Seite 1 von 1

Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 20. Februar 2015 09:33
von Karsten
Rassistische und beleidigende Vogelnamen gehören demnächst der Vergangenheit an. Schwedens Ornithologische Vereinigung will das Register über Vogelnamen auf neusten Stand bringen. Die schwedischen Begriffe „Zigeunervogel“, „Negerfink“ oder „Kaffernsegler“ sind Beispiele von Arten, die neue Namen erhalten, berichtet der Privatsender TV4. Es sei rassistisch und volksverhetzend, etwa in Südafrika das sogenannte K-Wort zu verwenden, sagte Erling Jirle von der Universität Lund dem Sender...

(Quelle: Radio Schweden)

Weiterlesen:

http://sverigesradio.se/sida/artikel.aspx?programid=2108&artikel=6097942


Viele weitere Nachrichten aus Schweden:

http://www.schwedenstube.de/schweden-infos-und-service/schweden-nachrichten/

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 20. Februar 2015 09:50
von knut245
Sehr gut. Auch der Schwarzstorch soll bitte umbenannt werden.























:-ironie

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 20. Februar 2015 12:42
von eelchen
Dieser ganze Umbenennungswahn nimmt langsam Formen an, die ich nicht mehr nachvollziehen kann. Unmöglich!!!

eelchen

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 20. Februar 2015 13:38
von Dalsländer
wenige Kilometer vor unserer Haustür tobt der Krieg und hier benennen wir Süßwaren und Vogelarten um !!
Schöne heile Welt über alles.....

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 20. Februar 2015 18:17
von Ayla
Also ich finde die Idee super. Inzwischen haben sich weitere Gruppierungen gebildet, die sich aufgrund bestehender Vogelnamen diskriminiert fühlen und fordern, dass diese entsprechend getilgt werden. So besteht eine Vereinigung kleinwüchsiger Mitbürger darauf, dass umgehend Vogelnamen geändert werden, die einen Bezug auf ihre Körpergröße zulassen, wie z.B. 'Zwerggans', 'Zwergschwan', 'Afrikanische Zwergente', 'Liliputlaubpicker' u.v.a.m. Eine pazifistische Organisation beklagt die Verharmlosung des Militärs durch den 'Helmspecht', und bedauernswerte Mitmenschen mit körperlichen Beschwerden leiden vehement unter der 'Brillenente' und der 'Montezumawachtel'.
Nachdem türkische Gemeinden den Antrag gestellt haben, den 'Sultanspecht', die 'Türkentaube' , die 'Orientturteltaube', den 'Orienthornvogel' und die 'Türkenammer' aus dem Programm zu nehmen, bestehen nun auch christliche Vertreter darauf, den 'Mönchsgeier' und den 'Nonnenschmätzer' aus der Liste der Vogelarten zu entfernen. Auch in der politischen Landschaft fühlt man sich zunehmend benachteiligt. So möchten die Grünen dass der 'Terekwasserläufer' und die FDP dass der 'Wendehals' mit sofortiger Wirkung umbenannt werden.
Den Verursachern dieser Scharade würde ich gerne die 'Trottellumme' oder den 'Strohkopfbartvogel' ans Herz legen, wenn auch die genannten Vögel mit diesen Herrschaften wohl eher nichts zu tun haben wollen. :bowler:

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 20. Februar 2015 20:17
von Miguell
Die spinnen die Vögler, äh Ornitolüger....

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 20. Februar 2015 21:34
von Lukä
Ich finde es ok und gut so. Es macht auch keinen Unterschied, ob es "schon immer so war", und ob es Vogel-Soßen-Godis - oder Romanheldennamen sind. Im Übrigen ist das Wort Zwerg nur dann beleidigend, wenn man es auch bewusst als solches verwendet. "Kaffer", "Neger" und "Zigeuner" dagegen gibt es wohl nicht als lieb gemeinte Formulierung.

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 22. Februar 2015 18:49
von cawley
also die Schweden übertreiben mal wieder mit Ihrer übertriebenen politischen Korrektheit. Selbst die von vielen als "abwertend" gemeinte Bezeichnung Zigeuner ist übertrieben, wenn Sinti und Roma sich selbst zum Teil "Zigan" nennen, denn etwas anderes als Zigeuner kann es wohl nicht bedeuten. Nur weil das Wort aus einer bestimmten Zeit deutscher Geschichte negativ belegt ist sollte man nicht so übertreiben. Lasst die Leute doch dass sagen wie sie es gewohnt sind, ich sage nach wie vor zum Beispiel Negerkuss oder Mohrenkopf und bin deshalb noch lange kein Rassist oder rechts eingestellt.

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 5. Juni 2015 12:22
von Lukä
Vielleicht liegt deine Abneigung aber auch an deinem Wahn, alles so zu belassen, wie es ist, und wie es immer war. Wer weiss...

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 6. Juni 2015 04:59
von Skadilein
Super...dann heißt der „Zigeunervogel“ in Zukunft also "Sinti und Roma"-Vogel, :lol:

Wo soll das noch alles hinführen?
Irgend wann darf nicht einmal mehr Hallo sagen, weil es könnte als nicht Feminin genug oder als "Politisch/Gesellschaftlich unkorrekt"
gewertet werden... :thumbsdown:

Kaffern kommt vom arab. kâfir, »Ungläubiger«, soviel zu dem Thema...

Re: Rassistische Vogelnamen in Schweden ausgetauscht

BeitragVerfasst: 6. Juni 2015 09:01
von Lin
Ich finde es nicht falsch, dass man sich Gedanken über Sprache macht. Aber Sprache ist lebendig, entwickelt sich, hat aber auch historische Wurzeln. Die Umbenennungen und auch die Umschreibungen von Kinderbüchern empfinde ich als ahistorisch. Und dann kommt es doch auch immer auf den Kontext an und wie ein Wort gemeint ist. Ich glaube nicht, dass man mit diesen Umbenennungen viel gegen Rassisten erreicht, das ist sicher und vor allem eine Bildungsfrage. Nur weil ein Negerkuss nun Schokokuss und ein Negerfink wie auch immer heisst, wird Neger wohl leider trotzdem weiterhin von diesen Leuten als Schimpfwort verwendet werden.