Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon siltal » 20. Mai 2018 15:55

Hallo,

von SVT wurde das Wahlbarometer für Mai veröffentlicht. (Nun wissen wir alle was Prognosen seit trump und Brexit wert sind, aber trotzdem) Im September sind Reichstagswahlen und der Wahlkampf hat Fahrt aufgenommen. Die einzigen, die seit Dezember gesichert zulegen konnten, sind anscheinend die rechten Schwedendemokraten. Liegen jetzt bei ca. 19%, während die konservativen Moderaten bei 20,5% und die Sozialdemokraten bei 26-27% liegen. Es scheint den grossen Parteien geschadet zu haben, dass sie beide auf einen Kurs der Einwanderungsbegrenzung, wie es die Schwedendemokraten seit jahren fordern, eingeschwenkt sind. Der Kommentator von SVT, Knut Mattson, meint, dass viele Wähler dadurch zum Schluss kommen, die Schwedendemokraten, mit denen keiner der anderen was zu tun haben möchte, wohl doch recht haben könnten, wenn die anderen nun deren Politik der Abgrenzung und Begrenzung der Zuwanderung im Wahlkampf propagieren. Zuletzt haben vor zwei Wochen die Sozialdemokraten mit Min.präsident Löfven gesagt, dass Schweden nur noch auf unterstem EU Niveau Asylsuchende aufnehmen wird, weil man schon zuviele Zuwanderer ins Land gelassen habe. Wasser auf die Mühlen der Rechten!!!!
https://www.svt.se/nyheter/inrikes/jimm ... n-i-nacken

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon Speedy » 21. Mai 2018 08:46

Vergiss dabei nicht die Diskussionen um Försäkringskassan, die kosten die Sozis auch Wähler.
Speedy
 
Beiträge: 331
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Has thanked: 118 times
Been thanked: 19 times

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon siltal » 21. Mai 2018 09:47

hallo,

du hast Recht Speedy. Diese Diskussion und vor allem die enormen Einschränkungen bei den Unterstützungsleistungen für Behinderte und Krankengeld kostet bestimmt auch Wählerstimmen. Heute hat die ehemalige Chefin von Försäkringskassan (die vor ein paar Wochen von der Regierung entlassen wurde, weil die Förs.kassa so viel Unterstützung gestrichen hat) in einem Interview bei Dagens Nyheter gesagt, dass die Regierung Angst hat die Wahlen zu verlieren, und sie deshalb entlassen wurde. Dabei hat sie nur die Vorgaben der Regierung umgesetzt, drastische Einsparungen vorzunehmen.

Schlne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon siltal » 7. Juni 2018 16:46

Hallo,

was zu befürchten war, scheint sich zu bewahrheiten. Die Schwedendemonkraten sind nach der heute veröffentlichten SVT/Ipsos Umfrage zweitstärkste Partei. Nur non knapp 2% von den Sozialdemokraten entfernt. Es hat sich anscheinend für die Sozialdemokraten nicht ausgezahlt jetzt auf den Zug aufzuspringen und keine Einwanderung mehr zulassen zu wollen. (Verwirrend wahrscheinlich für viele Wähler auch, dass die Sozialdemokraten/Grünen und Centerpartei gelichzeitig abgelehnten unbegleiteten Flüchtlingen, ca. 8000, eine zweite Chance auf Bleiberecht geben möchte)
Viele scheinen tatsächlich jetzt dazu überzugehen dann doch gleich das fremdenfeindliche "Original" wählen zu wollen. Es sieht nach einem deutlichen Rechtsruck in Schweden bei den Wahlen am 9.September aus.

https://www.svt.se/nyheter/inrikes/s-ho ... mklappning

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon siltal » 11. Juni 2018 15:22

Hallo,

heute wird in allen Zeitungen berichtet, dass die Sozialdemokraten seit November innerhalb der gewerkschaftlich organisierten ie Arbeiterschaft von 40% Zustimmung auf unter 30% verloren haben. Das ist sehr viel, da die Gewerkschaften immer für die Sozialdemokraten geworben haben. Unter der Arbeiterschaft ist die SD (Schwedendemokraten) nun die zweistärkste Präferenz.

Was die Sozialdemokratie verliert, gewinnt die SD dazu. Die Generalsekretärin der Sozialdemokraten tröstet sich damit, dass man immer noch stärkste Partei unter den gewerkschaftlich Organisierten ist.Die Gewerkschaftsführung will nun bis September auf ihre Mitglieder einwirken, damit diese die Sozialdemokraten wählen.

https://www.svd.se/spannande-detaljer-i ... dersokning

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon Grizzly2 » 17. Juni 2018 13:44

Wie in Deutschland.
Je mehr die Regierungsparteien die rechten Hetzer pampern, desto mehr nützt man denen und schadet der eigenen Partei. Dazu kommen die deklassierten Wutwähler, die die Regierungsparteien ärgern wollen, ohne irgendwelche konstruktiven Vorschläge, sondern einfach einen Scheisshaufen nach dem andern auf den Teppich setzen.

1.
Das Fluchtproblem ist ABSOLUT AUSSCHLIESSLICH durch Bekämpfung der Fluchtursachen Krieg, Hunger und Korruption zu bearbeiten. Wer es stattdessen durch Verbrechen gegen die Menschlichkeit dh Abschottung und Abschiebung regeln will, bekommt die Strafe durch immer härter werdende Verteilungskämpfe zwischen oben und unten. Der von IS, Boko Haram und anderen Gruppen nur teilweise zu verantwortende Terror ist der Anfang davon.
2.
Konstruktiv ist dieses Problem nur zu lösen, indem die Regierenden einen Haufen Geld in die Hand nehmen (weg mit der Schwarzen Null, harte Besteuerung der Millionäre, härteste Bestrafung der Steuerhinterzieher/vermeider) und die desolate Infrastruktur v.a. in der Peripherie wieder herstellen. Für Einheimische UND Geflüchtete. Und diese Menschen nicht wie Dreck behandeln, denn das rächt sich, siehe oben. Wobei es dabei im Regelfall die Falschen erwischt. Noch.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 963
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 77 times
Been thanked: 55 times

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon siltal » 20. Juni 2018 09:06

Hallo,

heute ist bei SVT zu lesen, dass der Gewerkschaftssprecher K-P Thorwaldsson sagt, dass mindestens die Hälfte der Gewerkschaftsmitglieder für die Sozialdemokraten stimmen sollen.

So geht Demokratie. Hoffe es funktioniert.
https://www.svt.se/nyheter/snabbkollen/ ... rosta-pa-s

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 336
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 90 times

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon Bessy » 20. Juni 2018 10:02

Hoffentlich nicht bei uns, wir brauchen unbedingt einen Wechsel der Partei.

Gruß Bessy
Benutzeravatar
Bessy
 
Beiträge: 761
Registriert: 22. August 2017 18:46
Wohnort: Hörby
Has thanked: 31 times
Been thanked: 17 times

Re: Wahlbarometer Mai veröffentlicht

Beitragvon Grizzly2 » 20. Juni 2018 10:08

... dass mindestens die Hälfte der Gewerkschaftsmitglieder für die Sozialdemokraten stimmen sollen.

So so, sie sollen. Und wer kontrolliert's ?
Angesichts der Möglichkeiten, die z.B. die DDR-Führung in die Lage versetzte, über 95%-Ergebnisse zu erzielen, ist das ja eher mager :pfeif:

Grizzly schreibt natürlich Blödsinn. Der SVT-Text sagt vielmehr aus, dass derzeit über 40% der Gewerkschaftsmitglieder mit den Sozialdemokraten sympathisieren, und man sich bemüht, diesen Anteil zu erhöhen. Hoffen wir, dass der Anteil aller fortschrittlichen Parteien bzw. derer, die die rassistischen Hetzer von SD und Konsorten in die Schranken verweisen. Und man sich wieder mehr um die Sorgen der kleinen Leute kümmert, was die verlogene SD ja genauso wenig tut wie ihre faschistischen Brüder AfD oder FPÖ.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 963
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 77 times
Been thanked: 55 times


Zurück zu Aktuelle Nachrichten aus Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste