Arbeitslos und akute Zahnschmerzen

Antworten
Schendmarie

Arbeitslos und akute Zahnschmerzen

Beitrag von Schendmarie »

Hallo,

wer kann mir hier ne Info geben.
Bin vor 2 Wochen arbeitslos geworden und habe seit gestern Zahnschmerzen, die wie ich befuerchte nicht von selbst weggehen.
Lebe seit ca. 1 1/2 Jahren in Schweden. Im März war ich beim Folktandvården um einen Termin fuer ne allgemeine Ueberpruefung auszumachen, da wurde ich erstmal informiert, dass ich auf eine Warteliste muss. Und es kann bis zu einem Jahr dauern, bis ich als Patient aufgenommen werde. Dachte, o.k., nicht toll, aber ist ja auch nicht akut. Tja, nun bin ich ja leider arbeitslos geworden und jetzt fangen die Zahnschmerzen an, wie solls auch anders sein.

Wie verhält sich das hier, konnte nichts weiterhelfendes finden.
- Ich bin noch nicht in der Patientenkartei aufgenommen und Arbeitslos. Was passiert hier in einem akuten Fall bezgl. Noch nicht-Aufnahme in die Kartei und Kostenbeteiligung als Arbeitsloser.

Zur Zeit hab ich es wirklich nicht dicke. Hab mich ja erst arbeitslos gemeldet und darf ca. 3 Monate auf das Geld von der Alfakassa warten.

Bin fuer jede Auskunft dankbar.

Schendmarie



Advertisement


hansbaer
Beiträge: 892
Registriert: 31. Juli 2008 20:25
Wohnort: Gustavsberg
Kontaktdaten:

Re: Arbeitslos und akute Zahnschmerzen

Beitrag von hansbaer »

Es gibt normalerweise auch Akuttandvård, also eine Notaufnahme für zahnmedizinische Fälle. Du musst also nicht unbedingt warten, bis die dich endlich aufnehmen.

Wie das mit den Kosten ist, weiß ich leider nicht. Ich fürchte, du wirst zumindest vorläufig erst einmal alles ohne spezielle Unterstützung für Arbeitslose tragen müssen.



Stockholmsbo
Beiträge: 62
Registriert: 9. Juni 2008 14:27
Wohnort: söder om Stockholm
Kontaktdaten:

Re: Arbeitslos und akute Zahnschmerzen

Beitrag von Stockholmsbo »

Hej Marie, in den örtlichen Zeitungen gibt es immer die Infos wer "notdienst" hat. (Akkut). Dort rufst Du an und lässt Dir eine Zeit geben. Es kann sein, dass Du in eine andere Kommune fahren musst, aber ok. Die Akkutbehandlungen sind meist nicht so teuer, ich habe 640 SEK bezahlt, als ich mal Zahnschmerzen hatte. Man kann das auch am Telefon erfragen. Bei uns sind die Zahlungsmodalitäten bar oder mit Karte, also keine Rechnung. Vergiss´die KV, die greift nicht.


Lycka till!



Framsidan
Beiträge: 2647
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitslos und akute Zahnschmerzen

Beitrag von Framsidan »

Man muss beim Zahnarzt erst schon mal einiges selbst hinblättern bevor auch die KV eintritt. Voll ersetzt wird es nie.



Benutzeravatar
irni
Beiträge: 319
Registriert: 27. Januar 2008 16:16
Wohnort: Västmanland
Kontaktdaten:

Re: Arbeitslos und akute Zahnschmerzen

Beitrag von irni »

Dass du arbeitslos bist macht beim Zahnarzt keinen Unterschied, du zahlst nach derselben Tabelle. Ich glaube bis 3000kr zahlt man alles selbst. Man kann auch auf Kredit zum Zahnarzt gehen, aber wie das funktioniert weiss ich leider nicht.

Ich war in derselben Lage wie du. Ich werde ca alle 15 Monate zur Rutineuntersuchung einberufen. Letzten Sommer biss ich ein Stück von einem Schneidezahn ab und brauchte Hilfe. Ich habe bei meinem Folktandvård angerufen und am folgenden Tag eine Akutzeit bekommen, hätte ich Schmerzen gehabt, hätten sie mich sogar am selben Tag drangenommen. Untersuchung und die Ausbesserung meines Zahnes kosteten ca 600kr, weniger als die Rutineuntersuchung und das hält immer noch.


/irni

Benutzeravatar
Haro
Beiträge: 102
Registriert: 22. August 2008 21:13
Wohnort: Rosenfors (Småland)
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Arbeitslos und akute Zahnschmerzen

Beitrag von Haro »

irni hat geschrieben:Dass du arbeitslos bist macht beim Zahnarzt keinen Unterschied, du zahlst nach derselben Tabelle. Ich glaube bis 3000kr zahlt man alles selbst. Man kann auch auf Kredit zum Zahnarzt gehen, aber wie das funktioniert weiss ich leider nicht.

Ich war in derselben Lage wie du. Ich werde ca alle 15 Monate zur Rutineuntersuchung einberufen. Letzten Sommer biss ich ein Stück von einem Schneidezahn ab und brauchte Hilfe. Ich habe bei meinem Folktandvård angerufen und am folgenden Tag eine Akutzeit bekommen, hätte ich Schmerzen gehabt, hätten sie mich sogar am selben Tag drangenommen. Untersuchung und die Ausbesserung meines Zahnes kosteten ca 600kr, weniger als die Rutineuntersuchung und das hält immer noch.
Hej Schendmarie,

was irni geschrieben hat stimmt, bis 3000 kr bezahlt man alles selbst von 3001 kr - 15.000 kr bekommst Du 50 % dazu uns über 15.001 kr bekommst Du 85 % dazu.
Ich denke ja das Du mittleweile in Behandlung gewesen bist und die Zahnschmrezen weg sind.
Wenn Du Zahnschmerzen hast solltest Du zum Zahnarzt gehen und denen unmissverständlich begreiflich machen das Du Zahnschmerzen hast und dann glaube ich kaum das dich ein Zahnarzt auch in Schweden länger warten lässt. Ich denke so Herzlos können die Schweden nicht sein obwohl einige oft das Gegenteil behaupten.

Wir haben den Fall vor Kurzen erst im Bekanntenkreis gehabt. Eine deutsche Einwandererin die erst seit ca. einem Monat in Schweden ist, gerade die Personennummer bekommen hatte und auch noch Arbeitslos ist hatte eine Füllung im Zahn verloren. Sie hat darauf beim Folktandvård in Vimmerby angerufen, hat denen (auf Englisch) gesagt was passiert war und das sie Zahnschmerzen hätte und bekam prompt, zwar mit der Aussage das Sie dann etwas Wartezeit in kauf nehmen müsse einen Termin. Sie kam dann doch ziemlich schnell drangekommen und hat für die Neue Füllung, wenn ich mich recht erinnere irgendwas so um die 390 kr selbst bezahlen müssen, war also nicht so teuer.
Viel Grüße aus Småland :-flagge2
Harald


Viele Grüße aus Ostsmåland :-flagge2
Harald

http://www.h-y-kehne.eu

Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

Antworten

Zurück zu „Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste