Wahlen in Schweden

maxe1
Beiträge: 74
Registriert: 14. Juni 2010 11:45
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Wahlen in Schweden

Beitrag von maxe1 »

Hallo Forum,

kurze Frage , haben Deutsche die fest in Schweden wohnen das Recht bei den Wahlen am 9. Sept. ihre Stimme abzugeben,
oder können das nur Schwedische Bürger ?

Gruss



Advertisement
Speedy
Beiträge: 343
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Speedy »

Du darfst wählen allerdings nicht den Riksdag.



Mary
Beiträge: 32
Registriert: 11. März 2017 12:37
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Mary »

Nach 3 Jahren darfst du die Kommunwahlen mitwählen. Die großen Wahlen erst nach 5 Jahren, wenn du dir die schwedische Staatsbürgerschaft beantragt hast.



Ulf h
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Ulf h »

... ich habe eine Röstkort verpasst bekommen ... das entspricht wohl einer deutschen Wahlbenachrichtigung ... und das obwohl ich sicher noch keine drei Jahre im Lande bin, eher 3 Monate ... soweit ich das mitbekommen habe, dürfen EU Bürgen nach kürzeren Wartezeiten wählen als echte Ausländer ... röstkort gilt für blau = län und wriss = Kommune, gilt nicht für gelb = Riksdag ... zum Glück habe ich heute vormittag meine ID Kort bekommen, kann mich also nun bei der Wahl problemlos ausweisen ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

Benutzeravatar
Bessy
Beiträge: 1250
Registriert: 22. August 2017 19:46
Wohnort: Hörby
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Bessy »

Dann viel Glück - und wähle den Richtigen.


Gruß Bessy :puppy:

Ulf h
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Ulf h »

... tja, was ist schon richtig ...

... einzig, das man bei SD nicht bei den ewig regierenden Sozialdemokraten landet, sondern weit rechts war ziemlich schnell klar .. die Schwedendemokraten wollen (ineffiziente) Integrationsprogramme zurückfahren ... Sprache ist für mich die wesentlichste Voraussetzung für Integration, und wenn ich mir ansehe, dass es genau beim Sprachkurs bei mir im Moment noch final klemmt, brauchts in dem Bereich mehr und nicht weniger ... auch bei Kollegrn, die den Anhängerkurs nutzen können, dauerte es 3 Monate von Anmeldung bis Kursbeginn ... wenn ich dann bedenke, wie lange es bei den meisten dauert, bis man wirklich reden kann, so ist man zu weiteren 6 Monaten „Sprachlosigkeit“ vergattert ...

... die Liberalen plakatieren in Sichtweite vom Atomkraftwerk mit „mer kärnkraft“ im Werbezettel ausm Briefkasten stand davon nix ...

... ansonsten sind die Sprüche auf den Wahlplakaten oft so einfach gehalten, dass man denen gut zustimmen kann ...

... interessant ist, dass zusammen mit der Wahlwerbung schon Stimmzettel verschickt werden ... ob man da mit vorausgefüllten Zetteln ankommen darf weiss ich noch nicht ...

... etwas seltsam mutet der Zettelkasten im Wahllokal an, aus dem man offen sichtbar die Zettel der gewünschten Partei angeln muss ... klar kann man da eine wahlwunschverschleiernde Auswahl mitnehmen, aber was macht man dann mit den Zetteln, die nicht zum Zuge kommen ... keine Ahnung ob man, wenn man nicht eine Person aus der Liste bevorzugen will, sondern einfach die Partei wählen will, nur den unbekreuzigten Zettel eintütet ...

... ich wandere sicher nicht in ein Land aus, dessen politisches System mir so wenig gefällt, dass ich dort Revolution veranstalten will ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

Benutzeravatar
Bessy
Beiträge: 1250
Registriert: 22. August 2017 19:46
Wohnort: Hörby
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Bessy »

Man weiß wirklich nicht was man wählen soll. Alle Parteien versprechen nur das Beste
auf ihren Wahlzetteln und Plakaten. Bessere Schulen und Pflege, mehr Wohnungen.
Schweden braucht eine Veränderung, vielleicht wird es mit einer anderen Partei besser.
Ich wohne jetzt fast 20 Jahre hier, lese immer die Lokalzeitung und habe auch einige
Reden im TV verfolgt Auch das Ausland schaut diesmal auf die Wahlen. Ein französisches
Kamerateam besucht und spricht in Skåne mit der SD eine Bekannte von mir war als
tolk dabei.

zur Sprache: Wir haben in der VHS in mehreren Kursen schwedisch gelernt, damit man
sich im Urlaub hier etwas verständigen konnte. Später wollten wir den Kurs für Invandrare
besuchen, aber der dauerte täglich ca 5 Stunden die ganze Woche, das war uns einfach
zu viel. Ich komme ganz gut zu recht, beim Telefonieren hapert es ein wenig, weil die
Sprache über das Handy nicht so deutlich rüber kommt.

Ich bin wirklich gespannt wie am Sonntag die Wahlen ausgehen, es wird bestimmt ein
Kopf an Kopf Rennen zwischen SD und S geben.


Gruß Bessy :puppy:

Ulf h
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Ulf h »

... ich freue m, dass ich als absoluter Frischling wählen darf, und hauptsächlich deswegen gehe ich hin ...

... nach allem, was ich in den paar Monaten, die ich in Schweden bin erlebt habe, sehe ich nicht, dass es einen radikalen Wandel braucht ... vielleicht wird das anders, wenn das Neue ab ist ...

... was bewirkt denn ein Regierungswechsel gross ...

... ich habe von kohlrabenschwarz bis grünrot so ziemlich alle Möglichkeiten an Landesregierungen erlebt, aber es war nicht die politische Couleur, sondern einzelne Gesetze, die mir Kummer oder Freude bereitet haben ... da waren bei jeder Regierung solche und solche dabei ...

... auch Schwarzgelb, GroKo oder Rotgrün im Bund haben an meiner Lebenswirklichkeit deutlich weniger Spuren hinterlassen wie Umzüge, Ausbildungen oder Jobwechsel ...

... egal ob in Deutschland oder Schweden schätze ich das Sytem als sicher und auch träge genug ein, um AfD oder SD ungestreift zu überstehen ... entweder zerfleischen sich die neuen Aussenseiter selbst, oder sie werden mittenmehrheitsfähig ... ich kenne keine Partei, der es anders ergangen wäre ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Framsidan »

Leider hat die jetzige Regierung vieles Verschlechtert in den letzten 4 Jahren, z,B alles was zum Gesundheitswesen gehört. Die Wartezeiten zum Arzt, Krankenhaus usw ist viel länger geworden. Genauso a<lles in der Altenpflege.
Die Wohnungsnot ist gross aber die neuen Wohnungen kann sich kein Normalverbraucher leisten.

Hier bei uns in der Stadt musst die mindestens 3X die mona<tliche Miete als Einkommen vorweisen können sonst kommst du gar nicht auf die Warteliste. Da kommt z.B. kein Rentner in Frage.

Und da gibt es vieles.

Ja Ulf wenn du eine bestimmte Paeron wählen willst dann machst dort ein Kreuz. Oder eben nur den Zettel ins Kuvert, dann wählst du die Partei.

Die "Röstkort" musst du am Wahltag mitnehmen und dann im Wahllokal vorzeigen.

Framsidan



Ulf h
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Ulf h »

... Danke, dann hab ich das System verstanden und Wählen sollte morgen klappen ...

... zumindestens beim Konto brachte die ID Kort den Durchbruch ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Framsidan »

Die ID Karte ha<ben wir immer dabei oder der Führerschein. Der schwedische Führerschein gilt ja hier auch a<ls ID Karte.

Was ich vergessen hatte bez. wählen, wenn du keine der Parteien wählen willst oder eine Person , dann nimmt man einen weissen (blank) Zettel und legt den ins Kuvert.

Wir waren schon vor einr Woche wählen.
Hast du gestern Abend die Debatte der Parteivorsitzenden gesehen? So viel Scheinheiligkeit und Lügen innerhalb 2 Stunden muss man erst schaffen........

Framsidan



Ulf h
Beiträge: 393
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Ulf h »

... Führerschein gabs gerade in Deutschland komplett neu, der wird also so schnell nicht umgetauscht ... bei der Vielzahl an Karten, die hier zum Leben nötig sind, wird der klassische Geldbeutel bald einem Kartensammeletui weichen ...

... habe im Radio eine Debatte mitbekommen, aber nur ansatzweise verstanden um was es geht ...

... gibt es Parteien, welche die Kürzungen der letzten Jahre rückgängig machen wollen? ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

milli
Beiträge: 116
Registriert: 19. Juli 2018 16:01
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von milli »

Was wurde denn gekürzt?



Benutzeravatar
Bessy
Beiträge: 1250
Registriert: 22. August 2017 19:46
Wohnort: Hörby
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Bessy »

Hej Framsidan,

die Debatte gestern Abend im TV war wohl das Letzte. Keiner
gönnt dem Anderen was. Die Versprechungen die sie machen,
hört sich doch alles gut an? Der Staatsminister verspricht
dasselbe was er vor 4 Jahren schon gesagt hat. Aber ist es
bei ihm besser geworden?

Bei uns in der Kommune sieht es nicht gut aus. Da waren 5 Parteien
zusammen, aber 3 davon sind abgesprungen, weil die Kommunchefin
so viel Geld für unnütze Dinge ausgeben hat. Nun regiert sie
nur noch in der Minderheit und bestimmt allein. Wie so etwas
möglich ist, weiß ich auch nicht. Aber sie hat ja ein tolles Gehalt.
Ich habe mir von den letzten Monaten alle Artikel aus der Zeitung
behalten, wenn man die Leserbriefe darauf liest, ein spannender
Roman.
In ganz Europa schauen sie auf unsere Wahlen, besonders die SD
Schafft sie es?


Gruß Bessy :puppy:

Speedy
Beiträge: 343
Registriert: 4. November 2010 11:31
Wohnort: Älvsered/Schweden
Hat sich bedankt: 118 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Schweden

Beitrag von Speedy »

Liebe Bessy, leider glaube ich das die SD es weit bringen wird. Morgen sind wir schlauer. Wenn SD kommt muessen wir Nichtschweden wohl bald das Land verlassen. Mein Mann ebenso, er ist Same. Gruss ERika



Antworten

Zurück zu „Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste