Voosen/Danielsson: In stürmischer Nacht

Antworten
Karsten
Site Admin
Beiträge: 16858
Registriert: 9. Juni 2008 00:52
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal
Kontaktdaten:

Voosen/Danielsson: In stürmischer Nacht

Beitrag von Karsten »

Bild

Südschweden 2005: Ein Orkan verwüstet ganze Landstriche, riegelt Dörfer und Höfe tagelang von der Außenwelt ab und fordert 17 Todesopfer. Auch der Bauer des Johansson-Hofs kommt in der Sturmnacht durch einen tragischen Unfall ums Leben. Als zehn Jahre später das Gehöft bis auf die Grundfesten niederbrennt und in den rauchenden Trümmern ein aufgespießter, bis zur Unkenntlichkeit verkohlter Leichnam gefunden wird, nehmen die Kommissarinnen Ingrid Nyström und Stina Forss die Ermittlungen auf.

Die rätselhafte Spurenlage führt die beiden ungleichen Frauen zu norwegischen Touristen, osteuropäischen Erntehelfern und einem Resozialisierungsprojekt für ehemalige Schwerverbrecher. Doch bald wird deutlich, dass der Mordfall noch eine ganz andere Dimension aufweist: Während Nyström und Forss der Fährte in die Vergangenheit folgen, befindet sich eine junge, verletzte Frau auf der Flucht vor einem gnadenlosen Täter. In den Tiefen des småländischen Walds beginnt eine Jagd auf Leben und Tod, die auch die Ermittlerinnen bis an ihre Grenzen treibt.

Das Autoren-Duo Roman Voosen und Kerstin Signe Danielsson haben wieder einen packenden Krimi in die schwedische Idylle von Småland verlegt. Laut Kritik ein geschickt konstruierter Roman, der aus der Masse herausragt.

Infos und Bestellmöglichkeiten: https://www.schwedenstube.de/voosen-dan ... her-nacht/



Advertisement
Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1273
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Voosen/Danielsson: In stürmischer Nacht

Beitrag von Grizzly2 »

Voosen/Danielsson bearbeiten in ihren spannenden Krimis immer wieder Themen, die die schwedische Gesellschaft bewegen. Wie hier die Sturmkatastrophe von 2005, mit dabei auch die Tsunami-Katastrophe vom Dezember 2004, die über 500 Schweden in Thailand das Leben gekostet hat und, soweit ich das mitbekommen habe, in Schweden ein wesentlich tieferes Trauma hinterlassen hat als in Deutschland. Oder, in anderen Büchern, unter anderem die Estonia-Katastrophe, das Spannungsfeld Flüchtlinge/rassistische Gewalt, und die Hinterlassenschaften von DDR-Staatsicherheit und RAF.
Das hier ist ja eines der älteren Bücher, auf das neue bin ich gespannt.


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1273
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Voosen/Danielsson: In stürmischer Nacht

Beitrag von Grizzly2 »

Es gibt 2 neue inzwischen.

Bild

ERZENGEL
Ein vergessen geglaubter Fall. Ein entsetzliches Verbrechen. Glaube, Obsession und Okkultismus.
Die Kommissarinnen Ingrid Nyström und Stina Forss stolpern über die Ungereimtheiten in einem alten Fall, dem Suizid eines jungen Manns. Der vermeintliche Selbstmörder war zu Beginn der Neunzigerjahre der Hauptverdächtige eines der grausamsten Verbrechen Schwedens, bei dem sechs junge Menschen, allesamt Mitglieder einer Band, ums Leben kamen. Nyström und Forss beginnen die 25 Jahre zurückliegenden Geschehnisse wieder aufzurollen und stoßen auf Mauern aus Trauer und Schweigen, Lügen und Hass. Die komplexe Ermittlung führt die beiden ungleichen Frauen in die Tiefen einer düsteren Subkultur, an die Grenze zwischen Glauben und fanatischer Religiösität, vom verschneiten Småland an die zerklüftete Westküste bis in die dunklen Schächte der Eisenerzmine im nordschwedischen Kiruna.
Erst als rund um Växjö mittelalterliche Kirchen in Flammen stehen, und ein Kollege schwer verletzt wird, müssen Nyström und Forss schmerzhaft einsehen, dass dieser Fall noch längst nicht gelöst, sondern brandaktuell und lebensgefährlich ist.

Bestellmöglichkeit:
https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/ ... ubballs-21


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1273
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Voosen/Danielsson: In stürmischer Nacht

Beitrag von Grizzly2 »

Bild

SCHNEEWITTCHENSARG

Ein furchtbares Verbrechen oder der Bluff des Jahrhunderts?
Das versuchen die ungleichen Kommissarinnen Ingrid Nyström und Stina Forss im siebten Band der beliebten Schwedenkrimiserie herauszufinden. Die Ermittlungen in ihrem bisher kompliziertesten Fall führen sie ins småländische Glasreich.
Schweden 1972: Während einer Hochzeitsfeier verschwindet die junge, schöne Braut spurlos. Knapp fünfzig Jahre später taucht bei einer Ausstellungseröffnung ihr skelettierter Leichnam in einem gläsernen Sarkophag wieder auf. Nyström und Forss übernehmen die Untersuchungen und bald schon rücken drei Familienunternehmen, allesamt Glashüttenbesitzer, in den Fokus der Ermittlung. Doch je tiefer Nyström und Forss in der Vergangenheit graben, desto widersprüchlicher und rätselhafter scheinen die Dinge, die sie zu Tage fördern. Ein Fall der von Lüge und Verblendung, Eifersucht und Verrat, doch vor allem einer starken, weiblichen Künstlerpersönlichkeit und ihrem nicht zu zügelnden Lebenshunger handelt.

Texte aus https://www.voosen-danielsson.de/buecher

Bestellmöglichkeit:
https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/ ... ubballs-21


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Antworten

Zurück zu „Schwedenkrimis, Literatur aus und über Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast