Haus gesucht

Antworten
Schwedenmicha
Beiträge: 2
Registriert: 17. März 2021 15:06
Kontaktdaten:

Haus gesucht

Beitrag von Schwedenmicha »

Moin in die Runde,
ich will mich erst einmal kurz vorstellen. Ich lebe und arbeite seit einigen Jahren in Hannover. Mit meiner Frau und unserer kleinen Tochter habe ich schon viele Ecken Deutschlands abgeklappert, bevor es uns berufsbedingt ins schöne Niedersachsen verschlagen hat.
Konstant geblieben ist dagegen über die Jahre unsere Liebe zu Skandinavien. :flagge3:

Bei unseren letzten Südschweden-Aufenthalt ist der Entschluss gereift, hier ein einfaches Ferien- oder Wohnhaus zu kaufen. Auch das Auswandern ist ein Thema. Mit unseren etwas exotischen Jobs ist das leider nicht so einfach.
Nun meine Frage: Weiß jemand von Euch Schwedenkennern ein Objekt, das verkauft werden soll? Interessant ist ganz Südschweden, einschließlich der Region um Vänern und Vättern.

Die einschlägigen Immobilienseiten kennen wir gut. Unter den aktuellen Bedingungen wäre es aber ideal, mit deutschen Eigentümern in Kontakt zu kommen, um Auktionen und vergebliche Besichtigungen möglichst zu umgehen...
Ich würde mich sehr über Rückmeldungen, Tipps und konkrete Angebote freuen!!!

Micha



Advertisement
cawley
Beiträge: 347
Registriert: 17. Dezember 2012 18:18
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haus gesucht

Beitrag von cawley »

Hej,

willkommen im Forum.

Das größte Angebot an Immobilien findest Du auf hemnet.se. Hier wird eigentlich fast alles verkauft, falls Du nur eine Immobilie zum Urlaub machen suchst oder auch um dauerhaft zu bleiben.

Solltest Du jedoch ganz nach Schweden ziehen wollen, solltest Du zu erst eine Arbeit finden und dann Dich nach dem Haus umschauen und vorübergehend etwas mieten, denn sonst würdest Du dich sehr stark einschränken. Auch würde ich Dir empfehlen die derzeitige Situation wegen Corona noch etwas ab zu warten, da auch in Schweden die Arbeitslosenzahlen derzeit recht hoch sind. Unter Ausländern - der Du ja dann bist - noch höher.

Mein Tipp:

- wenn Du auswandern willst, lerne zuerst schwedisch und warte noch ein Wenig die Lage ab, denn in den meisten Berufen geht es nur mit guten schwedisch Kennntnissen.
- wenn Du nur ein Ferienhaus suchst, warte noch ein bischen bis Mitte April, dann wird auch das Angebot wie in jedem Jahr wachsen.

Viel Erfolg und berichte uns doch bei Interesse wie es bei Dir weiterläuft.

cawley



Schwedenmicha
Beiträge: 2
Registriert: 17. März 2021 15:06
Kontaktdaten:

Re: Haus gesucht

Beitrag von Schwedenmicha »

Danke für die hilfreichen Tipps! :)

Hemnet durchforsten wir regelmäßig. Gerade in der jetzigen Corona-Situation wäre es aber großartig, wenn man direkt in Kontakt mit Eigentümern kommen könnte um sich Besichtigungen und anschließend erfolglose Auktionen zu sparen.
Gibt es hier im Forum vielleicht jemanden, der gerade verkaufen möchte?

herzliche Grüße,
Micha



cawley
Beiträge: 347
Registriert: 17. Dezember 2012 18:18
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haus gesucht

Beitrag von cawley »

Hallo nochmals,

leider kann ich Dir keinen Tipp geben wer gerade ein Haus verkaufen möchte, jedoch möchte ich Dir noch etwas nicht ganz unwichtiges mitteilen was beim Hauskauf in Schweden üblich ist. Die Provision für den Makler bezahlt allein der Verkäufer. Wobei man sich natürlich darüber streiten kann ob der Verkäufer diese dann schon mit eingerechnet hat.

Zu den Auktionen kann ich nur sagen, dass es durchaus nicht unüblich ist auch reelle Angebote ab zu geben die unter dem angegebenen Verkaufspreis stehen. Letztendlich entscheidet der Verkäufer an wen er verkauft, er muss auch nicht das höchste Gebot akzeptieren.

Viele Grüße

cawley



Renovatio
Beiträge: 293
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haus gesucht

Beitrag von Renovatio »

Moin,

aus meiner Sicht wird es nix helfen, ihr werdet selbst besichtigen müssen, häufig sehen die Objekte auf den Fotos toll aus und vor Ort sieht man dann den Schrottplatz nebenan...

habe auch schon umgekehrtes erlebt, sah auf den Bildern nicht doll aus und vor Ort stellte es sich als Perle heraus.

Das kann niemand für Euch entscheiden.

Ich habe auch schoon Gebote unter dem Mindestpreis abgegeben, durchgekommen bin ich damit nie, habe immer das Mindestgebot oder bis zu 10 15 % mehr bezahlt...

Viel Erfolg...

Gruß

Reno


Selbst Jesus hasst Klugscheisser

Milow
Beiträge: 1
Registriert: 4. Mai 2021 08:37
Kontaktdaten:

Re: Haus gesucht

Beitrag von Milow »

Hallo,

wir, d.h. mein Mann und ich betreiben eine Firma, die Leute bei der Suche nach ihrer Wunschimmobilie unterstützt. Da wir in Südschweden leben, können wir hier auch kurzfristig agieren und z.b. auch Besichtigungen für euch machen. Wir sind aus der Baubranche (Architekt und Vermesser/ Schreiner), haben viel Erfahrung mit dem Ausbau von Immobilien und können Häuser somit auch aus baulicher Sicht beurteilen. Zudem kennen wir uns auch mit dem Procedere Hauskauf in Schweden aus.

Viel Erfolg für euch!

Grüße
Irene



Skandinavienfreund
Beiträge: 155
Registriert: 12. Juli 2013 08:36
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haus gesucht

Beitrag von Skandinavienfreund »

Hej,

viel Spaß hier im Forum.
Zu deiner Anfrage:
Exotische Jobs gibt es ja viele, wobei man ja nicht bei allen die Landessprache können muß, wobei ich aber auch empfehle diese schnellstmöglich zu erlernen, um im Alltag bessere Voraussetzungen zu haben und gesellschaftlich integriert und akzeptiert zu werden.

Die Reihenfolge eures Vorhabens rate ich nochmal zu überdenken.

- Erst das Einkommen sicherstellen
- Möglichst Mobil eine Strecke planen (WoMo-Tour inkl. Städtetripps)
- In den Städten die Banken aufsuchen und deren Aushänge begutachten und Gespräche bez. Angebote führen
- Auf den Strecken an den Straßen nach "TILL SALU" aufstellern achten

Vieles läuft dort auch über private "Makler", die oftmals deutsch mit schwedischem Akzent und Charme sprechen.
Aber auch dort zählt schriftliches!
Also alles, von Grundstücksgrenze, vorhandene Gutachten, über bekannte bauliche Planungen (Komunalvorgaben) bis hin zur rechtlichen Legitimation der Kaufabwicklung, belegen lassen.

Sollte das Interesse auf ein etwas zurückgezogeneres Leben bestehen, sollte man eine ganzjährige Nutzung durchdenken. Da sind im Sommer die Insekten, im Herbst das Laub, und im Winter zusätzliche Abgeschnittenheiten vom Strom und Straßennetz sowie Schneeräumungen nicht ganz unwichtig.

Ich denke das die Zeit eines Hauskaufs in diesem Jahr gute Möglichkeiten auf ein Schnäppchen ergeben.
Auf Grund der gegenwärtigen Pandemie und dadurch fehlende Vermietungseinnahmen, können so manche Finanzierungsmodelle leider nicht erfüllt werden. Dies ergibt besondere Möglichkeiten.

Von Zuhause aus würde ich zur Suche die regionalen Tageszeitungen zusätzlich auch mal durchgehen. Wenn die Wunschregion feststeht, kann man darüber auch eine Suchanfrage stellen.


Skandinavienfreund
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.

milli
Beiträge: 221
Registriert: 19. Juli 2018 16:01
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Haus gesucht

Beitrag von milli »

Skandinavienfreund hat geschrieben:
4. Mai 2021 11:33
Hej,


Ich denke das die Zeit eines Hauskaufs in diesem Jahr gute Möglichkeiten auf ein Schnäppchen ergeben.
Auf Grund der gegenwärtigen Pandemie und dadurch fehlende Vermietungseinnahmen, können so manche Finanzierungsmodelle leider nicht erfüllt werden. Dies ergibt besondere Möglichkeiten.

Von Zuhause aus würde ich zur Suche die regionalen Tageszeitungen zusätzlich auch mal durchgehen. Wenn die Wunschregion feststeht, kann man darüber auch eine Suchanfrage stellen.
Sehe ich ähnlich, außer das mit den Schnäppchen. Die Wenigsten sind auf Mieteinnahmen angewiesen, jedenfalls was Schweden und Dänen angeht. Außerdem läuft das Vermietungsgeschäft wie geschnitten Brot, da die Schweden nicht in Urlaub können (der übliche Thailand/ Griechenland-/KapVerdenurlaub usw fällt aus) ist hemester angesagt. Das sah man schon an den übervollen Skiliften in Dalarna und Åre dieses Jahr. Außerdem sind die kaufkräftigen Grossstädter aus Stockholm, Malmö und Göteborg verstärkt unterwegs, um sich jetzt doch endlich ihr Ferienhaus auf dem Land zu sichern. Die Preise sind dieses Jahr um 30% durchschnittlich gestiegen. Die meisten Objekte und vor allem die schönsten Objekte gelangen erst gar nicht mehr auf die einschlägigen Internetseiten, sie werden von den Maklern an vorgemerkte Kunden annonciert, und das zu horrenden Preisen. Was übrig bleibt kommt auf hemnet dann. Einen Abschwung wird es dieses Jahr nicht geben. Vor allem wenn in Schweden erst gegen Ende September Alle einen Impftermin bekommen haben sollen (wie die Regierung letzte Woche bekannt gab) ist der Sommer vorbei und die Urlaubssaison im Ausland für die meisten vorbei.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste