Als frische Ärztin nach Schweden

Antworten
diebranquela
Beiträge: 1
Registriert: 6. November 2020 16:11
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Als frische Ärztin nach Schweden

Beitrag von diebranquela »

Hej!

Ich bin Miriam, wohne derzeit in Österreich und bin in ca. einem Jahr mit meinem Medizinstudium fertig. Ich und mein Freund (derzeit PostDoc in Mathematik) möchten unbedingt Österreich den Rücken zukehren. Als Kind habe ich ein Jahr in Schweden gewohnt, und ich habe nur positive Erinnerungen davon. Schweden ist also unser Nummer1-Wunsch-Auswanderland :-)

Zu meinen Fragen. Ich habe einen ähnlichen Forenbeitrag bereits gelesen, jedoch war der Student Deutscher - daher ein erneuter Beitrag, hoffe, das ist okay. Erstens gibt es das Problem der Sprache. Ich spreche überhaupt kein Schwedisch und selbst wenn ich jetzt anfangen würde, denke ich nicht, dass ich in einem Jahr bei C1 bin. Weiß jemand, wie das andere Auswanderer gemacht haben? Um in Swe als Arzt zu arbeiten, benötigt man meines Wissens schließlich C1. Ich habe aber schon von deutschen Kollegen gelesen, die in ihrem letzten Jahr rekrutiert wurden und auch noch kein Schwedisch konnten.
Zweitens: Wie sieht es denn mit der weiteren Arbeitsmöglichkeit dort aus? Ich würde schließlich als frischgebackene Ärztin ohne jegliche Arbeitserfahrung (außer meine 7Jährige Freiwilligenarbeit als Notfallsanitäterin) auswandern. Kennt jemand jemanden, der das bereits hinter sich hat bzw. gibt es hier eventuell jemanden, der mir weiterhelfen kann?

Danke schonmal :-D

Grüße,
Miriam



Advertisement
cawley
Beiträge: 279
Registriert: 17. Dezember 2012 18:18
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Kontaktdaten:

Re: Als frische Ärztin nach Schweden

Beitrag von cawley »

Hej,

ich bin zwar kein Arzt, aber der Artikel könnte für Dich interessant sein:

https://www.als-arzt-ins-ausland.de/schweden

Da wird der Sprachkurs trotz Anstellung bezahlt.



MarieLouise
Beiträge: 5
Registriert: 8. Dezember 2020 14:00
Kontaktdaten:

Re: Als frische Ärztin nach Schweden

Beitrag von MarieLouise »

Ich arbeite nicht im medizinischen Bereich, lebe aber seit vielen Jahrzehnten in Schweden und habe Erfahrung als Patient. Ärzte sind oft Mangelware in Schweden, deshalb müsstest du generell gute Chancen haben, hier eine Arbeit zu finden. Ich sehe aber auch ein paar Probleme. Erstens, der Mangel besteht, soviel ich weiß, hauptsächlich in gewissen Fachgebieten, in erster Hand Allgemeinmedizin (hier ein Fachbereich) und in der Psychiatrie.

Zweitens, ich kenne mich mit der österreichischen Ausbildung nicht aus, aber in Schweden muss der frischgebackene Arzt/Ärztin erst mal 18 Monate Allgemeinpraktikum „AT“ machen und dann einen Fachbereich wählen und eine Ausbildungsstelle, wo sie/er die Fachkompetenz lernen kann, finden („ST“). So viel ich weiß sind die AT-Stellen begehrt und reichen nicht für alle aus. Aber das AT-Praktikum ist vielleicht schon in deiner Ausbildung einbegriffen?

Drittens, ich würde mir auch das mit der Sprache noch mal gut überlegen. Wie hast du vor mit deinen Patienten zu kommunizieren, wenn du nicht gut Schwedisch sprichst? Ich habe es schon als Patient erlebt, einen Arzt zu treffen, der schlechtes Schwedisch spricht. Das ist eine sehr unangenehme Situation, wenn ich mir nicht sicher sein kann, dass der Arzt alles richtig verstanden hat und ich dann auch noch Schwierigkeiten habe ihn zu verstehen. Ich denke, dass ich als Patient nicht vor solchen Problemen gestellt werden sollte.

In den letzten Jahren werden solche Aspekte auch von Behörde und Regierung besser beachtet und die Regeln wurden, seitdem der Arzt im obigen Artikel angekommen ist, geschärft. In Norrland, wo er arbeitet, ist jedoch der Ärztemangel am größten, deshalb ist man dort vielleicht bereit Kompromisse einzugehen. Meines Wissens sind aber die C1-Sprachkenntnisse jetzt Voraussetzung für die schwedische Approbation und ohne dieser kann man gar nicht als Arzt arbeiten. Deshalb würde ich sagen: setze alles aufs Schwedischlernen, nicht zuletzt deiner künftigen Patienten zuliebe.



Ulf h
Beiträge: 507
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Als frische Ärztin nach Schweden

Beitrag von Ulf h »

... BTC Balric training center Rostock ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

Antworten

Zurück zu „Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste