Die Schweinegrippeimpfung

guesch47
Beiträge: 1170
Registriert: 6. April 2009 16:20

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von guesch47 »

....na dann bin ich sehr zu frieden.Was soll ich machen wenn es mir aus Schweden zu mir überspielt wird.Damit ich auch Bescheid weiß was so los ist.Sonst interessiert mich der ganze Kram überhaupt nicht :bowler:



Advertisement


Benutzeravatar
wölfchen
Beiträge: 759
Registriert: 5. August 2005 09:52
Wohnort: Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von wölfchen »

Habe mich gleich am Montag impfen lassen, gehörte zu den ersten in unserem schönen Südkreis. Und es geht mir wunderprächtig!
Einzig, wie nach div. anderen Impfungen (z. B. Röteln) auch, dass die Impfstelle etwas empflindlich auf Druck reagiert. Nix rot, nix geschwollen, keine allergische Reaktion und keine sonstigen gesundheitlichen Probleme.

Die Medien haben viel negativ geredet. Aber genau diese sind die ersten, wenn's bei einer breitflächigen Epidemie sagen, dass jeder selbst Schuld wäre, weil er sich hätte kostenlos impfen lassen können.

Außerdem ist ja weithin bekannt, dass die Deutschen sehr impffaul sind. Wie es da in anderen Ländern aussieht, keine Ahnung.

Ich sorge lieber vor, als das ich das Nachsehen habe.



BalticProducts
Beiträge: 193
Registriert: 20. Januar 2009 06:30

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von BalticProducts »

Kommt Zeit, kommt Rat. In ein paar Monaten sind wir Alle schlauer.

Hier habe ich noch einen passenden Beitrag gefunden:
http://svt.se/2.22620/1.1747444/vardper ... cinera_sig" onclick="window.open(this.href);return false;.



hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von hansbaer »

wölfchen hat geschrieben: Die Medien haben viel negativ geredet. Aber genau diese sind die ersten, wenn's bei einer breitflächigen Epidemie sagen, dass jeder selbst Schuld wäre, weil er sich hätte kostenlos impfen lassen können.
Wohl wahr. Ich habe gerade das gestrige Aftonbladet vor mir liegen. Der Titel lautet "Vaccinet kan göra dig sjuk" - grob irreführend, denn der Artikel ist fast schon ein Plädoyer dafür, sich impfen zu lassen.

114 Nebenwirkungen von Pandemrix wurden bislang beim Läkemedelsverket gemeldet. Diese wurden aber auch nur von 77 Personen eingereicht, darunter 53 Frauen. Die häufigste Nebenwirkung ist "influensaliknande sympton". Diese tauchte 12 mal auf und konnte bislang in 10 Fällen eindeutig dem Impfstoff zugewiesen werden. 5 Todesfälle wurden gemeldet, wobei keiner davon bislang dem Impfstoff zugeschrieben wird.

Zehntausende von Leuten werden geimpft, und die stärkste Nebenwirkung sind grippeartige Symptome in zumindest 10 Fällen. Da ist über die Straße gehen ja fast noch gefährlicher.

Noch ein kleiner Ausschnitt:
Av just den anledningen upprörs Jan Lilliemark över sjukvårdspersonal som avstår från sprutan. Till exempel tackade 40 procent av de anställda på universitetssjukhuset i Malmö nej. "De borde tänker på sina patienter."



BalticProducts
Beiträge: 193
Registriert: 20. Januar 2009 06:30

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von BalticProducts »

Ja, die Frage bleibt weiter spannend und man wird immer Meinungen beider Seiten haben und daraus folgend auch verschiedene Formen der Publikation. Ich denke, das zeichnet ja auch gerade eine pluralistische Demokratie aus.

In diesem Zusammenhang ging mir aber eine andere Frage durch den Kopf: Kann es sein, dass durch die Impfkampagne nicht schlicht weg zu viel Ressourcen gebunden sind und dadurch vielleicht Patienten mit "normalen" Krankheiten in das Hintertreffen geraten? Wenn eine Arztpraxis voll mit Impfwilligen ist, dann hat der schlechte Karten, der vielleicht wegen irgendeines anderen Symptomes die Praxis aufsuchte...



Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Framsidan »

Die Imfungen macht hie rnicht der Arzt, sondern die Krankenschwestern.

Schlimmer ist es da mit den an Schweingrippe erkrankten die vielen anderen Kranken die Plätze im Krankenhaus wegnehmen da sie ja nicht zusammen mit den anderen Patienten liegen können.



üffy
Beiträge: 174
Registriert: 20. Dezember 2008 09:23
Wohnort: BS-Nord
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von üffy »

Naja bei so einer Pandemie ist es halt leider so, das die abgeschirmt sein müssen. Wenn man natürlich nicht den Platz hat ist es ärgerlich für andere Patienten die dafür zurück stecken müssen. Aber man weiß ja auch nicht ob die Impfung zu 100% schützt. Man muß abwarten wie es weiter geht.


Jag behöver koppla av

hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von hansbaer »

BalticProducts hat geschrieben: In diesem Zusammenhang ging mir aber eine andere Frage durch den Kopf: Kann es sein, dass durch die Impfkampagne nicht schlicht weg zu viel Ressourcen gebunden sind und dadurch vielleicht Patienten mit "normalen" Krankheiten in das Hintertreffen geraten? Wenn eine Arztpraxis voll mit Impfwilligen ist, dann hat der schlechte Karten, der vielleicht wegen irgendeines anderen Symptomes die Praxis aufsuchte...
Man sollte da die logistische Vorbereitung der Gesundheitsbehörden nicht unterschätzen. Der Zweck dieser ist ja gerade, dass im Falle eines großen Ausbruchs eben keine Belagerung der Gesundheitsinstitutionen zu einem Zusammenbruch der medizinischen Versorgung führt. Schon im Sommer wurden von den Gesundheitsämtern die Einrichtung von Impflinien vorbereitet. Bei unserer Vårdcentral werden die Impfwilligen über einen Nebeneingang hinein gelassen. Freunden von mir, die im Krankenhaus arbeiten, wurde schon Urlaubssperre angekündigt. Für den Fall eines Ansturms soll außerdem pensioniertes Gesundheitspersonal rekrutiert werden. Zudem wurde die Ausgabe stufenweise angegangen. Erst ab nächster Woche dürfen auch Leute zur Impfung, die nicht zu einer Risikogruppe gehören.



üffy
Beiträge: 174
Registriert: 20. Dezember 2008 09:23
Wohnort: BS-Nord
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von üffy »

Wenn wir in unserer Praxis impfen sollten demnächst dann wird es so sein das wir mit 2 Ärztinnen arbeiten. eine die nur impft den Tag und die andere die sich um die Kranken kümmert. Bei uns muß man Termine machen auch wenn man sich impfen lassen will und das kann man dann gut organisieren, damit man allen gerecht wird. Die Sache ist ja auch die das man innerhalb von 24 Std 10 Menschen habenmuß die sich impfen lassen wollen. In den Ampullen sind immer 10 Dosen drin, wobei man beachten muß das kleinere Kinder nur die Hälfte bekommen. Das wird eine spannende Sache. Rechenkünstler muß man da schon sein.


Jag behöver koppla av

hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von hansbaer »

Eine Nebenwirkung kann übrigens gleich schonmal ausgeschlossen werden:
http://tinyurl.com/yk6opqu



Benutzeravatar
wölfchen
Beiträge: 759
Registriert: 5. August 2005 09:52
Wohnort: Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von wölfchen »

hansbaer hat geschrieben:Die häufigste Nebenwirkung ist "influensaliknande sympton". Diese tauchte 12 mal auf und konnte bislang in 10 Fällen eindeutig dem Impfstoff zugewiesen werden.
Diese Symptome treten ebenfalls sehr häufig nach der normalen Influenza-Impfung auf.



guesch47
Beiträge: 1170
Registriert: 6. April 2009 16:20

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von guesch47 »

Hallo,
kein Witz..Wahrheit:
An unserer Arztpraxistür steht ein großer Zettel mit der Bemerkung:
...wer Fieber,Erbrechen usw....eigendlich Schweinegrippe ähnliche Symtome event.Bitte 2x Klingeln es kommt eine Schwester um Sie abzuholen.
Diese Schwester kommt vermummt herunter mit einem Tuch vor dem Gesicht u.solche komischen Handschuhe aus Gummi.Der Patient wird in einem anderen Raum geführt.Ich selbst habe das nicht gesehen,aber den Zettel an der Tür schon. :bowler:



Benutzeravatar
wölfchen
Beiträge: 759
Registriert: 5. August 2005 09:52
Wohnort: Nordhessen
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von wölfchen »

guesch47 hat geschrieben:Hallo,
kein Witz..Wahrheit:
An unserer Arztpraxistür steht ein großer Zettel mit der Bemerkung:
...wer Fieber,Erbrechen usw....eigendlich Schweinegrippe ähnliche Symtome event.Bitte 2x Klingeln es kommt eine Schwester um Sie abzuholen.
Diese Schwester kommt vermummt herunter mit einem Tuch vor dem Gesicht u.solche komischen Handschuhe aus Gummi.Der Patient wird in einem anderen Raum geführt.Ich selbst habe das nicht gesehen,aber den Zettel an der Tür schon. :bowler:
... und durchquert er dann auch schön brav den Teil der Praxis, der für die anderen auch zugängig ist? Den Mundschutz sollte man im übrigen auch schnell dem Patienten aufziehen, denn so rum wirken die besser. Die Dinger halten bei der Einatmung kaum was ab, währenddessen die Filterwirkung bei der Ausatmung (ich glaube - da will ich mich jetzt nicht drauf festnageln lassen) bei etwa 80 % liegt. Zumindest war sie sehr hoch.
Außerdem sollten die Schwestern ebenfalls Schutzkleidung, z. B. Einwegkittel oder ähnliches überziehen, damit man mit den kontaminierten Klamotten nicht zum nächsten (bisher) nicht infizierten Patienten geht.

Von daher finde ich den schwedischen Ansatz deutlich besser, den ich auf zahlreichen öffentl. Toiletten lesen konnte, dass man zu Hause bleiben und den Artz ANRUFEN solle, wenn man grippeähnliche Symptome hat. Außerdem Hinweise zur Händereinigung sowie Desinfizierung - letzteres sinnig angebracht an den Türn, da man dort auf jeden Fall durch muss.

Mal im ernst: Was anderes würde ich hier auch nicht machen. Man kann immernoch in die Praxis fahren, wenn die normalen Sprechzeiten rum sind, wobei sich dann die Frage stellt, ob die Arztpraxen auch die vorgeschriebenen Hygienemaßnahmen einhalten (können). Das fängt schon bei der Art des Desinfektionsmittels an. Noch besser wäre es, wenn die jeweiligen Ärzte den Hausbesuch vorziehen.



Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von Framsidan »

Becoka hat geschrieben:So etwas hat es schon immer gegeben und wird es immer geben. Ich denke die meisten von uns
haben die Wahl ob sie zu Massenveranstaltungen gehen und sich damit einem höheren Risiko aussetzen
oder man mehr Vorsicht walten lässt und ein paar Früchte mehr ist und die Hände ein paar mal mehr
wäscht.

@guesch47

sei bitte so gut und überlass uns mal wie wir uns informieren, wir leben hier nicht hinter dem Mond! :twisted:

Ich gehe nie zu Massenveranstaltungen aber es reich tja schon wenn ich ins nächste Geschäft gehe. Und einkaufen muss man ja , leider.
Schon alleine ein Kundvagn reicht vielleicht, den haben ja viele in der Hand.

Denk ans Obst und Gemüse wo sich jeder selbst bedient. Brot und Kakor in den Kästen nehme ich schon lange nicht mehr da ich mal sah wie ein Mann er mal kräftig geniest hat, in die Hand natürlich, und dann in die Schublade mit Brötchen gegriffen.

Auch habe ich 2 kleine enkelkinder die noch zu jung sind zum impfen. Wir wollen die weiterhin besuchen können ohne sie anszustecken usw

Wer soll alle Kranken pflegen falls es schlimmer wird? Das Pflegepersonal soll ja auch nich tangesteckt werden. Oder erwarten alle, dass sich alle anderen impfen lassen?

Auch fordert es viel von der ganzen gesundheitsfürsorge/Pflege usw. Wo es doch schon schwer genug ist einen termin zu bekommen für Behandlung, OP usw

Becoka ich bin ganz deiner Meinung dass wir uns selber ganz gut informieren, dazu brauchen wir Guesch nicht.

framsidan



guesch47
Beiträge: 1170
Registriert: 6. April 2009 16:20

Re: Die Schweinegrippeimpfung

Beitrag von guesch47 »

Ja hallo @Becoka,
ich habe kein Problem mit deinen Äußerungen von Dir.Nehme ich so hin wie die Politiker mal.Ich gehe immer von meiner Position hier mal von -D- aus.Werde das weiter beobachten in Schweden.
@ Kerstin P.
hat schon mal Recht...eine liebsame Forumgesellshaft hier von einigen.Aber es kann nur besser werden....oder? :bowler:



Antworten

Zurück zu „Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste