebshilfe) gebeten eine Küche für krebskranke Kinder im neuen Karolinska Krankenhaus einzurichten, wo Eltern für ihre schwerkranken Kinder warme Mahlzeiten kochen können. Es war ursrpünglich nicht vorgesehen; die krebskranken Kinder bekommen heute Mikrowellenessen und keine frischen Sachen!!!

Im alten Krankenhaus gab es eine Elternküche. Im neuen Krankenhaus wurde diese, von wem auch immer, nicht vorgesehen. Jetzt soll es die private Stiftung richten.

https://www.svt.se/nyheter/lokalt/stock ... n-inte-ata

Schöne Grüsse
siltal

P.S.: Das Personal hat bereits in einem Brief 2015!!! auf die Defizite im neuen Krankenhaus hingewiesen. (Keine Küche, kein Spielzimmer, kein Balkon usw.) Es hies von Seiten der Politik und des Krankenhauses, dass dafür kein Geld vorhanden ist. (Aber für die Konsultrechnungen ohne Belege war und ist immer nochgenug Geld vorhanden)
https://www.svt.se/nyheter/lokalt/stock ... et-gjordes
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon Speedy » 28. März 2018 09:56

Superschlechte Planung, ja fast schon Laienhaft, wer hat denn da geplant und keine Ahnung gehabt aber massenweise Geld (Steuergeld) einkassiert?!?
Speedy
 
Beiträge: 331
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 118 times
Been thanked: 19 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 28. März 2018 10:32

Speedy hat geschrieben:Superschlechte Planung, ja fast schon Laienhaft, wer hat denn da geplant und keine Ahnung gehabt aber massenweise Geld (Steuergeld) einkassiert?!?


hallo Speedy,

geplant wurde das Ganze von der Mehrheit der Landstingpolitiker des StockholmLäns. Und die wurden beraten von den vielen tüchtigen Konsults der BostonConsultingGroup und anderen (von Familienmitgliedern der Landsting- und Krankenhauspolitiker betriebenen Beratungsfirmen) Firmen. Des weiteren hat die Baufirma SKANSKA bestimmt auch ihre Interessen und Verbindungen in die entsprechenden Entscheidungsebenen nicht ungenutzt gelassen.

Mich wundert nur die Geduld der Bevölkerung angesichts des Ergebnisses. Und das sich kein Staatsanwalt dafür interessiert.

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon Speedy » 28. März 2018 11:29

Die Bevölkerung glaubt immer noch Vater Staat wird schon alles richten. Deshalb kein Protest. So lange man hier nicht begreift das die Bevölkerung der Staat ist wird es sich auch nicht ändern. Lg Erika
Speedy
 
Beiträge: 331
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 118 times
Been thanked: 19 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 28. März 2018 12:23

Hallo Speedy,

es scheint wirklich so, dass dies eine traumhafte Gesellschaftskonstellation für Funktionäre, Politiker und Technokraten ist.

Schöen Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon siltal » 29. März 2018 16:17

hallo,

die Technokraten lassen wieder mal grüssen. Die Regierung in Stockholm setzt jetzt eine Untersuchungskomission ein. Laut Sozialministerin Strandhäll habe es Probleme bei Finanzierung, Patientensicherheit und Arbeitsbedingungen gegeben. Der Schwerpunkt der Unterscuhung soll allerdings auf der Frage der Finanzierung liegen. (Letztendlich die Frage warum der Neubau des weltbesten Krankenhauses so viel teuerer wurde) Ergebnis bis Ende März 2019!!!!

Bis dahin müssen sich andere mit der Patientensicherheit und den Arbeitsbedingungen beschäftigen, denn nicht nur die Finanzierung ist aus dem Ruder gelaufen.
https://www.dagenssamhalle.se/nyhet/sof ... -nks-21431

Schöne Ostern
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Karolinska Krankenhaus

Beitragvon Rallaren » 31. März 2018 16:01

Lukä hat geschrieben:So siehts aus. Nach oben buckeln und nach unten treten. Zumal wir, als Deutsche uns da in Schweden sehr zurueckhalten sollten. Wir sind nämlich, einfach gesagt, nichts anderes als Wirtschaftsfluechtlinge.

Das finde ich ziemlichen Quatsch. Wer ist denn aus Deutschland aus wirtschaftlichen Gründen geflohen? Ich glaub noch nicht mal die Bewohner aus Erichs weitet Land.
Von uns ist sicher Niemand in das Sozialsystem Schwedens geflohen, sondern hat sich schnellstmöglich in die Gesellschaft eingebracht, Steuern gezahlt. Und den schwedischen Staat durch unsere deutlich bessere Grundausbildung bereichert.
Ich bilde jetzt an der Berufshochschule Vermessungsingenieure aus. Ich bringe also mein, in D erworbenes, Wissen ein. Ich bin kein Wirtschaftsflüchtling, will so auch nicht genannt werden.
Benutzeravatar
Rallaren
 
Beiträge: 269
Registriert: 14. März 2013 17:35
Has thanked: 0 time
Been thanked: 47 times

VorherigeNächste

Zurück zu Aktuelle Nachrichten aus Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste