Biografie über Karin Boye

Antworten
Thorbjörn
Beiträge: 6
Registriert: 23. März 2009 19:11
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Biografie über Karin Boye

Beitrag von Thorbjörn »

2017 ist in Schweden eine Biografie über Karin Boye (1900 - 1941) erschienen. Der Autor Johan Svedjedal weist in seinem Vorwort darauf hin, daß seit der ersten Biografie aus dem Jahr 1950 bisher nur Publikationen erschienen sind, die sich mit Einzelaspekten der Dichterin befassen. Svedjedal gibt auf rund 600 Seiten unter Bezugnahme auf Briefe, neue Quellen etc. (aber auch bereits erschienene Bücher) eine gut lesbare Gesamtschau ihres Lebens wieder. Angenehm ist es, daß er sich bei den Ereignissen, die nicht ganz klar sind bzw. über die es geteilte Meinungen gibt, nicht in Spekulationen verliert, sondern darauf hinweist, daß ein abschließendes bzw. auf Fakten basiertes Urteil nicht möglich ist. Das ist v.a. bei der Frage, ob Boye bewußt Selbstmord begangen hat oder ob es ein Unfall war (ein Hilferuf), interessant. Die Biografie ist auch dahingehend hilfreich, daß man viel über das literarische Leben während der 20er und 30er Jahre in Schweden erfährt.
Kleiner Kritikpunkt: Obwohl Karin Boye ihr ganzes Leben über Kontakt mit ihrer Familie hatte, erwähnt Svedjedal nicht, was ihre Eltern oder ihre Brüder über ihr Leben als freie Schriftstellerin oder ihr Werk gedacht haben. Sollte es darüber keine Informationen geben, erfährt man es jedenfalls nicht.

Johan Svedjedal: Den nya dagen gryr. Karin Boyes författarliv
Wahlström & Widstrand, 2017.



Advertisement


Antworten

Zurück zu „Schwedenkrimis, Literatur aus und über Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste