Neues schwedisches Phänomen: Kompetensutvisningar

Antworten
calle
Beiträge: 377
Registriert: 16. Januar 2012 23:57
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues schwedisches Phänomen: Kompetensutvisningar

Beitrag von calle »

Typisch Zeitung, man pickt sich das Drama heraus um aber in Wirklichkeit nur halbe Informationen herüber kommen zu lassen.

In Schweden werden die Arbeitgeber (und auch Arbeitnehmer) schon seid Jahren dazu ermahnt, sich an Arbeitszeitgesetze zu halten. Ich denke höchste Zeit für die Erkenntnis, das wir aus dem Zeitalter der Sklavenhaltung heraus kommen sollten- wenn auch evtl. schmerzhaft für den Einzelnen. Aber wozu entwickelt man Gesetze zur Gleichberechtigung, wenn sich keiner dran halten will. Gerade in besonders niedrigen und besonders hoch bezahlten Arbeitsbereichen ist das immer noch nicht angekommen.
Übersetzt bedeutet: das zuviele Überstunden, zu wenig Urlaub, zu niedriger Lohn (Arbeit gegen Depotat) und vieles mehr,... in Schweden schon längst verboten ist. Glücklicherweise wird irgendwann fast jeder dann doch entdeckt.

(Dies ist als Gemecker eines sozialistisch angehauchten Arbeitgebers zu verstehen, der hofft, das Raubtierkapitalismus langsam von der Erde verschwindet) :thumbsup:



Advertisement


calle
Beiträge: 377
Registriert: 16. Januar 2012 23:57
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues schwedisches Phänomen: Kompetensutvisningar

Beitrag von calle »

Naja wir gehen eigentlich in Schweden davon aus, das Erwachsensein auch bedeutet nicht immer nur dem anderen die Schuld zu geben. Leider werden hier tatsächlich beide, Arbeitgeber und Arbeitnehmer bei Schwarzarbeit, Verletzung von Arbeitsgesetzen und anderem bestraft, denn man unterschreibt doch einen Arbeitsvertrag und eine gewisse Informationpflicht hat auch jeder.
Im übrigen ist ja auch nichts dagegen einzuwenden, wenn man sich so wie Du es ausdrückst in die Sklaverei verkaufen möchte, aber es muss auch nicht zwangsweise sein, wie es viele Arbeitgeber von ihren Angestellten fordern :) Auf alle Fälle ist ein Bestehen auf einhalten von Verträgen in Schweden kein Kündigungsgrund. Da hört man ja leider vom Ausland sehr schlimme Erpressungsgeschichten.



PaulP
Beiträge: 43
Registriert: 18. April 2015 16:32
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Neues schwedisches Phänomen: Kompetensutvisningar

Beitrag von PaulP »

siltal hat geschrieben: Aus Erfahrung in der Branche weiss ich, dass es sich sehr schnell herumspricht. Die IT Spezialisten müssen nicht nach Schweden zum Arbeiten kommen, obwohl man sie dringend braucht.l
Auch "aus Erfahrung in der Branche":
Als erfahrener Senior-IT-Experte mit mehrjähriger Berufserfahrung würde ich einen großen Bogen um Schweden machen, wenn man nicht gerade Consultant ist und selbstständig arbeitet. Die Angestelltengehälter sind einfach viel zu niedrig und die Winter einfach zu dunkel ;)

Paul



NikoK
Beiträge: 6
Registriert: 17. April 2018 10:25
Kontaktdaten:

Re: Neues schwedisches Phänomen: Kompetensutvisningar

Beitrag von NikoK »

Gibt es eigentlich in Sachen Kompetensutvisningar etwas neues?



NikoK
Beiträge: 6
Registriert: 17. April 2018 10:25
Kontaktdaten:

Re: Neues schwedisches Phänomen: Kompetensutvisningar

Beitrag von NikoK »

Danke für die Info! Na mal sehen wie sich das die nächsten zwei Jahre entwickelt. Dann komm ich! :-D



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste