Waldbrände in Schweden

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon milli » 1. August 2018 20:00

Schweden ist doch ein so tolles Land, die Leute so nett. Die haben doch nicht die Flugzeuge abgeschafft, das wäre ja nicht gut.
Die sind bestimmt nur überrascht worden von der Hitze und Regenarmut. Kann passieren und niemand vohersehen. Nächstes Mal sind sie bestimmt vorbereitet.

Das wird schon, und Brandstiftung kann ich mir nicht vorstellen. Warum sollte jeamnd sowas tun? Bauland wird es ja nicht werden oder sowas wie man immer aus anderen Ländern lesen kann.
milli
 
Beiträge: 18
Registriert: 19. Juli 2018 15:01
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon Grizzly2 » 1. August 2018 21:42

An Brandstiftung glaube ich primär auch nicht, liegen doch die Brandgebiete nicht in irgendeinem Bauerwartungsland wie in Griechenland, Portugal oder Südfrankreich. Andererseits schaden diese Brände und vor allem die Schwierigkeiten bei deren Bekämpfung der Regierung, die sich demnächst zur Wahl stellen muss.
In den Reihen der politischen Gegner auf der Rechten könnte es Personen mit der nötigen kriminellen Energie geben - so viel Niedertracht traue ich denen ohne weiteres zu. Auf jeden Fall deren politischen Sympathisanten in Deutschland - das schwedische Pendant kenne ich nicht so gut, und möchte es auch nicht kennenlernen.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 970
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 80 times
Been thanked: 57 times

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon Herowina » 3. August 2018 23:56

Grizzly2 hat geschrieben:An Brandstiftung glaube ich primär auch nicht, liegen doch die Brandgebiete nicht in irgendeinem Bauerwartungsland wie in Griechenland, Portugal oder Südfrankreich. Andererseits schaden diese Brände und vor allem die Schwierigkeiten bei deren Bekämpfung der Regierung, die sich demnächst zur Wahl stellen muss.
In den Reihen der politischen Gegner auf der Rechten könnte es Personen mit der nötigen kriminellen Energie geben - so viel Niedertracht traue ich denen ohne weiteres zu.


Die würden ja eher etwas anderes anzünden... ist auch schon passiert, aber vor 1,2 Jahren. :cry:
Nein, an Brandstiftung glaub ich auch nicht, - es sei denn ein verwirrter "Feuerteufel"?? Man kann viel spekulieren, - es ist nur wichtig, dass sich die Leute weiterhin an das Feuerverbot halten (wo es noch gilt). Etwa in Westschweden ist die Brandgefahr jetzt extrem, auch wegen stärkerer Winde. :?
Nach Schweden? Auswanderer-Blog
Herowina
 
Beiträge: 309
Registriert: 14. November 2009 09:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 35 times

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon Grizzly2 » 4. August 2018 07:58

Aufgrund der vielen Brandherde müssten da schon eine Menge verwirrter Feuerteufel unterwegs sein. Also wenn Brandstiftung, dann müsste das schon organisiert sein. Und ich traue den Rechten bekanntlich alles mögliche zu, aber das glaube selbst ich nicht.

Dann schon eher die durch den menschengemachten Klimawandel (den SD wie AfD bestreiten) bedingte Dürre als erhöhtes Brandrisiko.
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 970
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 80 times
Been thanked: 57 times

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon detlev » 4. August 2018 17:21

Wahrscheinlich sieht Jimmy Åkesson den Klimawandel noch eher als Trump. Was anderes . Wir hatten von 23.6-7.7 ein tolles Haus am Vänern.Allerdings war die Zufahrt ca. 2 Km über Waldwege.Dann..Sackgasse ,nur Haus und See. Später haben wir uns gefragt,was wir gemacht hätten,wenn uns ein Brand überrascht hätte.Mit dem Ruderboot auf den See flüchten? Zum Urlaubszeitpunkt natürlich nie dran gedacht an....was wäre wenn?? :fahne:
detlev
 
Beiträge: 8
Registriert: 18. Juli 2018 18:33
Wohnort: auenwald
Has thanked: 3 times
Been thanked: 0 time

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon Bessy » 4. August 2018 19:18

Man muß nicht alles so negativ sehen, was wäre wenn. Es fallen doch auch mal Flugzeuge vom Himmel,
es könnte doch auch deins sein. Also darfst du nicht mehr fliegen. Ihr habt ja noch ein Boot gehabt zum
Fliehen. Ich wohne im Wald, ringsherum Bäume. 1km von mir haben sie noch vor kurzen Buchen gefällt
und nun liegt da trockene Kronenholz mit samt den Blättern im Wald verstreut. Fast jeden Morgen
geht meine Runde mit dem Hund da vorbei. Habe meine Augen und Nase überall. Ich kann doch deshalb
nicht hier wegziehen.
Gruß Bessy :puppy:
Benutzeravatar
Bessy
 
Beiträge: 1059
Registriert: 22. August 2017 18:46
Wohnort: Hörby
Has thanked: 44 times
Been thanked: 19 times

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon detlev » 5. August 2018 06:34

Nein Bessy,ich sehe es nicht negativ(tut mir leid wenn es so rübergekommen ist) .Ich liebe dieses Land und werde immer wieder hinfahren auch wenn mir theoretisch ein Elch vors Auto laufen könnte oder irgendwas ähnliches... Aber daß ich mir ,als die Meldungen über die Brände kamen,so meine Gedanken mache ist wohl o.k. Oder nicht?? Schönen Sonntag.Gruß Detlev
detlev
 
Beiträge: 8
Registriert: 18. Juli 2018 18:33
Wohnort: auenwald
Has thanked: 3 times
Been thanked: 0 time

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon Grizzly2 » 5. August 2018 07:07

detlev hat geschrieben:Wahrscheinlich sieht Jimmy Åkesson den Klimawandel noch eher als Trump.

Ich denke, das kann man auswürfeln.
Jedenfalls räumen die SD den Bemühungen, den Klimawandel einzudämmen, derzeit wenig Priorität ein:
https://www.aftonbladet.se/nyheter/samhalle/a/x03eQ/sd-skar-ner-8-miljarder-pa-klimat-och-miljo

Immerhin:
Wir vom SD bestreiten nicht, dass der Klimawandel auf menschliche Auswirkungen zurückzuführen ist, aber wir sagen, dass wir nicht wissen, in welchem ​​Ausmaß dies der Fall ist.

(aus dem o.g. Artikel, übersetzt)
Aber (den Artikel zusammenfgefasst):
Zuviel staatliche Klimainvestitionen schaden der Wirtschaft, die muss das freiwillig machen, und ansonsten gibt's ja auch noch die Atomkraft.

Anmerkung Grizzly:
Was ist eigentlich, wenn es in der Nähe eines Atomkraftwerks brennt, oder das Kühlwasser knapp wird ???
Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild
Benutzeravatar
Grizzly2
 
Beiträge: 970
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Has thanked: 80 times
Been thanked: 57 times

Re: Waldbrände in Schweden

Beitragvon Ulf h » 5. August 2018 09:24

... laaange bevor das Kühlwasser knapp word, wird es zu warm ... sprich das Kraftwerk darf das angrenzende Gewässer nicht über eine bestimmte Temperatur erwärmen ... ist das Gewässer nun von Natur aus schon wärmer, muss das Kraftwerk heruntergefahren werden ... klappt in der Theorie hervorragrnd und in der Praxis in 99,9999999% der Fälle auch ...

... dem Reaktor selbst dürfte selbst ein unmittelbar angrenzender Waldbrand ziemlich egal sein ... mit mindestens zwei dicken Hüllen aus Beton und Stahl kommt da nix durch ... empfindlicher ist da schon die Steuerung und vor allem das Stromnetz ... in Fukushima wars ja auch schlussendlich die Petipherie, die aufgrund des Tsunami ausgefallen ist, welche dann in Folge die Reaktoren zerplatzen lies ... wie intelligent die Steuerung gegen Ausfälle abgesichert ist, weiss ich nicht, die Erfahrung lehrt aber, dass es immer wirder Szenarien gibt, die bei der Auslegung nicht bedacht wurden, und gegen die folglich auch gar kein Schutz bestehen kann ...

... man bekommt die Atömchen leider nicht dauerhaft dicht eingesperrt ...

Gruss Ulf
Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...
Ulf h
 
Beiträge: 216
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Oskarshamn Småland
Has thanked: 1 time
Been thanked: 17 times

Vorherige

Zurück zu Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste