Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

hartka
Beiträge: 77
Registriert: 15. August 2008 16:46
Wohnort: Norderstedt
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Radarkontrollen in Schweden

Beitrag von hartka »

Stationäre Radarkontrollen werden in Schweden immer sorgfältig vorher angezeigt. In diesem Frühjahr habe ich zum ersten Mal eine mobile Kontrolle ohne Warnung gesehen:

Bild

Der Fahrer des Wagens ist von der Anlage wohl auch überrascht worden. Jedenfalls kam er noch einmal zurück und konnte wohl nicht glauben, dass er gerade geblitzt worden war ...

viele Grüße

Karsten


trollmops+trollyne

Advertisement


Saab9-3
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 21:43
Wohnort: Eksjö
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radarkontrollen in Schweden

Beitrag von Saab9-3 »

Hej!

Nach über 25 Urlaube in Schweden bin ich noch nie geblitzt worden und halte alle Geschwindigkeitsvorschriften genau ein!

Viele Grüße
Saab9-3



schwarzbart
Beiträge: 909
Registriert: 8. Juli 2009 13:14
Wohnort: Lindenberg/allg.
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radarkontrollen in Schweden

Beitrag von schwarzbart »

Ist doch praktisch, kann man gleich mitnehmen und entsorgen! :pfeif:

Lg Christian


Rechtschreibfehler sind Absicht und können vom Entdecker behalten werden

Devils Right Hand
Beiträge: 37
Registriert: 26. Mai 2010 17:35
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Radarkontrollen in Schweden

Beitrag von Devils Right Hand »

Viel Mühe haben sie sich aber nicht gegeben, das Teil zu verstecken.
Steht da vollkommen offen, ohne irgendwas, was den Blick ablenken könnte.
Ist insofern fast so nett, wie die Schilder vor den stationären Blitzern.

Allerdings möchte ich auf das Risiko ohnehin gerne verzichten, seitdem ich weiß, was das da kosten kann..



Benutzeravatar
Faxälva
Beiträge: 263
Registriert: 10. Oktober 2007 16:06
Wohnort: Ångermanland
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radarkontrollen in Schweden

Beitrag von Faxälva »

..die Dinger werden in Schweden auch kaum versteckt....oft kommt vor dem Schild sogar ein Warnschild, daß vor dem Blitzer warnt...


Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

annie
Beiträge: 344
Registriert: 17. Juli 2011 19:41
Wohnort: Skaraborg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radarkontrollen in Schweden

Beitrag von annie »

Diese Dinger sind Pillepalle, eigentlich gut zu sehen. Gefährlich wirds, wenn mit Pistole gelasert wird.
Dann stehen die Jungs oder Mädchen in der adretten Uniform gut positioniert auf Bruecken, Parkplätzen an langen geraden Strecken und ähnlichem. Hohe Trefferquote!

Andreas



Benutzeravatar
Rallaren
Beiträge: 269
Registriert: 14. März 2013 17:35
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Radarkontrollen in Schweden

Beitrag von Rallaren »

Faxälva hat geschrieben:..die Dinger werden in Schweden auch kaum versteckt....oft kommt vor dem Schild sogar ein Warnschild, daß vor dem Blitzer warnt...
Hej, die Warnschilder MUESSEN stehen. Ohne Warn - Schild darf keine Strafe eingezogen werden. Deshalb wird nach einem Blitz oft von dem Betroffenen das Warnschild entfernt. Stand ja nicht da! So mehrmals gesehen in Lappland.
Die Blitzer sind nicht immer "scharf". Man weiss nie, welcher nun gerade aktiv ist. Das wird zentral fuer ganz Schweden gesteuert.
Mobile Blitzer, wie auf dem Bild hab ich noch nie gesehen, aber auch diese muessen mit Schild versehen sein.
Richtig gefährlich sind die Pistolen, mit Direktkasse!
Und noch ein Hinweis in eigener Sache:
Wenn wir auf Strassenbaustellen merken, dass unsere Geschwindigkeitsbeschränkungen missachtet werden, dann bitten wir um Unterstuetzung der Polizei. Und in der Baustelle geblitzt zu werden, wird richtig teuer. Aber es ist ja auch unsere Sicherheit und unser Leben. Ich hab da als Bauleiter auch keine Wahl, wenn etwas passiert, wird zuerst gefragt, hast Du alle Möglichkeiten angewandt.
Also, denkt an uns, wenn Ihr in eine Baustelle kommt. Und wenn Ihr mich seht, bei mir gibts immer Kaffe :wink:



Speedy
Beiträge: 341
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt, muss ich zahlen?

Beitrag von Speedy »

Hi,

neuerdings muss man bezahlen, ja.

Wir haben das gleiche in D mit einem schwedischen Kennzeichen erlebt. Nach einiger Zeit kam ein Brief an die schwedische Adresse und wir wurden zur Zahlung aufgefordert. Ich denke mal das wird umgekehrt genauso passieren.

Gruss Speedy



vinbergssnäcka
Beiträge: 938
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

Beitrag von vinbergssnäcka »



liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

calle
Beiträge: 377
Registriert: 16. Januar 2012 23:57
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

Beitrag von calle »

Die Antwort ist doch ganz einfach, wenn Du nicht wieder nach Schweden fährst kannst Du ja versuchen es auszusitzen. Wenn die Dich aber wieder blitzen können die wie jede übergangene Behörde stinkig werden. Ansonsten, ist es üblich nur einen Zahlungsbescheid in die Hand gedrückt, bzw. zugeschickt zu bekommen. Die Norweger wollen dann 500,-kr an zusätzlichen Kosten, für die Ermahnung haben, die Schweden werden wohl auch nichts verschenken. 280,-€ ist übrigens ein normaler Preis, darum schnecken wir auch zum Leidwesen der Ausländer so herum. ;)



Benutzeravatar
björnutanbyxor
Beiträge: 22
Registriert: 7. Oktober 2010 19:18
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

Beitrag von björnutanbyxor »

Freunde von uns hatten in ihrem Urlaub in Malmö falsch geparkt. Das Ticket hatten sie zunächst ignoriert. Ein halbes Jahr später wurde es über ein deutsches Inkassounternehmen bei ihnen eingetrieben. Es wurde um ca 100% teurer. Also lieber gleich zerknirscht auf die Zähne beißen und bezahlen.
Gruß
bob



Benutzeravatar
Lukä
Beiträge: 1239
Registriert: 10. April 2009 18:04
Wohnort: Tornedalen
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

Beitrag von Lukä »



Hälsningar Luki



"Mit Hand, Herz und Verstand"

Saab9-3
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 21:43
Wohnort: Eksjö
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

Beitrag von Saab9-3 »

Hej!

Du hast in SCHWEDEN einen "Durchschlag" bekommen?
Das ist aber eine schwere Körperverletzung,die Du von der Polizei bekommen hast! :(
Da würde ich gleich Anzeige erstellen und vielleicht wird die Körperverletzung mit der Geschwindigkeitsüberschreitung verrechnet!

Wie der Vorschreiber bereits erwähnt hat, auf die Zähne beissen :mrgreen: wenn du noch welche hast und schnell begleichen!
Sonst wird es unnötig teuer für Dich!!!!!!!! :fahne: :-winker :-winker



Benutzeravatar
Rallaren
Beiträge: 269
Registriert: 14. März 2013 17:35
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

Beitrag von Rallaren »

Es ist nicht immer leicht, gleich zu bezahlen. Auf dem Falschparkzettel in Schweden steht eine Kontonummer drauf, ohne Empfängerangaben. Die werden ja in Schweden von der Bank ermittelt.
Nimmt man den Strafzettel nun mit nach Deutschland, und will ihn bezahlen, ist das nicht möglich. Es fehlen die internationalen Bankangaben. Und der Empfänger.
Auch ein Einspruch nach deutschen Gepflogenheiten ist schwer, man kann nur eine Mail an Polisen.se schicken. Und dann?
In Lukä ´s Spiegelausschnitt steht ausdrücklich drin, wann die Halterdaten an das jeweilige nachfragende Land weitergegeben werden. Hinzufügen kann ich noch, daß es mehr als 70 Euro sein müssen und, daß es für Parkvergehen nicht gilt (ADAC). Daher verstehe ich das o.g. Inkasso nicht.
Es scheint aber auch nicht immer konsequent verfolgt zu werden. Ich habe für meine Vergehen in Deutschland bisher nichts nach Schweden geschickt bekommen.
Auch hier gilt wohl, bevor man in Europa was zusammenfasst, sollte man erst angleichen.



vinbergssnäcka
Beiträge: 938
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geblitzt in Schweden, muss ich zahlen?

Beitrag von vinbergssnäcka »

hmm..falsch parken kann schon mal 800 Sek kosten...bei mir hatten sie aber das Autokennzeichen verkehrt aufgeschrieben....Sorry, wer nicht lesen kann, kriegt auch kein Geld von mir....ich war jedenfalls sehr froh darüber.. :pfeif:


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

Antworten

Zurück zu „Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste