es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Allgemeine Bekanntmachungen

es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon Jessi » 4. April 2010 11:46

... das jemand eine frage stellt und die darauf folgenden beiträge sich nur darauf beziehen, oder? finde es sehr schade, dass hier ständig überall nebenkriegsschauplätze aufgemacht werden und man nach drei oder vier beiträgen schon gar nicht mehr weiß, was eigentlich das ursprungsthema war. oder geht das nur mir so?
wie auch immer - es ist echt anstrengend geworden mitlesen und vor allen dingen verstehen zu wollen, um was es überhaupt geht.

@ karsten: gibt es vielleicht eine möglichkeit beiträge einfach wegzuklicken, wenn man merkt, dass sich der beitrag überhaupt nicht auf das ursprungsthema bezieht? das wäre eine wirkliche innovation und würde mir zum beispiel das lesen um ein vielfaches vereinfachen.

noch einfacher wäre es natürlich, wenn sich die schreiber dazu entschließen könnten beim thema zu bleiben und nicht ständig abzuschweifen oder andere zu kritisieren. aber das wäre wohl zu einfach, oder? ;-)

bin gespannt ob die nächsten beiträge es schaffen, auch beim thema (und vor allen dingen sachlich!) zu bleiben...

viele grüße
jessi :doppelwink:
Jessi
 
Beiträge: 124
Registriert: 6. Dezember 2009 21:22
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon ulwe » 4. April 2010 12:17

hallo jessi
ich stimme dir zu.
das lesen im forum macht so wirklich keinen spass mehr.
liebe gruesse
ulwe
Viele Gruesse

Ulwe

Du kannst Deinem Leben nicht mehr Tage geben, aber Deinem Tag mehr Leben
ulwe
 
Beiträge: 878
Registriert: 14. Januar 2010 09:37
Wohnort: Småland
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon schweden01 » 4. April 2010 13:17

Hallo Jessi,

ich gratuliere dir zu diesem Beitrag. ;-) !!!
Erst wollte ich auch so einen Thread eröffnen, aber dann geht es wahrscheinlich gleich wieder los. Danke für deine Meinung, die vielen aus dem Herzen spricht.

Froge Ostern wünscht Maria
schweden01
 
Beiträge: 488
Registriert: 8. Februar 2010 16:27
Has thanked: 8 times
Been thanked: 6 times

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon Bashan » 4. April 2010 14:37

Hej Jessi,

genau so, wie Du es beschreibst und empfindest, ist es!!!!!!!!!!!!!!!

Mir fällt da spontan (weil gerade mit dem eher misslungenen Versuch, dem Ganzen dort zu folgen) der ursprünglich/anfänglich für meine Begriffe eher harmlose Thread von barschfilet "warum gerade schweden" ein.
In diesem Thread sind wir mittlerweile beim großen Thema Politik, dem Unterschied zwischen Populisten und Lobbyisten und,
nicht zu vergessen, der Evidenztaktik angekommen. Irgend wie ermüdet mich das Lesen der Beträge in besagtem Thread
langsam, aber sicher - und mit dem Eingangsthema dort hat es wohl auch schon lange nichts mehr zu tun..............

Spaß macht das Lesen solcher und gleichwohl sich ähnlich entwickelnder Thread`s nicht wirklich mehr :thumbsdown:

Hej då!

Bashan
Bashan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. März 2010 20:44
Wohnort: Wohn-Haft D
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon torsten1 » 4. April 2010 15:39

Dass Threads thematisch abdriften, ist ziemlich normal. Das passiert überall, wo Menschen interessiert und engagiert miteinander diskutieren. Allerdings muss man dann dann auch immer aufpassen, dass es sich in Grenzen hält, bzw. mit einem Schuss Selbstdisziplin oder Kurzansprache durch den Admin wieder zum Thema zurückkehren. Es ist immer eine Gratwanderung, aber man kann diesem Problem nicht ausweichen. Das gibt es in allen Foren, die ich kenne und wird auch immer wieder passieren.
Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich. (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
torsten1
 
Beiträge: 577
Registriert: 7. September 2009 17:35
Wohnort: Bielefeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon Samweis » 4. April 2010 15:56

Hallo,

das sehe ich wie Torsten. Es ist normal, dass Threads eine gewisse Eigendynamik entwickeln. Wichtig wäre mir nur, dass sie wenigstens solange bei der Sache des Thread-Starters bleiben, bis dessen Interesse (Frage o.ä.) gestillt ist.
Und dass sie danach bei der Sache bleiben (welche auch immer es dann ist...) und Personen ebenso vermeiden wie personenbezogene "Argumente".
Naja, und ob man dann am Ende soweit gehen muss, vom Thema "Schweden" auf die Übernahme der deutschen Politik durch die Russen-Mafia zu kommen.... ;-)

Viele Grüße

Samweis
Samweis
 

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon Bashan » 4. April 2010 20:58

torsten1 hat geschrieben:Dass Threads thematisch abdriften, ist ziemlich normal.


Dessen bin ich mir durchaus bewußt!
Aber manchmal reicht ein (vom Autor als vielleicht unbedeutend betrachteter Neben-) Satz aus, um eine Grundsatzdiskussion loszutreten, deren Eigendymanik dann schon eine ziemliche Rasanz erreicht und sich vom eigentlichen Thema eben immer weiter entfernt.

Die Beiträge werden lang und länger, weil man sich ja mit der Meinung seines Vorredners auseinandersetzen muss.
Irgend wann wird mir das Ganze dann einfach zu stressig (zu wissenschaftlich?). Vielleicht ist es hier aber auch mein nur zu niedrig (?) angesetzter Anspruch, in diesem Forum etwas in möglichst entspannter Atmosphäre über den Alltag in Schweden zu lernen und zu erfahren?

Letztlich sehe ich es ebenso wie Torsten1: Es sollte einfach auch eine Grenze geben, um wieder zum eigentlichen Thema
eines Threads zu kommen. Allerdings liegt das Problem wohl auch darin, wer diese Grenze an welcher Stelle und zu welchem Zeitpunkt zieht!?

Hej då!

Bashan :flagge3:
Bashan
 
Beiträge: 13
Registriert: 21. März 2010 20:44
Wohnort: Wohn-Haft D
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon torsten1 » 4. April 2010 21:16

Ja, Bashan, du hast eines von mehreren Problemen angesprochen, nämlich das unterschiedlicher Erwartungen und Ansprüche. Die einen möchten nur ein wenig lockeren Small Talk, andere dagegen nutzen gern Gelegenheiten zum Diskutieren komplexerer Zusammenhänge. Leider handelt es sich bei der zweitgenannten Sorte von Usern oft um solche, die auch gern mal verbissene Streitgespräche führen. Mit "gern" meine ich mindestens, dass sie sich sozusagen verpflichtet fühlen, Darstellungen anderer, die sie für falsch halten, unbedingt widersprechen zu müssen. Zu dieser Kategorie zähle ich manchmal (nicht immer) auch, wie ich zugeben muss. Es gibt auch Leute, die durchaus auf einem einfacheren Niveau schon keinem Streit aus dem Wege gehen. Für all diese Varianten gibt es in diesem Forum genügend Beispiele.

Es ist dann immer wohltuend, wenn sich zwischendurch mal jemand zu Wort meldet, der zur Vernunft mahnt und selber überhaupt kein bisschen aggressiv ist. Oft besinnen sich die Streithähne (leider nicht alle) dann und kommen wieder runter. Alle die genannten Diskussionstypen haben im Grunde ihre Daseinsberechtigung, aber manche eben nur in relativ engen Grenzen. Um deren Einhaltung müssen wir, muss sich jeder einzelne halt bemühen. Was manchmal leichter gesagt als getan ist. Was aber gar nicht geht, das ist ein tagelanges Herumhacken auf einer Person oder meinetwegen auch auf einer strittigen Sache. Solange die Verantwortlichen hier diesen Knackpunkt nicht erkennen und dem einen Riegel vorschieben, kann es langfristig nicht besser werden.
Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich. (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
torsten1
 
Beiträge: 577
Registriert: 7. September 2009 17:35
Wohnort: Bielefeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon ulwe » 4. April 2010 21:19

leider sind es immer dieselben schreiber, die die einzelnen themen auseinander nehmen und und ins lächerliche ziehen

ulwe
Viele Gruesse

Ulwe

Du kannst Deinem Leben nicht mehr Tage geben, aber Deinem Tag mehr Leben
ulwe
 
Beiträge: 878
Registriert: 14. Januar 2010 09:37
Wohnort: Småland
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon hansbaer » 4. April 2010 21:52

Ich weise in dem Zusammenhang mal auf das rote Ausrufezeichen rechts unten in jedem Beitrag hin.

Das ist die Meldefunktion für Beiträge. Da kann man:
1. Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen und damit auf die Trollwiese gehören, der Administration übermitteln.
2. Beiträge, deren Thema abwandert, als Off-Topic melden. Dann kann die Administration den Thread aufspalten.
hansbaer
 
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 19:25
Wohnort: Gustavsberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon torsten1 » 4. April 2010 22:21

Sieh da, das erklärt vieles. Das rote Ausrufungszeichen kannte ich nämlich bisher nicht, andere dafür offensichtlich um so besser (IM lässt grüßen?). Ab sofort werde ich auch liefern.
Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich. (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
torsten1
 
Beiträge: 577
Registriert: 7. September 2009 17:35
Wohnort: Bielefeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon schweden01 » 5. April 2010 08:59

Ja, diese endlos Schreibereien sind so ermüdend und vor allem abseits des ursprünglichen Themas, das man sich als Urheber eines Threads dann schnell herausnimmt. Beleidigungen und extreme Übertreibungen wegen einer einfach zu beantwortenden Frage muss man sich nicht antun.

Schöne Ostern

Maria
schweden01
 
Beiträge: 488
Registriert: 8. Februar 2010 16:27
Has thanked: 8 times
Been thanked: 6 times

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon Jessi » 5. April 2010 09:15

danke hansbaer für diesen hinweis. wie ich sehe, war nicht nur mir das neu...

und das in einem forum immer die gefahr besteht von einem thema wegzukommen, weil ein anderer aspekt gerade wichtig erscheint kann ich ja nachvollziehen und hat auch - bis zu einem gewissen grad - seine berechtigung. aber wäre es denn nicht möglich, einfach einen neuen thread hierzu aufzumachen und das ursprüngliche thema als ursprüngliches zu belassen? oder muss hier wirklich ein admin eingreifen? ich persönlich würd ja mal behaupten, dass wir alle schon erwachsen sind und entsprechend uns selbst soweit unter kontrolle bringen können... findet ihr nicht auch? ;-)

schönen ostermontag noch! ich geh jetzt mal moped fahren :-)

viele grüße
jessi
Jessi
 
Beiträge: 124
Registriert: 6. Dezember 2009 21:22
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon torsten1 » 5. April 2010 13:32

und das in einem forum immer die gefahr besteht von einem thema wegzukommen, weil ein anderer aspekt gerade wichtig erscheint kann ich ja nachvollziehen und hat auch - bis zu einem gewissen grad - seine berechtigung. aber wäre es denn nicht möglich, einfach einen neuen thread hierzu aufzumachen und das ursprüngliche thema als ursprüngliches zu belassen?


Theoretisch ist das sicher möglich. Aber ehe der erste auf diese Idee kommt, stehen schon 2,3 oder 4 Beiträge mit dem neuen off-topic-Thema da. Die kann ein einfacher Teilnehmer ja nicht verschieben. Wie könnte dann also eine praktikable Lösung aussehen?
Leute mit Mut und Charakter sind den anderen Leuten immer sehr unheimlich. (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
torsten1
 
Beiträge: 577
Registriert: 7. September 2009 17:35
Wohnort: Bielefeld
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: es scheint wohl nicht möglich zu sein...

Beitragvon Jessi » 15. April 2010 12:03

hansbaer hat geschrieben:Ich weise in dem Zusammenhang mal auf das rote Ausrufezeichen rechts unten in jedem Beitrag hin.

Das ist die Meldefunktion für Beiträge. Da kann man:
1. Beiträge, die gegen die Regeln verstoßen und damit auf die Trollwiese gehören, der Administration übermitteln.
2. Beiträge, deren Thema abwandert, als Off-Topic melden. Dann kann die Administration den Thread aufspalten.


ich habe hierzu noch einmal eine frage: eine funktion bei der ich beiträge einfach wegklicken kann - weil sie meines erachtens nicht zu einem thread gehören - gibt es nicht?
wäre eine echte innovation :-)

vielen dank im voraus für eure rückmeldung!
jessi :doppelwink:
Jessi
 
Beiträge: 124
Registriert: 6. Dezember 2009 21:22
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Nächste

Zurück zu Rund um das Schwedenforum.de

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast