Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

VolvoBilist
Beiträge: 12
Registriert: 17. Juli 2009 09:34
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von VolvoBilist »

Naja...:
"Persons in transit
You can travel through Denmark (transit) if you have a worthy purpose outside Denmark or you are going on holiday. This applies regardless of your habitual residence, and regardless of your vehicle."

https://politi.dk/en/coronavirus-in-den ... in-transit



Advertisement


Benutzeravatar
michaelch
Beiträge: 924
Registriert: 25. März 2010 23:12
Wohnort: sachsen
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von michaelch »

Laine167 hat geschrieben:
23. Juli 2020 11:31
Aber wenn überall auf den offiziellen Seiten steht, dass der deutsche Wohnsitz Bedingung ist, würde ich mich als Betroffene Schon sehr ärgern...
wobei sicher keine deutsche Adresse in keiner der pässe stand die vorgelegt wurden, und dann wohl auch für Österreicher noch eine eigene regel galt.. da hat sich nur eine Zeitung auf einen aufhänger gestürzt,,,das ganze eher etwas für den papierkorb zum ganz schnell vergessen



Renovatio
Beiträge: 227
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Renovatio »

Denke auch das ist eine ganz besondere Situation und das interessiert mich auch nicht weiter ist ein
PAL Problem anderer Leute...

Wir hatten null Probleme bin in den letzten Wochen mehrfach über die Grenze mit Fähre... ging ganz geschmeidig


Selbst Jesus hasst Klugscheisser

TwinMichel
Beiträge: 31
Registriert: 24. September 2012 18:22
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von TwinMichel »

Hej,
also ich grübelte auch, diesmal mit dem Camper durch DE zu tingeln, aber:
> Alle Regionen voll
> Campingsplätze schreiben teils, keine Anfragen bis Mitte August
> Daraus resultierendes Wildcamping wird derzeit arg kontrolliert
> Die Flugurlaubsrückkehrer bringen auch das Virus mit

Demnach geht es dann doch mal wieder Kurs Schweden und eh immer gerne ins Hinterland,
also in die Natur und nicht in Menschenmengen.

Noch 3mal schlafen... :-)



VolvoBilist
Beiträge: 12
Registriert: 17. Juli 2009 09:34
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von VolvoBilist »

So, wir sind auch grad Puttgarden/Rødby und Brücke rübergefahren.

Nach der Fähre wurde auf dänischer Seite jedes Fahrzeug kontrolliert. Allerdings geht man dabei scheins stichpunktartig vor, oder es kommt drauf an, welchen Polizisten man vor sich hat.

Das deutsche WoMo vor uns hat ca 10min gebraucht. Der Polizist hat Papiere geprüft (evtl Ausdruck einer Buchungsbestätigung) und mit dem Kennzeichen verglichen.
Unserer wollte nicht mal die Pässe sehen und hat gleich einen „nice trip“ gewünscht.



KayKay
Beiträge: 41
Registriert: 1. Juli 2020 15:20
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von KayKay »

Über's Wochenende gab es in Schweden nur 398 gemeldete Neuinfektionen.
Dadurch sinkt die 7-Tage-Inzidenz (morgen beim ECDC) von 16,77 auf 13,17.
:-flagge2



lov100
Beiträge: 8
Registriert: 2. Juli 2020 11:57
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von lov100 »

Hallo,

wir sind seit vorgestern aus Schweden zurückgekommen ich wollte kurz meine Erfahrungen mitteilen. Wir waren eine Woche an der Küste in Sölvesborg und eine weitere Woche im landesinneren bei Vaxjö.

Auf den Hinweg (da war Schweden noch gerade Risikogebiet) sind wir über beide Brücken gefahren und es gab einen ordentlichen Stau am dänischen Grenzübergang auf der A7. Nur eine Spur und in jedes Fahrzeug wurde ein Blick geworfen. Dokumente wurden bei uns nicht kontrolliert, der Kombi mit Rädern hinten drauf sah wohl doch sehr nach längeren Ferien aus.

In Schweden alles wie gewohnt entspannt, alle achten auf Abstand, Desinfektionsmittel in jedem Laden und auf öffentlichen WC´s vorhanden.

Bei der Rückreise strenge Kontrollen auf der Öresundbrücke beim Einreisen nach Dänemark, alle mußten einspurig von der Brücke runter und durch ein großes Zelt mit 4 Spuren an den Grenzeren vorbei. Den schwedischen Wagen vor uns haben sie auseinander genommen, wir wurden nur gefragt, ob wir zurück nach D wollten (eher müssen aus eigener Sicht).
Fähre Rodby Puttgarten, so voll wie immer an einem SA Vormittag und nur vereinzelte Gäste trugen Mundschutz, Abstand Fehlanzeige...das fand ich recht rücksichlos, nachdem man es von Schweden so anders gewohnt war.

Sonst wie immer ein toller Urlaub, wir vermissen alle schon den See und die Weite. Warum die Menschen und Medien hier so auf Schweden schimpfen kann ich echt nicht verstehen...so bescheiden wie wir hier in D die Situation mit der Schule nicht hinbekommen haben, kann ich das Lob auf D nur aus medizinischer Sicht nachvollziehen.



Benutzeravatar
wohni
Beiträge: 166
Registriert: 1. Februar 2009 11:43
Wohnort: Dortmund
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von wohni »

Hej,
das hatte ich mir gedacht, das die Brückenfahrt und die Fähre stressig wird.
Ich fahre immer mit Finnlines von Travemünde nach Malmö. Fahre jetzt Samstag das 3te Mal hoch,
auf dem Schiff trägt Keiner Mundschutz, ich schon. Abstand und Desinfektionsmittel, sowie Essen vom Personal
aufgefüllt und gereicht, voll in Ordnung. Abstand beim Essen, Alles OK auf der letzten Rückfahrt. Hin im Mai war das
nicht so. Mal sehen wie es Samstag aussieht.
@ Das mit den Schulen....Naja, wenn Du mitbekommen hast was es jetzt schon für ein Problem mit Rückkehrern
gibt. Die Familie z.B. die nach Cottbus gereist war aus dem Süden, alle Corona, das Umfeld mußte in Quarantäne,
alle die Umgang mit ihnen hatten, mehrere infiziert. Bayern, Schlachthöfe usw.
In NRW sind am 11ten August die Ferien um. Man kann nur hoffen das die ersten 2 Wochen der Schulunterricht
gestaffelt beginnt, nach gut 2 Wochen könnte man den Betrieb wieder hoch fahren, ansonsten wird es in NRW in
Chaos ausbrechen. Abertausende kommen vom Süden zurück und die Kinder allesamt zur Schule, das wollen die Schulen,
Lehrer usw. nicht, ist auch verständlich. Das geht nur nach Testung und ein paar Tage noch einmal, sonst werden wir
nicht mehr Herr über die Lage.
Aber mal sehen wie es sich weiter entwickelt, ich komme erst im September zurück und hoffe, das hier der größte
Krieg vorbei ist.

MfG Ralf, der Wohni


Ein beeindruckendes Zitat, nicht von mir, leider!
Die Freiheit des einzelnen Menschen geht so weit,
wie sie die Freiheit des Anderen nicht einschränkt!

Laine167
Beiträge: 96
Registriert: 7. September 2019 08:33
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Laine167 »

Wir fahren morgen zurück, hoffen, dass es nicht ganz so voll wird.... hin sind wir über beide Brücken, morgen wollen wir Rodby-Puttgarden wagen, aber im Auto bleiben ☺️



KayKay
Beiträge: 41
Registriert: 1. Juli 2020 15:20
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von KayKay »

Die 7-Tage-Inzidenz sinkt weiter von 13,17 auf 12,98. Heute wurden nur 99 Neuinfektionen gemeldet.

Samstag morgen um 3 Uhr geht unsere Fähre Travemünde - Malmö :D



Laine167
Beiträge: 96
Registriert: 7. September 2019 08:33
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Laine167 »

Wir sind wieder zu Hause, dort gerade definitiv wahrscheinlicher sich anzustecken ;), 6 mal so hohe 7-T-Inzidenz in unserer Stadt wie in Blekinge und wesentlich höhere Bevölkerungsdichte - aber sei es drum.... schön wars und auf der Rückreise über die Öresundbrücke und Femahrn gab es keine Kontrollen (bzw. wir würden durchgewunken), wir waren allerdings die Einzigen, die im Auto geblieben sind. (Unheimlich und schaukelig)

Hoffentlich können wir im Oktober wieder fahren :)



milli
Beiträge: 175
Registriert: 19. Juli 2018 16:01
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von milli »

Schön wenn alle wieder wohlbehalten aus dem Urlaub zurückgekommen sind. Immer noch sterben leider mehr Leute in Schweden aufgrund der Pandemie als in anderen Ländern. Auch das Tragen von Mundschutz ist nach neuester Aussage von Hr. Tegnell nicht nötig, weil es keine wissenschaftlichen Beweise gibt, dass es nützlich ist diesen anzuwenden.

Außerdem ein interessanter Artikel heute in der DagensNyheter über das Schicksal von Britta Wennberg,93, in einem Pflegeheim in Stockholm und die Rückschlüsse, die sich auf das ganze System der Begegnung mit der Pandemie beziehen.



KayKay
Beiträge: 41
Registriert: 1. Juli 2020 15:20
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von KayKay »

milli hat geschrieben:
29. Juli 2020 11:13
Immer noch sterben leider mehr Leute in Schweden aufgrund der Pandemie als in anderen Ländern.
... und weniger als in wieder anderen Ländern.
Aktuell liegt die Sterberate in Schweden bei 0,66 (pro 100.000 Einwohner und 7 Tage). Das ist immer noch deutlich mehr als in vielen anderen Europäischen Ländern, korrekt. Aber einige Osteuropäische Länder und Länder auf dem Balkan liegen darüber, ebenso wie das vereinigte Königreich mit 0,67. Von außerhalb Europas mal ganz zu schweigen: USA=2,16.

Viel interessanter ist aber die äußerst positive Tendenz in Schweden. Die Sterberate hat sich innerhalb von vier Wochen von 1,84 auf 0,66 gedrittelt. Gleiches gilt für die gemeldeten Neuinfektionen in Schweden, die sich in gut vier Wochen auf ein Siebtel reduziert haben (89 >> 13). Eine solch positive Tendenz kann kaum ein Land weltweit vorweisen. Entweder es geht langsam herunter oder sogar herauf.

Ich denke die Aussagen von Hr. Tegnell sind immer auf Schweden zu beziehen. Meine Meinung ist, dass Schweden einen (nicht den) für Schweden gangbaren Weg zum Umgang mit der Pandemie gefunden hat. Vieles was im dünn besiedelten Flächenland Schweden mit überwiegend vernünftigen Einwohnern funktioniert und richtig erscheint würde anderswo gnadenlos scheitern. Die Fehler im Umgang mit der Pandemie in Schwedischen Pflegeheimen hat Hr. Tegnell ja inzwischen zugegeben.

Daten-Quelle: ECDC



Laine167
Beiträge: 96
Registriert: 7. September 2019 08:33
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Laine167 »

Ich war am Anfang auch sehr skeptisch, was die schwedische Strategie angeht... aber was ich in Blekinge gesehen habe, war durch und durch in Ordnung. Abstand konnte immer eingehalten werden!

In Blekinge ist die Bevölkerungsdichte 50/km2, in meiner Heimatstadt im Ruhrgebiet ist sie 2333/km2, selbst wenn man aus dem Ruhrgebiet rausfährt in die Natur: es ist überall voll! Das kann man einfach nicht vergleichen.

Und da überrascht es mich nicht, dass das in Stockholm nicht so gut funktioniert hat....



milli
Beiträge: 175
Registriert: 19. Juli 2018 16:01
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von milli »

Die schwedische Gesellschaft muss damit klar kommen, warum man Alte und Pflegebedürftige per telefonischer Diagnose zu palliativen Maßnahmen verurteilte, und wie man das aus ethischen Gründen begründen kann, ohne Angehörige darüber zu informieren.



Antworten

Zurück zu „Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste