Schwedische Personennummer bereitet EU-Bürgern Probleme

Benutzeravatar
Fräknar
Beiträge: 600
Registriert: 22. September 2010 11:55
Wohnort: Bei der Puppenkiste ums Eck
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Personennummer bereitet EU-Bürgern Probleme

Beitrag von Fräknar »

Es geht mir doch nicht um Rechte, die ich als Stugabesitzer einfordern will!!!!
Bitte Framsidan lies doch mal genau, was ich schreibe!

Ich will einfach nur etwas kaufen, Geld ausgeben, der schwedischen Wirtschaft Geld zukommen lassen!!!

Und wundere mich, dass ich ohne PN gehindert werde mein Geld auszugeben.
Das hat doch nichts mit Rechten zu tun.


Hälsningar Beate

Advertisement


Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Personennummer bereitet EU-Bürgern Probleme

Beitrag von Framsidan »

Fräknar ich habe schon gelesen was du geschrieben hast aber PN ist nun mal PN und die gibt es nicht für jeden einzelnen nach Mass geschneidert. Versuche es doch mal mit der Samordningsnummer



Benutzeravatar
Rallaren
Beiträge: 272
Registriert: 14. März 2013 17:35
Danksagung erhalten: 43 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Personennummer bereitet EU-Bürgern Probleme

Beitrag von Rallaren »

Framsidan hat geschrieben:Rallare bei vielem reicht die Samordningsnummer.
Und warum soll der Freizeitschwede die gleichen Rechte haben wie der steuerzahlende Bürger? Kein Schwede hat das in Deutschland

Bez. Sozialunterstützundg in D habe ich gestern in einer deutschen Zeitung gelesen (oder schon vorgestern) dass Im Bundestag Änderungen geplant seien dass EU Bürger die nach Deutschland kommen nicht gleich Unterstützung erwarten und fordern können. Scheint im Gange zu sein.
Leider reicht die Samordningsnummer fuer nix. Mein Nachbar hat mich angestellt fuer einige Tage im Jahr, ich hatte eine samordningsnummer, bevor ich nach Schweden zog.
Ich bekam mit der keinen Mobilvertrag, obwohl ich Kunde seit 15 Jahren Festnetzkunde bei Telia war, kam nicht auf mina sidor, konnte nicht am e-faktura system teilnehmen, obwohl mir ein freundlicher Mitarbeiter den Internetzugang zur Bank schon lange vorher freigeschaltet hat. Und ich musste immer schön die 29 SEK bezahlen. Sowohl bei Telia als auch beim Stromanbieter.
Auch Buecher kann man damit nicht im Internet kaufen. Hab ich damals alles probiert.
Die Samordningsnummer diente nur dem korrekten Steuernbezahlen.
Ich möchte auch nicht die Rechte, welche eine Person bekommt, die in Schweden Steuern zahlt, einfordern. Sondern die Rechte, die ich als Kunde habe. Das trenne ich schon.
Ich möchte dieselben Rechte haben bei Telia, Strom, Versicherung, Bank, kommunalen Abgaben fuer Wasser usw wie jeder andere Kunde. Nicht mehr und nicht weniger. Das sind rein private Geschäfte. Und ich glaube, dass das in Deutschland klappt. Da wird nicht unterschieden in Menschen mit Personennummer und Menschen ohne.
Aber das Sozialsystem ist ein ganz anderer Schuh. Das steht mir als "Freizeitschwede" nicht zu. Das will ich auch gar nicht fuer "Freizeitschweden" einfordern.



Ayla
Beiträge: 66
Registriert: 11. März 2008 21:47
Wohnort: Smaland
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedische Personennummer bereitet EU-Bürgern Probleme

Beitrag von Ayla »

Framsidan hat geschrieben:Rallare bei vielem reicht die Samordningsnummer.
Und warum soll der Freizeitschwede die gleichen Rechte haben wie der steuerzahlende Bürger? Kein Schwede hat das in Deutschland
Von welchen 'Rechten' die den steuerzahlenden Bürger Schwedens belasten sprechen wir hier eigentlich? Alle aufgeführten Beispiele/Einschränkungen betreffen Privatunternehmen, die ihren Gewinn mit Privatkunden erwirtschaften und nicht mit öffentlichen Geldern gefördert werden. Was mich jedoch wesentlich mehr stört ist, dass hier keinerlei Regularien vorliegen, die ein einheitliches Vorgehen erkennen lassen: Kundenkarte für Discounter ja, Internetzugang auf die Angebote nur mit PN; Konto auf Guthabenbasis ja, Kreditkarte bzw. Internetdienste nur mit PN .. Umso erstaunlicher, wenn ich am Ende doch alle oben geannten Einschränkungen umgehen kann, wenn der richtige Sachbearbeiter parat steht. Das ist in meinen Augen reine Willkür und hat mit nachvollziehbaren Regeln nichts mehr zu tun.


Framsidan hat geschrieben:Bez. Sozialunterstützundg in D habe ich gestern in einer deutschen Zeitung gelesen (oder schon vorgestern) dass Im Bundestag Änderungen geplant seien dass EU Bürger die nach Deutschland kommen nicht gleich Unterstützung erwarten und fordern können. Scheint im Gange zu sein.
Das wird aus meiner Erfahrung in Deutschland nicht so leicht umsetzbar sein, aber 'Schaun mer mal'. Aktuell besteht die Möglichkeit jedenfalls und Deutschland ist Europa somit um einiges näher als Schweden.

M.v.h.

Bettina


Auch die längste Reise beginnt mit einem einfachen Schritt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste