Dielenboden ersetzen

Antworten
Jeanie77
Beiträge: 4
Registriert: 18. Juli 2015 18:32
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Dielenboden ersetzen

Beitrag von Jeanie77 »

Hej ihr lieben,
über die Suchfunktion hab ich leider nicht das richtige Thema gefunden, aber vielleicht könnt ihr uns helfen.
Wir waren in der letzten Woche in Schweden und haben uns einige Häuser angesehen. Um genau zu sein Ferienhäuser.
Eins davon hat uns sehr gut gefallen. Es ist nicht unterkellert. Baujahr ist 1881. Nun ist es so das der Boden beim laufen etwas schwingt und auch an der einen oder anderen Stelle nicht eben ist. Der Boden ist, wie ja leider so oft mit PVC "zugetackert". Aus diesem Grund konnte man die eigentlichen Dielen nicht sehen.
Deshalb jetzt meine Frage, wie saniert man einen solchen Boden am besten? Auf den bestehenden aufzubauen wird nicht gehen, da das die Deckenhöhe nicht hergibt. Oder sollte man in einem solchen Fall besser ganz die Finger davon lassen. Wir sind handwerklich nicht ganz unbedarft, haben in Deutschland ein Fachwerkhaus saniert, aber kennen uns halt mit den Bauweisen der Häuser in Schweden nicht so aus....
Deshalb sind wir für jeden Tipp dankbar
lg
Jeanie



Advertisement
Benutzeravatar
Timmerhugaren
Beiträge: 116
Registriert: 3. Januar 2012 13:47
Wohnort: CH/Skån-Ljusdal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dielenboden ersetzen

Beitrag von Timmerhugaren »

Grüss Dich Jeanie

Nicht unterkellerte Gebäude haben oft den Nachteil (besonders in diesem Alter) dass die Unterkonstruktion angefault oder ganz verfault ist. Deine Beschreibung passt bestens!

Da nutzt nichts Anderes als darunter zu kriechen und das Holz anschauen. Auch der liebe Hausschwamm ist ein oft gesehener Gast in diesen Häusern.

Passt auf, dass der Kauf nicht zu einem Debakel wird. Es gibt diverse Sachverständige, die solche Abklärungen machen in Schweden. Dieser wäre unbedingt beizuziehen, bevor ihr unterschreibt.

Es gibt auch gute Literatur, die einem den Kauf eines Hauses erleichtert, denn noch so manche Tücke lauert auf einem.
(Potthoff; Mein Haus in Schweden)

Wir haben unser Haus zwar NACH der Lektüre gekauft, doch auch wir sind in die eine oder andere kleinere "Falle" getappt.

Herzlicher Gruss aus der Schweiz
Christian



Renovatio
Beiträge: 227
Registriert: 26. Juli 2011 14:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dielenboden ersetzen

Beitrag von Renovatio »

Moin,

lese das gerade zufällig, ich habe auch gerade unseren Dielenboden im EG erneuert. Sollte die Unterkonstruktion noch ok sein,
würde ich empfehlen es wie wir zu machen, lass das PVC drauf, leg am besten noch eine Trittschalldämmung drauf, dann neue Dielen, wir haben geölt, aber das ist Geschmacksache. Im Ergebnis haben wir nun eine super Wärmedämmung von unten.

Gruß

Reno


Selbst Jesus hasst Klugscheisser

calle
Beiträge: 377
Registriert: 16. Januar 2012 23:57
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Dielenboden ersetzen

Beitrag von calle »

Hej,
Holzhäuser zu renovieren ist eigentlich kein Problem. Man muss sich diese ein wenig wie einen Lego Kasten vorstellen. Alles !! ist einigermassen leicht austauschbar. Darum also erst einmal Entspannung. Für mich wäre Lage der Entscheidungsträger und dann eben auch ein wenig der Preis, passt oft schon zu dem angebotenen Rott, der einem präsentiert wird.

Konkret zu Deinem Fall: Deine Arbeit hängt vom späteren Gebrauch des Hauses ab. Nur manchmal ein wenig:Am besten drauf renovieren, kaum das alte wegreissen und nur neuen Laminat oder dünnen Holzpakett drauf. Wenn der Fussboden noch nicht bricht kannst Du da noch manches Jahr mit Ferien machen. Ich persönlich mach ja lieber die Total-methode. Fussboden bis auf die Trägerbalken aufreissen, schlechte ersetzen, dabei kann man gleich vernümpftig isolieren und neuen Boden drauf. Und schon habt Ihr im Winter auch mal warme Füsse, was bei einem Haus von 1800 sonst nicht zu erwarten ist :)



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste