Dienstleistung in Schweden? Finanzamt?

Antworten
harriderhirsch
Beiträge: 9
Registriert: 2. Juli 2012 17:45
Kontaktdaten:

Dienstleistung in Schweden? Finanzamt?

Beitrag von harriderhirsch »

Hallo in die Runde!

Ich habe in Deutschland eine Firma und will Dienstleistungen dieser Firma in Schweden erbringen. Konkret ist es so, dass ich Events mache und gerne einen Outdoor-/Adventure-Event in Schweden anbieten will. Die Teilnehmer sollen selbst (oder durch Hilfe von mir) und auf eigene Rechnung anreisen, verbringen diesen einen Tag bei mir, wo ich meine Leistungen erbringe. In Rechnung stellen will ich das von meiner deutschen Firma.
Hat Jemand Erfahrung mit so was? Unterliege ich dann dem schwedischen Fiskus und muss gar eine extra Firma in Schweden anmelden? Ich habe dort keinen Wohnsitz, besitze aber ein Grundstück mit Ferienhaus, wo das auch stattfinden soll.
Oder kann mir Jemand sagen, wer mir weiterhelfen kann?
Mein Steuerberater kennt sich da nicht wirklich aus und will sich schlau machen. Ich weiß aber nicht ob ich das dann so geneu glauben kann, weil er immer auf 1000% Sicherheit geht.



Advertisement
schwedentiger
Beiträge: 10
Registriert: 12. Oktober 2014 19:15
Kontaktdaten:

Re: Dienstleistung in Schweden? Finanzamt?

Beitrag von schwedentiger »

Hallo, bei mir ist es ganau wie bei dir. Ich habe dieses Jahr angefangen eine kleine Kanuvermietung in Schweden zu betreiben.
Auch ich habe nur ein Ferienhaus und die Gäste zahlen meine Rechnung oft in Deutschland.
Ich denke (weiss es aber nicht sicher) das du dein Gewerbe in Schweden anmelden must.
Du erbringst ja Leistungen in dem Land. Und solltest die Umsatzsteuer und Einnahmen beim Skatteverk anmelden.
Ich habe mein Gewerbe nun in Schweden angemeldet.(war ganz einfach).
Bin mir aber auch nicht sicher ob ich nun auch meine Rechnungen in SEK stellen muss oder sollte.
Würde mich freuen wenn hier einer mehr weiss.
Ich werde auch beim Skatterverk direkt mal nachfragen.


Kanuvermietung und Touren im Värmland
www.vaermland-kanutouren.de

harriderhirsch
Beiträge: 9
Registriert: 2. Juli 2012 17:45
Kontaktdaten:

Re: Dienstleistung in Schweden? Finanzamt?

Beitrag von harriderhirsch »

Hallo Schwedentiger, mein STB hat mittlerweile recherchiert und mir mitgeteilt, dass die Umsatzsteuer in Schweden abzuführen ist und mein Einkommen in Deutschland versteuert wird. Ich muss spät. 2 Wochen vor Leistung bei Skatteverket ein Formular mit der Ankündigung einreichen. Alle benötigten Infos gibt es wohl bei Skatteverket über Malmö.
Wenn Du in Deutschland einen Kanuverleih hast und mit Kanus nach Schweden fährst und Events machst kannst Du das denke ich auch so machen, ohne in Schweden eine Fa. anzumelden. Aber wenn ich es richtig verstehe betreibst Du Dein Geschäft "Kanuvermietung" ja in Schweden und dann glaube ich musst Du auch dort eine Fa. melden (wie Du es getan hast).
Ich betreibe Catering und Events und will nur einen ganz "speziellen Event" für deutsche Kunden in Schweden anbieten. Also Teil meines deutschen Unternehmens.
Jetzt weiß ich zwar wie ich finanziell damit umgehen muss, aber immer noch nicht, ob ich auch Genehmigungen brauche. Wenn ich also vor Leistung nun bei Skatteverket meinen Umsatz anmelde,...muss ich dann fürchten dass schwedische Behörden neugierig werden? dies gar als gastronomische Leistung einstufen und ich dann sämtliche Auflagen usw, erfüllen muss?
Schwieriges Thema! Ich werde wohl, da ich diese Leistungen nur ganz vereinzelt erbringe, i einem Graubereich arbeiten müssen.



Antworten

Zurück zu „Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste