Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

numbercruncher
Beiträge: 39
Registriert: 14. Juni 2020 15:50
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von numbercruncher »

AndreasCl hat geschrieben:
20. August 2020 18:12
Moin,

wir fahren Ende August für 2 Wochen wieder zum Campen nach Schweden.

Kann uns jemand Erfahrungsberichte geben, wie das auf den Campingplätzen dieses Jahr mit der Hygiene läuft? Gibt es aufgrund von Corona Einschränkungen?

Wie ist das in Schweden in den Cafe´s und in den Restaurants? Halten die Schweden Abstand? Muss (darf) man sich die Hände desinfizieren?

Generell gibt es beim Einkaufen, in den öffentlichen Verkehrsmitteln und überall, wo mehr Menschen in geschlossenen Räumen zusammenkommen auch Schweden, die Maske tragen? Oder fällt man negativ auf, wenn man die gewohnte Maske aus der Tasche zieht?

Viele Grüße,
Andreas
Ich schildere meine persönliche Erfahrung und subjektiven Eindrücke der letzten 3 Wochen. Bin mit dem Wohnmobil ca. 3500km durch Schweden gereist, war in Städten und auf dem Land unterwegs. Grobe Route Malmö, Stöckholm, Åre, Göteborg, Malmö.

1. Auf Cplätzen überall Hyggienekonzepte, Aufforderung zum Abstand halten und Händewaschen. In den Rezeptionen und Sanitäreinrichtungen Desinfelktionsmittel. Sonst alles normal. Es war immer was frei, ich habe nie gebucht vorab.
2. Cafes und Restaurant ebenso. Hygienekonzepte, Abstand halten, Aufforderung sich die Hände zu waschen. Desinfektionsmittel stehen überall rum. Das gleiche in Museen. Meine Erfahrung: Die Schweden sind vorsichtig und halten Abstand. Es ist aber imsgesamt eine entspanntere Atmosphäre als hier. Abstand hält zwar nicht jeder zu jeder Zeit, aber ich würd mal sagen zu 95%. Alles normal sonst.
3. Eine Maskenpflicht gibt es nirgends, weder draussen noch drinnen noch in Öffis. Ganz vereinzelt sieht man Menschen mit Maske, aber fast nur in den grösseren Städten und überwiegend ältere Menschen. Mit Maske fällt man natürlich aus der Reihe, "negativ" auffallen tut deswegen aber keiner.

Insgesamt gelten meines Wissens 3 grundlegende Regeln: Bei kleinsten Anzeichen von Symptomen zuhause bleiben, Abstand halten, Hände Waschen.

Bei weiteren Fragen schick mir eine PN, dann können wir gerne telefonieren.



Advertisement


Ulf h
Beiträge: 506
Registriert: 11. März 2018 00:28
Wohnort: Luleå, Norrbotten
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Ulf h »

@numbercruncher ... deine Beobachtungen kann ich bestätigen ... geht auch im hohen Norden so zu ...

Gruss Ulf


Planung ist dazu da, dass man einen Ausgangspunkt für Änderungen hat ...

AndreasCl
Beiträge: 3
Registriert: 19. August 2020 18:16
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von AndreasCl »

Vielen Dank für die Antworten. Ich hab jetzt ein besseres Gefühl.

Aber noch eine Frage: Im September laufen die Campingplätze auch ohne Corona meißt auf "Sparflamme". Muss man jetzt damit rechnen, dass die Platzbetreiber die Plätze schon früher schließen?

Viele Grüße,
Andreas



numbercruncher
Beiträge: 39
Registriert: 14. Juni 2020 15:50
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von numbercruncher »

Ob Cplätze früher schliessen ist sicher sehr unterschiedlich. Je nach Region und Ausrichtung des Campingplatzes gab es wohl gravierende Unterschiede in der Auslastung. Ich habe fast an jedem Cplatz mit den Leuten an der Rezeption gequatscht. Die Cplätze, die sich mehr auf ausländische Gäste spezialisiert hatten, hatten die grössten Einbussen. Insofern würde ich vorher immer anrufen, um auf Nummer Sicher zu gehen.



Atlantis
Beiträge: 2
Registriert: 9. September 2020 15:12
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Atlantis »

Wir überlegen noch, ob wir im Oktober nach Bohuslän fahren oder nicht, von hier aus ist der schwedische Umgang mit Corona schwer einzuschätzen.

Ich würde gern von Euch wissen, wie die Fährgesellschaften (speziell Stena: Kiel Göteborg) mit der Corona-Situation umgehen. Im Internet heisst es, sie fahren mit halber Belegung. Trotzdem habe ich aus den letzten Jahren ein wahnsinniges Gedränge nach dem Anlegen (der "Run" auf das Autodeck) in Erinnerung. In Zeiten von Abstand eigentlich undenkbar.

Sind da irgendwelche Vorkehrungen getroffen worden? Wie läuft das genau auf den Fähren ab? (z.B. auch im Shop, in den Restaurants)

LG Gaby



Benutzeravatar
bärchen
Beiträge: 69
Registriert: 9. August 2009 13:28
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von bärchen »

Hallo Gaby,

auf der Seite von Stena Line einfach auf SICHER REISEN gehen. Dort steht alles, was Du wolltest wissen.

Grüße
bärchen



Norbi54
Beiträge: 13
Registriert: 29. April 2018 08:51
Hat sich bedankt: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Norbi54 »

Wir sind am 19. Juni Kiel - Göteborg und am 25. Juli Göteborg - Kiel gefahren.
Auch wir hatten Bedenken, es war ja schließlich Hochsaison. Aber es war total entspannend. Und ich bin sicher, dass im Oktober noch wesentlich weniger Betrieb sein wird, - obwohl, die Reiseeinschränkungen für die Schweden gelten ja nicht mehr, also schwer einzuschätzen.
Egal, es war alles gut organisiert. Außer einigen Deutschen trägt auf den (schwedischen) Fähren kaum jemand einen Mundschutz, aber die Abstände wurden eingehalten, auch auf den Gängen und Treppen, sowie in den Restaurants am Abend und beim Frühstück.
Statt offenes Büffet gibt es am Abend ein 3-Gängemenü mit jeweils 2 Varianten zur Wahl, z. B. Lachs oder Roastbeef - Fisch oder Fleisch - Kuchen oder Creme.
Nur jeder 2. Tisch darf genutzt werden, das Essen wird nach Wahl gereicht vom Personal, welches geschützt hinter Plexi-Glasscheiben steht.
Bei Abholung der Speisen ist auf Abstand zu achten, ebenso bei der Getränkewahl in Selbstbedienung.
Ähnlich ist es organisiert beim Frühstück - Abholung der ausgesuchten Artikel wie zuvor beschrieben, dto. die Getränke.
Vor der Ankunft wird man über Lautsprecher gebeten so lange in der Kabine zu bleiben, bis man aufgerufen wird, bzw. bis das jeweilige Autodeck aufgerufen wird - so entstehen auch hier keine Staus, die sonst entstehen, wenn die Leute zu früh auf den Treppen stehen und auf das Öffnen der Türen warten.
Ach so, vor dem Eingang des Bordshops stehen Mitarbeiter, die auf das Aufkommen der Kunden achten und diese nur in entsprechend begrenzter Anzahl einlassen.
So läuft alles ruhig und gesittet ab.
Keine Angst, Anfahrt genießen - in Schweden selbst läuft alles genauso entspannt ( zumindest auf dem Land, Großstädte meiden wir ).
Die Schweden verhalten sich diszipliniert, halten in der Regel auch die Abstände ein. Ob es solche Demonstrationen wie bei uns gibt mit tausenden von Menschen ohne jeglichen Schutz, kann ich mir kaum vorstellen. Ich lese täglich die schwedischen Nachrichten, so etwas in der Form kommt dort wohl nicht vor.
Aber Vorsicht - wegen der nicht vorhandenen Maskenpflicht vergisst man schnell mal den Ernst der Lage. :?

Schönen Urlaub.

LG Norbert



Benutzeravatar
michaelch
Beiträge: 980
Registriert: 25. März 2010 23:12
Wohnort: sachsen
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von michaelch »

Wir überlegen noch, ob wir im Oktober nach Bohuslän fahren oder nicht, von hier aus ist der schwedische Umgang mit Corona schwer einzuschätzen.

Ich würde gern von Euch wissen, wie die Fährgesellschaften (speziell Stena: Kiel Göteborg) mit der Corona-Situation umgehen. Im Internet heisst es, sie fahren mit halber Belegung. Trotzdem habe ich aus den letzten Jahren ein wahnsinniges Gedränge nach dem Anlegen (der "Run" auf das Autodeck) in Erinnerung. In Zeiten von Abstand eigentlich undenkbar.

Sind da irgendwelche Vorkehrungen getroffen worden? Wie läuft das genau auf den Fähren ab? (z.B. auch im Shop, in den Restaurants)

LG Gaby

In Zeiten von Abstand eigentlich undenkbar.- wer soviel Panik schiebt sollt besser zu Hause bleiben

ich hab in 3 wochen schweden besser ohne maske und mit etwas abstand gelebt als in den so reglementierten deutschland...und ich lebe und bin glücklich....gruß vom michaelch



numbercruncher
Beiträge: 39
Registriert: 14. Juni 2020 15:50
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von numbercruncher »

Ich kann nur auf die aktuellen Zahlen in Schweden verweisen. Weit besser als in den offiziellen ""Risikogebieten"" in Europa. Sogar ohne die Zahlen in Kontext zu Testzahlen zu stellen.

Entspannt euch. Wir hatten eine wunderbare Zeit in Schweden Anfang August.

https://experience.arcgis.com/experienc ... 87457ed9aa
Zuletzt geändert von numbercruncher am 10. September 2020 20:12, insgesamt 1-mal geändert.



Atlantis
Beiträge: 2
Registriert: 9. September 2020 15:12
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Atlantis »

Wenn ich Panik hätte, wäre der Urlaub bereits abgesagt. Es ging darum, von Menschen, die in den letzten Monaten dort waren, zu erfahren, wie sie die Situation erlebt haben. Infektionszahlen und offizielle Homepages sind eine Sache, persönliche Eindrücke eine andere.

Insofern Danke an Norbert für die ausführliche und informative Antwort.



numbercruncher
Beiträge: 39
Registriert: 14. Juni 2020 15:50
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von numbercruncher »

Persönlicher Eindruck: Alles sehr entspannt.



Skandinavienfreund
Beiträge: 145
Registriert: 12. Juli 2013 08:36
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von Skandinavienfreund »

Die "Ergebnisse" haben sich ja nun auch wirtschaftsfreundlich entwickelt. Nur noch 5 Tage Carantäne in D. Wie entwickelt es sich denn in Schweden?
Ich hörte davon das auf div. Campingplätzen mittlerweile vorausgesetzt wird eine Corona- Warnapp pro Besucher, die mind 10 Tage vor Anreise installiert und aktiviert zu haben, an sonsten kein Zutrittsrecht. Und wer kein Handy besitzt, der hat halt pech gehabt und darf nicht mit.
Ist sowas aus Schweden auch schon bekannt? Gibt es eine Handymitführpflicht oder irgendetwas diesbez. zu beachten?
Es steht nicht alles auf den ofiziellen Seiten der Regierungen und im www finde ich auch nicht all zu viel dazu.


Skandinavienfreund
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.

numbercruncher
Beiträge: 39
Registriert: 14. Juni 2020 15:50
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von numbercruncher »

So weit ich weiss gibt es nicht mal eine Warnapp in Schweden. Das Cplätze die verlangen würden höre ich zum 1sten Mal. In den 3 Wochen im August, in denen ich in S fast 3500km unterwegs war habe ich das weder gesehen, noch gehört.



milli
Beiträge: 181
Registriert: 19. Juli 2018 16:01
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von milli »

Man zahlt zwar seinen Parkplatz in den Städten mit allen möglichen Apps, aber eine WarnApp gibt es nicht, weil man Bedenken beim Datenschutz hat.



Benutzeravatar
michaelch
Beiträge: 980
Registriert: 25. März 2010 23:12
Wohnort: sachsen
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal
Kontaktdaten:

Re: Schwedenurlaub 2020 - Wie geht ihr mit Corona um?

Beitrag von michaelch »

Skandinavienfreund hat geschrieben:
10. September 2020 10:52
Die "Ergebnisse" haben sich ja nun auch wirtschaftsfreundlich entwickelt. Nur noch 5 Tage Carantäne in D. Wie entwickelt es sich denn in Schweden?
Ich hörte davon das auf div. Campingplätzen mittlerweile vorausgesetzt wird eine Corona- Warnapp pro Besucher, die mind 10 Tage vor Anreise installiert und aktiviert zu haben, an sonsten kein Zutrittsrecht. Und wer kein Handy besitzt, der hat halt pech gehabt und darf nicht mit.
Ist sowas aus Schweden auch schon bekannt? Gibt es eine Handymitführpflicht oder irgendetwas diesbez. zu beachten?
Es steht nicht alles auf den ofiziellen Seiten der Regierungen und im www finde ich auch nicht all zu viel dazu.
Hörte ist eben nicht Wissen.... und von den was da oben in den Post steht ist alles nur gelogen....also was soll diese Panikmache mancher Deutschen die vor lauter angst lieber zu Hause hinterm Ofen sitzen ???

gruß vom michaelch.. 8000km schweden ohne irgendwas.. und ich lebe noch immer



Antworten

Zurück zu „Allgemeines, Fragen und Tipps zum Thema Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste