Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Benutzeravatar
Nordtrek
Beiträge: 68
Registriert: 21. Januar 2010 15:56
Wohnort: Schwedisch Lappland
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von Nordtrek »

Wer glaubt, dass sich alle Schweden grundsätzlich nur "dutzen" kann in dem Artikel der F.A.Z. lesen, dass die Form der Anrede durchaus unterschiedlich gehandhabt werden kann.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 29575.html

Das hilft Dir vielleicht bei Deinem nächsten Urlaub :flagge3:

Grüße
Nordtrek



Advertisement
Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von Framsidan »

Und du glaubst die F A Z weiss das besser wie die die Einheimischen hier? :lol:



Irene
Beiträge: 459
Registriert: 16. Oktober 2010 18:55
Wohnort: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von Irene »

Framsidan, da geb ich dir recht :thumbsup: :thumbsup:



goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von goteborgcity »

Hej,

auch wenn ich mich jetzt vermutlich wieder in die Nesseln setze, so muss ich sagen, dass ich genau das, was in der FAZ steht, in letzter Zeit einige Male erlebt habe, wenn auch nur in den sogenannten gehobenen Schichten und bei offiziellen Ereignissen. Ob sich diese Bewegung durchsetzt, das ist eine andere Frage, aber die FAZ hat lediglich nicht verstanden den Unterschied zwischen Gesellschaftsschichten zu machen, denn der Durchschnittsschwede ist davon (zumindest bisher) nicht betroffen.

Aber wenn man etwas nicht selbst erlebt hat, so heisst das nicht, dass es das nicht gibt ... ich bevorzuge das ganz gewöhnliche "du" mit Vornamen, aber es gibt tatsächlich gegenwärtig eine Bewegung, die Gesellschaftsschichten trennen kann.

Viele Grüsse

Herbert


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von Framsidan »

Das war ja wohl klar dass Herbert mit einem Gegenargument kommt wenn ich was schreibe.....

Er muss ja recht haben ;)

Herbert mein GG verkehrt in vielen verschiedenen Gesellschaftsschichten, auch in den obersten.......

Ich habe mich leider etwas mehr davon zurückgezogen.

Framsidan



goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von goteborgcity »

Hej Framsidan,

ich wusste ja, dass es jemand besser weiss, daher habe ich auch geschrieben, dass ich mich in die Nesseln setze ... Ich habe es jedenfalls bereits mitbekommen, auch in Göteborger Kreisen, und stutze dabei, da es mir fremd vorkommt und nur selten geschieht.

Mir ist auch klar, dass es noch nicht jeder mitbekommen hat, zumal dies, unabhängig von der Gesellschaftsschicht, nie unter Bekannten oder Freunden geschieht, und auch nicht in internen Kreisen, aber es spielt im Endeffekt auch keine Rolle, denn wer in so eine Situation gerät, kriegt es schon ganz allein mit. Ich halte es jedenfalls für sinnvoll einfach auch neue Strömungen aufmerksam aufzunehmen und nicht Schweden zu einem "so ist es und nicht anders" zu machen, da dies nicht gerade von Offenheit zeugt und jede Entwicklung hemmt, denn jedes Land, jede Gesellschaft und jede Sprache hat sich seit der Steinzeit permanent verändert. Man kann dies positiv nehmen oder negativ, es wird den Lauf der Geschichte nicht verändern.

Es wäre vielleicht auch interessant darüber nachzudenken in welchen Kreisen ein Korrespondent der FAZ in Stockholm verkehrt ...

Viele Grüsse

Herbert


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von goteborgcity »

Hej,

eine kleine Zusatzbemerkung: Als ich bisher auf das Phänomen gestossen bin, das die FAZ beschreibt, so dachte ich eigentlich mehr, dass ich es mit einer etwas unsicheren Person zu tun hatte oder die Person eine persönliche "merkwürdige Sprache" benutzt. Ohne die FAZ hätte ich mir also gar keine besonderen Gedanken über diese Sprachveränderung gemacht, wie vermutlich viele andere, aber nach dem Lesen des Artikels habe ich an die Situationen gedacht und die tatsächlichen Formulierungen. Ohne den Artikel hätte ich es vermutlich nicht so schnell mitbekommen, da ich mir eigentlich, ausser bei Extremfällen, nicht ständig Gedanken darüber mache wer welche Sprache und welches Sprachniveau benutzt.

Viele Grüsse

Herbert


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

annie
Beiträge: 344
Registriert: 17. Juli 2011 19:41
Wohnort: Skaraborg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von annie »

Hallo Du und Sie,

da ich nicht in den höheren bis hohen Kreisen verkehre, ist es mir völlig egal ob sich die "Besseren" hier anfangen zu siezen. Duenkelhafte Typen sind international.
Es sagt sich natuerlich leichter Du...(Schimpfwort freier Wahl) als Sie....!
Meine Frau darf mich, egal was passiert, weiter duzen.

Andreas, ein Mann aus dem gemeinen Volk



goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von goteborgcity »

Hej Andreas,

ich denke nicht, dass 95 Prozent der Schweden so schnell vom "Ni" oder ähnlichem überrollt werden. Ich habe dieses Phänomen bisher nur bei zwei Galas über die ich schreiben sollte und ähnlichen Gelegenheiten mitbekommen, wo man ohne Einladung nicht reinkommt. Meine Eintrittskarte ist dabei der Presseausweis ....

Ich denke dabei auch an die 60er und 70er Jahre, als ich in Schweden mit der gesamten linken Schicht per "Du" war und 50 mal Probleme bekam, weil ich damit so manchen Nicht-Linken "respektlos" behandelte, und mir dann die "Höflichkeitsformen" beigebracht wurden. Ich war extrem erleichert, als man dann zum allgemeinen "Du" fand, aber leider gibt es eine rechtslastige Schicht in Schweden, die wieder zu den "alten Werten" zurück will. Ob es gelingt, keine Ahnung, darüber können wir in 20 Jahren reden ... Aber das liegt einfach an der Zeitströmung, denn ich las heute im Spiegel, dass in einer Schule in Passau das "Tschüs" verboten wurde, weil man in Bayern "Grüss Gott" sagt und kein norddeutsches "Tschüs". Ok, der Schuldirektor weiss nicht, was das Tschüs etymologisch bedeutet ....

In diesem Sinne viele Grüsse aus Göteborg

Herbert


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

annie
Beiträge: 344
Registriert: 17. Juli 2011 19:41
Wohnort: Skaraborg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von annie »

Hej Herbert,

die bayrische Deutung der Zeit klingt mächtig nach Schildbuergern!
Was macht denn dort die selbstbewusste, junge Genaration aus Allah- Landien?
Wir alle haben gelernt, es gibt nur einen wahren Gott.
Und das in Multi -Kulti Germany, aber vieleicht ist das ja die bayrische Auslegung der Integration.

Also ab jetzt - "gruessen Sie Gott"- bei den vornehmen Buergern und "gruess er Gott" bei solchen wie mir.

In diesem Sinne Andreas :bowler:



goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von goteborgcity »

Hej,

auch wenn es hier nicht um Du oder Sie geht, so bekam ich heute folgende Information, die ebenfalls als Änderung der schwedischen Gesellschaft betrachtet werden kann und in die gleich Richtung geht:

...
Entré 50 kr, iklädd skjorta och slips endast 30 kr

Zu beachten ist, dass es sich dabei um eine Veranstaltung der Kunsthalle in Göteborg geht, die eigentlich extrem locker mit Kleidungsregeln umgeht ... Auch Kleidungsregeln beginnen sich in Schweden seit etwa zwei Jahren zu ändern. Das sollte vielleicht allen, die vom "lockeren Schweden" überzeugt sind etwas zu denken geben.

Viele Grüsse

Herbert

PS:
Und hier ein Kommentar aus der GP, einen Stil, den sicher schon so mancher in den letzten Monaten gefunden hat:
"...Bryr sig inte herr Reinfeldt om att många människor är utslitna innan de ..."

Diese Kleinigkeiten zeigen Änderungen an denen man oft unkritisch vorbeisieht, die aber Teil einer Gesamtheit sind.


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

aStrangeWorld
Beiträge: 141
Registriert: 31. Oktober 2010 18:38
Wohnort: Bonn
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von aStrangeWorld »

Hej,

Interessanterweise geht es in Deutschland in die andere Richtung. In einigen Firmen gibt es ein offizielles Du, z.B. bei unseren deutschen Kunden. Das gilt auch mal über Firmengrenzen hinweg, ich bekomme hin und wieder Mails von "wildfremden" Leuten, die mich mit Vornamen anreden, aber auch nicht immer... dann wird es kompliziert. Da ist schwedisch oder englisch schon praktischer, da kann man viel weniger falsch machen.
Nach Indien habe ich mich nur mit Vornamen vorgestellt; allerdings sehe ich den indischen Namen nicht an, ob sie Vor- oder Nachnamen sind...
In Österreich habe ich mich das nicht getraut...

Einem schwedischen Kollegen habe ich mal versucht zu erklären, wann man in Deutschland duzt und wann siezt und habe mich ziemlich verheddert. Inzwischen muss man es, glaube ich, im Gefühl haben, was angebracht ist. Und das scheint mir in Schweden noch deutlich einfacher...

Viele Grüße,
Ricarda



Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1225
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 96 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von Grizzly2 »

goteborgcity hat geschrieben: denn ich las heute im Spiegel, dass in einer Schule in Passau das "Tschüs" verboten wurde, weil man in Bayern "Grüss Gott" sagt und kein norddeutsches "Tschüs". Ok, der Schuldirektor weiss nicht, was das Tschüs etymologisch bedeutet ....
Gegen das "Tschüss" läuft in Bayen schon seit Jahren eine Abwehrschlacht, interessanterweise sind da die Hauptakteure Männer, während ich schon 1991 bei meinen ehemaligen (und weiterhin dort ansässigen !) oberpfälzischen Mitschülerinnen durchaus ein "Tschüss" hören konnte.
Naja, die bayrischen Uhren gehen eh ein bissl anders.


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von Framsidan »

aStrangeWorld hat geschrieben:Hej,

Einem schwedischen Kollegen habe ich mal versucht zu erklären, wann man in Deutschland duzt und wann siezt und habe mich ziemlich verheddert. Inzwischen muss man es, glaube ich, im Gefühl haben, was angebracht ist. Und das scheint mir in Schweden noch deutlich einfacher...

Viele Grüße,
Ricarda
Das ist nicht ganz einfach. Habe auch versucht es meinem schwedischem Mann beizubringen ;)



Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Debatte in Schweden: Dutzen, Sietzen oder Nizen?

Beitrag von Framsidan »

Apropo Tschüss und Grüss Gott da mischt ihr 2 verschiedene Sachen zusammen.

Tschüss sagt man wenn man geht, an Stelle von auf Wiedersehn oder ähnliches. Grüss Gott sagt man zur Begrüssung. Also hat das eine nicht mit dem anderen zu tun. Man sollte Kaffee und CognaC schon auseinander halten ;)



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste