Grundstück ist gepachet

Antworten
Volvodriver
Beiträge: 29
Registriert: 26. Februar 2009 20:11
Wohnort: Voerde/Stockeryd
Kontaktdaten:

Grundstück ist gepachet

Beitrag von Volvodriver »

Hallo
Ich habe ein Objekt gefunden und dort steht, daß das Grundstück gepachtet ist. Was ist jetzt besser ein grundstück frei gekauft (friköpt) oder gepachtet.

Die Suchfunktion hat nichts genaueres ergeben.
Danke im vorraus.

Gruß Volvodriver



Advertisement
Benutzeravatar
Aelve
Beiträge: 573
Registriert: 2. Januar 2007 15:52
Wohnort: 23858 Reinfeld
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Aelve »

Hallo Volvodriver,

ob Du ein Haus auf Pachtgrundstück kaufst oder mit Eigenland ist Deinem eigenen Geschmack und Deiner Vorstellung vorbehalten.
In Schweden ist es oft so, dass man ein Haus auf Pachtland hat. Eigene Grundstücke nehmen in Schweden nicht so den Stellenwert ein wie in Deutschland. Manche sehen es sogar als Vorteil an, wenn einem das Grundstück nicht selber gehört und der Eigentümer z.B. den Weg dann dorthin auch pflegen muß.
Wir sind mehr dafür, dass das Haus und das Grundstück uns selber gehören soll. Wenn auch oft in Schweden die Pacht für ein Grundstück nicht so hoch ist, würde mir das Gefühl fehlen, dass ich auf meiner eigenen Scholle stehe.
Ich bin der Meinung, dass es sich ordentlich beim Preis ausmachen muß,
wenn ich nur das Haus kaufe und das Land mir nicht gehört.
Besonders Seelagen werden oft nur als Pachtland verkauft, da muß man abwägen, ob es beim eigenen Grundstück dann unerschwinglich wäre und man dann Pachtland in Kauf nimmt.

Grüße Aelve


So arbeiten, als könnte man ewig leben. So leben, als müsste man täglich sterben.

Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Framsidan »

Ich würde nichts auf Pachtgrund kaufen. Dir gehört dann nu rdas Haus und wenn der besitzer des Grundstückes was anderes vorhat, kannst du dein Haus nehmen und damit abwandern.

Auch werden die Pachten in letzter Zeit sehr erhöht und noch mehr sog. Tomträtt



trikont
Beiträge: 203
Registriert: 19. Januar 2008 20:50
Wohnort: NRW / Vaggeryd
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von trikont »

Hallo
über die rechtlcihe Handhabung von Pacht kann ich nix sagen.

Vom Gefühl her würde mir das auch nicht gefallen.
Aber wie bereits gesagt auch ne Frage des Preis und
dem Kapital was man erstmal nich braucht.

Würde aber peinlich darauf achten wann und wie die Pacht
angepasst werden kann, damit man nicht aufs falsche Pferd setzt.

In unserer "Siedlung" sind noch einige Häuser auf Pachtgrund
und wenn es stimmt was die so bezahlen untehalte ich davon
das Haus im ganzen Jahr.

Gruß


Schweden ist nicht alles aber
ohne Schweden ist alles nix

Benutzeravatar
Thydyinglight
Beiträge: 65
Registriert: 5. September 2008 16:49
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Thydyinglight »

Also "Einfach nur so" kann man schonmal gar nicht von nem Gepachtetem Grundstück geschmissen werden!

Was für Ideen ihr manchmal habt....



Benutzeravatar
Luna
Beiträge: 415
Registriert: 3. März 2005 15:09
Kontaktdaten:

Beitrag von Luna »

Habe seid 15 Jahren ein Grundstueck gepachtet und lebe gut damit. Ist so ähnlich wie Erbpacht in D. Natuerlich wuerde ich es auch gerne kaufen, aber der Bauer möchte es - noch - nicht.
In S findet manoft begehrte Grundstuecke am See die man nicht kaufen kann, auch als Schwede nicht.
Geht man ein paar hundert meter weg vom See kann man oft richtig grosse Einfamilienhäuser mit eigenem Grund kaufen.

Mir ist es wichtig sehr nah am See zu wohnen, dafuer nahm ich den relativ hohen Kaufpreis fuer das Sommerhaus gerne in Kauf und bleibe wegen eines evtl. Kaufs des Grundstueckes aber am Ball.


Luna, die gerade die schwed. Sonne und das fischen geniesst ;-))



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste