Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Antworten
Fiete
Beiträge: 5
Registriert: 24. Februar 2014 13:22
Kontaktdaten:

Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Fiete »

Hallo, wir würden gerne mal eure Meinung hören. Wir leben seit einiger Zeit in Lappland und reisen in unserer Freizeit auch im Winter mit dem Wohnmobil durch die Gegend. Nun überlegen wir, im Winter geführte Wohnmobilreisen durch Nord-Schweden anzubieten. Normalerweise sind wir ja nicht so die Anhänger geführter Reisen sondern lieber spontan und individuell unterwegs. Aber unter so extremen Umständen traut sich der eine oder andere vielleicht nicht alleine. Was haltet ihr von so einer Idee? :-flagge2



Advertisement
nordlys
Beiträge: 1
Registriert: 21. März 2014 18:36
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von nordlys »

Das würde nur Leute betreffen, die oben in Lappland ein Wohnmobil mieten. Wer bis Lappland fährt, schafft es auch alleine weiter. Ich glaube nur die Führung ist zu wenig, es müssen schon ein paar spannende Höhepunkte dabei sein. Die WoMos die auf dem Markt in Jokkmokk waren (D, CH, NL) haben es ganz gut gepackt. Also was stellst Du Dir noch vor?



Fiete
Beiträge: 5
Registriert: 24. Februar 2014 13:22
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Fiete »

Also, natürlich wird es das volle Lapplandprogramm. Rentierschlitten, Hundeschlitten, Besuch bei Samen, Eishotel, Pimpelfiske etc. Wenn sich herausstellt, dass die Leute sich nicht alleine hier hoch trauen, können wir einen Treffpunkt in Südschweden ausmachen, wo wir die Gruppe in Empfang nehmen. :flagge3:



Cashi
Beiträge: 13
Registriert: 13. April 2010 21:51
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Cashi »

Hallo, ich weiß, die letzten antworten sind schon etwas her.............
Aber ich habe großes Interesse den Markt in Jokkmokk mit dem Womo zu besuchen.....
Habe aber Bedenken bezüglich der Heizung, ob die es schafft..................
sonst fährt meine Frau das letzte mal mit.
Was wäre zu beachten/Umzubauen?
Ich hoffe auf Eure Erfahrungen.
Mfg Carsten



Fiete
Beiträge: 5
Registriert: 24. Februar 2014 13:22
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Fiete »

Hallo Carsten, Was hast du denn für ein Wohnmobil (Marke, Modell) und was für eine Heizung.



Cashi
Beiträge: 13
Registriert: 13. April 2010 21:51
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Cashi »

Hallo Fiete,
es ist ein Concord Charisma A720R auf Sprinter Fahrgestell mit eine Aldeheizung.
Vielen Dank schon mal für Dein Interesse.



insa
Beiträge: 848
Registriert: 18. März 2009 18:31
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von insa »

wir waren schon beim vintermarknad auf dem campingplatz. ihr muesst unbedingt vorher anrufen. damit die wissen dass ihr kommen wollt. es ist die information nicht "immer" besetzt. dann , muss!!!!! euer womo wintertauglich ,auch autark, ausgerueste sein. ihr muesst bis zu -35 grad aushalten können. weil gerade anfang februar kann es lausig kalt werden, muss aber nicht .
um zum vintermarknad zu gelangen , braucht man schon gute batterien. da ihr ja unterwegs in der kälte anhalten und schlafen muest. und genug gas..............sehr wichtig. man kann in jokkmokk gasflaschen kaufen ,aber die sowas von teuer. rechnet bei extremkälte bis zu einer 11l flasche zum heizen auf dem campingplatz und auch die stromgeber nutzen. also heizluefter mitnehmen.

lg aus jämtland



Cashi
Beiträge: 13
Registriert: 13. April 2010 21:51
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Cashi »

Hallo Insa, vielen Dank für Deine Antwort.
Campingplatz vor buchen ist klar, genug Gas auch, Womo ist Wintertauglich ( für normale Winter, waren schon damit in Österreich zum Skilaufen) Heizlüfter und Generator haben wir auch dabei, Batterien sind Neu (Aufbau + Fahrgestell).
-35 grad, deswegen ja mein Anfrage hier, Deutsche Winter sind kein Thema.
Würde aber für Lappland noch die Dachlucken und Fenster Nachdämmen, zumindest Nachts. Dann elektr. Motorvorwärmung,
Heizdrähte um die Kältebrücke Abwasser Abfluss und für den Wassereinfüllstutzen muß ich mir wohl auch noch was einfallen lassen. Dieselleitungen Nachdämmen, Motoroel und Kühlwasser den Temperaturen anpassen............
Puhhhh........... was für ein Aufwand, aber ich denke die Landschaft Entschädigt das wohl allemal.
LG nach dem schönen Jämtland



Fiete
Beiträge: 5
Registriert: 24. Februar 2014 13:22
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Fiete »

Hallo Carsten,
Natürlich kann es nicht schaden den Campingplatz vorzubuchen aber wir waren schon mehrmals zu dieser Zeit dort und es war nie ausgebucht, und wenn man wirklich zu einer Zeit ankommt wenn keiner da ist, dann stellt man sich einfach irgendwo hin. Als wir 2012 bei komfortablen -15°C dort ankamen fiel über Nacht die Temperatur extrem und wir hatten am nächsten Tag -44. In unserem vollintegrierten Rapido waren mollige +22°. Du brauchst auf alle Fälle einen eletr. Motorvorwärmer. Auch über das Abwasser musst du dir Gedanken machen. Nicht nur über den Ablauf sondern auch über die Entsorgung. Hier oben kann man zwar auf allen Wintercampingplätzen Wasser tanken (manchmal nur mit Gießkanne weil die Leitung außen abgestellt ist) und auch die Toilette wird man los, aber die Stellen wo man Abwasser einlaufen lassen kann sind oft eingefroren. Daher wäre ein Rolltank empfehlenswert. 11kg Gasflaschen mit deutschen Anschlüssen kannst du dir auf dem Weg nach Jokkmokk bei uns ausleihen. Wir haben immer einen Vorrat. Kannst du dann auf dem Rückweg wieder abgeben. Du kommst ja quasi hier vorbei. Wir wohnen ca. 230 km südlich von Jokkmokk. Auch wenn du kein Gas brauchst bist du für einen Besuch herzlich willkommen. Die Dachluken und Fenster nachzudämmen halte ich für übertrieben. Es sei denn, deine Dachluken haben eine Zwangsentlüftung. Für das Fahrerhaus empfehlen wir außen Thermomatten. Die haben sich bei uns bestens bewährt. Wo sitzt deine Starterbatterie. Kann bei Extremkälte im Motorraum ein Starterproblem bekommen, auch mit Motorvorwärmer. War bei uns bei -44° auch so und bei allen anderen Womofahrern an diesem Wochenende. Da wurde Falk angerufen und hat alle fremdgestartet. Als ADAC Mitglied kostet das dann noch nicht einmal etwas. Man muss zwar auf den Extremfall vorbereitet sein, aber dieses Jahr z.B. waren wir knapp unter Null Grad und haben sogar auf dem Parkplatz in der Stadt übernachtet und brauchten keinen Campingplatz. Wenn du noch Fragen hast, melde dich gerne. Wenn du magst auch per Mail info@trollforsen.se. Viel Spaß bei der Planung. Willst du 2015 zum Markt? Herzliche Grüße aus dem frostigen Lappland



Cashi
Beiträge: 13
Registriert: 13. April 2010 21:51
Kontaktdaten:

Re: Geführte Wohnmobil-WINTERreise durch Lappland

Beitrag von Cashi »

Hallo Fiete, wow wow wow vielen Dank für die Ausführliche Antwort.
Meine Antwort ist an Deine Mail Adresse raus.
LG Carsten



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast