SFI Sprachkurs

Schattenengel
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 18:50
Wohnort: Malmbäck
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

SFI Sprachkurs

Beitrag von Schattenengel »

Hallo, wer hat denn mit dem SFI Kurs Erfahrung? Da ich zu Hause und alleine nicht wirklich mit dem Sprachbuch was ich habe voran komme. Deshalb denke ich wäre es besser diesen Kurs zu besuchen?
Läuft der komplett auf schwedisch ab? Da meine Schwedischkentnisse sich noch sehr im Rahmen halten.
Und wo müßte man sich dann dafür melden? Im Skatteverket sagte man uns, das Arbetsförmedlingen wäre dafür zuständig.



Advertisement
Benutzeravatar
Tabsi82
Beiträge: 64
Registriert: 9. August 2011 22:11
Wohnort: Pajala, Norrbotten
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Tabsi82 »

Huhu :wink:

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall den SFI-Kurs besuchen! Nur Zuhause alleine lernen bringt es nicht wirklich.
Bei mir war der Kurs auf Schwedisch, und wenn man was nicht verstanden hat, dann wurde mit Englisch weiter geholfen.
Aber mach dir deswegen keinen Kopf...das wird einfacher als du es dir jetzt vorstellst. Dort sind ja auch Schüler, die nicht ein einziges Wort Schwedisch können, und auch welche, die nicht mal das Alphabet beherrschen.
Die Lehrer werden dich schon richtig bewerten und dementsprechend in die passende Klasse setzen. So war es bei mir.

Wo man sich generell anmeldet, kann ich nicht mal sagen. Ich hab einfach SFI in meiner Stadt gegoogelt, bin zu der Adresse gefahren und hab gesagt ich will nun zum Kurs ;)
Da wir ne sehr kleine Stadt sind, und zu dem Zeitpunkt nicht viele Schüler da waren, konnte ich auch sofort anfangen. Auch ohne personnummer. Meine samordningsnummer (die hat mir arbetsförmedling "organisiert" hat) hat erst mal gereicht.

Ich würde mich an deiner Stelle zügig darum kümmern, falls es Wartezeiten gibt


JETZT leben wir unseren Traum!!!

vinbergssnäcka
Beiträge: 938
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von vinbergssnäcka »

Zuständig für den SFI Kurs ist die kommune in der Du gemeldet bist. Einfach mal auf deren Hompage schauen und SFI suchen...oder einfach mal hingehen und fragen...


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
Gislaveds Tjej
Beiträge: 100
Registriert: 29. April 2014 08:12
Wohnort: Gislaved kommun, Jönköpings Län, Sverige
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Gislaveds Tjej »

Ich selbst habe am Sfi-D-Kurs teilgenommen und im Sommer eine Sfi-Gruppe 6 Wochen lang unterrichtet im C-Start-Kurs. Meine Lehrerin, die ich vertreten hatte, begrüßte es jedoch sehr, dass ich kein Englisch konnte ;D Oft wird damit weitergeholfen. So war jedoch meine Unterrichtszeit rein auf Schwedisch. Aber mit Wörterbuch, Pantomime und Bildern geht alles.

In meiner Kommune ist das so unterteilt:

Der A-Kurs (0-5 års skola) ist für die Einwanderer, die weder lesen noch schreiben können. (Die lernen auch zuerst auf ihrer Muttersprache, meist arabisch.)
Der B-Kurs (6-9 års skola) ist für jene, die das schwedische Alphabet erlernen müssen.
Der C-Kurs (högutbildade) ist für jene Einsteiger, die mindestens 10 Jahre Schulbildung haben - u.a. auch Englisch. Sehr viele Abiturienten und studierte Leute fangen bei diesem Kurs an.
Der D-Kurs ist bereits für Einsteiger mit Sprachkenntnissen.

Sie starten zudem 3 mal im Jahr, was gesetzlich vorgeschrieben ist. Alle, die nur 2 mal beginnen, verstoßen damit gegen das Gesetz. Ein Sfi-Kurs geht nur seine 3-4 Monate (Beginn: Vårtermin jan-apr, Sommartermin maj-aug, Hösttermin, sep-dec) und ist daher ein "Intensivkurs", um den Leuten schnell die Sprache zu vermitteln.

Ein Einwanderer, der bei A beginnt, muss sich bist zum D-Kurs durcharbeiten (KomVux-Zulassung). Leute, die den C-Startkurs nicht bestehen, gehen in meiner Kommune mit den prüfungsbestandenen Leuten aus der B-Gruppe in eine neue C-Gruppe zusammen und wiederholen, um auf D-Niveau zu kommen.

Man sieht alles recht locker auf dem Sfi. Wenn man die Prüfung nicht schafft, beginnt man halt noch mal und lernt weiter.

Ich bin direkt nach der 4 wöchigen Startzeit (die die Lehrer brauchen, um den Stand zu ermitteln) von der C-Gruppe in die D-Gruppe geschickt worden, da ich bereits einen Sprachkurs in Deutschland hatte und mir langweilig im Unterricht war. Ich war ja immer zuerst fertig mit den Aufgaben und es war für mich nur eine reine Wiederholung, aber auch gut, um nach einigen Jahren wieder reinzukommen. Eh lernen die Deutschen schneller als alle anderen.

Ich habe meine Sfi-Zeit nie bereut, sondern fand sie neben dem Sprache lernen recht spannend! Man trifft auf Menschen aus anderen Kulturen und hört ihre Geschichten, die sie zu erzählen haben. Allgemein konnten dort die Lehrer auf Dinge und Fragen zurückgreifen, die dir als Alleinlernene fehlen würde. Ich hatte tolle Lehrer und dadurch konnte ich auch meine ersten Kontakte aufbauen!! Sfi-Lehrer sind wunderbare Leute ;) Ich fühlte mich absolut wohl da und fands schade, dass ich so schnell durchgerutscht bin.

Lycka till!
:bowler:

P.S. Wenn du mehr um das Sfi-Leben wissen möchtest, dann schau dir gerne diese Serie hier an, die ich auch mit meinen C-Schülern kuckte: http://www.ur.se/Produkter/173303-Svens ... pris-Del-1 (Achtung! Ist D-Kurs-Niveau!)


Bild

Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1237
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Grizzly2 »

Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall den SFI-Kurs besuchen! Nur Zuhause alleine lernen bringt es nicht wirklich.
Bei mir war der Kurs auf Schwedisch, und wenn man was nicht verstanden hat, dann wurde mit Englisch weiter geholfen.
Aber mach dir deswegen keinen Kopf...das wird einfacher als du es dir jetzt vorstellst.
Ich war zwar nicht am SFI, sondern im Sommerkurs an der Folksuniversitet, aber da lief das genauso. Det funkar - das geht !


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Benutzeravatar
Tabsi82
Beiträge: 64
Registriert: 9. August 2011 22:11
Wohnort: Pajala, Norrbotten
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Tabsi82 »

Grizzly2 hat geschrieben:
Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall den SFI-Kurs besuchen! Nur Zuhause alleine lernen bringt es nicht wirklich.
Bei mir war der Kurs auf Schwedisch, und wenn man was nicht verstanden hat, dann wurde mit Englisch weiter geholfen.
Aber mach dir deswegen keinen Kopf...das wird einfacher als du es dir jetzt vorstellst.
Ich war zwar nicht am SFI, sondern im Sommerkurs an der Folksuniversitet, aber da lief das genauso. Det funkar - das geht !
Precis! :D Ich hatte vorher echt Angst, dass ich nix versteh aber das war ganz schnell vergessen.
Und so wie Gislaveds Tjej schon schrieb, wurde ich auch in C eingeteilt, da ich über 10 Jahre zur Schule gegangen bin in Deutschland.
Alles andere lief bei uns aber deutlich "chaotischer" ab :lol:
Es gab bei uns keine festen Anfangstermine (jederzeit ist jemand dazu gekommen), richtiger Unterricht zusammen auch eher weniger, dazu nur 2 Klassen (da es nur 2 Lehrer gab) und alle Schüler in der Klasse hatten ein anderes Niveau. Eine Klasse war zwar A und B, die andere C und D, und wir hatte dieselben Bücher, aber meist hatten wir Selbstbeschäftigung. Das war ok, aber natürlich nicht das Gelbe vom Ei. Während des D-Kurses hab ich nebenbei mit svenska som andraspråk am Gymnsaium angefangen, was eine tolle Ergänzung war.
Ich hätte mir richtigen Unterricht gewünscht, dass man zusammen das Buch durcharbeitet usw....aber ich habs auch so geschafft.
Naja, so ist das wohl in ner kleinen "Stadt" im Hohen Norden Lapplands :pfeif: Trotzdem möchte ich die Zeit beim SFI auch nicht missen, es hat echt viel Spaß gemacht und ich hab auch tolle Leute kennengelernt!


JETZT leben wir unseren Traum!!!

Benutzeravatar
Svipp
Beiträge: 774
Registriert: 19. Oktober 2009 17:47
Wohnort: Dalsland
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Svipp »

Tabsi82 hat geschrieben: Alles andere lief bei uns aber deutlich "chaotischer" ab :lol:
Es gab bei uns keine festen Anfangstermine (jederzeit ist jemand dazu gekommen), richtiger Unterricht zusammen auch eher weniger, dazu nur 2 Klassen (da es nur 2 Lehrer gab) und alle Schüler in der Klasse hatten ein anderes Niveau. Eine Klasse war zwar A und B, die andere C und D, und wir hatte dieselben Bücher, aber meist hatten wir Selbstbeschäftigung. Das war ok, aber natürlich nicht das Gelbe vom Ei. Während des D-Kurses hab ich nebenbei mit svenska som andraspråk am Gymnsaium angefangen, was eine tolle Ergänzung war.
Ich hätte mir richtigen Unterricht gewünscht, dass man zusammen das Buch durcharbeitet usw....aber ich habs auch so geschafft.
Naja, so ist das wohl in ner kleinen "Stadt" im Hohen Norden Lapplands :pfeif: Trotzdem möchte ich die Zeit beim SFI auch nicht missen, es hat echt viel Spaß gemacht und ich hab auch tolle Leute kennengelernt!
Ich bin derzeit noch dabei, im D-Kurs.
Bei uns hier in Bengtsfors / Dalsland ist das genau so wie "wohl in ner kleinen "Stadt" im Hohen Norden Lapplands".
Da hier sowieso jeder für sich und im eigenen Tempo arbeitet, mach ich das meiste zuhause. 1 x / Woche gehe ich in die "Schule" und kann dann alle Fragen stellen, die sich so angesammelt haben. Da kriege ich dann immer Antworten und Erklärungen. Das ist natürlich supergut, wenn das nicht wäre dann würde es mir fehlen und ich käme auch nicht so gut durch.
Nebenbei lerne ich noch an anderen Stelle im Internet und "im täglichen Leben". Dafür ist es übrigens sehr gut, dass die Schule nicht verpflichtend ist, denn sonst könnte ich nicht das machen, was ich so mache - da wäre ich sonst im Unterricht.

Bei uns spricht der Lehrer "eigentlich" auch immer schwedisch, er kann aber auch Englisch und Deutsch. Das hilft, wenn man Wörter erklärt bekommt, die in ihrer Anwendung schwierig sind (z.B. tycka, tänka, tro; da hatte ich Schwierigkeiten).

Die "wirklichen Helden" im SFI-Kurs sind für mich die SchülerInnen aus den arabischen Ländern, die engagiert dabei sind und gut weiterkommen. Wenn ich mir vorstelle mit diesem Hintergrund (ganz andere Schriftzeichen und auch sonst keine Ähnlichkeiten) eine Sprache lernen zu müssen, dann würde ich wahrscheinlich schon am Anfang verzweifeln.
Also, schattenengel, nur Mut, das wirst Du schaffen! :flagge3:
Ich hatte übrigens auch über die Kommune erfahren wo und wie das läuft.


Ha det bra så länge och hejdå
Heike och Svipp

Schattenengel
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 18:50
Wohnort: Malmbäck
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Schattenengel »

Danke für eure tollen und ermutigen Antworten. Dann werde ich das mal nächste Woche in Angriff nehmen. Nur zur Zeit muß halt mein Mann noch mit, weil ich noch nur sehr wenig verstehe.
Könnte ich theoretisch auch schon in den D-Kurs, da ich über ein bischen schwedische Sprache verfüge? Oder wäre es ratsam doch erst im C-Kurs anzufangen?



Dalsländer
Beiträge: 520
Registriert: 2. März 2011 21:49
Wohnort: Dalsland
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Dalsländer »

hej.... :flagge3:

auf der einen Seite muß dein Mann noch mit weil du nur sehr wenig verstehst,
auf der anderen Seite schielst du schon in den D Kurs :pfeif:

wie soll das jemand aus dem Forum beurteilen ?!

geh deinen Weg.... :-flagg


Nordic by Nature.......

Der Dalsländer vom Stora Le

Benutzeravatar
Gislaveds Tjej
Beiträge: 100
Registriert: 29. April 2014 08:12
Wohnort: Gislaved kommun, Jönköpings Län, Sverige
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Gislaveds Tjej »

Schattenengel hat geschrieben:Könnte ich theoretisch auch schon in den D-Kurs, da ich über ein bischen schwedische Sprache verfüge? Oder wäre es ratsam doch erst im C-Kurs anzufangen?
Das wird man sodann Vorort entscheiden, wenn man dich etwas kennengelernt hat ;) Aber keine Angst, beim SFI sagt man: Du selbst bestimmst dein Tempo.

Also frischen Mutes ans Werk
Lycka till!
:bowler:


Bild

otto
Beiträge: 5
Registriert: 7. Juli 2015 13:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von otto »

Ich meine das ganze Sfi ist doch alles bisschen auf Kindergartenniveau.
Willst du wirklich danach auf Arbeitssuche gehen oder dich weiter qualifizieren brauchst du mindestens einen Komvux - Abschluss.

Ich bin mit einem Volkshochschulkurs "Schwedisch für Touristen" im Gepäck nach Schweden gekommen,
habe danach innerhalb von 12 Monaten die ganze Sfi Geschichte durchlaufen, weiter gings mit Komvux,
Schwedisch A, B, C. Da man aber auch da nicht wirklich viel schwedisch Umgangssprache erlebt habe ich gleichzeitig noch die Ausbildung zur "Untersköterska" belegt mit Praktika im Altenheim was mir sprachlich sehr viel gebracht hat.

Nachdem alles erfolgreich abgeschlossen war hatte ich null Probleme meinen deutschen Abschluss als Physiotherapeut von
"Socialstyrelsen" anerkannt zu bekommen, da ich fachlich und sprachlich auf dem gleichen Niveau bin wie ein hier im Land Ausgebildeter.

Alles in allem hat 3,5 Jahre gedauert, aber wie gesagt, es hat sich gelohnt und ich will die gesammelten Erfahrungen nicht missen.



Benutzeravatar
Svipp
Beiträge: 774
Registriert: 19. Oktober 2009 17:47
Wohnort: Dalsland
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Svipp »

otto hat geschrieben:Ich meine das ganze Sfi ist doch alles bisschen auf Kindergartenniveau.
Willst du wirklich danach auf Arbeitssuche gehen oder dich weiter qualifizieren brauchst du mindestens einen Komvux - Abschluss.
Okay, Otto! Das sind dann Deine Erfahrungen.
Hier bei uns kann ich das nicht als "Kindergartenniveau" bezeichnen und es gibt tatsächlich Einwanderer, die nach SFI eine Arbeit gefunden haben. Es kommt wohl drauf an was man machen will und wie man finanziell dasteht (ob man es sich überhaupt leisten kann ohne Geld zu verdienen zu leben). Eine Arbeit zu finden ist durchaus möglich, um weiter zu lernen / studieren muss man sicher noch die Kurse SSA (svenska som andraspråk) machen. Das ist dafür meines Wissens ja auch -zumindestens teilweise- Voraussetzung.


Ha det bra så länge och hejdå
Heike och Svipp

Benutzeravatar
Gislaveds Tjej
Beiträge: 100
Registriert: 29. April 2014 08:12
Wohnort: Gislaved kommun, Jönköpings Län, Sverige
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Gislaveds Tjej »

otto hat geschrieben:Ich meine das ganze Sfi ist doch alles bisschen auf Kindergartenniveau.
Willst du wirklich danach auf Arbeitssuche gehen oder dich weiter qualifizieren brauchst du mindestens einen Komvux - Abschluss. [...] Alles in allem hat 3,5 Jahre gedauert, aber wie gesagt, es hat sich gelohnt und ich will die gesammelten Erfahrungen nicht missen.
Ich traf ebenfalls auf Einwanderer, die meinten, dass man Sfi mit dem Kindergarten vergleichen könne, weil es ja nicht den ernsthaften Schulcharakter hätte (Sfi ist weder Grundschule noch Gymnasium, was Komvux hingegen ist). Es hat einen gewissen "Vorschulcharakter", aber wer Pädagoge oder Lehrer ist, wird dagegen sprechen. Die Leute haben zum Teil einen ganz unterschiedlichen Stand, wo man sie abholen muss. Es werden einem die grundlegenden Schritte zur schwedischen Sprache beigebracht, so dass man sich auch im Alltag verständigen kann. Für einige ist das Knochenarbeit, während es andere wieder leichter haben.

Komvux ist dann mehr die Vertiefung der Grammatik sowie der Umgang mit der schwedischen Sprache auf leichterem Niveau. Das ist dann eher für die, die mit Kunden verkehren oder noch etwas nachstudieren müssen. Mündliche Kommunikation kann aber auch hier nicht perfekt erlernt werden, dazu muss man sich selbst bemühen. Erst durch die Arbeit kommt die richtige mündliche Sprache, aber man hat bis dahin ein Sprachwerkzeug sicher in der Hand.

Ich hingegen brauche svenska som andraspråk 3, da es mit eine Bedingung ist, um meinen Beruf anerkennen zu lassen. Mein Sambo braucht es dagegen nicht, sondern hat bereits seine Anerkennung - sogar ohne Sfi, aber mit einer gleichwertigen Sprachausbildung von Dtl. Meist wollen die Arbeitgeber nur sehen, dass man in der Richtung etwas gemacht hat und wollen gerne ein Sfi-Zeugnis sehen. Es ist nur die Bestätigung, dass man auch deren Anweisungen versteht. In einer Fabrik ist mehr nicht wichtig.

Um aber in Schweden studieren zu können, braucht man entweder engelska oder svenska som andraspråk.

Im Allgemeinen brauchte ich für Sfi und Komvux nur 1 1/2 Jahre, weil ich den Sfi-C-Kurs übersprang. Neben svenska som andra språk grund och 1 hatte ich auch noch mit engelska und samhällskunskap (Politische Bildung) begonngen gehabt. Da ich aber diese Fächer nicht brauchte und svenska som andraspråk recht aufwendig war, nutzte ich diese Zeit vielmehr dafür. Neben svenska som andra språk 2 och 3 hatte ich dann nebenbei noch gearbeitet. Das ging wunderbar und war mein Einstieg in die Arbeits- und Berufswelt!

Die Berufsanerkennung krankt leider an anderer Stelle, so dass das nicht mit einem Jahr machbar ist, sondern auch länger braucht. Aber ich habe Arbeit in meinem gelernten Beruf. Der Rest findet sich dann schon.

Wie man sieht, ist alles recht individuell gestrickt, doch Sfi ist der Zugang für alles. So klein, aber doch so wichtig und mit riesem Spaß!

:bowler:
Svipp hat geschrieben:Eine Arbeit zu finden ist durchaus möglich, um weiter zu lernen / studieren muss man sicher noch die Kurse SSA (svenska som andraspråk) machen. Das ist dafür meines Wissens ja auch -zumindestens teilweise- Voraussetzung.
Für die Uni braucht man Komvux.
Für Komvux braucht man Sfi.
Für Sfi braucht man eine Aufenthaltserlaubnis.

So ist der Lauf der Dinge.


Bild

Schattenengel
Beiträge: 120
Registriert: 27. August 2012 18:50
Wohnort: Malmbäck
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Schattenengel »

Erstens muß ich mich ja im Alltag mit der Sprache auch auseinander setzen.
Zweitens die Wörter die ich bisher benutzt habe, da hat man mich ohne weiteres verstanden!
Drittens möchte ich den SFI Kurs ja machen um Schwedisch fließend irgendwann sprechen zu können.

Und ausserdem kann man doch keine Zeitangaben machen, von wegen ich habe 3 Jahre gebraucht, der andere nur 1 jahr...
Jeder lernt doch anders schnell oder langsamer.
Ich komme beruflich aus dem Einzelhandel, würde aber wohl erst mal in eine Lagerfabrik gehen wollen, weil man für den Einzelhandel ja doch mehr schwedisch sprechen muß als nur ein bischen.

Trotzdem bin ich sehr zuversichtlich und mein Mann meinte auch das ich das schaffe, wenn ich mich nicht ganz dumm anstelle.
Dann gab mir eine Bekannte noch den Tip, das ich bei uns doch mal beim ICA fragen solle ob ich da ein "Sprachpraktikum" machen könne. Das die mir dabei helfen schwedisch zu lernen. Finde ich auch nicht schlecht.
Ich möchte es halt nicht mit Englisch mischen, da ich sonst durcheinander komme.
Morgen, z.B muß ich zu einer "Willkommens gynekologischen Krebsvorsorge" und muß halt gucken das ich dort mal alleine zurecht komme.



Benutzeravatar
Gislaveds Tjej
Beiträge: 100
Registriert: 29. April 2014 08:12
Wohnort: Gislaved kommun, Jönköpings Län, Sverige
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: SFI Sprachkurs

Beitrag von Gislaveds Tjej »

Schattenengel hat geschrieben:Und ausserdem kann man doch keine Zeitangaben machen, von wegen ich habe 3 Jahre gebraucht, der andere nur 1 jahr...
Jeder lernt doch anders schnell oder langsamer.
Lass dich bloss nicht davon stressen, denn Sprache lernen ist wie bei der Muttersprache: man tut es ein Leben lang ;) Du wirst deinen Weg finden und wunderbare Erfahrungen mitnehmen, da bin ich mir sicher!

Lycka till!

:bowler:


Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste