Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Antworten
Karsten
Site Admin
Beiträge: 16491
Registriert: 9. Juni 2008 00:52
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von Karsten »

Die Polizei gibt sich weiter sehr verschwiegen über die Hintergründe der Messerattacke am Montag bei Ikea in Västerås. Bei den dabei ums Leben gekommenen Menschen handelt es sich nach Medienberichten um Mutter und Sohn. Die Polizei hat zwei Männer festgenommen, einer von ihnen wurde während der Tat schwer verletzt...

Weiterlesen:

http://schwedenstube.de/blutige-messera ... oebelhaus/

(Quelle: Radio Schweden)

Viele weitere Nachrichten aus Schweden:

http://www.schwedenstube.de/schweden-in ... chrichten/



Advertisement
otto
Beiträge: 5
Registriert: 7. Juli 2015 13:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von otto »

Und natürlich verschweigt man das es sich bei den Tätern um zwei erst vor wenigen Wochen illegal aus Eritrea eingewanderte Asylsuchende handelt. :thumbsdown: :thumbsdown:



vinbergssnäcka
Beiträge: 910
Registriert: 3. September 2012 11:52
Wohnort: Skruv / Schweden
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von vinbergssnäcka »

otto hat geschrieben:Und natürlich verschweigt man das es sich bei den Tätern um zwei erst vor wenigen Wochen illegal aus Eritrea eingewanderte Asylsuchende handelt. :thumbsdown: :thumbsdown:
Woher weisst Du das?


liebe Grüsse

Heike

meine Homepage: www.figeholm.jimdo.com

Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von Framsidan »

Wurde heute in den Nachrichten gesagt, jedoch nicht dass sie erst vor kurzem kamen.



Karsten
Site Admin
Beiträge: 16491
Registriert: 9. Juni 2008 00:52
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Polizei tappt noch im Dunkeln

Beitrag von Karsten »

Zwei Tage nach dem Doppelmord bei Ikea im westschwedischen Västerås herrscht noch immer Unklarheit über das Motiv der Tat...

Weiterlesen:

http://schwedenstube.de/blutige-messera ... oebelhaus/

(Quelle: Radio Schweden)

Viele weitere Nachrichten aus Schweden:

http://www.schwedenstube.de/schweden-in ... chrichten/



otto
Beiträge: 5
Registriert: 7. Juli 2015 13:18
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von otto »

An Siltal, Ich lese Dagens Nyheter und Fria Tider, daher meine Information.
Hochachtung vor deiner Bildung, aber Aftonbladet und Expressen sollte man weglassen, ich denke doch nicht, dass diese
Dein Niveau sind.

Übrigens hoffe ich nicht, in deinem Beitrag einen negativen Unterton gegenüber Sverigedemokraten herausgehört zu haben.

Und noch etwas sollten sich alle vor Augen halten, die Ermordeten hätten genausogut deine Frau / Sohn / Bruder etc. Sein können.



Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1216
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von Grizzly2 »

Sollte es sich bei den Taetern tatsaechlich um ausserhalb der aktuellen Vorschriften eingereiste Migranten handeln, so waere doch der naechste Schluss, dass die vielleicht nicht so abgedreht waeren, haette man sie legal reingelassen und freundlich aufgenommen, wie das sonst gute schwedische Art ist.

PS i
Ansonsten hab ich in der "Metro" (die weitaus differenzierter schreibt als deutsche Gratisblaetter) gelesen, dass Ikea als Konsequenz Messer aus ihrem Angebot genommen hat. Sicher kein Allheilmittel - Durchgedrehte und leider auch Gruende zum Durchdrehen gibt's immer - aber vernuenftig. Haetten sie in D wahrscheinlich nicht gemacht.


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Framsidan
Beiträge: 2651
Registriert: 12. Januar 2009 16:20
Wohnort: vackra västkusten
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von Framsidan »

Grizzly2 hat geschrieben:Sollte es sich bei den Taetern tatsaechlich um ausserhalb der aktuellen Vorschriften eingereiste Migranten handeln, so waere doch der naechste Schluss, dass die vielleicht nicht so abgedreht waeren, haette man sie legal reingelassen und freundlich aufgenommen, wie das sonst gute schwedische Art ist.
Du meinst Asylanten brauchen sich nicht an Gesetze und Verordnungen halten?

Der Übeltäter hatte bereits im November 2013 einen "avvsisningsbeslut" bekommen (weiss leider nicht das deutsche Wort dafür). Und jetzt im Juli wieder, er war zwischen Nov. 2013 und heuer im Mai untergetaucht. Er hatte bereits in Ita<lien eine aufenthaltsgenehmigung und sollte deshalb dorthin abgeschoben werden.

Ang. Fria tider, das ist doch im Grunde das gleiche wie avpixlat. Kann man in den gleichen Topf stecken........

Framsidan



Karsten
Site Admin
Beiträge: 16491
Registriert: 9. Juni 2008 00:52
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von Karsten »

Speziell an "Otto": Das Schwedenforum ist ganz sicher keine Plattform für Anhänger der rechtspopulistischen und ausländerfeindlichen Sverigedemokraterna, Leser der rechtspopulistischen Zeitung "Fria Tider" usw. Wir behalten uns vor, dementsprechende Kommentare zukünftig zu löschen.



Karsten
Site Admin
Beiträge: 16491
Registriert: 9. Juni 2008 00:52
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Mutmaßlichem Täter wurde Asyl abgelehnt

Beitrag von Karsten »

Die Migrationsbehörde hatte Ende Juli den Asylantrag eines der mutmaßlichen Täter der Messerattacke bei Ikea abgelehnt...

Weiterlesen:

http://schwedenstube.de/blutige-messera ... oebelhaus/

(Quelle: Radio Schweden)

Viele weitere Nachrichten aus Schweden:

http://www.schwedenstube.de/schweden-in ... chrichten/



Benutzeravatar
Grizzly2
Beiträge: 1216
Registriert: 20. März 2010 11:48
Wohnort: Norderstedt bei Hamburg
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal
Kontaktdaten:

Re: Blutige Messerattacke in schwedischem IKEA-Möbelhaus

Beitrag von Grizzly2 »

@ Framsidan:
"Aufforderung zur Ausreise" hiesse das auf Behoerdendeutsch, dh moeglicherweise Existenzvernichtung, wenn er hier eine hatte bzw grad dabei war sich eine aufzubauen.

Moechte auf dem Migrationshintergrund des moeglichen Taeters aber nicht weiter herumreiten, da auch nur die Erwaehnung desselben rassistischer Hetzpropaganda Vorschub leistet. Tatsache ist, dass eine Attacke mit einem zufaellig gegriffenen Messer gegen vollkommen unbekannte Menschen die Annahme erlaubt, dass hier eine psychiatrische Erkrankung vorliegt. Und die gibt's auch bei Bio-Schweden oder -Deutschen, weshalb die Herkunft des mutmasslichen Taeters hier mE nicht hergehoert.

Zumal es halt Leute gibt, denen als erstes einfaellt, bei jeder sich bietenden Gelegenheit auf dem Thema Migranten herumzureiten, mit einer hinterhaeltigen und vom Admin dankenswerter Weise kritisierten Absicht (ich mein jetzt nicht Framsidan).

PS @ Otto:
"Allerdings interessant ist es, dass www.dn.se für die Leser gleich unter dem Artikel über die Vorkommnisse in Västerås
einen beruhigenden Beitrag nachschiebt, dass es dieses Jahr viel weniger Morde in Schweden gibt als je zuvor. Bißchen zynisch gegenüber den beiden Opfern, die kaum in den Medien erwähnt werden."

Die Opfer wurden, zumindestens bei Metro und Goeteborgsposten, duraus erwaehnt. Und der Statistikhinweis von DN ist durchaus angebracht, um der - statistisch offensichtlich nicht berechtigten - gefuehlten Unsicherheit entgegenzuwirken.


Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt - sieh sie Dir an (Kurt Tucholsky)

Bild

Karsten
Site Admin
Beiträge: 16491
Registriert: 9. Juni 2008 00:52
Wohnort: Lübeck
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

36-Jähriger gesteht die Tat

Beitrag von Karsten »

Einer der Hauptverdächtigen der Messerattacke vom Montag beim Möbelhaus Ikea in Västerås hat die Tat gestanden. Beim Haftprüfungstermin räumte der Mann aus Eritrea nach Angaben des Schwedischen Rundfunks ein, die beiden Opfer angegriffen und getötet zu haben. Der weitere Verdächtige, ein 23-Jähriger Mann ebenfalls aus Eritrea bestreitet die Tat. Er wurde aus der Haft entlassen. Die Staatsanwaltschaft hat den Haftbefehl gegen ihn aufgehoben.

Weiterlesen:

http://schwedenstube.de/blutige-messera ... oebelhaus/

(Quelle: Radio Schweden)

Viele weitere Nachrichten aus Schweden:

http://www.schwedenstube.de/schweden-in ... chrichten/



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste