auswandern mit viiiielen hindernissen

89svea
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mai 2010 18:41
Kontaktdaten:

auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von 89svea »

hej hej. :-flagge2

ich bräuchte hilfe bezüglich einiger infos.

wie kann ich von deutschland den arbeitsmarkt in schweden einsehen ohne schwedisch zu sprechen?

wie viel geld kann ich als floristin verdienen? und wie viel kostet das leben in schweden?
ist es wirklich so teuer?

kann mir irgendwer die dringendsten fragen bezüglich des auswanderns beantworten?

tack schon mal :)

lgs



Advertisement
pappa
Beiträge: 190
Registriert: 26. Februar 2010 23:25
Wohnort: Norra Skaraborg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von pappa »

.
Zuletzt geändert von pappa am 10. März 2013 16:57, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Hanjo
Beiträge: 78
Registriert: 12. Juni 2008 12:10
Wohnort: Småland
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von Hanjo »

89svea hat geschrieben:hej hej. :-flagge2
ich bräuchte hilfe bezüglich einiger infos.
wie kann ich von deutschland den arbeitsmarkt in schweden einsehen ohne schwedisch zu sprechen?
wie viel geld kann ich als floristin verdienen? und wie viel kostet das leben in schweden?
ist es wirklich so teuer?
kann mir irgendwer die dringendsten fragen bezüglich des auswanderns beantworten?
tack schon mal :)
lgs
Hej Svea,
ich kann Dir nur auf meiner Homepage erzählen, wie wir was gemacht und was wir dabei erlebt und erfahren haben.
Gruß
Hanjo



89svea
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mai 2010 18:41
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von 89svea »

hej danke für eure hilfe.
wie habt ihr das mit jobsuche, wohnungssuche und co gemacht?
habt ihr euch nen sprinter gemietet?

lgs



goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von goteborgcity »

Das Auswandern, also der praktische Teil mit Umzug, Anmeldung hier etc., ist kein Problem.

Ich sehe Probleme bei der Arbeitssuche, denn ohne Schwedisch zu sprechen ist die Chance etwas zu finden, nahezu Null. Du brauchst dringend Minimal-Schwedisch, damit Du überhaupt Zugang zum schwedischen Arbeitsmarkt hast. Falls Du in Deutschland gearbeitet hast, so bekommst drei Monate lang Arbeitslosengeld nach Schweden überwiesen. Nutze die Zeit, um Schwedisch zu lernen.

Der Verdienst für Floristen liegt in Schweden zwischen etwa 1500 und 2200 Euros brutto, d.h. davon gehen 30% ab. Der Markt ist allerdings nicht sehr gut, denn es handelt sich dabei um keinen Mangelberuf und Deine schwedischen Konkurrenten kommen häufig von einer Hochschule, zumindest aber einem Gymnasium, das sich auf Florisitik spezialisiert hat. Du musst also vorausssichtlich Kurse belegen um auf ihren Stand zu kommen, d.h., selbst wenn Du in manchen Bereichen besser bist als die Konkurrenz, so fehlen Dir sicher Dinge, die in Schweden wichtig sind. Blumen haben hier eine völlig andere Bedeutung und Wertung als in Deutschland. Floristik ist hier sehr häufig als Kunsthandwerk betrachtet. In Westschweden kann ich Dir Adressen von Ausbildungszentren liefern, die Dir die nötigen Kenntnisse vermitteln können .... in Schwedisch.

Das Leben hier in Schweden kosten in etwa daqs gleiche wie in Deutschland, aber das hängt natürlich davon ab, wie Du Dich ernährst. Ich gehe davon aus, dass Du schwedisch essen willst, denn mit deutschen Produkten sieht es hier nicht sehr gut aus.


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

Benutzeravatar
Micky
Beiträge: 237
Registriert: 25. März 2009 14:21
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von Micky »

Hej Svea,

über Jobsuche kann ich leider nicht antworten.

Zum Lebensunterhalt kann ich ein Beispiel geben.

Unser Ferienhaus in Stöllet www.stuga-am-fluss.de kostet 2000 SEK im Monat kalt,

wenn es jemand ganzjährig mieten würde.

Dazu kämen noch ca. 1000 Sek im Durchschnitt für Strom und Heizung.

Wasser fällt nicht an wir haben einen eigenen Tiefbrunnen.

1x im Jahr müßte die Klärgrube entleert werden ca. 850 SEK

Müll, wenn man ordentlich trennt 600 SEK im Jahr für Restmüll.

Für Essen und Trinken und Putzmittel, Toilettenpapier, etc. würde ich 3000 SEK im Monat ansetzen je Person.

Dann kommen noch Versicherungen, Auto, Telefon, etc.

Das mußt Du selbst einschätzen.

Micky :-winker



Benutzeravatar
Robur
Beiträge: 273
Registriert: 20. Februar 2009 20:25
Wohnort: Nånstans i Sverige
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von Robur »

goteborgcity hat geschrieben:Falls Du in Deutschland gearbeitet hast, so bekommst drei Monate lang Arbeitslosengeld nach Schweden überwiesen.
Natürlich nur wenn du Anspruch auf deutsches Arbeitslosengeld hast, also nicht selbst irgendwo kündigst um dir woanders (z.B. in Schweden) Arbeit zu suchen.

:-flagg


God save the Ted's!
(Lou Cifer)

Für mich bitte die nächsten 24.000 Jahre keine Shiitake-Pilze mehr!

goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von goteborgcity »

Robur hat geschrieben:
goteborgcity hat geschrieben:Falls Du in Deutschland gearbeitet hast, so bekommst drei Monate lang Arbeitslosengeld nach Schweden überwiesen.
Natürlich nur wenn du Anspruch auf deutsches Arbeitslosengeld hast, also nicht selbst irgendwo kündigst um dir woanders (z.B. in Schweden) Arbeit zu suchen.

:-flagg
Ja, das ist die Voraussetzung, aber die Mehrheit kann ja wohl mit dem Arbeitgeber sprechen, damit man eine Kündigung bekommt und nicht selbst geht. Ich hoffe zumindest, dass das auch in Deutschland funktioniert.


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

Benutzeravatar
F.Josef
Beiträge: 44
Registriert: 28. September 2008 09:59
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von F.Josef »

goteborgcity hat geschrieben:
Robur hat geschrieben:
goteborgcity hat geschrieben:Falls Du in Deutschland gearbeitet hast, so bekommst drei Monate lang Arbeitslosengeld nach Schweden überwiesen.
Natürlich nur wenn du Anspruch auf deutsches Arbeitslosengeld hast, also nicht selbst irgendwo kündigst um dir woanders (z.B. in Schweden) Arbeit zu suchen.

:-flagg
Ja, das ist die Voraussetzung, aber die Mehrheit kann ja wohl mit dem Arbeitgeber sprechen, damit man eine Kündigung bekommt und nicht selbst geht. Ich hoffe zumindest, dass das auch in Deutschland funktioniert.
Du hoffst richtig - in der Regel funktioniert dies auch in Deutschland. Zeigt aber auch wie selbstverständlich Versicherungsbetrug begangen wird!

Josef



Häxa
Beiträge: 249
Registriert: 30. November 2008 10:59
Wohnort: Sverige
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von Häxa »

goteborgcity hat geschrieben:Falls Du in Deutschland gearbeitet hast, so bekommst drei Monate lang Arbeitslosengeld nach Schweden überwiesen.
Ganz so ist es nicht. Die Agentur für Arbeit überwiest kein Arbeitslosengeld ins Ausland.

Man kann in D über das Formular E 303 bei der Agentur für Arbeit beantragen, seinen Arbeitslosengeldanspruch für den Zeitraum von drei Monaten "mitzunehmen", um sich im europäischen Ausland eine Anstellung zu suchen. Im europäischen Ausland meldet man sich innerhalb der angegebenen Frist (meist 6 Tage nach Abreise) beim Arbeitsamt (hier jetzt S) an. Von dort bekommt man dann sein Arbeitslosengeld in Kronen ausgezahlt. Das schwedische Arbeitsamt rechnet erst nach Ablauf dieses Zeitraumes (bzw. bei Ende der Arbeitslosigkeit durch Aufnahme einer Anstellung) mit D ab.

Neu ab 1. Mai ist, dass man den Zeitraum um weitere drei Monate auf Antragstellung verlängern kann. Man muss dazu vor Ablauf der ersten drei Monate einen Antrag bei der Agentur für Arbeit stellen (was wohl auch formlos erfolgen kann). Wohlgemerkt ! Es ist eine Kann-Bestimmung. Die AfA kann die Mitnahme um weitere drei Monate bewilligen.
Immer vorausgesetzt natürlich, man hat einen gesetzlichen Anspruch!

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler- ... -05-01.pdf


Hej då
Häxa

goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von goteborgcity »

@Häxa

Ich kenne nur die Regelung, bzw. Handhabung nach Europabestimmung und weiss wie Schweden es handhabt, wenn ein Schwede auswandert. Deine Erklärung ist daher eine echt gute Ergänzung. Das Prinzip scheint das Gleiche zu sein, nur nicht die Handhabung. Ich finde es nur merkwürdig, dass die Formblätter alle E303 heissen in Europa, wenn es dann doch nicht einheitlich geregelt ist.


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

Häxa
Beiträge: 249
Registriert: 30. November 2008 10:59
Wohnort: Sverige
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von Häxa »

goteborgcity hat geschrieben:... dass die Formblätter alle E303 heissen in Europa, wenn es dann doch nicht einheitlich geregelt ist.
Na genau deswegen, weil es eben Europa ist !


Hej då
Häxa

goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von goteborgcity »

@89svea

Ich nehme an, Du bist zur Zeit nicht in Schweden. Sonst würde ich Dir raten die Yrkes-SM (Berufswettbewerb) in Göteborg zu besuchen. Hier sind zur Zeit etwa 20 Floristen aus dem letzten Gymnasiumsjahr (mit Floristenausbildung) dabei um einen Platz in der Europa-Meisterschaft zu kämpfen. Sie müssen hier mehrere Aufgaben (vor Publikum) leisten, von Blumenarrangement über Gebinde bis zu Blumenhüten und ähnlichem. Hier kann man sehen, was in Schweden von Floristen als Basis erwartet wird und was Deine Konkurrenz hier leistet. Leider ist diese Veranstaltung morgen bereits zu Ende. Falls es Dich interessiert, so habe ich die Aufgabenstellung und einige Fotos, die ich Dir gerne schicken kann.

Liebe Grüsse

goteborgcity (Göteborg Aktuell)


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

üffy
Beiträge: 174
Registriert: 20. Dezember 2008 09:23
Wohnort: BS-Nord
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von üffy »

Das mit dem Formular E 303 bekam jetzt sogar mein Freund, der sich zur Zeit in Schweden aufhält, geraten vom Arbeitsamt in Schweden. Denn es ist einfach vor Ort sich eine Stelle zu suchen als es aus Deutschland zu probieren. Manche haben damit Glück und manche bewerben sich seit Monaten auf jede Stelle wo sie meinen das sie die Arbeit bewältigen können. Mein Freund hat da jetzt soagr eine Ansprechpartnerin im Arbeitsamt und die wird ihm immer wenn sie neue Stellen hat was schreiben.
Auch einige Kommunen sind sehr hilfsbereit.


Jag behöver koppla av

goteborgcity
Beiträge: 1868
Registriert: 16. Juni 2009 21:10
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von goteborgcity »

üffy hat geschrieben:Mein Freund hat da jetzt soagr eine Ansprechpartnerin im Arbeitsamt und die wird ihm immer wenn sie neue Stellen hat was schreiben.
@üffy

Seit diesem Jahr kann jeder, der im schwedischen Arbeitsamt eingeschrieben ist, einen Coach bekommen, der ihm dann dabei hilft eine Arbeit zu finden. Je nach Einschätzung besucht man dann, ebenfalls beim Arbeitsamt, Kurse darüber, wie man ein CV verfasst, wie man Bewerbungsbriefe schreibt und anderes oder bewirbt sich direkt. Unter gewissen Voraussetzungen bezahl das schwedische Arbeitsamt auch Sprachkurse, Weiterbildungskurse und Anerkennungskurse.

Die Leistung dieser Coaches ist sehr unterschiedlich, denn sie müssen jedem helfen eine möglichst geeignete Arbeit zu finden, aber diese Hilfe wird sehr weit ausgelegt und beginnt dabei, jemandem zu erklären wie die Computer funktionieren, die sich im Arbeitsamt befinden und kann auch sein, dass man Angebote zugeschickt bekommt.

Ich rate Deinem Freund jedoch zusätzlich regelmässig bei platsbanken.se nachzusehen, da die zugeschickten Angebote nicht immer komplett sind und auch nicht immer die idealsten. Er sollte sich auch bei den Leiharbeitsfirmen eintragen, da die in Schweden eine sehr wichtige Rolle als Arbeitgeber haben.


Der Teilnehmer goteborgcity wurde vom Moderator des Forums ausgeschlossen und wird daher keine weiteren Beiträge mehr erstellen und
kann nicht mehr über eine PN erreicht werden.

Antworten

Zurück zu „Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste