Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

sweetlittlechild2007
Beiträge: 4
Registriert: 7. Mai 2009 17:43
Kontaktdaten:

Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von sweetlittlechild2007 »

Hej!!!

Seit dem ich 2006 das erste Mal Urlaub in Schweden gemacht hab, lässt mich dieses Land nicht mehr los.

Mittlerweile bin ich 28 und denke immer mehr darüber nach, nach Schweden auszuwandern.
Ich bin fasziniert von der wunderschönen Natur, die Gelassenheit, die das Land und die Leute ausstrahlen und natürlich die schönen roten Häuschen....

Nachdem ich mich die letzten Jahre intensiv in Schweden umgesehen hab, finde ich, dass es mir in der Gegend um Vimmerby, Västervik, Hultsfred am besten gefällt.

Bin leider nicht so spontan, dass ich mich einfach in ein Abenteuer stürzen will. Würde es gerne so gut es geht planen. Eine Auswanderung kommt für mich aber erst die nächsten 2 - 5 Jahre in Frage.

Da ich leider kein besonderes Sprachtalent besitze, habe ich da einige Fragen......

Würde gerne die ersten 2 Jahre versuchen die Sprache zu erlernen, ohne auf einen Job angewiesen zu sein. Wieviel Kapital benötige ich da etwa, um gut über die Runden zu kommen??

Wie stehen die Chancen auf einen Aushilfsjob, auch wenn man die Sprache nicht oder nur wenig beherrscht??
Bin gelernte Maschinenbautechnikerin und habe 12 Jahre Erfahrung in der Gastronomie nebenberuflich gesammelt. Handwerklich bin ich auch nicht unbegabt.

Man hört immer wieder von vielen, dass es sehr teuer ist ein Auto zu importieren.. Würde meinen Audi A4 ( jetzt 4 Jahre alt ) ungern hergeben.. Welche Kosten kommen denn da wirklich auf mich zu??

Wohnen sollte ich auch noch irgendwo.. Schaue ab und zu schon auf blocket.se, aber finde nichts wirklich Ansprechendes. Gibt´s da noch Geheimtipps, wo man sich sonst noch umsehen kann??

Ich gehe leider momentan davon aus, dass ich alleine nach Schweden auswandern werde, da sich leider kein Mann findet, der meine Schwedenliebe teilt. :? Ist sowas überhaupt empfehlenswert???

Bin für jede hilfreiche Antwort dankbar!!!



Advertisement


Yvonne
Beiträge: 251
Registriert: 10. Oktober 2010 12:05
Wohnort: Sverige
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Yvonne »

Hej!

Die Gegend ist schon Schön. Aber im Moment sieht es in der Gegend nicht gerade rosig aus was Jobs angeht. Um die Personennummer zu bekommen musst du ausreichend Geld haben. Das heisst zur Zeit 150 000 kr pro Jahr und Erwachsenen plus Eine gesetzliche Krankenversicherung die 1 Jahr in Deutschland gilt. Eine private wird nicht anerkannt.

Aushilfsjobbs sind Auch nicht so leicht zu bekommen. Oftmals wird mehr ueber den Sommer gesucht wenn die Touristenzeit ist. Es wäre schon gut wenn du Auch bei Aushilfsjobbs schwedisch sprechen könntest.

wieviel es kostet ein Auto hier anzumelden weiss ich, da wir uns hier ein Auto gekauft haben. Aber vielleicht kann jemand das beantworten der das durchgemacht hat. Ansonsten kann bei www.transportstyrelsen.se gucken .

Bei Blocket findet man oftmals am Besten Wohnungen, Häuser. ansonsten kann man bei den Städten auf die Homepage gucken ob sie da Eine Seite haben wer alles vermietet.

Man kann alleine auswandern. doch es ist sicherlich Schön, wenn man jemanden hat, denn Schnell Kontakt zu Schweden zu finden ist Auch nicht leicht .



Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Framsidan »

Ich bin vor langer langer Zeit auch alleine nach Schweden gegangen.

Ist man kontaktfreudig und kann auf andere Leute zugehen ohne sich aufzudrängen, geht das auch. Bei mir ging das auf jeden Fall gut.

Aber man darf nicht erwarten dass die Schweden auf dich zugehen.

Die Sprache ist da aber schon sehr wichtig, habe auch nicht erst hier angefangen zu lernen

Framsidan



Benutzeravatar
schwedenbiker
Beiträge: 46
Registriert: 27. Februar 2005 20:14
Wohnort: 12279 Berlin-Marienfelde
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von schwedenbiker »

Hej,

alleine auszuwandern kann vieles einfach machen, da man flexibel auf die Job-Angebote reagieren kann.
Du solltest Dir also gut überlegen, wie wichtig Familie für Dich ist oder ob Du schon jetzt alleine gut zurecht kommst.
Heimweh ... kann vieles kaputt machen, wenn es mit den Wünschen nicht so richtig klappt.

Wie schon die beiden anderen geschrieben haben, ist sprechen schon sehr wichtig.
Du solltest zumindest einige Grundlagen beherrschen und vielleicht vorher bei
der Volkshochschule einen oder mehrere Kurse gemacht haben.

Im Supermarkt gibt es meist einfache Jobs, auspacken und co, wo man nicht gleich perfekt schwedisch können muss.
Dafür verdient man nicht viel, hat aber auch Zeit für Sprachkurse vor Ort und mit netten Kontakten zu anderen Menschen
macht lernen auch viel Spaß. Man muss sich nur trauen, auf die Mitmenschen zuzugehen.

Mit einem Job-Angebot in der Tasche ist auch leichter die schwedische Personen-Nummer zu bekommen.

Viel Erfolg bei deinen Plänen ! Noch so am Rande, aus welcher Gegend kommst Du denn?


Der Wind kommt immer von vorne !

hej då
felix [www.familie-lomnitz.de] :-)

schwarzbart
Beiträge: 887
Registriert: 8. Juli 2009 13:14
Wohnort: Lindenberg/allg.
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von schwarzbart »

Auf dieser Seite findest Du sehr viele wichtige Info´s über das Thema auswandern nach Schweden.

Lg Schwarzbart

http://www.h-y-kehne.eu/Home.htm


Rechtschreibfehler sind Absicht und können vom Entdecker behalten werden

Saab9-3
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 21:43
Wohnort: Eksjö
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Saab9-3 »

Hej!

Ich würde, so wie wir es gemacht haben, ein Sommerhaus kaufen, ohne an das Stromnetz angeschlossen zu werden( Strom beziehen wir per Solar) und wenn es mal klemmt mit der Sonne, Stromerzeuger an!
So sparst du schon mal die festen Strompreise jeden Monat!<
Wasser per Handpumpe vor dem Haus!
Dann brauchst du nur noch eine Versicherung für das Haus!
Sommerhäuser sind in der Regel recht günstig!
Hauptsache günstig und bezahlt und lieber das Haus nebenbei in einen guten "Schuß"bringen!

Vielleicht ein Haus erwerben und ein kleines FERIENHÄUSCHEN anbauen, um dies zu Vermieten an Freunde in DEUTSCHLAND!

Ich würde schon versuchen, einen Job zu bekommen und dann Auswanden( ohne Job wird es schnell langweilig und dann ist das Jahr schon recht lang)!
Viell. für die erste Fahrt gleich mal ordentlich Lebensmittel mitbringen von Deutschland( Nudeln etc)...mit Nudeln kann man verschiedene Gerichte machen und ist vielseitiger!

Mit Bratwürste kann man auch einige Zeitlang überbrücken!
Würde die Bruzzler( man ist das ne Wurst ...aus der WERBUNG) nehmen.....gut haltbar kann man da nach gut 6 Monaten noch reinbeissen und sie ist immer noch Knackig frisch!

Nicht zu verachten...nach Brennholz sich umsehen!
Viell. ein Fahrrad mitnehmen von Deutschland aus( spart Benzin)!

Gutes gelingen...Sabb9-3 :bowler:



ulwe
Beiträge: 878
Registriert: 14. Januar 2010 09:37
Wohnort: Småland
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von ulwe »

oh gott saab9-3. wir hier nicht in der wildnis und sogar nudeln gibt es hier genauso guenstig wie in deutschland. vielleicht kannst du sooo leben aber ich zb nicht. luxus ist ueberfluessig aber etwas angenehmer als du es beschreibst sollte es doch sein.


Viele Gruesse

Ulwe

Du kannst Deinem Leben nicht mehr Tage geben, aber Deinem Tag mehr Leben

Yvonne
Beiträge: 251
Registriert: 10. Oktober 2010 12:05
Wohnort: Sverige
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Yvonne »

Ich wuerde erstmal gar kein Haus kaufen, denn dann ist man an einem Ort gebunden. Schlecht fuer die Arbeitssuche.
Man braucht sich keinen Lebensmittelvorrat mitnehmen. So teuer ist es hier Auch nicht vorallem die Nudeln nicht. Nicht jeder kann so leben wie ihr Saab 9-3.



Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Framsidan »

ulwe hat geschrieben:oh gott saab9-3. wir hier nicht in der wildnis und sogar nudeln gibt es hier genauso guenstig wie in deutschland. vielleicht kannst du sooo leben aber ich zb nicht. luxus ist ueberfluessig aber etwas angenehmer als du es beschreibst sollte es doch sein.
Genau Ulwe so sage ich auch.

Ich brauche auch keinen Luxus aber ich will auch nicht leben wie vor 100-200 Jahren.

Und wie Yvonne auch schreibt, erst sehen wo man A>rbeit kriegt bevor man Haus kauft.



Benutzeravatar
Rallaren
Beiträge: 272
Registriert: 14. März 2013 17:35
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Rallaren »

Aus eigener Erfahrung:
Lass Dir vorher die Zähne in Deutschland durchforsten. Zahnbehandlung ist hier sehr teuer ;)
Und lass Dir einen Pass in D ausstellen, ansonsten musst Du nach Stockholm reisen um einen neuen zu bekommen.
Ich habe nur meinen gueltigen Personalausweis mit einer Adresse in Deutschland, wo ich nicht mehr wohne. Und so eine ID kort. Aber nix, womit ich meinen Wohnort irgendwie belegen kann.
Ist auch egal, solange ich mich immer noch weiss, wo ich wohne :D
Lern als erstes die Sprache, dann wird der Rest schon etwas einfacher.



Saab9-3
Beiträge: 145
Registriert: 3. Juni 2013 21:43
Wohnort: Eksjö
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Saab9-3 »

Hej!

Ich ging von dem Ausgangspunkt aus, wie man sich in den ersten beiden Jahren einschränken kann, wenn man noch ohne Arbeit ist!
Klar gehört ein gewisser Lebensstandart zur Lebensgrundausrüstung, aber wenn man noch keine Existenz hat, muß man eben klein Anfangen!
Wir können ohne Luxus Leben und...sind glücklich damit!

Wegen dem einen Forenschreiber hier wegen den Zähne....ich habe gehört, daß deutsche Auswanderer mit schlechten Zähnen die REGION um Skane,Halland und Blekinge bevorzugen um bei Problemen schnell in Deutschland zu sein!
Daher würde ich auch im DEUTSCHLAND noch irgendwie gemeldet sein!
Ja, dem stimme ich zu...nach Stockholm ist der Weg weit wenn irgendetwas ist!

Saab9-3 :bowler: :fahne: :Flagge2: :-flagge2 :flagge3:



Benutzeravatar
Rallaren
Beiträge: 272
Registriert: 14. März 2013 17:35
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Rallaren »

Saab9-3 hat geschrieben:Hej!

Wegen dem einen Forenschreiber hier wegen den Zähne....ich habe gehört, daß deutsche Auswanderer mit schlechten Zähnen die REGION um Skane,Halland und Blekinge bevorzugen um bei Problemen schnell in Deutschland zu sein!
Daher würde ich auch im DEUTSCHLAND noch irgendwie gemeldet sein!
Ja, dem stimme ich zu...nach Stockholm ist der Weg weit wenn irgendetwas ist!

Saab9-3 :bowler: :fahne: :Flagge2: :-flagge2 :flagge3:
Hej Saabi,
das war mehr ein Hinweis, weil mich die Kosten der Zahnbehandlung doch sehr erschuettert haben. Ich wäre nie auf die Idee gekommen, mit ner entzuendeten Wurzel nach Deutschland zu fahren. Das hätte ich nie geschafft. Auch nicht, wenn ich in Trelleborg am Fährhafen wohnen wuerde. Ist auch nur ein Tipp, vor dem Auswandern noch mal alles durchsehen zu lassen. Ich habs verpasst, habe aber hier gute Zahnbehandlung bekommen. Nur eben teuer. :-elchi



Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Framsidan »

Ich bin zur Zeit in Zahnarztbehandlung. Gestern wurde mir nun eine entzündete Wurzel rausoperiert :twisted: , Krone natürlich auch im Eimer.

Ausser furchtbaren Schmerzen und geschwollenem Gesicht darf man sich dann auf die Rechnung freuen........



Benutzeravatar
Rallaren
Beiträge: 272
Registriert: 14. März 2013 17:35
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Rallaren »

Framsidan hat geschrieben:Ich bin zur Zeit in Zahnarztbehandlung. Gestern wurde mir nun eine entzündete Wurzel rausoperiert :twisted: , Krone natürlich auch im Eimer.

Ausser furchtbaren Schmerzen und geschwollenem Gesicht darf man sich dann auf die Rechnung freuen........
Ich wuensch Dir eine ganz schnelle Heilung und Schmerzlinderung. Wenn man das ueberstanden hat, dann zahlt man den vollen Betrag, noch halb zugedröhnt.
Beiss die Zähne zusammen :D
Alles Gute
Peter



Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auswandern nach Schweden - Was muss ich alles beachten??

Beitrag von Framsidan »

Ich sage immer dass ich in meinem nächsten Leben Zahnarzt werde ;) so viel Geld habe ich da schon hingetragen

Immer nur Probleme mit Zähnen.......



Antworten

Zurück zu „Auswandern, Leben, Studieren und Arbeiten in Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste