Seite 1 von 1

Schweden importiert Müll für Fernwärme

BeitragVerfasst: 9. Februar 2011 16:49
von Karsten
Schweden hat nicht genügend eigenen Abfall, um seine Müllverbrennungsanlagen zu betreiben. Wie die Tageszeitung Göteborgs-Posten am Mittwoch meldet, musste die Müllverbrennungsanlage Sävenäs in Göteborg im vergangenen Jahr 140.000 Tonnen Müll aus Norwegen einführen, um ausreichend Fernwärme zu produzieren. Laut Berechnungen wurden in ganz Schweden im Jahr 2010 rund 600.000 Tonnen Müll für Verbrennungsanlagen importiert. Es wird davon ausgegangen, dass in einigen Jahren bis zu zwei Millionen Tonnen importiert werden müssen, um die in Schweden stark ausgebaute Müllverbrennung in Gang zu halten.

(Quelle: Radio Schweden)

Re: Schweden importiert Müll für Fernwärme

BeitragVerfasst: 10. Februar 2011 09:48
von Petergillarsverige
Ich hätte da eine bessere Idee:
Wir schicken unseren Müll nach Fernost.
Dort werden Plastikbecher etc. von Hand aussortiert.
Den Plastikmüll schicken wir nach Schweden
Dort wird er in einer Müllverbrennungsanlage verbrannt, das Plastik liefert viel Energie.
Der Restmüll wird nach Deutschland zurück verfrachtet und hier in unseren Müllverbrennungsanlagen verbrannt. Wir fügen dann Rohöl dazu, damit der Energiewert des Mülls auf das nötige Niveau gehoben wird.
Zweitens verwenden wir unser supergutes Recyclingsystem:
Wir entsorgen die einzelnen Platiksorten getrennt in verschiedene Boxen auf dem Wertstoffhof.
Diese transportieren wir dann fein säuberlich getrennt nach Schweden
und verbrennen sie dann dort alle zusammen in einer Müllverbrennungsanlage.

Sollten in diesem Vorschlag Ähnlichkeiten mit der derzeitigen Praxis enthalten sein, so ist das nicht zufällig und durchaus beabsichtigt.

Re: Schweden importiert Müll für Fernwärme

BeitragVerfasst: 10. Februar 2011 19:38
von goteborgcity
Warum wird wohl in Schweden an so wenig Stellen Müll sortiert?

Fernwärme braucht sehr viel Müll, die der Bürger auch gleich dreimal bezahlen darf, denn erst verwendet man Steuern zum Bau der Müllverbrennungsanlagen, dananch bezahlt er für Wärme und letztendlich hat man auch begonnen Haushaltsmüll zu wiegen und die Müllgebühren vom Gewicht abhängig zu machen ... ach ja, und Norwegen bezahlt auch noch dafür, dass Schweden den Müll mit seinen LKWs abholt und ein bisschen Diesel in die Luft bläst.

Es fragt sich nur, wo denn die ganzen Gelder landen ....