Wie entstand Eure Schwedenliebe?

edda
Beiträge: 151
Registriert: 3. November 2009 18:19
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von edda »

Auch bei mir ist es schon etwas länger her. Es war 1956, meine Mutter arbeitete im Kinder garten. Das Rote Kreuz hatte Pflegeeltern in Schweden gefunden die Deutsche Kinder für ein paar Wochen haben wollten. 2 Plätze im Bus waren noch frei, so sind meine Schwester und ich nach Schweden gekommen.Meine Pf.Mutter konnte kein Wort deutsch, so hat mein Pf.Vater immer Zettel geschrieben, wo die wichtigsten Worte in deutsch draufstanden, er hat den ganzen Tag gearbeitet. Aber als Kind lernt man ja schnell ich war erst 7 Jahre alt. Nach einem viertel Jahr sind wir wieder nach Hause gekommen und ich hatte schwierigkeiten mit der deutschen Sprache. Meine Schwester hatte Pf.eltern die deutsch sprachen und sie mußte mir als übersetzer helfen. Jetzt bin ich 60 Jahre alt, meine Pflegeeltern leben nicht mehr, aber dieses Land hat es mir angetan, haben viele Freunde dort, fahren jedes Jahr hin und auch mein Sohn mit seinem Sohn fangen an jedes Jahr mit hinzufahren. Die Sprache habe ich nie verlernt, nur es dauert immer etwas wenn ich in Schweden bin bis ich sie wieder spreche.´
Ach ja, ich bin die ganzen 53 Jahre nach Schweden gefahren, jedes Jahr, möchte auch nicht drauf verzichten.
Gruß Edda
:-flagge2 :kiss:



Advertisement
harry5009
Beiträge: 79
Registriert: 30. Mai 2010 19:01
Wohnort: 84050 Stavre
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von harry5009 »

hallo liebe freunde schwedens!
nach zwei USA urlauben,war das land meiner traeume amerika!ueber jahre habe ich immer wieder an dieses,damals geile,land gedacht!jahre danach,1992 war es,das erste mal in schweden!erst dachte ich,das selbe wie in amerika,super tolle natur,nette menschen,ein tolles land!dann jedoch,im zweiten urlaub,die alles aendernden ereignisse!meine ex wurde krank und wir wohnten in der weiten natur ,40km von der naechsten groesseren stadt entfernt und wussten weder wo das naechste krankenhaus oder der naechste arzt zu finden waren!keine frage,der erste nachbar den ich fragte fuhr mit meiner frau ins krankenhaus ohne gross zu fragen und liess mich bei meinen zwei kleinen kindern!meine frau wurde in diesem urlaub das zweite mal krank und musste zum zahnarzt!und wieder half der nette nachbar!auf die frage nach der bezahlung der hilfeleistung wurde ich zurecht gewiesen das so etwas in schweden normal sei und sie das gleiche von mir erwarten wuerden!im nachsten urlaub wurde mir wieder von einem mir voellig unbekannten am sonntag irgendwo unterwegs umsonst bei einer autopanne geholfen!gelernt habe ich seitdem sehr viel ueber die scandinavischen menschen und deren freundlichkeit und hifsbereitschaft!seitdem wurde von jahr zu jahr die sehnsucht nach und die liebe zu schweden immer groesser und schlimmer!es ging dann soweit,das ich,wenn ich aus dem urlaub nach deutschland kam,ich das gefuehl hatte,ich habe heimweh nach schweden!ja,es war wirklich heimweh!ich bin nun in daenemark wohnhaft und arbeite auch dort!doch der weg geht richtung schweden und das sprungbrett war daenemark!mit meinem kopf und meinem koerper bin ich in daenemark aber mein herz und meine liebe sind schon seit jahren in schweden!ich wohne auf seeland und fahre gut eine stunde bis ich in schweden bin und wir fahren auch bei jeder sich bietenden gelegenheit in diese richtung!manchmal fahre ich auch nur bis an die kueste richtung helsingoer um einen blick nach schweden richten zu koennen!es tut weh noch nicht startklar zu sein!mein herz habe ich in mittelschweden verloren und wir sind nun endlich in der lage am ende des jahres 2010 oder spaetestens bis sommer 2011 in vaermland,7km von der norwegischen grenze ein haus mit grossem grundstueck kaufen zu koennen!ich hoffe es klappt alles wie wir es uns wuenschen,denn dann sind wir angekommen,in unserer neuen geliebten heimat!!mitten im wald 40km von der naechsten kleinstadt und mitten in der natur zwischen schweden und norwegen!leben mit elchen,ein paar baeren und woelfen!endlich zufrieden leben zu koennen, in einem land und einer natur die es lohnt zu pflegen und zu erhalten!!unserer grossen liebe schweden,unserer neuen heimat zur liebe!!und wenn wir dort oben angekommen sind,werden wir sehr gerne anderen gleichgesinnten mit rat und tat hilfestellung geben!denn nicht nur wir suchen eine neue heimat fuer die es lohnt zu leben!auch andere menschen lernen unsere grosse liebe zu lieben!!!!!!!!
liebe gruesse an euch alle
harald und gabi!! :-flagge2


Ich möchte nicht mehr an mein Geburtsland erinnert werden!

Benutzeravatar
Basilea
Beiträge: 23
Registriert: 20. Mai 2009 21:27
Wohnort: Wald ZH
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von Basilea »

Meine Schwedenlieben besteht nun bereits seit vielen Jahren. Alles begann, als ich meine erste Brieffreundin aus dem Ausland kennen lernte. Vor zehn Jahren besuchte ich sie dann das erste Mal. Damals war Schweden nur das Land, in dem meine Brieffreundin wohnt. Und irgendwann hat sich der Schalter gedreht und seitdem bin ich jedes Jahr mindestens einmal dort. Mittlerweile wurde Schweden eine zweite Heimat für mich. Fühle mich einfach wohl, sobald ich dort bin.

Liebe Grüsse
Basilea

:fahne:



Benutzeravatar
Krölle Bölle
Beiträge: 281
Registriert: 15. Mai 2010 14:40
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von Krölle Bölle »

...unser Interesse wurde in den siebziger Jahren schon im Schulunterricht geweckt...Schweden bietet jedem Menschen eine Menge an Kultur, Natur und Freiheit...Das Land hat dieses Besondere...dieses Weite....schon in den frühen 80ern freute ich mich immer, wenns vom Schiff aus durch ein Stückchen Schweden ging und so wuchs die Neugier auf das Ganze und Große...



guesch47
Beiträge: 1170
Registriert: 6. April 2009 16:20

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von guesch47 »

Basilea hat geschrieben:Meine Schwedenlieben besteht nun bereits seit vielen Jahren. Alles begann, als ich meine erste Brieffreundin aus dem Ausland kennen lernte. Vor zehn Jahren besuchte ich sie dann das erste Mal. Damals war Schweden nur das Land, in dem meine Brieffreundin wohnt. Und irgendwann hat sich der Schalter gedreht und seitdem bin ich jedes Jahr mindestens einmal dort. Mittlerweile wurde Schweden eine zweite Heimat für mich. Fühle mich einfach wohl, sobald ich dort bin.

Liebe Grüsse
Basilea

:fahne:
Ja toll wie es alles so passieren kann. :bowler:



TochterderStille
Beiträge: 159
Registriert: 10. November 2009 12:55
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von TochterderStille »

Mein Lebensgefährte wollte immer nach Kanada. Das war mir aber immer doch ein wenig u weit entfernt. Wir fanden als Alternative Norwegen oder Schweden. Da uns Norwegen leider in vielem zu teuer ist und war, war es dann Schweden.
Das erste Mal Schwedisch Lappland hat mich dann voll überzeugt, die Natur so weit und berauschend gross und menschenleer.
Das war auch genau, was sich mein Lebensgefährte vorstellte und warum er Kanada so liebte.
An Lappland sind wir dann hängengeblieben...mit dem Herzen ;)



Benutzeravatar
JEMA
Beiträge: 24
Registriert: 27. Juli 2011 10:39
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von JEMA »

Wann entstand meine Schwedenliebe?
Tja, das kann keiner genau sagen. Meine Eltern sagen, dass ich schon als keines Kind immer nach Schweden wollte. Keiner weiß warum. Es muss also ein einscheidenendes Erlebnis in meiner Jugend gegeben haben (oder war´s im letzten Leben?).
Ich habe schon immer alles gelesen, was es über Schweden gab, ein uralter Merian aus den frühen 70ern war mein tollster Schmöker und von Lindgren und Lagerlöf habe ich alles gelesen und gesehen. Ein Ausflug zu IKEA in Walldorf war für mich ein gaanz großer Spaß!
Letzlich bin "erst" 1985 zum erstenmal in Schweden gewesen, denn für eine 5köpfige Familie war Schweden in den 70er und 80er Jahren ziemlich teuer und meine Eltern scheuten wohl auch die weite Fahrt... (dafür kenn´ich gefühlt jeden Stein in Südtirol).
Seit 1985 war ich dann viele Male dort aber auch in Norwegen. Finnland finde ich auch wunderschön. Ich war aber schon lange nicht mehr dort, weil ich mit unserem Hund nicht Fähre fahren möchte und der Landweg so weit ist. In den letzten Jahren haben wir aber auch die dänische Nordseeküste bei Hvinde Sande für uns entdeckt.
Dieses Jahr wollen wir zum erstenmal im Herbst nach Lappland.


BildBildBildBildBild

Carpe diem!
Grüße aus Mannheim
JEMA

Benutzeravatar
meikelelch
Beiträge: 687
Registriert: 24. August 2005 12:22
Wohnort: Griesheim
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von meikelelch »

Wir wollten eigentlich nach Norwegen mit Freunden!
Da uns Norwegen zu teuer war und etwas zu "eng", sagten andere Freunde: "Wie wäre es denn mit Schweden? Da ist es auch schön".
Das war ein "Fehler"!

In 1999 waren wir dann das erste Mal in Schweden.
Den Süden haben dann gleich übersprungen (bzw. durchfahren) und waren in Värmland und Härjedalen.
Das war ein "Fehler". Denn da hat uns der "Schweden-Virus" gepackt.
Seitdem sind wir jedes Jahr nach Schweden gefahren.
Inzwischen machen wir 2-3 Mal im Jahr Urlaub in Schweden.
Und sind immer weiter nach Norden vorgedrungen.
Unseren Sommerurlaub verbingen wir in Jämtland und Lappland (zum Wandern).
Im Winter geht es nach Lappland zum Hundeschlittenfahren.

Wir können uns einen Urlaub woanders nicht mehr vorstellen (vielleich noch Grönland).
Im Büro fragen die Kollegen nicht wohin wir in Urlaub fahren, sondern nur wann es wieder nach Schweden geht!



Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1237
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von Grizzly2 »

Auslöser für meine Schwedenliebe war meine mittlerweile 91-jährige Tante, die in den frühen 50ern dorthin ausgewandert ist. Nein, stimmt nicht - die hab ich eher als Gastgeberin benützt, mein tatsächliches Motiv für meine erste Schwedenreise 1970 war ein anderes, nämlich das Gerücht, dass die schwedischen Mädchen bzw. jungen Frauen auf einen in Sachen Sex noch vollkommen unerfahrenen 20jährigen entgegenkommender reagieren würden :sweetheart: als ihre deutschen Geschlechtsgenossinnnen. Wobei die einmonatige Tramptour kreuz und quer durch Südschweden (bis Stockholm) diesbezüglich ein Reinfall wurde :oops: Ich war dann auch eine Weile nicht mehr dort :pfeif:

Inzwischen bin ich in Deutschland verheiratet und besuche, wenn's irgendwie geht, jedes Jahr meine Tante in Ulricehamn, verbunden mit Abstechern in die übrigen Teile des Landes, wobei mir die Inseln und der Norden noch völlig fehlen. Mehr dazu in meinen Reiseberichten.


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Benutzeravatar
Mephisto85
Beiträge: 177
Registriert: 5. Juli 2012 09:59
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von Mephisto85 »

Eine Frage die sich so leicht anhört und doch schwer zu beantworten ist!

Meine Liebe zu Schweden begann eigentlich mit meinem ersten Urlaub dort. Es war 2001 und ich war 16, wir fuhren mit der ganzen Familie (und ja, ich rede hier gerade sogar von mormor und Großtante!) in ein wunderschönes Ferienhaus auf Tjörn. Und als wir ankamen standen wir mitten in den Schären, allein das war schon ein wunderschöner Anblick. Doch wie es das Glück so wollte, fand gerade Tjörn runt statt, die zahlreichen Segler machten das Bild also noch schöner als es schon war. Ich glaube eigentlich, dass schon das der Moment war in dem ich mich verliebt hatte! Die Landschaft, also insbesondere die Schären, haben mich einfach sowas von fasziniert, das man es nicht in Worte fassen kann. Auch die Orte, wie Marstrand oder Lysekil, die wir uns in diesem Urlaub ansahen, waren einfach traumhaft! Und die nächsten zwei Urlaube (einmal in der Nähe von Ystad und vor 2 Jahren Göteborg, also fast wie beim ersten Mal) haben es nicht "besser" gemacht :pfeif: Ich kann nicht behaupten, dass ich bisher viele verschiedene Regionen in Schweden gesehen habe, aber es hat gereicht um mich in dieses Land zu verlieben :sweetheart:

Um das mal zusammenzufassen: Ich liebe an Schweden die Landschaft, die Ruhe, die Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Leute und die malerischen Orte!


http://www.TickerFactory.com/]
Bild

Kittel
Beiträge: 42
Registriert: 3. November 2012 19:11
Hat sich bedankt: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von Kittel »

In meinem Fall hat es hauptsächlich mit Musik zu tun, da Musik meine größte Leidenschaft ist und ein wichtiger Teil meines Lebens. Schon als Kind habe ich bereits schwedische Bands gehört, die auf schwedisch gesungen haben. Das war über 25 Jahre her und damals habe ich mich auch in die schwedische Sprache verliebt. Schwedische Bands habe ich weiterhin und heute noch sehr gerne gehört.

Ich habe auch mehrmals versucht, die Sprache zu lernen, aber hat nie so richtig geklappt, da ich sie gönnen möchte und nicht unter Streß lernen. Und erst jetzt scheint die richtige Zeitpunkt dafür gekommen zu sein.

Ich muss zugeben, dass ich nie in Schweden war, habe aber vor, in nächster Zukunft dorthin zu fahren, um meine Schwedischkenntnisse zu verbessern sowie mich musikalisch weiter zu bilden.



stefanxml
Beiträge: 4
Registriert: 24. April 2013 20:30
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von stefanxml »

Hej Karsten,
hej Schwedenfreunde :pfeif: 8) :o :wink: !

Sehr interessant, Eure Geschichten...
Über Filme und Musik habe ich angefangen, mich für das Land zu interessieren und es sollte (leider) noch JAHRE dauern,
bis ich endlich :fahne: Schweden erreichen konnte. Einen bestimmten Zeitpunkt kann ich nicht festmachen - es hat sich allmählich entwickelt. Mit Astrid Lindgren-Geschichten und ABBA-Musik :doppelwink: bin ich aufgewachsen - die mir quasi die (Herzens-)Tür öffneten. Die Landschaft und Bilder sind so einprägsam und beleben den Wunsch, inmitten der schwedischen Natur zur sein. Aber auch die Mentalität der Menschen spricht mich an.
Seit 2011 fahre ich endlich einen Volvo 460, der mich 1994 schon beeindruckte. Und im November '12 war ich dann leibhaftig in Göteborg, bzw. auf Bränno, in den Schären - einfach traumhaft. Und Übermorgen geht es nach Stockholm - die Eröffnung des ABBA-Museums. Ich bin freudig gespannt. :-)
Gruß, Stefan



Ylvie
Beiträge: 51
Registriert: 23. April 2012 23:36
Hat sich bedankt: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von Ylvie »

:fahne: Lieber Karsten und Liebe Forummitglieder :fahne:

Alles begann mit dem ABBAfilm und mit ABBA überhaupt. Ich mag die Gruppe und deren Musik. Obwohl der ABBAfilm Hauptsächlich in Australien gespielt hat, und man nicht viel von Schweden gesehen hat, hat mich dieses Land seit ABBA so in seinen Bann gezogen.
Ich finde von ABBA geht auch heute noch ein Zauber der faszinierend ist.

Obwohl es damals für mich sehr schwierig war besorgte ich mir sämtliche Bücher über Schweden die ich bekommen konnte angefangen über die Geschichte bis zur Sprache. Blätterte in Bildbänden und träumte mich nach Stockholm nach Gotland , Hauptsache es war Schweden. Färbte mir sogar die Haare blond. Ja verrückt war ich damals schon.

Weiter ging es dann mit den Astrid Lindgrens Filmen wie Pippi Langstrumpf, Kalle Blomquist

Ja und dann habe ich ein Film gesehen der mich sehr berührt hat der ist damals bei uns im TV erschienen er hieß unser letzter Sommer im Orginal PS Sista Sommaren, dieser ist so richtig emotionsgelladen. 3 Jugendliche fahren in die Ferien, und sie leben jeden Tag als wäre es ihr letzter, bis eines Tages einer von ihnne tödlich verunglückkt, man sieht diese jungen leute plötzlich nachdenken.

Und neulich habe ich diesen auf Schwedisch gesehen, herrlich.



Benutzeravatar
Knäckebröd:)
Beiträge: 734
Registriert: 30. August 2012 11:17
Wohnort: bei WÜ
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von Knäckebröd:) »

Es war einmal...

Ich weiß nicht was und wann ich Schwedenfan geworden in aber vllt. war ich es schon immer. Ich weiß weder was als erstes kahm aber so ungefär in der Reihenfolge war das.

Ich hatte eine CD auf der Super Trouper drauf war und ich hab ich total in dieses Lied verliebt. Da war ich aber noch zu klein um das mit Schweden oder ABBA zu verknüpfen. Auserdem wurde ich dann der absolute Petterson und Findus Fan, und nachdem mir mein Geburtstagskuchen an meinem 6. nicht wirlich geschmeckt hatte musste Mama seit dem stattessen Kanelbullar backen aus dem Petterson und Findus Rezeptbuch(Mit dem ich kochen gelernt hab). An Weihnachten gab es immer Weinachtsschinken daraus den ahb ich aber erst gegessen als ich hörte das der von Findus kommt. Später dan in der 3. Klasse war ich mit meiner Freundin im Pippi Fieber(Die Hand in jeden Baum mit Loch gesteckt um zugucken ob Limondade drin wächst^^), und war eifersüchtig weil sie ihren vollen Namen auswenig konnte. Den hab ich aber dann am Astird Lindgren Tag in der Grundschule gelernt (und kann ihn immer noch), da sah ich dann auch mal das hier: :fahne: und bekahm die ersten Gefühle dort hinzugehören (die waren da aber noch total minimal). Noch dafor war cih auf dem Prinzessinnen Trip und hab immer schön Dienstags ZDF Royal geschaut irgentwann fand ich viele Könighäuser langweilg und spezialiesierte mich auf Schweden weil Victoria immer lächelte und ich diese Leute da Draussen mit den runtergezogenen Mundwinkeln so unsympatisch fand. Ich hab mich dann riesig Gefreut von meiner Freundin eine Postkarte aus ihren Schwedenurlaub mit der Königsfamilie zubekommen. (Die Karte steht immer noch auf meinem Schreibtisch). Und die Jahre vergehen und ich bekomme meine erste ABBA CD darauf folgen 20 weitere. Ich fange an mich immer und immer mehr in die Menschen und das Land zuverlieben. Die Geschichte klingt vllt. etwas zu komisch aber sie ist wahr, ich hab schon immer Schweden vorgezogen.

Achja, die Sonntagsfilme im 2. hab ich früher auch oft geguckt aber nach einiger Zeit hab ich Rosamunde Pilcher total Langweilig und wollte nurnoch Inga Lindström gucken weil die Landschaft so schön ist. Hat aber etwas gedauert bis ich die beiden Namen ausernander halten konnte :D . Das hab ich mir dann ohne Ahnung von Schwedisch durch die Endung -ström gemerkt...

Das wars dann man von meiner Seite ich geh jetzt Musik hörn. Warscheinlich fällt mir nacher noch was ein was ich vergessen hab.

:-flagge2


Ett gott skratt förlänger livet

Benutzeravatar
lagom10
Beiträge: 136
Registriert: 20. November 2011 14:46
Wohnort: Zwettl
Kontaktdaten:

Re: Wie entstand Eure Schwedenliebe?

Beitrag von lagom10 »

Eigentlich, wenn ich ganz ehrlich bin.....durch IKEA Einkäufe :)


Ein Vogel der fliegt findet immer etwas,
einer der im Nest hockt findet dagegen nichts.

(Altes samisches Sprichwort)

En fågel som flyger alltid hitta något en av de mest knäböj i boet kommer inte att hjälpa.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast