Die Schweinegrippeimpfung

Trollhorn
Beiträge: 96
Registriert: 17. Juli 2008 10:48
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Trollhorn »

hansbaer hat geschrieben:Das ist schon alles richtig. Nur sind die Grippenviren nunmal keine Bakterien, sondern Viren - und die mögen es laut meinen Kenntnissen eher kühl und trocken als heiß und feucht.
Fast richtig, Viren mögen es kalt und nass außerhalb ihres wirtes. So können sie relativ lang überdauern. Daher sind Herbst und Winter bei uns auch immer Die "Grippejahreszeiten".

Im Gegensatz zu unseren Gefilden ist es in Mexiko und China nun nicht wirklich kalt. Da jedoch findet der Virus die optimalen Verbreitungsbedingungen, sprich viele Menschen bzw Tiere die auf engem Raum zusammenleben. (Riesige Viehmastbetriebe usw.)

Viren sind strukturell gesehen auch nur DNA bzw RNA Moleküle in einer Proteinkapsel. Sie können selbst keine Energie durch irgendeinen Stoffwechsel gewinnen und sind somit auf einen Wirt angewiesen. Das gefährliche an den Viren ist vor allem ihre Variabilität in der Vermehrung. Kopierfehler bei der DNA Replikation bzw. Mischen mit anderen Viren und schon entstehen neue Virustypen (siehe Schweinegrippevirus). Die entstandenen Typen selektieren sich mit der Zeit aus und wer sich am besten dem Wirt anpasst verbreitet sich dann weiter.

Mit der Behauptung das alles schlechte aus dem Süden kommt wäre ich allerdings sehr vorsichtig. Wie bereits erwähnt wurde ist der Schweinegrippevirus beispielsweise in den USA enstanden und wurde nach Mexiko eingeschleppt wo er dann natürlich durch die vielen Menschenmassen verbreitet wurde.

Viele andere Krankheiten, zB bakterieller Natur, kommen natürlich aus dem Süden. Deshalb sollte man aber nicht die Menschen aus solchen Gefilden verurteilen, denn was wäre wenn Mutter Natur gewollt hätte das sich diese vielen Krankheitserreger viel lieber bei 10°C als bei 30°C vermehren? Ich denke wir wären dann sehr verletzt wenn uns die Südländer als unhygienisch oder noch schlimmer bezeichnen würden...



Advertisement


Gast

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Gast »

Faxälva hat geschrieben:
Framsidan hat geschrieben:Viele in Schweden erkrankte werden siche rnicht mitgezählt in den Statistiken da sie ja nicht zum Arzt gehen.
...und so steht es auch auf den Plakaten, die bei mir auf der Arbeit hängen "..wenn du glaubst, Schweinegrippe zu haben, gehe nicht zur Pflegezentrale, du steckst da nur andere an... rufe an und lass dich telefonisch beraten... die Grippe geht von alleine wieder weg...."

:-winker

echt jetzt.........kann man gar nicht glauben.von wem sind diese plakate

lg caro



Gast

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Gast »

Ist vielleicht wirklich wie mit nem Schnupfen. Der dauert ja auch mit und ohne Behandlung jeweils 5 Tage. :lol:



karl69
Beiträge: 162
Registriert: 25. Mai 2009 10:41
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von karl69 »

@Trollhorn

Gutes Posting!

Danke für die Info.

Karl



Stockholmsbo
Beiträge: 62
Registriert: 9. Juni 2008 14:27
Wohnort: söder om Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Stockholmsbo »

@ Trollhorn

Wirklich ein gutes Posting! "In den USA entstanden" trifft wohl den Nagel auf den Kopf.

Bei uns hängen überall selbst entworfene Plakate über die "Zombieinfluensa" herum. Jemand hat mir gesagt, die kommen aus Norwegen. Da steht sowas wie:

"....om du har blivit zombie, stanna hemma ....".

Dann haben wir noch Plakate von vaken.se mit "Varför du inte ska vaccinera dig".


Durchaus geteilte Meinungen also.



BalticProducts
Beiträge: 193
Registriert: 20. Januar 2009 06:30

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von BalticProducts »

Habe hier noch einen interessanten Link gefunden:

http://www.scribd.com/doc/19660910/Medi ... ATENT-2008" onclick="window.open(this.href);return false;
Zuletzt geändert von BalticProducts am 11. November 2009 13:15, insgesamt 2-mal geändert.



hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von hansbaer »

BalticProducts hat geschrieben: http://www.scribd.com/doc/19660910/Medi ... ATENT-2008" onclick="window.open(this.href);return false;
Aha. Da hat eine Gruppe Wissenschaftler den DNA-Code eines Grippevirus entschlüsselt - nicht den der Schweinegrippe, denn die kommt darin nichtmal vor - und nun will sie das zum Patent anmelden.
Die englische Sprache kennt ein tolles Wort für den Menschen, der dies für ein Patent des Schweinegrippenvirus hielt und gleich eine Verschwörungstheorie samt entsprechender Website daraus gebastelt hat: Moron

Auffällig auch diese Woche:
Bedingt durch Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Mauerfalles und Schillers gestrigen 250. Geburtstages macht der Virus anscheinend gerade Pause. Man hört, sieht und liest so wenig von ihm :pfeif:
Was nur ein Beispiel ist für die subjektive Wahrnehmung.

http://www.faz.net/s/Rub5785324EF294403 ... googlenews
http://www.focus.de/panorama/vermischte ... 53032.html

Daher sollte man auch bei den entsprechenden Quellen nachsehen:

http://www.rki.de/cln_169/DE/Content/In ... ericht.pdf

Auf den Seiten 5 und 7 sieht man schön anschaulich, dass die Schweinegrippe vieles tun mag, aber bestimmt keine Pause. Derzeigt steigt die Zahl der Neuinfektionen exponentiell an.



Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Framsidan »

BalticProducts hat geschrieben: Auffällig auch diese Woche:[/u] Bedingt durch Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag des Mauerfalles und Schillers gestrigen 250. Geburtstages macht der Virus anscheinend gerade Pause. Man hört, sieht und liest so wenig von ihm :pfeif:

Hoffentlich ist der Virus nicht krank geworden und erholt sich demnächst :mrgreen:
Hast du aufgehört Zeitungen zu lesen????

Habe gerade gestern gelesen dass an einer Schule mit 450 Schülern die Hälfte erkrankt ist.



Mia
Beiträge: 413
Registriert: 4. März 2005 07:06
Wohnort: Schweden
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Mia »

Wir werden hier in Schweden wohl in den nächsten Tagen ein "Kallelse" zur Impfung bekommen, demnach bekommt jeder Bürger nach Alter sortiert einen Terminvorschlag. Jedenfalls in unserer Kommune.
Ich war auch erst unsicher ob ich mich impfen lassen sollte. Ein Arzt in unserer Familie hat uns dringend dazu geraten. Da er in keinster Weise gewinnorientiert ist in dieser Hinsicht habe ich mich nun entschlossen diese Impfung durchführen zu lassen. Er ist der Fachmann ich der Laie. Immerhin geht es ja auch nicht nur um mich, ich kann schliesslich auch andere anstecken.

Gruß Mia
8)



BalticProducts
Beiträge: 193
Registriert: 20. Januar 2009 06:30

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von BalticProducts »

Die Frage ist doch schlicht weg: Wie ernst ist es nun wirklich mit dieser SG???
Zuletzt geändert von BalticProducts am 11. November 2009 13:14, insgesamt 2-mal geändert.



hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von hansbaer »

carov hat geschrieben: für mich ist das die totale Panikmache. Es sterben mehr Menschen an der normalen Grippe, wieso wird gerade diese Grippe so hervorgehoben??
Weil sie ein neuer Subtyp ist und zur "regulären" Grippe dazu kommt - ganz einfach deswegen. Die normale Grippe hat man unter Kontrolle und bleibt in einem absehbaren Rahmen. Bei der Schweinegrippe ist das nicht so einfach. Es geht auch nicht nur darum, dass viele Menschen sterben. Die Leute denken zu gerne in Extremen, d.h. man malt Horrorszenarien von massenweise sterbenden Menschen, was in jedem Falle übertrieben ist. Es geht auch darum, dass der krankheitsbedingte Ausfall von Personal das öffentliche Leben empfindlich beeinträchtigen kann. Es gehört nicht viel dazu, den Strom ausfallen zu lassen. Daher muss man im Sinne des Zivilschutzes Gegenmaßnahmen treffen.

Bislang verläuft die Zahl der Infektionen exponentiell, d.h. praktisch ungebremst. Durch die Impfung fallen potentielle Wirte weg, die dann wiederum keine weiteren anstecken können. Es reicht vermutlich schon, wenn nur ein kleiner Teil der Bevölkerung geimpft ist, um den Effekt der ganzen Verbreitung beträchtlich zu reduzieren.

Zu den Geimpften sollte aber gerade das Pflegepersonal dazugehören, denn die sind dem am meisten exponiert und damit perfekte Kandidaten zur Weiterverbreitung.
BalticProducts hat geschrieben:Seit Montag ist das deutsche TV und deutsche Zeitungen voll 20 Jahre Mauerfall! Und natürlich wird immer irgendwo auf Seite 1587 ff. in irgendwelchen Zeitungen etwas über diese SG finden. Die Frage ist doch schlicht weg: Wie ernst ist es nun wirklich mit dieser SG???
Deine Argumentation ist reichlich albern. Erst wird gejammert, dass die Medien alles zu sehr aufbauschen, und wenn dann mal was anderes passiert, soll man darüber nicht groß berichten?
Sollen die Nachrichtenredaktionen etwa die Titelseiten dafür freiräumen, den 50000. Fall der Schweinegrippe bekannt zu geben?



BalticProducts
Beiträge: 193
Registriert: 20. Januar 2009 06:30

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von BalticProducts »

Es muss doch einen sehr tiefen Grund haben, daß ausgerechnet Mediziner, also Fachkräfte keinerlei Veranlassung sehen, sich selbst impfen zu lassen.
Zuletzt geändert von BalticProducts am 11. November 2009 13:13, insgesamt 1-mal geändert.



hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von hansbaer »

BalticProducts hat geschrieben: Hansbaer, ich habe Dich schon mehrfach gebeten, diese unsachliche Form der Diskussion zu unterlassen. Oder ist es auch albern, wenn bspw. eine der Bundesärztekammer sehr nahe stehende Institution im D-Radio davor warnt, in Panik zu verfallen und zurecht die Frage nach der nachgewiesenen Qualität des Impfstoffes stellt?
Was ist denn daran bitteschön unsachlich? Wir haben mittlerweile an die 50.000 Fälle, und es besteht keinerlei Anlass für die Medien, täglich auf den Titelseiten Wasserstandsmeldungen abzugeben. Natürlich soll niemand in Panik verfallen, aber dass du mehr Berichterstattung an prominenter Stelle einforderst, wenn es außer Fortschrittsberichten über Infektionszahlen kaum etwas zu berichten gibt, ist albern. Es gäbe keine journalistische Rechtfertigung hierfür.
Es muss doch einen sehr tiefen Grund haben, daß ausgerechnet Mediziner, also Fachkräfte keinerlei Veranlassung sehen, sich selbst impfen zu lassen. Wenn mir mehrere unabhängige Autowerkstätten empfehlen, den Reifen XYZ nicht im Winter zu nutzen, dann kaufe ich doch auch nicht gerade diesen Reifen....
Der tiefere Grund besteht darin, dass auch Fachkräfte nicht notwendigerweise etwas von Epidemiologie verstehen. Unvernunft ist auch bei Leuten verbreitet, die es eigentlich besser wissen müsten. Im Übrigen lässt sich aus dem Umstand, dass eine Minderheit sich nicht impfen lässt, nicht ableiten, dass diese Entscheidung die richtige ist.



hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von hansbaer »

Kleiner Nachtrag zum Thema Schule:
http://www.dn.se/nyheter/sverige/flera- ... r-1.992026

Es ist die Kålltorpsskolan in Göteborg, bei der die Hälfte der Schüler krank zuhause ist.



BalticProducts
Beiträge: 193
Registriert: 20. Januar 2009 06:30

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von BalticProducts »

http://www.bundesaerztekammer.de/page.a ... .7072.7168" onclick="window.open(this.href);return false; und

http://www.tagesschau.de/inland/schweinegrippe542.html" onclick="window.open(this.href);return false;
Zuletzt geändert von BalticProducts am 11. November 2009 13:12, insgesamt 1-mal geändert.



Antworten

Zurück zu „Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste