Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Antworten
Jag älskar Sverige
Beiträge: 25
Registriert: 2. Oktober 2019 16:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Beitrag von Jag älskar Sverige »

Hallo in die Runde,

am 09.12.2019 werden wir unser neues Domizil in Schweden übernehmen können. An diesem Tag wird der "köpebrev" unterschrieben. Wir haben jetzt versucht bei einer Bank die Vorbereitung zur Eröffnung eines Bankkontos zu treffen. Wie in diesem Forum ja schon einige Male geschrieben wurde, ist dies nicht so einfach. Unser Makler war uns etwas behilflich und hat den Kontakt zu einer Mitarbeiterin seiner Bank hergestellt. Aber trotzdem - ohne personnummer wollen die erst einmal nicht. Nun erhielt ich heute eine E-Mail von dem Makler, dass wir ihm bis zum "tillträdedag" die entsprechenden personnummer mitteilen sollen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir für den Hauskauf eine personnummer benötigen, oder? Die eingehenden Rechnungen können wir doch notfalls auch von unserem deutschen Konto aus begleichen. Ich glaube, dass es nun doch noch etwas komplizierter wird als gedacht... :(

Hat von Euch vielleicht jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Beste Grüße, Hanne



Advertisement
Kathi12
Beiträge: 10
Registriert: 30. Oktober 2019 13:52
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig?

Beitrag von Kathi12 »

Hallo! :-)

Ich kann dir leider nicht so recht weiterhelfen. Ich kaufte mein Haus bereits 2015 und das ging alles ohne Personennummer.

Es wurde mit dem schwedischen Makler ein Vertrag gemacht und ich zahlte das Haus in zwei Raten und habe normal über mein deutsches Postgirokonto überwiesen. Das war alles :-).

Diese Personennummer wird für die Eröffnung eines Bankkontos in Schweden benötigt. Das probierte ich damals auch mit dem Bankkonto, aber da war ich auch zu spät dran. Es gab bereits 2015 leider nicht so ohne Weiteres eine Personennummer. So habe ich es mit dem Bankkonto in Schweden gelassen.

Erstmals viel Glück dir beim Hauskauf!

LG Kathi



Jag älskar Sverige
Beiträge: 25
Registriert: 2. Oktober 2019 16:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig?

Beitrag von Jag älskar Sverige »

Hallo Kathi,

vielen Dank für Deine Antwort. Ich denke, dass es mit dem Hauskauf auch keine größeren Probleme geben wird. Dazu schrieb mir bereits der Makler, dass wir eine fiktive personnummer vom skatteverket erhalten. Das Finanzamt möchte von uns ja auch die Steuer erhalten, die unter irgendeiner Nummer verbucht werden muss. Ich hoffe nur, dass die ganzen anderen Notwendigkeiten, wie Mülltonne, Internet, Wasserversorgung, Stromversorgung etc. reibungslos ohne personnummer realisiert werden können. :?

MVH Hanne



Kathi12
Beiträge: 10
Registriert: 30. Oktober 2019 13:52
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig?

Beitrag von Kathi12 »

Bis auf Internet geht alles gut ohne Personennummer. Ich bekomme meine Rechnungen für Strom, Müll etc. nach Deutschland geschickt und überweise es dann.

:doppelwink:

Schönen Tag noch! :-)



Jag älskar Sverige
Beiträge: 25
Registriert: 2. Oktober 2019 16:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig?

Beitrag von Jag älskar Sverige »

Aha, das hört sich ganz gut an.

Beste Grüße, Hanne



Bastian1980
Beiträge: 5
Registriert: 5. November 2019 01:14
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig?

Beitrag von Bastian1980 »

Hallo ich habe letzte Woche ein Haus in Schweden gekauft und brauchte keine Nummer der Makler hat aus meinen Geburtstag eine Nummer erstellt und die letzten Ziffern mit Nullen ausgefüllt das geht scheinbar ,später vom Finanzamt bekommt man wohl eine Ersatznummer zugeteilt wenn man keinen Wohnsitz anmelden will also nur als Ferienhaus usw das ganze nennt sich dann Zuordnungsnummer und hat eine gleiche Wertigkeit.

Hoffe hat geholfen :doppelwink:



Jag älskar Sverige
Beiträge: 25
Registriert: 2. Oktober 2019 16:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig?

Beitrag von Jag älskar Sverige »

Danke Dir! Ja, so soll es wohl funktionieren.

Beste Grüße, Hanne



Dirk V.
Beiträge: 36
Registriert: 11. Mai 2019 13:09
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig?

Beitrag von Dirk V. »

Hej,

es würde mich wundern wenn du eine Samordningsnummer erhalten hast. Denn auf der Seite vom Skatteverket lautet es:

Vem kan få samordningsnummer?

Du som inte har ett personnummer men har kontakt med myndigheter i Sverige kan få ett samordningsnummer.

Skatteverket ger dig ett samordningsnummer om du har fått arbete i Sverige och ska betala skatt eller om du har eget företag som ska registreras hos Skatteverket.

Grob übersetzt - Wenn du keine Personennummer in Schweden hast bekommst du eine Samordningsnummer nur wenn du in Schweden arbeitest oder ein Unternehmen in Schweden führst.

Ich habe meine Sachbearbeiter beim Skatteverket gefragt und er hat mir das so bestätigt.

Hat jemand da andere Erfahrung gemacht - welchen Weg seit ihr gegangen?

MvH - Dirk



StefanK
Beiträge: 3
Registriert: 26. Juni 2021 14:59
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Beitrag von StefanK »

Hej igen,
das ist zwar hier ein alter Thread, aber vielleicht kann ich ja aktuell ein paar Tipps geben, wenn jemand nach diesem Thema gezielt gesucht hat.
Ich hab vor ein paar Wochen ein Ferienhaus gekauft. Ich hatte auch erst Panik, was diese Personnummer betrifft, bzw. die überall verlangte BankID. Mein Konto (bei der Häradssparbanken in Mönsterås) konnte ich durch Vorlage einer Berges von Nachweisen eröffnen: Geburtsurkunde, Pass, Eheurkunde, Kontoauszüge meiner deutschen Konten, Führerschein und ein Brief meiner deutschen Bank an die Sachbearbeiterin, aus dem hervorging, dass es sich "um mich handelt" und es auch mein Geld ist, was da hin überwiesen werden soll. Eine BankID, die man meinem Eindruck nach gerade mal überall braucht, um sich zu registrieren, habe ich trotzdem nicht bekommen, aber ich konnte meine Rechnungen per Autogiro (Lastschrift) abbuchen lassen. Auch eine Samordningsnummer etc. habe ich noch nicht, denke aber, dass diese ja wohl für die Grunderwerbsteuer vom Skatteverket erteilt wird. Außerdem wollen die Schweden ja auch Steuern für evtl, Mieteinnahmen erzielen - ich rechne also damit, dass eine solche Nummer noch erteilt wird.
Was die Bank betrifft, nehme ich an, dass die etwas geschmeidiger werden, wenn sie mich mal häufiger in der Bank sehen. Ist ja irgendwie verständlich, wenn man da als Ausländer ankommt und gleich alle Hürden reißen will, dass da eher zurückgewichen wird.
Meine Maklerin war so nett und hat die ganzen Anmeldungen für Wasser, Strom, Müll, Internet etc. für mich vorgenommen. Ganz grundsätzlich haben in Schweden die Makler einen ganz anderen Stellenwert als in Deutschland. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem tollen Service.
Ist wohl so, dass die Schweden übervorsichtig bezüglich einer möglichen Geldwäsche sind. Da gab es unlängst bei 2 großen schwedischen Banken (Nordea und Handelsbanken) wohl millionenschwere Geldwäsche-Mißstände, weshalb man da vermutlich jetzt übervorsichtig ist. Nach meiner Recherche in offiziellen und rechtlich verbindlichen Kanälen, bekommt man eine Personnummer NUR, wenn man da lebt oder studiert. Wahlweise geht ja auch die Sozialversicherungsnummer, aber die gibt es nur, wenn Du in Schweden arbeitest. Und bei der BankID ist es genauso.
Es gab wohl früher häufiger die Praxis, so eine Nummer irgendwie zu erfinden, sie setzt sich ja aus dem Geburtsdatum und 4 weiteren Ziffern zusammen - aber nach meiner Erfahrung und Recherche ist das wohl heute nicht mehr der Fall. Hier mal ein offizieller Link zur BankID: https://www.bankid.com/privat/skaffa-bankid

Vielleicht noch ein Hinweis zum Geldfluss: SEPA Überweisungen in Euro sind gebührenlos nach Schweden und in 2 Tagen dort. Aber die Umwandlung in SEK wird nicht nach dem offiziellen Wechselkurs gehandelt, sondern nach dem Tageskurs der Swedbank (https://www.swedbank.se/foretag/rantor- ... ingar.html), in den die Provision (bei meiner Bank 0,5%) eingearbeitet wird. Das ist recht teuer bei größeren Summen, aber zu verschmerzen bei kleineren Beträgen. Für größere sollte man aus Deutschland eine SWIFT Auslandsüberweisung vornehmen, bei der man mit der deutschen Hausbank über die Höhe der Gebühren verhandeln kann. Ich habe für 300T€ eine Gebühr von 70€ bezahlt und der Betrag wurde vorab nach dem offiziellen deutschen Wechselkurs in SEK getauscht. Ging also von der Höhe her, finde ich. Zu beachten ist auch ferner, dass jede Auslandsüberweisung ab 12.500€ bei der deutschen Bundesbank angemeldet werden muss - sonst droht ein erhebliches Bussgeld.



ingo79
Beiträge: 9
Registriert: 27. Oktober 2020 15:43
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Beitrag von ingo79 »

Hej!
Danke Dir für Deinen Beitrag! Meine Frau und ich "stecken" gerade noch mitten im Hauskauf; die Verträge sind unterschrieben, die Anzahlungen geleistet, die Übergabe soll Mitte August stattfinden :-)
In Varianten haben wir es genauso erlebt wie von Dir geschildert, die Infos zu den Bankgebühren sind hochspannend denn bisher haben wir nichts vergleichbar günstiges gefunden. Da werde ich wohl noch mal recherchieren und nachverhandeln gehen.
Wäre es für Dich vorstellbar Deine Hausbank preiszugebe? Gerne auch in einer PN?
Eine Ergänzung bezüglich der Meldung bei der Bundesbank (AWV Meldepflicht) würde ich gerne machen, denn diese war, zumindest in unserem Fall, für deutsche Verhältnisse erfreulich einfach. Ein Anruf bei einer 0800er Telefonnummer, die Angabe von Betrag und Zielland, und das war es schon. Kein Name, kein Zweck, keine Formulare, keine Wartezeiten. :-)



VolvoBilist
Beiträge: 16
Registriert: 17. Juli 2009 09:34
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Beitrag von VolvoBilist »

Hallo Stefan,

wie hast Du das mit autogiro ohne personnummer hinbekommen?

Laut Auskunft meiner Bank (Handelsbanken) gehen e-faktura und autogiro nur mit personnummer (die ich nicht habe/bekommen kann, da ich nicht folkbokförd bin); selbst eine samordningsnummer würde dafür nicht genügen.
Dasselbe soll auch für die BankID gelten - schade, denn die wird immer wichtiger im täglichen Leben als Identifizierungsmöglichkeit für alles mögliche...



Wernersvensk
Beiträge: 27
Registriert: 15. August 2017 21:03
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Beitrag von Wernersvensk »

Hallo,
auch in Schweden laufen die Uhren nicht rückwärts,
Bank ID nur mit Personnummer,da du mit der BankID auf fast alles zugreifen kannst und dich digital identifizieren kannst.
Onlinkonto ,Journal Vardzentrale, Bestellungen im Internet,Pakete von der Post,es geht mehr und mehr online.
Die Personnummer geht nur über Skattemyndigheten,arbeiten in Schweden oder Aufenthalt mindestens 1Jahr mit Einkommensnachweis und Krankenkassennachweis 121 Schein.
Somit auch Anmeldung bei der Försäkrigskassen mit Deutscher Krankenversicherung.
Beamte oder Beihilfeempfänger haben keine Möglichkeit da 70% Beihilfe und 30% Privatversichert das System gibt es nicht in Schweden.
Den über die Personnummer geht auch die Krankenversorgung und alles Soziales.
Gruß



Jag älskar Sverige
Beiträge: 25
Registriert: 2. Oktober 2019 16:14
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Beitrag von Jag älskar Sverige »

Hej!

Zu beachten ist, dass der Krankenkassennachweis das Formular S1 ist. Dies gilt gegenüber dem skatteverket als Nachweis dafür, dass man in Deutschland krankenversichert ist. Man kann dann mit Erhalt seiner personnummer genau die Leistungen in Anspruch nehmen, die auch einem Schweden in Sachen Krankenversicherung zustehen. Die Kosten dafür werden von der deutschen Krankenkasse übernommen, und zwar wird von der deutschen Krankenkasse ein gemäß Formel ermittelter Pauschalbetrag an den schwedischen Staat überwiesen. Somit muss dann nicht für jede Untersuchung, Rezept, Krankenhausaufenthalt usw. mit dem deutschen Staat abgerechnet werden. Viele behaupten, dass man mit dem Erhalt der personnummer auch gleichzeitig in Schweden krankenversichert ist, was nur stimmt, wenn man hierzulande einen festen Arbeitsvertrag hat (und ich glaube) oder einen Schweden / eine Schwedin geheiratet hat. Manche Rentner beispielsweise melden sich dann mit Erhalt der personnummer bei der deutschen Krankenversicherung ab, was grundsätzlich falsch ist, denn dann haben sie im Grunde keine Krankenversicherung mehr. Die Deutschen werden ihre Zahlung des Pauschalbetrages einstellen und den Schweden wird dies auffallen. Eine personnummer auch als ehemaliger Beamter zu bekommen ist kein Problem. Obwohl es diese Aufteilung 70% Beihilfe und 30% Privatversicherung gibt, ist dies gut möglich. Ich habe lediglich von meiner privaten Krankenversicherung ein Zertifikat vorlegt, auf dem wortgleich wie auf dem Dokument S1 meine Krankenversicherung Deutschland auf unbegrenzte Zeit bestätigt wurde. Das Formular der Beihilfe war auf Deutsch und sinngemäß stand darauf nur, dass ich in der Beihilfe versichert bin. Es gab keinerlei Probleme damit. Wie die Zahlung des Pauschalbetrages aber in diesem Fall läuft, ist mir nach wie vor ein Rätsel.

Auch ich bin bei der Häradssparbanken in Mönsterås und von dem Service der dortigen Mitarbeiter begeistert. Bei mir war die Eröffnung eines "vollwertigen" Bankkontos im Jahr 2019 erst möglich, nachdem ich eine ID-Kort in der Tasche hatte, die man nach Erhalt einer personnummer beantragen kann. Seit dem habe ich dann die Möglichkeit e-fakturor zu bestätigen, autogiro durchzuführen, zu swishen, ich habe eine Visa-Card und mit dem Tag der Anmeldung die Möglichkeit Online-Banking durchzuführen bzw. habe die Bank-IID erhalten. Ohne personnummer hat schon der eine oder andere en Bankkonto eröffnen können, nur dann eben zumeist in eingeschränkter Form.

Studenten bekommen nach meinem Kenntnisstand übrigens keine personnummer, sondern eine samordningsnummer, mit die Eröffnung eines Bankkontos auch nur selten gelingt.

Überweisungen von meinem deutschen auf das schwedische Konto tätige ich hin und wieder mal über TransferWise. Hier kann man die Möglichkeit eines günstigen Wechselkurses für sich nutzen und die Gebühren sind überschaubar. Wir haben selbst unser Haus über TransferWise bezahlt und dadurch einige Tausend Euro gespart.



StefanK
Beiträge: 3
Registriert: 26. Juni 2021 14:59
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Samordningsnummer / personnummer für Hauskauf notwendig???

Beitrag von StefanK »

Hallo Volvobilist,
für die Autogiro-Erlaubnis habe ich eigentlich nur nett mit den Damen von der Häradssparbanken/Mönsteras geredet, dann ging das ganz flott (naja, 2 Wochen) - es macht ja auch wenig Sinn für die Bank, jegliche Form von Geschäft/Gebühreneinnahme zu verhindern. Möglicherweise auch, weil meine Maklerin dort ein nettes Wort vorab für mich geliefert hatte. Es gibt hier auch immer wieder im Forum mal den Tipp, das EU-Recht anzuführen und die dort verankerte Berechtigung für EU-Bürger mahnend anzumerken oder gar einzufordern. Ich persönlich finde das wenig charmant und eher ungünstig zur Bildung eines guten Verhältnisses. Das EU-Recht ist zwar korrekt, aber bislang habe ich stark den Eindruck gewonnen, dass die Schweden eher bankindividuell vorgehen. Es gibt hier ja wirklich die unterschiedlichsten Beiträge zur Verfahrensweise der jeweiligen Bank. Viel Erfolg bei Deinen Bemühungen!



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast