Wer wird Haushälfte erben?

Antworten
koltrast
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mai 2019 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von koltrast »

Hej, ich grüße alle, die das lesen!

Mein Problem: ich bin hälftige Eigentümerin eines Häuschens in Schweden, lebe seit 2009 wieder in Deutschland und war seitdem nicht mehr im Haus. Der Eigentümer der anderen Hälfte ist dort im Haus verstorben (keine Verwandtschaft zu mir). Seine Erben werden das Erbe ausschlagen.

Meine Frage vorab ist, ob jemand von Euch weiß, ob die Haushälfte des Erblassers dann an den schwedischen Staat fällt? Ich selbst habe kein Interesse daran, diese Hälfte zu kaufen, sondern möchte sogar meine Hälfte loswerden.

Sehr komplexes Thema, ich weiß, und ich werde mich zu gegebener Zeit an einen Rechtsanwalt in Schweden wenden müssen, das ist klar. Aber vielleicht hat irgendjemand von Euch schon mal etwas über dieses Thema gehört oder kann mir Literatur dazu nennen, die das Thema behandelt.

Vielen Dank im voraus und viele Grüße an die Community!



Advertisement
cawley
Beiträge: 175
Registriert: 17. Dezember 2012 18:18
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von cawley »

Zum Erben kann ich nichts sagen, aber wäre es nicht die einfachste Variante mit den Erben der anderen Haushälfte gemeinsam das Haus zu verkaufen und den Verkaufserlös zu teilen? Sofern das Haus vom Zustand verkaufbar ist.



koltrast
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mai 2019 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von koltrast »

Danke für Deine Antwort, cawley. Das wäre es in der Tat, aber da die Erben das Erbe ausschlagen werden, haben sie damit nichts mehr zu tun. - In welchem Zustand sich das Haus befindet, kann ich nicht sagen, da ich aus Gründen, die ich hier nicht näher ausführen möchte, seit langer Zeit nicht mehr dort war. Das wird sich alles nach und nach zeigen und klären.



Äggi
Beiträge: 6
Registriert: 23. Juni 2020 18:48
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von Äggi »

Ich habe mal von unseren schwedischen Freunden gehört, dass in so einem Fall tatsächlich alles an den Staat geht (auch wenn z.B. keine Erben da sind).
Viele Grüße Äggi



Ulf h
Beiträge: 500
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von Ulf h »

... in welcher Region befindet sich das Haus denn? ...

... soweit ich weiss, werden solche Häuser in einem speziellen Bieterverfahren verkauft ... könnte gut sein, dass kronofogden da mitmischt ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

koltrast
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mai 2019 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von koltrast »

Danke, Äggi und Ulf! Das Haus liegt im Örebro län, nicht weit von Dalarna entfernt. Bin gespannt, wann man von Staatens Seite an mich herantritt, denn es muss ja auf jeden Fall ein Konsens mit mir als Miteigentümerin gefunden werden.

Ich möchte kein Geld mehr in das Haus stecken, da ich Rentnerin bin (d.h. Geld ist knapp) und ich außerdem wie gesagt kein Interesse mehr daran habe, es für mich selbst zu nutzen. Das Land Schweden liebe ich weiterhin, aber das Haus selbst ist mit dunklen Erinnerungen verbunden.

Es hat mich schon geschmerzt, dass die zuständige Samhällsbyggnad letztes Jahr und erneut kürzlich von mir die Gebühren für avfallshämtning und slamtömning gefordert hat, da der Miteigentümer diese nicht zahlte. Ich stand und stehe auf dem Standpunkt, dass ich diese Kosten nicht verursacht habe und dass deren Vertragspartner der in den Rechnungen adressierte Miteigentümer ist (war, nachdem er dieses Jahr verstorben ist). Aber wie man mir von Seiten der Gesellschaft schrieb, habe man ein gesetzliches Recht dazu, mich als weitere Besitzerin in die Pflicht zu nehmen. Nähere Bestimmungen zu dem Gesetzt nannte man mir nicht. Und so zahlte ich, ohne einen Rechtsanwalt zu bemühen, der noch mehr Kosten verursacht hätte. Ich verbuche es für mich unter "Eigentum verpflichtet" und habe jetzt erstmal das Ansökan uppehåll avfallshämtning/slamtömning gestellt.

Schönen Sonntag wünscht die alte Amsel!



Ulf h
Beiträge: 500
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von Ulf h »

... hmmm, das liegt nicht in meiner Nähe und ich wüsste auch niemanden dort, den das Haus sei es als Käufer oder als Abwicklungshelfer interessieren könnte ...

... bei deinem Verhältniss zu dem Haus ist es klar, dass du damit so wenig wie möglich zu tun haben und vor allem nichts bezahlen willst ... ich befürchte aber, dass Eigentum verpflichtet bis zum bitteren Ende gilt ...

... gibt es dort sowas wie einen Testamentsvollstrecker? ... der sollte sich ja mit solchen Fällen ...

... eventuell mal bei den diversen auswanderergruppen auf facebook (tyskar i sverige / auswanderer helfen auswanderern), solche Fragen kommen dort wahrscheinlich öfters vor als in diesem, hauptsächlich auf Urlauber abgestimmten Forum ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

vinbergssnäcka
Beiträge: 951
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von vinbergssnäcka »

Erste Frage, nur um sicher zu gehen, dir gehören 50% vom gesamten Haus? Gibt ja auch Doppelhäuser, deswegen.
Der andere Besitzer, (wenn ich nun davon ausgehe, das ihm auch 50% vom ganzen Haus gehören) war der deutscher Staatsbürger oder schwedischer? Habe gelernt, das das wichtig ist für das Erbrecht. Und falls deutscher ist es auch noch ausschlaggebend wie lange er in Schweden gelebt hat. Wenn jemand stirbt, dann gibt es erstmal ein dödsbo, eine Art Verwaltung des Besitzes, aber auch aller Formalitäten...normal sollten das die Erben übernehmen. Wenn nicht, nehme ich an, das da jemand eingesetzt wird? Das ist mir aber unbekannt, hab hier noch nie gehört, das jemand ein Erbe ausgeschlagen hat....so weiss ich nicht, wie man dann verfährt.....für das Bezahlen der Rechnungen wäre eigentlich das dödsbo zuständig, ich glaube fast, du hättest dich da weigern können, notfalls muss das nämlich von dem Erlös des Eigentums beglichen werden. Wenn es keine Erben gibt, geht das Eigentum an den allmänna arvsfond. Das heisst, das du gemeinsam mit dem arvsfond das Haus plus Inhalt besitzt. Ich würde mich da vielleicht doch aktiv damit auseinandersetzen, denn eine gute Lösung wäre ja das Haus einem lokalen Makler zu übergeben, zu verkaufen und das Geld zu teilen. Eventuell kümmern sich die Mitarbeiter des arvsfond darum? Das wäre sicher eine bessere Lösung als auf den Kronofogd zu warten und das Haus versteigern zu lassen, dabei kommt meist viel weniger raus.

Da man die ja die Rechnungen geschickt hat, denke ich, das deine Adresse bekannt ist und das man sich bei dir meldet. Viel Glück!


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

koltrast
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mai 2019 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von koltrast »

Vielen Dank, Ulf und Heike!

Bei meinem hälftigen Eigentum handelt es sich um Grundstück mit kleinem Wohnhaus sowie einigen kleinen Nebengebäuden. Von daher habe ich meinen Thementitel "Haushälfte" missverständlich ausgedrückt, das stimmt. - Dem anderen Besitzer gehörten ebenfalls 50%; er war britischer Staatsbürger und lebte seit 2006 dort permanent.

Ich habe mich mittlerweile ein wenig in das Thema eingelesen (auf offiziellen deutschen und schwedischen Seiten) und bin dort auch auf den Begriff allmänna arvsfond gestoßen; ich habe aber keine Gewissheit gefunden, dass dieser in diesem Fall der Erbausschlagung für den Verstorbenen einspringt. Ich vermute aber mal, dass Heike richtig liegt. Da heißt es jetzt abwarten, bis die Erben gehört worden sind von schwedischer Seite aus; danach wird man wohl auf mich zukommen wg. meiner Hälfte. Das kann sich alles hinziehen, aber ich habe es nicht eilig.

Die diesjährige Rechnung für avfallshämtning/slamtömning habe ich noch nicht beglichen, da werde ich den Sachverhalt darstellen.

Vielen Dank einstweilen für Euer Interesse und die Bereitschaft, mir Tipps zu geben. Und danke fürs Glück wünschen!

Es grüßt dankbar die alte Amsel



vinbergssnäcka
Beiträge: 951
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von vinbergssnäcka »

Bei den Rechnungen beziehe dich auf das dödsboet, das ist der rechtliche Nachfolger des Verstorbenen, bis die Erbschaft geregelt ist. Die müssen sich auch um die Begleichung der ausstehenden und anfallenden Rechnungen kümmern.

Eventuell wird dann auch brittisches Erbrecht angewandt. Da kenne ich mich nicht aus, aber es scheint nicht so, das wenn man in Schweden lebt, automatisch schwedisches Erbrecht angewandt wird. Sondern es kommt darauf an wie lange man hoer gelebt hat....scheinbar liegt das immer ein wenig im Ermessen.....ich habe mein Testament über einen Notar gemacht....da habe ich so einiges erfahren....


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

koltrast
Beiträge: 6
Registriert: 17. Mai 2019 17:47
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wer wird Haushälfte erben?

Beitrag von koltrast »

Danke für den Hinweis auf das dödsboet, Heike. Wie es sich mit dem britischen Erbrecht verhält, weiß ich natürlich auch nicht; darum müssen sich andere kümmern, zum Glück nicht ich.

Ich warte jetzt mal den weiteren Gang der Dinge ab und werde berichten, wenn sich etwas Entscheidendes tut.

Ich grüße Dich und danke Dir, dass Du Dein Wissen zu diesem Thema mit mir teilst,

die alte Amsel



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste