das neue Häuschen in Schweden

Renovatio
Beiträge: 211
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Renovatio »

Liebe Genossen,

nun ist es endlich soweit, am Sonntag starten wir Richtung Schweden um am kommenden Montag unsre kleines Häuschen in Empfang zu nehmen.

Eine Frage hätte ich vorab noch, es gibt ja nun Abgaben wie Grundsteuer und eine Abgabe wohl für Instandhaltung der Zuwegungen, die unabhängig davon gezahlt werden ob nun jemand dort wohnt oder nicht.

Auf der anderen Seite wird es ja auch Dinge wie Abfallentsorgung geben, die erst dann Sinn machen, wenn wir zumindest zeitweise dort wohnen. Stand heute betrachte ich das Häuschen quasi als Baustelle und so wird es ca. für ein Jahr bleiben.

Stand heute gibt es kein Strom, kein Wasser, kein Abwasser etc.

Wer kommt denn nun alles automatisch mit Forderungen auf uns zu ? Womit kommt die Gemeinde z. B. automatisch mir fällt spontan nur Müll ein.

Und wie (wenn überhaupt) kann ich Zahlungen für Müllentsorgung während der Bauphase aussetzen ?

Gibt es sonst noch etwas zu beachten ?


Vielen Dank im Voraus,

Gruß

Martin



Advertisement
Benutzeravatar
Fräknar
Beiträge: 600
Registriert: 22. September 2010 11:55
Wohnort: Bei der Puppenkiste ums Eck
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Fräknar »

Ihr werdet ja aber auch während der Bauphase Strom und Wasser brauchen!?
Und Müll entsteht dabei auch.

Es gibt aber bei den örtlichen Müllwerken auch meistens spezielle Angebote.

Wir haben ein Ferienhaus und einen extra Vertrag der die Ferien und Feiertage im zwei Wochen Rhythmus abdeckt, wenn wir mal außerhalb dieser Zeiten oben sind, schreiben wir eine Mail an das örtliche Müllwerk und bestellen eine "extratömmning"
Das funktioniert sehr gut.


Hälsningar Beate

Renovatio
Beiträge: 211
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Renovatio »

Hallo Beate,

Danke für die Information, klar brauchen wir strom und Wasser, nur leider gibt es das dort derzeit noch nicht, wir müssen das erst herstellen (Brunnen, Deikammersystem usw... , Strom wird zuerst gelegt da kümmern wir uns schon).

Also kommt wegen des Mülls niemand automatisch wie in Deutschland und man ist mit X EUR ja Jahr dabei ? Wäre ja gut wenn wir die Müllabholung erst starten wenn tatsächlich jemand da ist.

Wir werden jetzt eine Woche bleiben, Bestandsaufnahme machen und sind dann evtl. erst Ostern ode nächstes Jahr im Sommer wieder da, bis dahin steht das Haus leer, da ist derzeit auch rein gar nichts.

Gruß
Martin



Saab9-3
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 21:43
Wohnort: Eksjö
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Saab9-3 »

Hej!

Strom bekommt man für das erste mit einem Stromerzeuger!
Die gibt es schon für wenig Geld!
Wir haben in unserem Sommerhaus auch kein Strom und haben von der Solaranlange her genügend Kapazität!
Das Wasser haben wir auch nicht im Haus sondern vor dem Haus eine Handpumpe!
Seid froh daß ihr kein Strom und Wasser im Haus habt...wenn man nicht so oft im Haus ist, kann auch nichts passieren(zb.Wasserrohrbruch im Winter)!
Außerdem günstiger Lebensunterhalt im Sommerhaus!
Wir könnten auch Strom ins Haus legen, da der Strommasten nur 30 m vom Haus weg ist, wir aber gerne Verzichten!
Im Mai ungefährt kommen dann die Steuern für das Haus auf Euch zu!
Herzlichen Glückwunsch zum Sommerhaus in Schweden......das ist vom Image her wie wenn jemand ein Haus auf Sylt hat.....
Außerdem eine tolle GELDANLAGE!

Saab9-3



Renovatio
Beiträge: 211
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Renovatio »

Hi Saab,
Gott sei Dank nicht Sylt ;-),
ansonsten hast Du Recht,
aber Strom lassen wir schon anschließen,
schon allein um Strom für die Werkzeuge zu haben
die ich für die Renovierung benötigen.

Gruß

Martin



Saab9-3
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 21:43
Wohnort: Eksjö
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Saab9-3 »

Hej Renovatio!

Persönlich bin ich gespannt, wie ihr alles anpackt, da ich irgendwann das gleiche Projekt anschieben will wie ihr!
Aber daß dauert noch einige Zeit!

Gutes Gelingen und viel Spaß in der neuen Hütte!
Darf ich Fragen in welcher Gegend ihr das Haus gekauft habt?

Saab9-3



vinbergssnäcka
Beiträge: 938
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von vinbergssnäcka »

Hallo Martin,

hat denn in dem Haus jemand gewohnt? Solltet ihr eine Mülltonne vorfinden, dann kommt die kommun sicher auch mit einer Rechnung. Die Kommunen händeln das oft ganz unterschiedlich, oft lassen sie aber mit sich reden, das ihr keinen Müll bezahlen müsst, solange ihr keinen Bedarf habt. Ich kenne aber auch Kommunen, die da knallhart vorgehen,alle müssen bezahlen...

Alles Gute und viel Glück für Euer Vorhaben...


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Framsidan »

Die meisten Kommunen haben aber einen Sommertarif.

Die ganzen Abfälle beim umbauen kannst du eh nicht in die Mülltonne werfen. Entweder da Container besorgen oder selber wegbringen.



Renovatio
Beiträge: 211
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Renovatio »

Danke für die Antworten,

In dem Haus hat offenbar längere Zeit niemand gewohnt, eine Mülltonne habe ich bisher nicht entdeckt,
nicht mal ein Plumsklo :pfeif:

Gruss

Martin



Renovatio
Beiträge: 211
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Renovatio »

Update:

GSD war doch ein Plumsklo da...

Baumüll kann man an der nächsten Äbfallanläging oder so ähnlich gut loswerden,
Hausmüll fällt nicht an, solange niemand dort wohnt, werde das nächste mal zur Gemeinde
gehen und vorsprechen.

Gruß

Reno



Saab9-3
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 21:43
Wohnort: Eksjö
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Saab9-3 »

Hej!

Naja...ich will hier nicht ein Fass aufmachen, aber wenn kein Plumsklo vorhanden ist empfehle ich das "Geschäft" in Eimern zu verrichten und in einem Seilzug die Bäume hochziehen und ein halbes Jahr oben lassen!
Das gibt hervorragenden Dung und wenn man ein Frühbeet hat, kann man es mit frischer Erde vermischen und die Tomaten oder Salat wird bestimmt ein ERFOLG!

Saab9-3 :fahne:



Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Framsidan »

Und dann haben wir die Bäume voll hängen mit Eimern.......
GsD brauche ich bei dir nicht essen Saab. Ich war unter vielen Jahren ein Gartenfreak aber sowas hätte ich nie getan



vinbergssnäcka
Beiträge: 938
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von vinbergssnäcka »

Saab9-3 hat geschrieben:Hej!

Naja...ich will hier nicht ein Fass aufmachen, aber wenn kein Plumsklo vorhanden ist empfehle ich das "Geschäft" in Eimern zu verrichten und in einem Seilzug die Bäume hochziehen und ein halbes Jahr oben lassen!
Das gibt hervorragenden Dung und wenn man ein Frühbeet hat, kann man es mit frischer Erde vermischen und die Tomaten oder Salat wird bestimmt ein ERFOLG!

Saab9-3 :fahne:
:thumbsup: klasse, deine nachbarn mögen Dich sicher sehr gerne. Ich hoffe das ist nur ein Scherz...Saab verdient eigentlich bald den Trollpreis! :laughter:


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

Renovatio
Beiträge: 211
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von Renovatio »

nun ja das Haus hat 3000 qm Grund, umzu ist nur Wald,
irgenwo wird sich ein Fleckchen finden lassen, wo man ab und an den Plumskloinhalt vergraben kann.

Gruß

Reno



Benutzeravatar
tahyaa
Beiträge: 203
Registriert: 9. November 2012 12:16
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:

Re: das neue Häuschen in Schweden

Beitrag von tahyaa »

Bäh, also ich wollte den Dreck nicht in unserem Garten haben, obwohl der die Unterbringung des Plumskloinhaltes flächentechnisch auf noch längere Sicht gewährleisten würde. :-P
Wie wäre es mit einem Chemieklo, deren Inhalt man beim nächsten Stadtbesuch (und Bauschuttbeseitigung) in einem dafür vorgesehenen Ort auf einem der viiiiielen schwedischen Campingplätze entsorgt?

LG tahyaa


www.kattgard.de - Fußstapfen nicht vergessen. ;-)

På rullande sten växer ingen mossa. - Auf rollenden Steinen wächst kein Moos.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste