Stadtbummel durch Skara

Antworten
Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1216
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Stadtbummel durch Skara

Beitrag von Grizzly2 »

8.7.2012

Nach der Rückkehr der Museumsbahn aus Lundsbrunn brauche ich erstmal was zum Beissen, dafür gibt's auch ein Bistro direkt neben dem Bahnhof. Erwähnenswert ist die in diesem Zusammenhang aufgesuchte Toilette, die gleich über drei Alarmknöpfe verfügt, einen davon in Bodennähe,

Bild

und einen mit zusätzlichem grünen Ausstellknopf, wenn man versehentlich gedrückt hat.
Bild
Wo der dritte ist, weiss ich nicht mehr, aber die schwedische Toilettenkultur begeistert mich immer wieder Bild

wenngleich ich nicht gekommen bin, um ausschliesslich die Toilettenkultur zu studieren :flagge3:
Bild

Ein bissl Zeit bis zur Abfahrt einer der letzten Busse Richtung Trollhättan ist noch.
Also schauen wir uns erst mal den Marktplatz an

Bild

Bild mit seinem Brunnen

und dem Wahrzeichen der Stadt, der Domkyrka Bild


Wenn man in den Dom reinkommt, stolpert man über einen großen Sarkophag, in dem ein Ehepaar nebeneinander liegt, bzw. ihre steinernen Abbilder. Ihre Namen hab ich vergessen, jedenfalls haben sie Wertvolles für den Dom gestiftet (die Gründer, so viel hab ich nachgegoogelt, sind es nicht).

Bild

Skara war der erste Bischofssitz in Schweden und bis zur Reformation auch geistliches Zentrum. Bischofssitz (der evangelisch-lutherischen Schwedischen Kirche) ist es heute noch, aber nicht mehr das Zentrum. Der gotische Dom wurde im 12. Jahrhundert gebaut.

Bild Bild

Bild

Dem Dom gegenüber liegt die Lehrerbildungsanstalt. Inwieweit die Sterne in den runden Fenstern, die aussehen wie ein Davidsstern, etwas mit dem Judentum zu tun haben, konnte ich nicht in Erfahrung bringen - auch die Andenkenverkäufer im Dom wussten das nicht.

Bild

Bild

Das gleiche Phänomen entdeckte ich ein paar Meter weiter im Veterinärmuseum (das leider schon zu hatte).

Bild

Bild

Aber der Reihe nach. Zunächst hinterlassen wir im Dom altertümlicherweise eine kleine Bargeldspende (woanders müsste man Eintritt zahlen) - wer mit der Zeit geht, füttert den Kollektomaten Bild

Bild

... dessen Aufsteller sogar an deutsche Besucher gedacht haben :pfeif:


(geht noch ein bissl weiter, demnächst)


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Advertisement
maggan
Beiträge: 2603
Registriert: 24. November 2009 22:07
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stadtbummel durch Skara

Beitrag von maggan »

Danke für deinen Reisebericht, immer wieder interessant.

Das Ehepaar im Sarkophag ist der Oberst Erik Soop und seine Gemahlin Anna Posse. Sie hat nach Soops Tod das Monument bestellt und finanziert. Es wurde in Amsterdam ausgeführt von dem Bildhauer Pieter de Keyser. (Nachzulesen in einem Buch von Hans Soop über das Grabmonument).

Die bodennahe Klingel in der Toilette find ich super! Aus welchen Gründen auch immer man da liegt...


Besser als Jahre der Unwissenheit ist ein Tag der Einsicht

kübel
Beiträge: 89
Registriert: 1. November 2009 12:51
Kontaktdaten:

Re: Stadtbummel durch Skara

Beitrag von kübel »

Der Notfallschalter unten soll dehnen helfen , die sich bei einem eventuellen Sturz nicht mehr richtig aufrichten können . Schweden ist ein sicherheitsliebendes Land .
Gruss Kübel



Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1216
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stadtbummel durch Skara

Beitrag von Grizzly2 »

maggan hat geschrieben: Das Ehepaar im Sarkophag ist der Oberst Erik Soop und seine Gemahlin Anna Posse. Sie hat nach Soops Tod das Monument bestellt und finanziert. Es wurde in Amsterdam ausgeführt von dem Bildhauer Pieter de Keyser. (Nachzulesen in einem Buch von Hans Soop über das Grabmonument).
Danke für die Info :wink:
maggan hat geschrieben: Die bodennahe Klingel in der Toilette find ich super! Aus welchen Gründen auch immer man da liegt...
Sicher nicht ganz freiwillig :pfeif:
Die denken wenigstens mit. Auch der Alarmausstellknopf neben dem Alarmknopf an der Toilette macht Sinn, weil es so wahrscheinlich viele Fehlalarme gegeben hat (da war doch kürzlich auch hier im Forum eine Diskussion über dieses Thema). Aber die Wahrscheinlichkeit eines Fehlalarms in Bodenlage ist wohl tatsächlich nicht so häufig, deshalb braucht's dort auch keinen Ausstellkopf.


Unmittelbar hinter der Altstadt, d.h. ein bissl bergab, fängt ein Park an. Dort liegt die landwirtschaftliche Hochschule und wieder mal ein Winzgebäude als Archiv (ein Archiv stelle ich mir größer vor, oder es ist ein sprachliches Missverständnis meinerseits ???).

Bild

Bild

Bild

Jedenfalls war hier mal das 1542 abgebrannte Katharinenkloster, von dem nur ein Modell übrig geblieben ist, im Gegensatz zur Nikolauskirche, wo es immerhin noch ein Paar Grundmauern gibt.

Bild

Bild

Bild

Jetzt wird es aber langsam Zeit für meinen Bus - das Freilichtmuseum hat eh schon zu.
Ich muss wohl nochmal wieder kommen.


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

annie
Beiträge: 344
Registriert: 17. Juli 2011 19:41
Wohnort: Skaraborg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stadtbummel durch Skara

Beitrag von annie »

Moin allerseits,

Grizzly ist ein topp Reiseberichter!
Skara ist "meine" Domäne, er sieht mehr! Der Davidstern ist mir, als geschichtsinteressiertem Menschen in Skara, nicht aufgefallen, da werde ich nachfragen.
Von den tiefergelegten Larmsignalen auf Klos habe ich auch nichts mitbekommen, so ist das im richtigem Leben.
Da ich hier mein schwedisches Zuhause nicht weit weg habe, freue ich mich ueber solche Berichte.
Hier in der Gegend ist Schweden eigentlich staatlich mitentstanden, die Falbygden als eines der ersten urzeitlichen Besiedlungsgebiete mit Steingräbern, das Västgötalag als erstes schwedisches Gesetz (geschrieben von Lagman Lumber in N. Vånga). Das hier ist das Land mit den meisten Kirchen pro qkm in Schweden.
Die Dänen zogen auch deshalb hierher zum Brandschatzen.

Andreas



Benutzeravatar
Lukä
Beiträge: 1240
Registriert: 10. April 2009 18:04
Wohnort: Tornedalen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stadtbummel durch Skara

Beitrag von Lukä »

Ich muss hier auch mal danke sagen an Grizzly. Deine Berichte und Fotos sind echt eine Bereicherung für das Forum.


Hälsningar Luki



"Mit Hand, Herz und Verstand"

schwarzbart
Beiträge: 884
Registriert: 8. Juli 2009 13:14
Wohnort: Lindenberg/allg.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stadtbummel durch Skara

Beitrag von schwarzbart »

Da kann ich mich nur anschließen. Vielen Dank!

Christian


Rechtschreibfehler sind Absicht und können vom Entdecker behalten werden

Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1216
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Stadtbummel durch Skara

Beitrag von Grizzly2 »

Danke für die Infos, lieber Andreas,
annie hat geschrieben: Hier in der Gegend ist Schweden eigentlich staatlich mitentstanden, die Falbygden als eines der ersten urzeitlichen Besiedlungsgebiete mit Steingräbern, das Västgötalag als erstes schwedisches Gesetz (geschrieben von Lagman Lumber in N. Vånga). Das hier ist das Land mit den meisten Kirchen pro qkm in Schweden.
das wiederum wusste ich nicht.


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast