Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Antworten
Ina9
Beiträge: 2
Registriert: 9. Mai 2021 18:38
Kontaktdaten:

Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Beitrag von Ina9 »

Hallo ihr Lieben,

in 2 Jahren soll es so weit sein. ich möchte ins wunderschöne Schweden ziehen. Natürlich mache ich mir jetzt schon vieeele Gedanken. Ich habe auch schon versucht, meine Fragen durch Recherche in Foren, etc. zu beantworten, aber leider finde ich dieses Thema tatsächlich sehr kompliziert.

Ich möchte in Schweden natürlich gerne einen Job und ein Haus kaufen. Das Haus kann aber durchaus ein paar Monate warten, fürs erste kann ich bei Bekannten wohnen. Also Wohnsitz habe ich direkt.

Nun verstehe ichs ja so, dass ich für alles eine Personennummer brauche, diese aber nur erhalte wenn ich schon dort wohn und einen Job habe?

Nun habe ich gelesen, dass am Anfang auch eine Samordningsnummer reicht. Da ich ja natürlich gerne hätte, dass zwischen meinem alten Job hier und meinem neuen Job in Schweden so wenig Zeit wie möglich liegt, frage ich mich, was hierfür die Voraussetzungen sind. Kann man diese schon beantragen, wenn man noch nicht in Schweden gemeldet ist?
Gleichzeitig würd ich nochmals gerne wissen, ob ich mit der Samordningsnummer dann auch alles machen kann, wie eben Job, Konto eröffnen, Auto kaufen (Auto habe ich schon, aber dieses soll - da schon so alt - nicht mehr umgemeldet werden),.... Und sobald ich dann einen Job habe kann ich dann die Personennummer beantragen oder? Oder muss ich dann - wie ich auch schon gelesen habe - erstmals eine Weile dort wohnen? Wenn ja frage ich mich noch, ob ich mit der Samordningsnummer einen Kredit beantragen kann. Eigenkapital für den Hauskauf habe ich, aber ohne Kredit gehts halt doch nicht...

Ich freue mich sehr über jede hilfreiche Antwort und bedanke mich schonmal im Voraus :)

Liebe grüße und noch einen schönen Sonntag!


Advertisement
Benutzeravatar
CarlJohann
Beiträge: 184
Registriert: 26. Mai 2020 17:41
Wohnort: Småland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Beitrag von CarlJohann »

Moin,

skatteverket.se, da ist das, auch in Englisch eigentlich alles erklärt.

Sammordningsnummer
Autokaufen und anmelden geht auch mit Sammordningsnummer
kaufst du beim Händler, kann er das beantragen
Konto-Basiskonto auf Guthaben auf alle Fälle
Kredit halte ich für unwahrscheinlich

P-Nummer
Arbeitsvertrag 1Jahr gültig und Adresse reicht
oder ausreichende Mittel oder Unternehmen gründen

Ich würde damit aber noch warten, wer weiß denn heute schon, wie das alles in 2 Jahren aussieht.

Trotzdem viel Spaß und
Vällkommen

-


Benutzeravatar
Condor
Beiträge: 74
Registriert: 10. November 2012 19:17
Danksagung erhalten: 5 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Beitrag von Condor »

Bzgl Auto und ummelden: principiell reicht es alle 3 Monate das Auto ueber due schwedisch Grenze zu fahren um erneut die 3 Monate ausnutzen zu können, die das auto in Schweden mit ausländischem kennzeichen fahren darf. Die Versicherung weiß ja nicht wie lange du im Urlaub bist. Also kann man wenn man es mit dem gewissen vereinbaren kann, ewig mit ausländischem kennzeichen in Schweden rumfahren. Will sagen, fahr mit dem alten Auto rueber und bei Gelegenheit besorgst du dir ein neues Auto. Importieren kostet ca 300 euro wenn ich das recht erinnere. Auch nicht die welt, evtl lohnt sich das trotz des alters von deinem Auto.


Skandinavienfreund
Beiträge: 181
Registriert: 12. Juli 2013 08:36
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Beitrag von Skandinavienfreund »

Condor hat geschrieben: 12. Juni 2022 16:59 Bzgl Auto und ummelden: principiell reicht es alle 3 Monate das Auto ueber due schwedisch Grenze zu fahren um erneut die 3 Monate ausnutzen zu können, die das auto in Schweden mit ausländischem kennzeichen fahren darf.


Also kann man wenn man es mit dem gewissen vereinbaren kann, ewig mit ausländischem kennzeichen in Schweden rumfahren. Will sagen, fahr mit dem alten Auto rueber und bei Gelegenheit besorgst du dir ein neues Auto. Importieren kostet ca 300 euro wenn ich das recht erinnere. Auch nicht die welt, evtl lohnt sich das trotz des alters von deinem Auto.
Je nach dem wie dein familärer Status ist, da besteht ja auch die Möglichkeit, bis zu einem Jahr, als Berufspendler gemeldet zu sein. Da gibt es sogar noch finanzielle Bezuschussung wenn es einen triftigen Grund gibt den Deutschen Standort vorerst noch behalten zu müssen. Z. B. Kinder und Familie.
Einen Nachweis der Fahrten muß nicht erbracht werden.
(Dieses berichtete mir mal ein Auswanderer vor ca. 5 Jahren)

Außerdem ist ein regelmäßiges auffüllen des Genussmittelbestandes auch mal gut.

Wenn Du noch Leute in Deutschland hast, dann melde doch das Auto über die an und lass alles hier weiter laufen. So bleibt es legal gemeldet.
Hier bei uns machen das vor allem die Russen und Polen so.
Da laufen die Autos über Eltern, Tanten, Oma und co.
Das macht hier ganzschön Probleme bei leichten Unfällen. Da muß man dann mal versuchen irgendwas von deren Versicherungen zu kriegen. Die lachen uns aus. Allerdings ist der ganze Schriftverkehr dann ja auch mit dem Versicherungsträger zu klären und nicht mit dem ortsansässigen Unfallfahrer/in.


Mit der Zeit sehe ich persönlich es aber schon Angebracht sich dem Hauptwohnsitz anzupassen und entsprechend den jeweiligen Regeln zu folgen. Da geht es dann nicht immer nur darum sich ausschließlich im Rechtlichen Rahmen zu bewegen.
Ich sehe ein bis anderthalb Jahre noch als vertretbar. In der Zeit wird sich entscheidendes getan haben ob man im Land bleiben wird oder nicht. Aber dies ist mein Zeitfenster. :-flagg


Skandinavienfreund
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.
t.klebi
Beiträge: 496
Registriert: 27. Juni 2007 14:29
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Beitrag von t.klebi »

Skandinavienfreund hat geschrieben: 13. Juni 2022 09:29 Das macht hier ganzschön Probleme bei leichten Unfällen. Da muß man dann mal versuchen irgendwas von deren Versicherungen zu kriegen. Die lachen uns aus.
Diese bösen Russen und Polen. 8)

Im selben Atemzug mit der Kritik, gibst du aber den Tipp, dieses Verfahren als Deutscher in Schweden ebenfalls anzuwenden. :pfeif:
Quod licet iovi, non licet bovi. :lol:


33981
Beiträge: 5
Registriert: 14. Januar 2019 18:57
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Beitrag von 33981 »

bei transportstyrelsen und skatteverket steht eindeutig, dass das KFZ dort registriert und versichert sein muss, wo es überwiegend genutzt wird. Hat überhaupt nichts mit dem Halter und dessen Wohnort zu tun. Wenn die entsprechende Versicherung davon Wind bekommt, wird das auch nichts mit dem Versicherungsschutz im Leistungsfall.

Ein KFZ ist innerhalb von 14 Tagen nach dem Umzug in Schweden anzumelden. Warum sich schon nach 2 Wochen im neuen Gastland strafbar machen. Die Motivation dazu zeugt nicht von Respekt gegenüber den neuen Mitmenschen und deren Regeln.


Skandinavienfreund
Beiträge: 181
Registriert: 12. Juli 2013 08:36
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Kontaktdaten:

Re: Umzug nach Schweden - Personennummer... Wie/Was/Wo?

Beitrag von Skandinavienfreund »

t.klebi hat geschrieben: 13. Juni 2022 09:52 Diese bösen Russen und Polen. 8)

Im selben Atemzug mit der Kritik, gibst du aber den Tipp, dieses Verfahren als Deutscher in Schweden ebenfalls anzuwenden. :pfeif:
Quod licet iovi, non licet bovi. :lol:
Nein, nicht böse. Da gibt es ganz andere schwarze Schafe.
Gewerbliche Ostblock-Spediteure beispielweise, die ihre LKW s hier im Lande bis aufs letzte rollen lassen und das ohne notwendiger Wartungen.

Die nutzen halt nur aus was möglich ist. Wie man das mit seinem eigenen Gewissen vereinbart ... nun ja.
iuribus omnibus :)

Soweit die Fahrzeugsicherheit das auch noch hergibt, sehe ich für mich eine Übergangszeit bis zu anderthalb Jahren schon noch als Vertretbar.

Eine Kfz Anmeldung in Schweden kostet ja nun auch mal etwas mehr.


Skandinavienfreund
Wenn's alte Jahr erfolgreich war, dann freue dich aufs neue. Und war es schlecht, ja dann erst recht.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste