Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Beitragvon siltal » 3. Juni 2018 16:13

Hallo,

ich bin auf einen sehr verständlich geschriebenen Meinungsartikel von Goran Rashid in Dagenssamhälle gestossen. Er beschreibt sehr verständlich wie sich die Probleme entwickelt haben im Land, welche als die entscheidenden, neben der Gesundheitsversorgung, in der Wahl im September sein werden. Eine Mittelschicht, die sich nicht an die eigenen Wertvorstellungen hält. Lesenswerter Artikel.

https://www.dagenssamhalle.se/debatt/de ... -lar-22402

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 331
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 89 times

Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg

Re: Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Beitragvon Herowina » 4. Juni 2018 10:05

Da ist etwas dran. Bei uns in Göteborg haben wir es gerade aufs Butterbrot gekriegt: Der Stadtteil, der sich gern als so multikulti und offen gibt, hat am wenigsten "utlandsfödda" Einwohner. Majorna-Linné.
Und das Schulsystem mit Privatschulen und Schulwahl unabhängig vom Wohnort legt doch erst den Grund für eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Dasselbe gilt für den Wohnungsmarkt und die so genannte "bostadskarriär".
Nach Schweden? Auswanderer-Blog
Herowina
 
Beiträge: 304
Registriert: 14. November 2009 09:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 29 times

Re: Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Beitragvon siltal » 4. Juni 2018 10:48

hallo herowina,

du hast bestimmt Recht was die möglichen Ursachen sind. Die Schulwahl führt garantiert dazu, dass die Mittelschicht sich in "bessere" Schulen absetzt und Privatschulen verstärken den Trend bestimmt.
Hauptproblem für die Zweiteilung ist aber auch der nicht funktionierende Wohnungsmarkt, also das kaum Vorhandensein von Mietwohnungen und die jahrelange Wartelisten auf kommunalen Listen, für die wenigen vorhandenen Mietwohnungen. Nur die besser gestellten Leute können eine "bostadskarriär" beginnen. Und dann ist es häufig nur ein bostadsrätt. Nicht einmal physisches Eigentum welches man für teuer Geld (sprich Schulden) erwirbt.

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 331
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 89 times

Re: Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Beitragvon Herowina » 4. Juni 2018 11:28

Ja, eben, bostadsrätt gehört dir noch nicht einmal, und du musst monatliche "Avgift" bezahlen, die einer Miete gleich kommt. Dazu hat man einen Berg an Schulden. Die Leute, die das auf sich nehmen, spekulieren allerdings mit den ständig steigenden Preisen für Wohnraum und machen anscheinend auch noch einen guten Schnitt, wenn Sie ins nächstgrößere Haus (mit noch mehr Schulden) ziehen. Da wird mir schwindelig-... ich bleibe lieber arm aber schuldenfrei ;)
Nach Schweden? Auswanderer-Blog
Herowina
 
Beiträge: 304
Registriert: 14. November 2009 09:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 29 times

Re: Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Beitragvon Framsidan » 4. Juni 2018 11:44

siltal warum sagst du "NUR" Bostadsrätt? Ich ka<ufte meine Wohnung vor gut 26 Jahren, dafür habe ich auch hart gespart und das könnten viele tun.

In unserer Zeitung stehen heute einige Artikel über die Situa<tion in gewissen Stadtteilen. Kein anderer hat die Krimina<lität und alle Drogen dorthin gebracht, das machen die Bewohner schon selbst. Man hat vieles selbst in der Hand.
Auch in der Schule, geht man nur ab und zu dorthin dann kann man ja< nicht gut werden. Hätte ich noch schulpflichtige Kinder dann würde ich sie auch vielleicht 1 oder 2 Stadtteile weiter zur Schule schicken. Keiner will ja dass die Kinder kriminell werden oder mit Drogen beginnen.

Vor einiger Zeit wurde ein Jugendlicher gefragt ob er schon mal daran gedacht hat sich eine A>rbeit zu suchen? Seine Antwort war, nein denn dann müsste er mindestens 50 000 Kronen im Monat als Anfangsgehalt kriegen. Das verdient er mindestens mit Drogen handeln.

Wenn die Polizei Jugendliche mit 13 J. na<chts aufgreift z.B. beim Autos anzünden dann bekamen sie von einer Mutter zu hören dass Jugendlichen ja auch was zu tun haben müssen. Was soll dann aus denen werden?

Das ganze fängt ja in den Familien an, oft auf alle Fälle.

Framsidan
Framsidan
 
Beiträge: 2631
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 22 times
Been thanked: 47 times

Re: Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Beitragvon siltal » 4. Juni 2018 15:22

Hallo,

@framsidan: ich meinte das nicht abwertend mit NUR bostadsrätt. Es ist aber nicht so, dass man mit einem bostadsrätt die Wohnung kauft, in die man dann einzieht. Man kauft ein Wohnrecht in dieser Wohnung. Eigentümer der Wohnung ist die Bostadsrättsvereinigung. Und die kann Schulden machen, Avgift erheben usw. In Deutschl. gibt es nichts 100% vergleichbares, am ehesten noch so was wie eine Genossenschaft. Ich meinte es auch eher so wie Herowina es beschreibt. Man hat hohe Schulden in jungen Jahren, zahlt hohe Avgift an die Bostadsrättvereinigung und Zinsen an die Bank für den Bolån, der nicht einmal eine Hypothek darstellt.

Und was wohl in der Zeitung stand, bestätigt ja nur was der Artikel in dagens Samhälle beschreibt. Eine Entwicklung hat stattgefunden, wie man sie aus den USA kennt. Getrennte Wohngebiete sind entstanden. Und was die Schulen angeht, bedeutet das dann, dass die "jämlikhet", die Schweden nach aussen hin propagiert nicht stimmt. Es gibt anscheinend Unterschiede. Muss ja auch einen Grund haben, warum viele Lehrer ihren Job wechseln.

Schöne Grüsse
siltal
siltal
 
Beiträge: 331
Registriert: 5. August 2015 14:20
Has thanked: 14 times
Been thanked: 89 times

Re: Warum ist Schweden eine zweigeteilte Gesellschaft?

Beitragvon Framsidan » 4. Juni 2018 17:29

Ich weiss nicht welche Erfahrungen ihr ha<bt mit Bostadsrätt. Eine vergleichbare Mietwohnung ist um einiges teurer jeden Monat. Auch hast da kein Mitspracherecht bei RFepa<raturen usw.

Man muss sich halt auch kümmern und zu den Versammlungen gehen. Da wird alles offen gelegt und auch über das meiste abgestimmt.
Framsidan
 
Beiträge: 2631
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Has thanked: 22 times
Been thanked: 47 times


Zurück zu Aktuelle Nachrichten aus Schweden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast