auswandern mit viiiielen hindernissen

üffy
Beiträge: 174
Registriert: 20. Dezember 2008 09:23
Wohnort: BS-Nord
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von üffy »

Wir gucken schon bei Platsbanken und er ist auch schon bei einigen Leihfirmen gemeldet. Da gibt es auch immer wieder Emails von wo er sich dann bei den Arbeitgebern selber bewerben muß. Es ist alles nicht so einfach, aber wir bleiben dran und hoffen das es klappt was wir vorhaben. uns ist das ja auch erstmal egal welche Arbeit wir machen. In unseren gelernten Berufen müssen wir nicht zwingend arbeiten.


Jag behöver koppla av

Advertisement


Benutzeravatar
Haro
Beiträge: 102
Registriert: 22. August 2008 21:13
Wohnort: Rosenfors (Småland)
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: auswandern mit viiiielen hindernissen

Beitrag von Haro »

89svea hat geschrieben:ich bräuchte hilfe bezüglich einiger infos.

wie kann ich von deutschland den arbeitsmarkt in schweden einsehen ohne schwedisch zu sprechen?

wie viel geld kann ich als floristin verdienen? und wie viel kostet das leben in schweden?
ist es wirklich so teuer?

kann mir irgendwer die dringendsten fragen bezüglich des auswanderns beantworten?

tack schon mal :)

lgs
Hej,

ohne schwedische Sprachkenntnisse in Schweden einen Job zu finden denke ich ist verdammt schwer, wenn nicht fast unmöglich. Deswegen rate ich Dir dringend lerne vorher so viel wie möglich Schwedisch oder Du solltest genug finanziellen Rückhalt haben das Du ca. ein Jahr zurecht kommst und hier in Schweden die Sprache lernst.

Das leben in Schweden ist nicht so teuer wie immer behauptet, geht man natürlich in die großen Städte wie Stockholm oder Göteborg wird es genauso, wenn nicht teurer wie in Deutschland. Du kannst auch mal hier http://h-y-kehne.de.tl/Schweden-Vergleich.htm reinschauen dort findest Du viele Preisvergleiche, Kosten und Infos aus und über Schweden.

Viele Grüße aus Småland :-flagge2
Harald


Viele Grüße aus Ostsmåland :-flagge2
Harald

http://www.h-y-kehne.eu

Man muss dem Leben nur gelassen folgen und ihm ein Höchstmaß an Freude entnehmen.

Antworten

Zurück zu „Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste